Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Claudias Bücherregal
Wohnort: Schleswig-Holstein
Über mich: Ich liebe Bücher und habe daher einen eigenen Bücherblog: http://claudias-buecherregal.blogspot.com
Danksagungen: 583 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 959 Bewertungen
Bewertung vom 17.02.2018
Sie riechen dich / Pheromon Bd.1 (1 MP3-CD)
Wekwerth, Rainer; Thariot

Sie riechen dich / Pheromon Bd.1 (1 MP3-CD)


gut

Der 17 jährige Jack lebt ein normales Teenagerleben in den USA. Er spielt Football und hängt mit Freunden ab. Eines Tages stellt er jedoch Veränderungen an sich fest. Er benötigt plötzlich seine Brille nicht mehr, schwierigste Matheaufgaben lösen sich nahezu von alleine und das Verwirrendste: er kann auf einmal Gefühle von Menschen riechen. Jack kann sich diese Veränderungen nicht erklären, erkennt aber schnell, dass er nicht der Einzige ist, der sich verändert hat, und dass dieses das Schicksal der ganzen Welt beeinflussen kann.

Klappentext und Cover haben nicht unbedingt dazu geführt, dass ich diese Geschichte kennenlernen wollte. Der Hauptgrund war, dass dieses Buch von Rainer Wekwerth (in Zusammenarbeit mit Thariot) geschrieben wurde und ich von Wekwerth schon zahlreiche Bücher gelesen habe und oft begeistert war.

Zunächst konnte mich die Geschichte packen. Sie hat dystopische Züge und spielt auf zwei Zeitebenen. Zum einen im Jahr 2018, wo ein Teenager namens Jack der Protagonist ist, die o. g. Veränderungen feststellt und damit erst einmal zurecht kommen muss. Die zweite Perspektive ist die Sicht des Arztes Travis, der im Jahre 2118 lebt. Die Welt hat sich weiterentwickelt -natürlich nicht nur zum Positiven- und Travis deckt eine Art Verschwörung auf und beginnt gegen eine massive Bedrohung der Menschheit zu kämpfen.

„Sie riechen dich“ ist der erste Teil der Jugendbuchtrilogie „Pheromon“. Lange erkennt man keinen Zusammenhang zwischen den beiden Zeitebenen. Bis kurz vor Schluss haben diese keinen Bezug zueinander und das fand ich etwas schade. Schlimmer fand ich jedoch die Entwicklung der Geschichte. Das Buch wird zu einem Sci-Fi-Roman, was nicht unbedingt in mein Beuteschema fällt und dann hat es noch ein bestimmtes Thema aufgegriffen, welches absolut nicht meins ist. Aus Spoilergründen kann ich dieses hier nicht erwähnen, aber hätte ich das vorher gewusst, hätte ich tatsächlich nicht zu dem Hörbuch gegriffen. Es gibt bestimmt genügend Hörer und Leser, die dieses Thema toll finden, meins war es leider nicht.

Mark Bremer liest das Buch und ich fand es sehr angenehm ihm zuzuhören. Gegen Ende wurde es jedoch etwas kompliziert der Story zu folgen, was aber an der Geschichte und nicht am Sprecher liegt. Die Ereignisse überschlagen sich etwas, sind kompliziert und abstrakt und da haben mich die Autoren verloren, so dass ich einige Kapitel zwei Mal gehört habe, und das Ende dadurch trotzdem nicht gelungen fand. Ob ich die Fortsetzung höre werde, hängt wahrscheinlich vom Klappentext des zweiten Bandes ab. Ich denke jedoch, dass der Sci-Fi-Anteil zunehmen und es deshalb für mich nicht sehr interessant sein wird.

Fazit: Der Schreibstil der beiden Autoren ist flüssig und angenehm. Der Beginn der Handlung war interessant aufgezogen, aber danach hat sich die Story leider in eine Richtung entwickelt, die ich thematisch nicht mag. Der erste Band der Pheromon-Reihe erhält von mir daher 3-3‚5 Sterne.

Audio: 1 mp3-CD, ca. 10h 40 min
Verlag: Rubikon Audioverlag; Auflage: Erstauflage (19. Januar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3945986591
ISBN-13: 978-3945986592

Bewertung vom 11.02.2018
Alle Meine Entchen.Allererste Kinderlieder
Diverse

Alle Meine Entchen.Allererste Kinderlieder


sehr gut

In dieser Rezension möchte ich das Buch "Alle meine Entchen Allererste Kinderlieder" zusammen mit der CD zum Buch besprechen.

Das Buch bietet 32 Lieder. Für jedes Lied steht eine Doppelseite zur Verfügung. Diese reicht aus für den Liedtext, die dazugehörigen Noten und großzügige Illustrationen.

Buch und CD beinhaltet u.a. Schlaflieder wie "Schlaf, Kindchen, schlaf", Geburtstagslieder wie "Geburtstagskonzert" oder andere Klassiker wie "Häschen in der Grube" oder "Laterne, Laterne". Leider sind auf der CD nur 24 der 32 Lieder enthalten. Das finde ich schade. Schöner wäre es gewesen, wenn auch auf der CD alle 32 Lieder einen Platz gefunden hätten. Von den 24 Liedern der CD kannte ich jedoch 19 Stück und zwar aus meiner eigenen Kindheit von vor ca. 30 Jahren. Die meisten Lieder sind somit wirkliche Klassiker und das war genau das, was ich gesucht hatte.

Ich finde es toll, dass man die Wahl hat, ob man zum Buch und/oder zur CD greifen möchte. So kann man das Buch nehmen, um die Lieder mit schönen Illustrationen dem Kind näher zu bringen und die Lieder selbst auf einem Instrument zu spielen oder zu singen. Die CD bietet hingegen eine gute Unterstützung, falls man selbst als Elternteil nicht besonders musikalisch ist. Außerdem können Kinder so auch alleine die Lieder hören oder sich davon in den Schlaf singen lassen. Die Lieder werden übrigens teilweise von Kindern, teilweise von Erwachsenen gesungen, und jedes Lied ist ein einzelner Track, so dass jedes Lied separat anspielbar ist oder auch einzelne Lieder in Dauerschleife gehört werden können.

Fazit: Die meisten Lieder im Buch/auf der CD sind für mich echte Klassiker und bieten eine tolle Mischung. Mir gefallen die Illustrationen im Buch und die Interpretationen der Lieder auf der CD. lch finde es lediglich schade, dass die CD zum Buch nur 3/4 der Lieder aus dem Buch beinhaltet. Kennt man das Buch und kauft sich danach noch die CD könnte die Enttäuschung groß sein, falls genau die Lieblingslieder nicht auf der CD enthalten sein sollten. Daher bekommt das Buch von mir 5 Sterne und die CD 4 Sterne.

Bewertung vom 11.02.2018
Alle meine Entchen. Allererste Kinderlieder
Oberdieck, Bernhard

Alle meine Entchen. Allererste Kinderlieder


ausgezeichnet

In dieser Rezension möchte ich das Buch "Alle meine Entchen Allererste Kinderlieder" zusammen mit der CD zum Buch besprechen.

Das Buch bietet 32 Lieder. Für jedes Lied steht eine Doppelseite zur Verfügung. Diese reicht aus für den Liedtext, die dazugehörigen Noten und großzügige Illustrationen.

Buch und CD beinhaltet u.a. Schlaflieder wie "Schlaf, Kindchen, schlaf", Geburtstagslieder wie "Geburtstagskonzert" oder andere Klassiker wie "Häschen in der Grube" oder "Laterne, Laterne". Leider sind auf der CD nur 24 der 32 Lieder enthalten. Das finde ich schade. Schöner wäre es gewesen, wenn auch auf der CD alle 32 Lieder einen Platz gefunden hätten. Von den 24 Liedern der CD kannte ich jedoch 19 Stück und zwar aus meiner eigenen Kindheit von vor ca. 30 Jahren. Die meisten Lieder sind somit wirkliche Klassiker und das war genau das, was ich gesucht hatte.

Ich finde es toll, dass man die Wahl hat, ob man zum Buch und/oder zur CD greifen möchte. So kann man das Buch nehmen, um die Lieder mit schönen Illustrationen dem Kind näher zu bringen und die Lieder selbst auf einem Instrument zu spielen oder zu singen. Die CD bietet hingegen eine gute Unterstützung, falls man selbst als Elternteil nicht besonders musikalisch ist. Außerdem können Kinder so auch alleine die Lieder hören oder sich davon in den Schlaf singen lassen. Die Lieder werden übrigens teilweise von Kindern, teilweise von Erwachsenen gesungen, und jedes Lied ist ein einzelner Track, so dass jedes Lied separat anspielbar ist oder auch einzelne Lieder in Dauerschleife gehört werden können.

Fazit: Die meisten Lieder im Buch/auf der CD sind für mich echte Klassiker und bieten eine tolle Mischung. Mir gefallen die Illustrationen im Buch und die Interpretationen der Lieder auf der CD. lch finde es lediglich schade, dass die CD zum Buch nur 3/4 der Lieder aus dem Buch beinhaltet. Kennt man das Buch und kauft sich danach noch die CD könnte die Enttäuschung groß sein, falls genau die Lieblingslieder nicht auf der CD enthalten sein sollten. Daher bekommt das Buch von mir 5 Sterne und die CD 4 Sterne.

Bewertung vom 10.02.2018
Die Suche nach dem Schattencode / Chroniken von York Bd.1
Ruby, Laura

Die Suche nach dem Schattencode / Chroniken von York Bd.1


ausgezeichnet

Der geheimnisvolle Schattencode - ist er ein Märchen, eine Legende oder einfach nur ein geschickter Trick um Touristen nach New York zu locken? Niemand weiß es mit Gewissheit, aber seit 150 Jahren hält sich hartnäckig das Gerücht, dass es einen Schatz gibt, den berühmte Architekten in New York versteckt haben. Tess, Theo und Jamie finden überraschend einen neuen Hinweis auf genau diesen Schattencode. Zu dritt greifen sie diese neue Spur auf und begeben sich auf eine Schnitzeljagd durch die Großstadt, die nicht nur viele Geheimnisse offenbaren, sondern sie auch mit viele Gefahren konfrontieren wird.

Ich hatte zunächst gezögert, ob ich zu diesem Buch greifen sollte, da Bücher ab 12 Jahren eher nicht in mein Beuteschema fallen. Meistens greife ich dann eher zu Jugendbüchern ab 14 oder sogar erst ab 16 Jahren. Allerdings hat meine Liebe zur Stadt New York dazu geführt, dass ich meine Finger doch nicht von dem Buch lassen konnte und ich bin wahnsinnig froh, dass ich es gelesen habe, denn mich hat eine fantastische Geschichte erwartet.

Ruby führt uns ins fiktive New York in der Zukunft. Vieles ist an „unser New York“ angelehnt, aber die Autorin hat sich ein paar Extras überlegt und einiges abgewandelt. Man muss übrigens die Stadt nicht kennen, um die Geschichte verstehen zu können. Wer sich New York jedoch bildlich vorstellen möchte, der kann auf den Stadtplan zurückgreifen, der im Buch enthalten ist und die wichtigsten Standorte aufzeigt.

Die Geschichte hat mich komplett überzeugt. Zum einen sind die Figuren klasse ausgearbeitet. Hauptsächlich geht es dabei natürlich um Tess, Theo und Jamie, die ungefähr im Alter der Zielgruppe sind. Jeder hat einen anderen Charakter, so dass sich viele Leser in einer der Figuren wiederfinden werden. Außerdem ist das Zusammenspiel der Drei toll. Natürlich gibt es dann noch ein paar Nebenfiguren und die Bösewichte, die den Dreien das Leben schwer machen.

Zum anderen ist die Geschichte einfach toll. Es ist ein richtiges Abenteuerbuch, auch wenn es nicht in der Wildnis spielt. In der Großstadt kann man durchaus auch ein Abenteuer erleben, was dieses Buch belegt. Es ist spannend (auch für ältere Leser), besitzt eine gewisse Prise Humor und baut auf die Freundschaft der Protagonisten. Als Leser ist es schwierig aktiv mitzurätseln, da man die Hinweise nicht so auslegen kann, wie die Kinder im Buch, aber man kann definitiv mitfiebern und das reicht aus, um eine spannende Schnitzeljagd zu erleben und durchgängig bestens unterhalten zu werden.

Fazit: „Die Suche nach dem Schattencode “ ist der erste Band einer Trilogie und ein fantastisches Großstadtabenteuer für Leser ab 12, das aber auch mich als Erwachsene toll unterhalten hat. Es bietet alles, was ein Buch benötigt, um (nicht nur) die Zielgruppe zu fesseln und zu begeistern. Ich fiebere jetzt schon der Fortsetzung entgegen. Absolut empfehlenswert!

Gebundene Ausgabe: 448 Seiten
Verlag: Loewe; Auflage: 1 (12. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3785588860
ISBN-13: 978-3785588864
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 12 - 15 Jahre

Bewertung vom 01.02.2018
Abschied in Prag
Richman, Alyson

Abschied in Prag


sehr gut

Lenka und Josef verlieben sich in Prag. Viel Zeit bleibt der jungen Liebe jedoch nicht, denn der Einmarsch der Deutschen steht kurz bevor. Die beiden heiraten, doch werden dann getrennt. Josef flieht in die USA, wo er ein neues Leben beginnt. Lenka hingegen verbringt qualvolle Jahre in Konzentrationslagern. Beiden gelingt es jedoch den Krieg zu überleben. Durch Nachforschungen erfahren sie, dass der jeweils andere verstorben sei. Beide leben ihr Leben, können aber ihre große Liebe nicht vergessen. Sechs Jahrzehnte später erfahren sie, dass beide überlebt haben, als sie sich zufällig wiedersehen.

Der Roman handelt von zwei Leben, die so anders verlaufen wäre, wenn es den zweiten Weltkrieg und die Judenverfolgung nicht gegeben hätte, und von der wahren Liebe, die über Jahrzehnte andauert, auch wenn sie unerfüllt ist. Lenka und Josef treten beide als Ich-Erzähler auf und berichten über ihr komplettes Leben. Richmans Schreibstil ist einfach gehalten und flüssig. Der Roman lässt sich daher gut lesen und die Geschehnisse werden eindringlich geschildert. Als Leser spürt man, was die beiden sich gegenseitig bedeutet haben. Authentisch und erschreckend schildert die Autorin die Zeit im KZ und wie der Verlust der wahren Liebe das Leben der beiden nachhaltig beeinflusst hat.

Mein einziger Kritikpunkt an diesem Roman ist, dass er mich nicht richtig berührt hat. Das harte Schicksal der beiden und die schlimme Zeit während des Krieges werden zwar gut präsentiert, aber ich hatte stets das Gefühl, dass mir die Geschichte nur erzählt wird, das ich ein Außenstehender bin und nicht in die Geschichte eintauchen konnte. Sehr gute Romane sorgen dafür, dass man sich fast als Teil der Handlung fühlt und das habe ich hier vermisst.

Fazit: Eine gute aufgebaute Story um eine Liebe, die durch die Ereignisse um den zweiten Weltkrieg keine wirkliche Chance hatte. Leider konnte mich die Geschichte trotz aller Tragik, Hoffnung und Emotion nicht komplett packen. Dennoch war sie schön zu lesen und erhält daher 4/5 Sterne von mir.


Taschenbuch: 384 Seiten
Verlag: Diana Verlag; Auflage: Deutsche Erstausgabe (11. Dezember 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3453359593
ISBN-13: 978-3453359598
Originaltitel: The Lost Wife

Bewertung vom 01.02.2018
Eintragalbum - Hurra, du bist da!

Eintragalbum - Hurra, du bist da!


ausgezeichnet

Ich liebe Eintragalbum für Babys. Diese lassen sich super zur Geburt verschenken oder irgendwann beim eigenen Kind selbst nutzen. "Hurra, du bist da!" ist ein Album für die ersten zwölf Monate des Babys. Zum Teil beinhaltet das Album sehr starre Vorgaben, in denen man Lückentexte ausfüllen und vorgefertigte Fragen beantworten soll. Die meisten davon fand ich sehr sinnvoll und sie dienen als Inspiration. Nur selten habe ich mich eingeschränkt oder genötigt gefühlt. Dazu kann man immer wieder Fotos einkleben.

Der zweite Teil des Albums besteht aus nahezu "leeren" Doppelseiten. Diese sind gering illustriert und durchnummeriert. Pro Lebensmonat des Babys gibt es eine Seite zum individuellen Füllen mit Informationen, Zeichnungen oder Fotos.

Der süße Pinguin vom Cover taucht zum Glück immer wieder auf. Ich finde ihn einfach unglaublich niedlich. Aber auch die anderen Illustrationen sind schön. Sie sind bunt, aber weder von der Größe noch von der Farbe her aufdringlich. Der feste Einband fühlt sich wattiert an und das Buch bietet hinten noch eine Einstecklasche, um kleine Erinnerungen aufzubewahren. Insgesamt macht es einen hochwertigen, stabilen und schönen Eindruck.

Fazit: Dieses Eintragalbum für Babys erstes Jahr gefällt mir sehr. Die Illustrationen sind schön und überhaupt nicht aufdringlich und das Buch bietet eine gute Mischung aus vorgefertigten Themen und Freiraum, um es zu etwas Persönlichem zu gestalten.

Gebundene Ausgabe: 64 Seiten
Verlag: Coppenrath; Auflage: 1 (1. Februar 2018)
Sprache: Deutsch
ASIN: B078D686MS
Größe und/oder Gewicht: 24 x 1,5 x 23 cm

Bewertung vom 27.01.2018
Reise Know-How CityTrip Chicago
Brinke, Margit; Kränzle, Peter

Reise Know-How CityTrip Chicago


sehr gut

Der kompakte Reiseführer "CityTrip Chicago" von Reise Know How hat 144 Seiten, eine flexible aber stabile Bindung und ist somit ideal, um ihn auf Reisen stets in der Hand(-tasche) dabei zu haben. Der Reiseführer bietet neben vielen Informationen auch einen großen Faltplan zum Herausnehmen, einen Stadtplan des Zentrums im vorderen Teil sowie ein Übersichtsstadtplan im hinteren Teil der Klappbroschur, somit hat man die wichtigsten Karten stets zur Hand ohne mit einem großen Faltplan hantieren zu müssen. Zusätzlich gibt es noch eine kostenlose Web-App für Smartphone, Tablet und PC.


Aufbau des Reiseführers:

neun "nicht verpassen!"-Tipps in einer komprimierten Übersicht zu Beginn des Reiseführers
Inhaltsverzeichnis mit Zeichenerklärung
Chicago entdecken (Sehenswürdigkeiten nach Stadtvierteln sortiert)
Chicago erleben (Tipps für Kauflustige, Museumsfreunde, Genießer und mehr)
Chicago verstehen (die Geschichte der Stadt)
Praktische Reisetipps nebst An- und Rückreise, Unterkünften, Literaturtipps, Transportmöglichkeiten usw.
Anhang



Als ich einen mehrtägigen Aufenthalt in Chicago geplant habe, griff ich erneut zum CityTrip-Reiseführer des Reise Know-How-Verlages, weil ich mit diesen bisher sehr tolle Erfahrungen gesammelt habe.

Wie immer, wenn ich einen Reise Know How CityTrip Reiseführer benutze, habe ich mir die praktischen Reisetipps durchgelesen und dann vor allem die 45 Sightseeing Tipps studiert. Diese werden oft mit Fotos und vor allem mit hilfreichen Informationen wie Adresse, nächstgelegene Tram-Station, Öffnungszeiten oder Preisen präsentiert. Dank dieser durchnummerierten Tipps findet man sich schnell zurecht, denn diese Zahlen sind im Stadtplan abgedruckt. So konnte ich mir die interessanten Sehenswürdigkeiten auf der Karte markieren, jeden Tag einen bestimmten Teil von Chicago entdecken und schnell die Informationen zum Sightseeing-Tipp wiederfinden und nachlesen. Das System erscheint simpel, funktioniert aber jedes Mal perfekt und macht es mir sehr einfach meine Tage ganz individuell zu planen.

Sehr hilfreich ist die Karte des Zentrums im vorderen Teil der Klappbroschur, denn viele Sehenswürdigkeiten liegen im Loop, welchen man sehr gut zu Fuß erkunden kann. Es ist daher sehr angenehm, diesen Stadtteil zu besuchen ohne mit großen Faltplänen hantieren zu müssen. Der einzige Kritikpunkt zu diesem Reiseführer liegt jedoch genau in dieser Karte. Mehrere Tram-/U-Bahn-Linien durchkreuzen den Loop und leider sind diese pauschal als blaue Linie gekennzeichnet. Anhand der Loop-Karte kann man also nicht erkennen, welche Linie wo fährt/hält und das hat mich des Öfteren genervt, weil man für die Planung schon wissen muss, um welche Linie es sich handelt. Auch im großen Faltplan sind diese pauschal in Blau gehalten. Lediglich in der kleinen Übersichtskarte am Ende sind die Linien mit unterschiedlichen Farben dargestellt. Dort fehlen jedoch die Straßennamen, somit ist das Zuordnen wirklich sehr mühselig und hat mich etwas in den Wahnsinn getrieben.

Fazit: Der Reiseführer hat sehr geholfen, was die Sehenswürdigkeiten der Windy-City betrifft. Die Größe, das Design und die Qualität überzeugen wie immer bei den CityTrip-Reiseführern. Lediglich die Tram/U-Bahn-Linien, die fast immer einfarbig eingezeichnet sind, haben mich gestört und zwar so stark, dass ich dafür 1,5 Sterne abziehen muss. Die verbleibenden 3,5 Sterne runde ich jedoch auf 4 auf und freue mich schon wieder auf die nächste Reise - zu deren Ziel es hoffentlich wieder einen City-Trip-Reiseführer gegeben wird.

Taschenbuch: 144 Seiten
Verlag: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH; Auflage: 2 (28. April 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3831729697
ISBN-13: 978-3831729692
Größe: 10,8 x 1,5 x 19,3 cm

Bewertung vom 27.01.2018
Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow's Bay / Archer Helmsley Bd.2
Gannon, Nicholas

Die höchst eigenartige Verschwörung von Barrow's Bay / Archer Helmsley Bd.2


ausgezeichnet

Ich möchte darauf hinweisen, dass ich für diese Rezension Band 1 als bekannt voraussetze. Somit können für Leser, die "Die höchst wundersame Reise zum Ende der Welt" noch nicht gelesen haben, Spoiler vorhanden sein.

Man munkelt, dass Archers Großeltern, die berühmten Naturforscher, von ihrem Eisberg zurückkehren werden. Zwei Jahre sollen sie dort überlebt haben. Schnell verbreiten sich die Gerüchte, dass die beiden über dieses Abenteuer geschwindelt haben und dass sie an dem drohenden Schneesturm schuld sind, da sie verflucht wären. Archer will das nicht glauben. Er macht sich zusammen mit seinen Freunden Oliver und Adélaïde auf die Suche nach der Wahrheit und stößt dabei auf eine Verschwörung in den höchsten Kreisen der Entdecker-Gesellschaft.

Anfang letzten Jahres hat mich der Auftakt der Kinderbuchreihe des amerikanische Autors Nicholas Gannon um den Protagonisten Archer absolut begeistert. Es handelte sich bei dem Buch um einen wunderschönen, kindgerechten, aber trotzdem spannenden Roman und die Fortsetzung hält dieses Niveau. Archer hat erneut zahlreiche Abenteuer zu überstehen. Es wird gefährlich und er hat unglaubliches Glück so tolle Freunde zu haben, die ihn jederzeit unterstützen.

Mir gefällt Gannons Schreibstil. Er schafft es den Leser hervorragend zu unterhalten, bietet unglaublich detaillierte Beschreibungen, so dass man sich alles bildlich vorstellen kann, und vermag es einen durchgängig zu fesseln, da der Roman keine langweiligen Stellen besitzt. Es geschieht nur weniges, das etwas magisch angehaucht wirkt, trotzdem verspürt man beim Lesen durchgängig einen gewissen Zauber.

Das Buch wird von wunderschönen Illustrationen dekoriert, die das Gesamtbild der gebundenen Ausgabe abrunden und perfektionieren.

Fazit: Die Fortsetzung hält das Niveau des Auftaktbandes. Gannon schafft es kindgerecht, aber trotzdem spannend zu erzählen, bietet inhaltlich wahnsinnig viel an und auch optisch ist das Buch wunderschön. Eine Reihe, die ich bisher nur empfehlen kann!

Bewertung vom 27.01.2018
So sind sie, die Amerikaner
Faul, Stephanie

So sind sie, die Amerikaner


ausgezeichnet

Wer reist, hat etwas zu erzählen. Das bezieht sich nicht nur auf Sehenswürdigkeiten, sondern vor allem auch auf Land und Leute, denn jede Kultur ist anders und das merkt man vor allem, wenn man länger durch ein Land reist oder dort sogar eine Weile lebt.

Ich habe ein Jahr in den USA gelebt. In der Anfangsphase habe ich mich zwar auf das Abenteuer gefreut, war aber auch sicher, froh zu sein, dass mein Aufenthalt auf ein Jahr begrenzt war, denn etwas merkwürdig waren die Amis schon. Je mehr ich mich jedoch an sie gewöhnt habe, desto mehr habe ich sie ins Herz geschlossen - auch wenn sie tatsächlich etwas merkwürdig sein ;)

Über die Reihe "Die Fremdenversteher" bin ich auf der Frankfurter Buchmesse aufmerksam geworden. Sie greift kulturelle Unterschiede auf und stellt diese humoristisch vor. Ob diese Reihe sinnvoll ist, kann ich am bestens an der Ausgabe "So sind sie, die Amerikaner" feststellen, da ich von ihnen mittlerweile zahlreiche Eindrücke sammeln konnte, deshalb habe ich mich für dieses Buch entschieden und muss sagen, das Buch trifft das meiste genau auf den Punkt.

Das dünne Büchlein bietet Kurztexte mit verschiedenen Themenschwerpunkten wie z.B. Typische Eigenschaften, Freizeit & Vernügen, Essen & Trinken oder Geschäftsleben. Die Texte sind leicht zu lesen, unterhaltsam und stellen die Amis ziemlich authentisch dar. Da die einzelnen Kapitel nicht besonders umfangreich sind, kann man immer mal wieder zu dem Buch greifen und etwas darin lesen.

Fazit: Wer länger durch die USA reisen oder dort für eine Weile leben möchte, kann sich mit diesem Buch auf die Zeit dort einstellen. Damit sollte die Umstellung nicht allzu schwer fallen, denn Stephanie Faul erklärt, warum die Amerikaner so sind, wie sie sind und worauf man sich einstellen muss.

Taschenbuch: 108 Seiten
Verlag: Reise Know-How Verlag Peter Rump GmbH; Auflage: 1 (25. September 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3831728704
ISBN-13: 978-3831728701

Bewertung vom 23.01.2018
Wunder - Die Filmausgabe, 4 Audio-CDs
Palacio, Raquel J.

Wunder - Die Filmausgabe, 4 Audio-CDs


sehr gut

August hatte bisher kein einfaches Leben. Seit seiner Geburt ist sein Gesicht stark entstellt. Zahlreiche Operationen musste er schon über sich ergehen lassen und trotzdem wird er ständig angestarrt. Deshalb wurde August bisher auch zuhause unterrichtet. Nun soll er jedoch in die 5. Klasse einer öffentlichen Schule wechseln. Alle sind überzeugt, dass es für August eine gute Erfahrung wäre. Dieser hingegen möchte am liebsten unter dem Radar fliegen und keine Aufmerksamkeit auf sich ziehen - etwas, das an einer Schule so gut wie unmöglich ist; erst recht, wenn man ein „besonderes“ Gesicht hat.

Sehr lange wollte ich dieses Buch schon lesen oder das Hörbuch dazu hören. Als ich im Kino den Trailer für die Verfilmung gesehen habe, wusste ich: nun wird es wirklich Zeit, denn der Film könnte mich interessieren, aber ich kenne dann lieber erst die Romanvorlage.

Was ich an der Geschichte besonders mochte waren die liebenswerten Charaktere und die authentische Schilderung wie August entstelltes Gesicht sein Leben und das von jedem anderen beeinflusst. Dazu finde ich es sehr passend, dass die Autorin mit Perspektivwechseln arbeitet. Die erste CD wird komplett nur aus der Sicht von August geschildert. Somit hat man genügend Zeit sich in die Geschichte einzufinden. Danach wechselt die Perspektive regelmäßig, so kommt zum Beispiel seine ältere Schwester zu Wort, was ich toll finde, denn natürlich wurde auch ihr Leben seit Augusts Geburt durch sein entstelltes Gesicht beeinflusst. Passenderweise wird die Geschichte mehrstimmig erzählt, so dass jeder Charakter, der zu Wort kommt, seinen eigenen Sprecher hat. Dieses macht es dem Hörer viel einfacher die Perspektivwechsel zu verfolgen.

Ich habe lediglich einen Kritikpunkt und zwar hatte die Geschichte keinen besonderen Höhepunkt. Die Geschichte ist toll, August ist großartig und extrem liebenswert, die Entwicklung der Figuren ist authentisch und interessant, aber das i-Tüpfelchen fehlte mir.

Fazit: Eine Story mit einem großartigen Protagonisten, tollen Einblicken in das Leben eines jungen, entstellten Menschen, aber leider ohne einen besonderen Höhepunkt in der Geschichte. 4,5 Sterne.


Audio: 4 CDs - ca. 282 Minuten
Verlag: Silberfisch; Auflage: 1 (30. November 2017)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3867427941
ISBN-13: 978-3867427944
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre