Blutzeuge / Jane Rizzoli Bd.12 (eBook, ePUB) - Gerritsen, Tess
Zur Bildergalerie
-9%
9,99 €
Bisher 10,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 10,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 10,99 €**
-9%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 10,99 €**
-9%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln


  • Format: ePub

16 Kundenbewertungen


Sie haben das Böse gesehen - und er lässt sie mit ihrem Blut zahlen. In Boston wird die Leiche einer jungen Frau gefunden - in der offenen Handfläche liegen ihre Augäpfel. Die Verstümmelung geschah post mortem, wie bei der Obduktion eindeutig festgestellt wird. Doch die genaue Todesursache bleibt unklar. Kurze Zeit später taucht die Leiche eines Mannes auf - Pfeile ragen aus seinem Brustkorb, die ebenfalls erst nach seinem Tod dort platziert wurden. Beide wurden Opfer desselben Täters, ansonsten scheint es keine Verbindung zwischen ihnen zu geben. Detective Jane Rizzoli von der Bostoner…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.29MB
Produktbeschreibung
Sie haben das Böse gesehen - und er lässt sie mit ihrem Blut zahlen. In Boston wird die Leiche einer jungen Frau gefunden - in der offenen Handfläche liegen ihre Augäpfel. Die Verstümmelung geschah post mortem, wie bei der Obduktion eindeutig festgestellt wird. Doch die genaue Todesursache bleibt unklar. Kurze Zeit später taucht die Leiche eines Mannes auf - Pfeile ragen aus seinem Brustkorb, die ebenfalls erst nach seinem Tod dort platziert wurden. Beide wurden Opfer desselben Täters, ansonsten scheint es keine Verbindung zwischen ihnen zu geben. Detective Jane Rizzoli von der Bostoner Polizei steht vor einem Rätsel, bis eine Spur sie zu einem Jahrzehnte zurückliegenden Fall von Misshandlungen in einem katholischen Kinderhort führt ...

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 416
  • Erscheinungstermin: 20.11.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641211578
  • Artikelnr.: 47811457
Autorenporträt
Wenn die gelernte Ärztin Tess Gerritsen einen neuen Thriller vorlegt, sollte sich der Leser auf eine blutige Geschichte gefasst machen - denn Blut ist für die Autorin nach eigenen Worten "ein Stoff, der mich nie in Ruhe gelassen hat". Und so sind Gerritsens Romane wirklich nichts für schwache Nerven, dafür aber atemlos spannend von der ersten Seite an, mit genauen medizinischen Details gespickt und von größter psychologischer Glaubwürdigkeit. Die asiatisch-amerikanische Schriftstellerin Tess Gerritsen wurde in San Diego, Kalifornien, geboren, studierte Medizin in San Francisco und arbeitete nach dem Examen im Jahr 1979 als Internistin in Honolulu. Schon als Kind schrieb sie gern und ließ ihrer blühenden Fantasie dabei freien Lauf. Erst im Mutterschaftsurlaub hatte sie dann wirklich Zeit zum Schreiben - und gewann auf Anhieb bei einem Wettbewerb des Honolulu Magazine mit einer Kurzgeschichte den ersten Preis. 1987 veröffentlichte sie "Der Anruf kam nach Mitternacht", den ersten von neun so genannten "Romantic Thrillers". Mit "Kalte Herzen", ihrem ersten Medizinthriller, kam 1996 auch der internationale Erfolg. Das Buch stand umgehend auf der Bestsellerliste der New York Times und wurde in 20 Sprachen übersetzt. Paramount (DreamWorks) kaufte die Filmrechte.

Das meint die buecher.de-Redaktion:Kaum zu glauben, dass jemand, der in einer Tanzband Geige spielt und mit Hingabe den heimischen Garten pflegt, eine so düstere Fantasie hat...
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Im TV hat das Kriminalistenduo "Rizzoli & Isles" seine Ermittlungen in Boston nach insgesamt sieben Staffeln eingestellt. Das aber hält die kalifornische Bestsellerautorin Tess Gerritsen nicht davon ab, ihre Serie um Detective Jane Rizzoli und Pathologin Maura Isles fortzuschreiben. Ihr neuester Fall führt die beiden Freundinnen zunächst zu einem bizarren Leichenfund. Die ermordete Filmemacherin mit einer Vorliebe fürs Horrorgenre hält "zwei grausige Murmeln" in ihren Händen: ihre eigenen Augäpfel. Die Suche nach dem Täter führt das Ermittlerteam weit zurück in die Vergangenheit, zu Missbrauchsfällen in einem katholischen Kinderhort. Wer jetzt abwinkt und den Rest der Geschichte schon zu wissen glaubt, sollte sich Gerritsens "Blutzeuge" doch besser bis zum Ende anhören. Tatsächlich nämlich hält die Story noch so manche Überraschung parat. Dynamisch, geradlinig und mit dem gewissen Kaminfeuer-Etwas setzt Geke die Geschichte um. Lediglich die Männerstimmen geraten ihr eine Spur zu schmierig. Britta Steffenhagen spricht eines der einst misshandelten Mädchen und ergänzt Gekes mitreißenden Vortrag mit einer unkonventionellen, frechen, nur manchmal fast zu rotzigen Tonlage.

© BÜCHERmagazin, Stefan Volk (smv)
"Die psychischen Prozesse, die ihre Figuren durchlaufen, die unterschiedlich interpretierte Frage nach Schuld und Sühne sowie die Verbundenheit ihrer beiden Heldinnen, die sich zwischen Reiberei und Harmonie bewegen, machen den ausgeklügelten Fall glaubwürdig und trotz aller Härte absolut lesenswert." Frauke Kaberka / dpa
Im TV hat das Kriminalistenduo "Rizzoli & Isles" seine Ermittlungen in Boston nach insgesamt sieben Staffeln eingestellt. Das aber hält die kalifornische Bestsellerautorin Tess Gerritsen nicht davon ab, ihre Serie um Detective Jane Rizzoli und Pathologin Maura Isles fortzuschreiben. Ihr neuester Fall führt die beiden Freundinnen zunächst zu einem bizarren Leichenfund. Die ermordete Filmemacherin mit einer Vorliebe fürs Horrorgenre hält "zwei grausige Murmeln" in ihren Händen: ihre eigenen Augäpfel. Die Suche nach dem Täter führt das Ermittlerteam weit zurück in die Vergangenheit, zu Missbrauchsfällen in einem katholischen Kinderhort. Wer jetzt abwinkt und den Rest der Geschichte schon zu wissen glaubt, sollte sich Gerritsens "Blutzeuge" doch besser bis zum Ende anhören. Tatsächlich nämlich hält die Story noch so manche Überraschung parat. Dynamisch, geradlinig und mit dem gewissen Kaminfeuer-Etwas setzt Geke die Geschichte um. Lediglich die Männerstimmen geraten ihr eine Spur zu schmierig. Britta Steffenhagen spricht eines der einst misshandelten Mädchen und ergänzt Gekes mitreißenden Vortrag mit einer unkonventionellen, frechen, nur manchmal fast zu rotzigen Tonlage.