9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

11 Kundenbewertungen

Die Toten von Rügen Eine Terrorwarnung erschüttert Rügen. Offensichtlich gibt es einen Hinweis, dass ein Anschlag auf die Störtebeker-Festspiele geplant sein könnte. Die Anspannung ist groß, doch alle Ermittlungen gegen einen Hotelbetreiber verlaufen im Sand. Nur bei Romy Beccare bleibt ein mulmiges Gefühl zurück. Warum will jemand die Polizei in Alarmbereitschaft versetzen? Steckt vielleicht etwas anderes dahinter? Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf mysteriöse Vermisstenfälle: Vor Jahren sind zwei junge Mädchen spurlos auf Rügen verschwunden. Ein neuer Fall für Kommissarin Romy Beccare - fieberhafte Ermittlungen an der Ostsee…mehr

Produktbeschreibung
Die Toten von Rügen
Eine Terrorwarnung erschüttert Rügen. Offensichtlich gibt es einen Hinweis, dass ein Anschlag auf die Störtebeker-Festspiele geplant sein könnte. Die Anspannung ist groß, doch alle Ermittlungen gegen einen Hotelbetreiber verlaufen im Sand. Nur bei Romy Beccare bleibt ein mulmiges Gefühl zurück. Warum will jemand die Polizei in Alarmbereitschaft versetzen? Steckt vielleicht etwas anderes dahinter? Bei ihren Nachforschungen stößt sie auf mysteriöse Vermisstenfälle: Vor Jahren sind zwei junge Mädchen spurlos auf Rügen verschwunden.
Ein neuer Fall für Kommissarin Romy Beccare - fieberhafte Ermittlungen an der Ostsee
  • Produktdetails
  • Aufbau Taschenbücher Bd.3292
  • Verlag: Aufbau Tb
  • Artikelnr. des Verlages: 656/33292
  • 3. Aufl.
  • Seitenzahl: 320
  • Erscheinungstermin: 17. März 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 190mm x 116mm x 27mm
  • Gewicht: 257g
  • ISBN-13: 9783746632926
  • ISBN-10: 3746632927
  • Artikelnr.: 46992415
Autorenporträt
Katharina Peters, Jahrgang 1960, schloss ein Studium in Germanistik und Kunstgeschichte ab. Sie ist passionierte Marathonläuferin und lebt heute als freie Autorin am Rande von Berlin.
Rezensionen
» Atmosphärische Schilderungen der Insel Rügen, Rückblicke auf die DDR-Vergangenheit ohne Verklärung und eine spannende Handlung: Katharina Peters hat alles richtig gemacht. « dpa 20170622