-20%
11,99 €
Bisher 14,99 €**
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 14,99 €**
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 14,99 €**
-20%
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 14,99 €**
-20%
11,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

44 Kundenbewertungen


Heiligabend in Hudiksvall, Nordschweden: Henna öffnet dem Weihnachtsmann die Tür, der ihre beiden Kinder überraschen soll. Doch es ist nicht ihr Ehemann in Verkleidung, sondern ihr Mörder. Er drängt sie ins Haus und streckt sie mit mehreren Schüssen nieder. Sie stirbt vor den Augen ihrer Kinder. Kriminalinspektor Johan Rokka ist nach zwanzig Jahren in Stockholm gerade erst in seine alte Heimatstadt zurückgekehrt und übernimmt die Mordermittlung. Es ist ein schwerer Start, denn Henna war die Frau seines alten Schulfreunds Måns. Im Kreis der Verdächtigen sind Freunde von früher. Dann geschieht…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.64MB
Produktbeschreibung
Heiligabend in Hudiksvall, Nordschweden: Henna öffnet dem Weihnachtsmann die Tür, der ihre beiden Kinder überraschen soll. Doch es ist nicht ihr Ehemann in Verkleidung, sondern ihr Mörder. Er drängt sie ins Haus und streckt sie mit mehreren Schüssen nieder. Sie stirbt vor den Augen ihrer Kinder. Kriminalinspektor Johan Rokka ist nach zwanzig Jahren in Stockholm gerade erst in seine alte Heimatstadt zurückgekehrt und übernimmt die Mordermittlung. Es ist ein schwerer Start, denn Henna war die Frau seines alten Schulfreunds Måns. Im Kreis der Verdächtigen sind Freunde von früher. Dann geschieht ein zweiter Mord. Kennt Rokka den Mörder bereits? Ist er der nächste auf seiner Liste? »Ein herausragender Krimi!« Svenska Dagbladet »Sehr glaubhaft und fesselnd geschrieben. Immer wieder kommen neue unerwartete Ereignisse zutage. Hervorragend!« Magazin Köllefornia

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: HarperCollins
  • Seitenzahl: 416
  • Erscheinungstermin: 03.09.2018
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783959677684
  • Artikelnr.: 49369929
Autorenporträt
Ullberg Westin, Gabriella
Gabriella Ullberg Westin stammt aus der nordschwedischen Stadt Hudiksvall, wo auch ihre Protagonisten leben. Sie studierte Modedesign und Kommunikation und arbeitete für eine der größten Telefongesellschaften Schwedens, bevor sie sich vollzeit dem Schreiben widmete. Sie lebt heute in Stockholm, ist verheiratet mit einem Polizisten und Mutter von zwei Kindern.
Krimi des Monats Dezember 2019
Gabriella Ullberg Westin: Der Schmetterling

Es ist Heiligabend in Hudiksvall, einer schwedischen Kleinstadt am Bottnischen Meerbusen. Seit Stunden wartet Henna Pedersen auf ihren Mann Måns Sandin, der versprochen hatte, rechtzeitig zur Bescherung als Weihnachtsmann verkleidet vor der Tür zu stehen. Entsprechend ungeduldig sind ihre beiden Kinder, die sich nur noch halbwegs vom jährlichen Disney-Feiertagsprogramm im Fernsehen ablenken lassen. Als es endlich klingelt und Henna die Tür öffnet, schlägt ihre gespannte Erwartung in panische Angst um. Es ist nicht ihr Mann, der da in rotem Kostüm und mit weißem Bart vor ihr steht. Und doch klingt seine Stimme unheimlich vertraut. Bald darauf ist das Haus voller Polizei. – Denn als Måns Sandin später als geplant nach Hause gekommen war, hatte er Henna im Bad gefunden – erschossen auf den Fliesen liegend.

Pelle Almén von der lokalen Polizeiwache hat nun alle Hände voll zu tun: Obwohl ein Großteil seiner Teams im Weihnachtsurlaub weilt, müssen die Spuren gesichert werden. Die zum Glück unverletzten, aber unter Schock stehenden Kinder brauchen Betreuung, und nicht zuletzt muss dieser Mord so lange wie möglich geheim gehalten werden. Denn Måns Sandin zählt als Fußballer, der es bis in die Serie A nach Italien geschafft hatte, zu den bekanntesten Sportlern Schwedens und bildete mit Henna ein beliebtes Prominentenpaar. In dieser Situation kommt es einem wahren Geschenk gleich, dass ein ehemaliger Kollege Alméns gerade zurück in seine Heimatstadt gezogen ist. Innerhalb von 20 Jahren hatte es Johan Rokka in Stockholm bis zum Kriminalinspektor gebracht. Nun wechselte er überraschend nach Hudiksvall und wird noch vor seinem offiziellen Dienstbeginn auf den spektakulären Mordfall angesetzt. Dies macht nicht nur Sinn, weil Rokka als notorischer Junggeselle keine Rücksicht auf eine Familie und die zwangsläufigen weihnachtlichen Rituale nehmen muss. Er ist mit den Menschen in der gerade einmal 16.000 Einwohner zählenden Stadt bestens vertraut. Mit Måns Sandin hat er einst im selben Verein Fußball gespielt. Und so werden Rokkas Ermittlungen auch zu einer sehr persönlichen Reise in die Vergangenheit, die so manche schmerzhafte Erinnerung wachruft.

Geschickt verknüpft Gabriella Ullberg Westin in diesem ersten Teil ihrer Johan-Rokka-Reihe viele menschliche Schicksale. Im Zuge seiner Ermittlungen verschlägt es den erfahrenen, aber bisweilen verbittert wirkenden Kriminalisten dabei nicht nur in die recht exotische Welt der schwedischen Pferdewetten. Auch in der Fashion-Metropole Florenz macht er sich auf Spurensuche – durch Fußballerkreise und die schillernde Modebranche. Für Rokka, der gern mal auf sein schwedisches Zuhause schimpft, weil es dort „sechs Monate im Jahr Eiskristalle“ regnen würde, wird dieser Schauplatzwechsel in den toskanischen Vorfrühling zu einer willkommenen Abwechslung.

Dem Publikum wiederum macht „Der Schmetterling“ auf vielerlei Weise Lust auf die Fortsetzung „Der Läufer“ sowie den Ende Januar 2020 erscheinenden dritten Teil der Rokka-Reihe: In „Der Todgeweihte“ bekommt es die Polizei von Hudiksvall mit einem Mord auf offener Straße zu tun. Als bald darauf die Frau seines Cousins auf dem Weg nach Schanghai verschwindet, wo sie eine millionenschwere Erfindung vorstellen wollte, sieht sich Johan Rokka einmal mehr mit einem Fall konfrontiert, der ihm persönlich nahegeht und ihn gleichzeitig in den fernen, wärmeren Süden führt. Alles zum Krimi des Monats
Ermittlerporträt
Ermittlerporträt Johan Rokka

Kriminalinspektor Johan Rokka ist um die 40 Jahre alt und weist bereits etliche Symptome einer handfesten Midlife-Crisis auf. Nachdem er in Stockholm eine beachtliche Karriere hingelegt hatte, zog er zurück in seine Heimatstadt Hudiksvall – 300 Kilometer von der schwedischen Hauptstadt entfernt. Über die wahren Gründe dieses Ortswechsels hüllt er sich in Schweigen. Ein Herzenswunsch scheint ihm damit allerdings nicht in Erfüllung gegangen zu sein. Während er offenbar mühelos an seinen früheren Freundes- und Bekanntenkreis anschließt und mit alten Kumpels vom Fußballverein um die Häuser zieht, behandelt er sein neues Team auf der örtlichen Polizeiwache missmutig bis herablassend und eckt regelmäßig bei seiner strengen Chefin Ingrid Bengtsson an. Privat gibt der zweifellos charismatische Typ den überzeugten Single, der Fernsehabende mit gelieferter Pizza und seinem besten Freund jeder verbindlichen Beziehung vorzieht.

Wohl um sein schütter werdendes Haar geheim zu halten, hat sich Rokka den Schädel glattrasiert. Seinen Bartwuchs behandelt er hingegen eher nachlässig. Überhaupt scheint er nicht unbedingt Wert auf ein attraktives Äußeres zu legen. Trotzdem nutzt er jede Gelegenheit, um zu flirten und vor allem wesentlich jüngere Frauen für kurzlebige Bettgeschichten zu erobern. Als Wendepunkt in seinem Leben erscheint das Verschwinden seiner großen Jugendliebe Fanny, die zuletzt auf ihrer gemeinsamen Abiturfeier gesehen wurde. Eine Leiche wurde nie gefunden. Es steht zu vermuten, dass dieser tragische Verlust Rokkas Berufswahl und wohl auch seiner späten Rückkehr nach Hudiksvall zugrunde liegt.

Zum Glück lockt die neue Kollegin, Kriminaltechnikerin Janna Weissmann, Rokka hin und wieder aus der Reserve. Und im dritten Band eröffnet auch eine verstärkte Bindung zu Silje, der fünfjährigen Tochter eines Cousins, einen weiteren Zugang zu diesem an sich eher verschlossenen Charakter. Die Chancen stehen also nicht schlecht, dass Johan Rokka in seiner alten Heimat nicht nur beruflich wieder zu großer Form auflaufen wird.

Gabriella Ullberg Westin hat Johan Rokka nicht von Ungefähr zum Helden ihrer Krimireihe gewählt. Während jedes gelüftete Geheimnis aus seiner Vergangenheit ein weiteres Puzzlestück liefert, tauchen zugleich immer neue Rätsel auf, die das Entschlüsseln der Persönlichkeit dieses eigenwilligen Ermittlers zu einer geradezu kriminalistischen Herausforderung für seine Leser*innen machen. Je mehr er zulässt, dass sich auch seine tief verborgenen Gefühle einen Weg durch die harte Polizistenschale bahnen, desto schneller wird er sich von einer anfangs eher polarisierenden Figur zu einem echten Liebling der Fangemeinde skandinavischer Krimis entwickeln.