Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Silke Schröder, hallo-buch.de
Wohnort: 
Hannover
Über mich: 
Ich liebe Geschichten und schreibe gerne und viele Rezensionen über die gelesene und gehörten Hörbücher und Bücher. Besucht auch mal meine Website hallo-buch.de

Bewertungen

Insgesamt 1756 Bewertungen
Bewertung vom 19.05.2022
Sturmopfer
Lloyd, Sam

Sturmopfer


ausgezeichnet

Sam Lloyd ist ein Meister der Dramatik. Und in seinem neuen Psychothriller geht er damit in die Vollen. Das Familiendrama um Lucy Locke ist emotional und herzzerreißend, obwohl Lloyd seine Story zunächst ganz harmlos und ruhig beginnt. Ganz allmählich steigert er die Spannung, wie das Sturmtief, das langsam auf die Küste zurollt. Geschickt sät er einige falsche Fährten, um sich dann in einem Sturm-umtosten Finale zu entladen. Vielleicht spielt “Sturmopfer” ein wenig zu stark auf der Klaviatur der Emotionen, aber wer auf spannende und schicksalhafte Thriller steht, ist hier genau richtig. Ausdrucksstark gelesen von Tanja Fornaro und Julian Mehne.

Bewertung vom 19.05.2022
23 Uhr 12 - Menschen in einer Nacht
Dieudonné, Adeline

23 Uhr 12 - Menschen in einer Nacht


ausgezeichnet

In ihrem neuen Roman “23 Uhr, 12 Menschen in einer Nacht” erzählt die belgische Autorin Adeline Dieudonné von dreizehn Schicksalen. Auf einer zugigen Autobbahnrastätte treffen Menschen aufeinander, die alle ihre eigenen Geschichten und ihre Macken haben, die ungeduldig sind, die ihre Müdigkeit bekämpfen, sich Sorgen machen oder – einfach einen Mord begangen haben. In ihren kurzen Kapiteln berichtet sie von den komischen, gruseligen oder angespannten Gedanken ihrer Figuren. Herausgekommen ist ein psychologisch fein austariertes Essay über menschliches Verhalten und Denken. Vielleicht etwas kurz, aber amüsant mit viel schwarzem Humor, manchmal drastisch und tabulos, aber vor allem zum Nachdenken anregend erzählt.

Bewertung vom 19.05.2022
Betrug
Sigurdardóttir, Lilja

Betrug


ausgezeichnet

In “Betrug” erzählt Lilja Sigurdardóttir von den ganz dunklen Seiten der Politik in Island. In kurzen Kapiteln breitet sie eine Story aus, in der es um Täuschung, Manipulation und Korruption geht. Im Mittelpunkt steht die parteilose Entwicklungsmanagerin Úrsúla Arsdóttir, der immer mehr bewusst wird, dass man mit allen Wassern gewaschen sein muss, um in diesem Politikzirkus zu bestehen. Die Autorin zeigt, wie nahe dabei echtes Engagement und falsches Spiel beieinander liegen und wie die Medien skrupellos alles ausschlachten, was auch nur entfernt nach einer Story riecht. So ist “Betrug” ein ungewöhnlich ruhiger Polit-Krimi, der dennoch knallhart von Macht und Ohnmacht, Vertrauen und Verrat, von Schweigen, Gewalt und Missbrauch erzählt.

Bewertung vom 17.05.2022
Mörderfinder - Die Macht des Täters / Max Bischoff Bd.5 (1 MP3-CD)
Strobel, Arno

Mörderfinder - Die Macht des Täters / Max Bischoff Bd.5 (1 MP3-CD)


sehr gut

In seinem neuen Psychothriller “Mörderfinder - Die Macht des Täters” versteht es Arno Strobel wieder, eine gut konstruierte Story tempo- und actionreich zu erzählen. Dabei dreht sich alles um seine Hauptfigur, den Ex-Kommissar Max Bischoff, der ist dieses Mal einem ebenso unerklärlichen wie blutigen Phänomen auf der Spur ist. Dabei streut Strobel einige falsche Fährten und überraschende Wendungen ein, bevor die Story auf die Zielgerade einschwenkt. Natürlich ist auch “Mörderfinder” wieder nichts für schwache Nerven, denn auch bei den unschönen Einzelheiten überlässt der Autor nichts der Fantasie. So ist der “Mörderfinder” ebenso etwas für echte Strobel-Fans wie für diejenigen, die sich nur einen unterhaltsamen Krimi nicht entgehen lassen wollen. Großartig gelesen von Dietmar Wunder.

Bewertung vom 17.05.2022
Rabbits. Spiel um dein Leben
Miles, Terry

Rabbits. Spiel um dein Leben


ausgezeichnet

“Rabbits - Spiel um dein Leben” ist ein abgedrehter und fantasievoller Roman, der auf einem erfolgreichen, 2019 von Terry Miles ausgestrahlten Podcast beruht. Immer wieder spielt er mit Verweisen auf die Popkultur der 1980er Jahre und auf alte Videospiele. Dabei führt er uns durch eine ebenso schräge wie originelle Story, deren Tempo und Wendigkeit schwindlig macht. Seine Figur K. fragt sich nicht nur einmal, was es mit dem Game auf sich hat: spielt er gerade oder läuft er nur Fantastereien hinterher? Das erzählt Terry Miles so aufregend, dass auch die großartig von Toni Ruhnke gelesene Hörbuchfassung sofort überzeugt. So ist “Rabbits - Spiel um dein Leben” absoluter Hörspaß für alle, die auf verrückte Ideen und versteckte Muster, Zeichen oder Codes stehen – und die gibt es im Alltag ja jede Menge. Vielleicht spielt ihr ja auch längst ‘Rabbits’, ohne es zu merken?

Bewertung vom 17.05.2022
Nachtarbeiter
Selfon, Brian

Nachtarbeiter


ausgezeichnet

Seinen Debüt - Krimi noir “Nachtarbeiter” lässt Brian Selfon sowohl in der New Yorker Kunstszene wie auch im kriminellen Milieu des ‘Big Apple’ spielen. Im Mittelpunkt steht die Familie von Shecky Keenan und seinen beiden Verwandten, Henry und Kerasha. Zusammen betreiben sie illegale Geschäfte, bei denen es vor allem um Geldwäsche geht. Seine Figuren zeichnet Selfon sehr liebevoll und vergisst dabei auch nicht, die schwierigen Umstände ihrer Biografien zu erwähnen: es geht um Armut, Sucht und die mühsamen Versuche, sich aus diesem Kreislauf zu befreien. Der Autor kennt das Metier, denn er hat selbst als Staatsanwalt in diesem Bereich gearbeitet. In ruhigen Tönen erzählt er von der Angst, von Gefühlen und von Veränderungen. So ist “Nachtarbeiter” ein eindringlich und mit viel Liebe zum Detail erzählter Krimi um die Geschichte einer zusammengewürfelten Familie. Einfühlsam gelesen von Volker Hanisch. Großartig gelesen von Volker Hanisch.

Bewertung vom 17.05.2022
Der Dachs
Buder, Christian

Der Dachs


ausgezeichnet

In seinem bretonischen Krimi “Der Dachs” geht es Christian Buder gar nicht so sehr um die gewaltig-schönen Landschaftseindrücke aus der rauhen Bretagne, sondern vielmehr um einen Fall mit politischen Dimensionen. Denn in seinem Polit-Thriller geht es um den Ausbau von Macht, um die Unterwanderung der Staatsgewalt durch das organisierte Verbrechen und um die desolate Situation von Flüchtlingen. Im Mittelpunkt steht der aufrechte Polizist Ronan Prad, der mit einem persönlichen Schicksal zu kämpfen hat und zugleich in ein gefährliches Spiel der politischen und geheimdienstlichen Kräfte gerät. Bei manchen Details hat der Autor ziemlich tief in die fantastische Trickkiste gegriffen, um seiner Story die nötige Spannung zu verleihen, aber wer sich schon immer für politische Ränkespiele und geheime Netzwerke interessiert hat, kommt hier auf seine/ihre Kosten.

Bewertung vom 17.05.2022
Dann rennen wir
McGrath, Paula

Dann rennen wir


ausgezeichnet

Drei Schicksale von Frauen, die Unterschiedlichstes erleben und doch eins gemeinsam haben: Sie laufen vor etwas davon und hoffen auf ein besseres, selbstbestimmtes Leben. Sie flüchten vor ihren Eltern, vor Gewalt und gesellschaftlichen Einschränkungen. Sehr genau beschreibt Paula McGrath die Lebensumstände im konservativ geprägten Irland der 1980er Jahre, wo Frauen einem absoluten Abtreibungsverbot unterworfen waren und die Macht der katholischen Kirche noch ungebrochen war. In ihrem vielstimmigen Roman, den sie geschickt auf verschiedenen Perspektiven aufbaut, bringen uns ihre z.T. namenlosen (Ich-)Erzählerinnen Frauenleben näher, die zeigen, welche emanzipatorischen Auswege sich erkämpfen lassen und wie schwer dennoch die Auflösung der traditionellen Rollenbilder ist. Wunderbar erzählt von Franziska Hartmann.

Bewertung vom 05.05.2022
System Error
Engel, Solveig

System Error


ausgezeichnet

Mit “System Error” gelingt Solveig Engel ein aufschlussreicher Blick in eine nahe Zukunft, in der Verbrechen mittelst KI schon vorher ermittelt und die künftigen Täter bereits vorab verurteilt werden. Welche Tücken dieses Verfahren jedoch hat und wie Machtpolitik und wirtschaftliche Interessen auf ein so sensibles System EInfluss nehmen, zeigt sie in ihrer einfallsreichen Dystopie, die im künftigen Berlin spielt. Im Mittelpunkt steht der Programmierer Micah, der mit seinem visionären Code Gutes erschaffen wollte und immer mehr erkennen muss, wie sein Idealismus an der Realität zerbricht. So ist “System Error” ein eher düsterer Blick in eine Zukunft, in der auch eine KI nur so gut ist wie ihre Programmierung.

Bewertung vom 11.04.2022
Schwarzlicht
Läckberg, Camilla;Fexeus, Henrik

Schwarzlicht


ausgezeichnet

Camilla Läckberg zählt zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Schwedens. Henrik Fexeus hingegen ist ein TV-bekannter Spezialist für nonverbale Kommunikation und Psychologie. Zusammen haben sie den Thriller “Schwarzlicht” als ersten Teil einer Trilogie in Szene gesetzt. Darin geht es nicht nur um einen Serientäter, der mit magischen Zauberutensilien brutale Morde begeht. Auch den beiden Hauptfiguren Mina Dabiri und Vincent Walter mit ihren besonderen Ticks räumt das Autorenduo sehr viel Raum ein. Denn während Mina eine krankhafte Angst vor Keimen aller Art hat, muss für Vincent alles sortiert sein und einer inneren mathematischen Logik entsprechen. So kann “Schwarzlicht” zwar die Spannung nicht über die gesamte Strecke halten, doch mit den Rätseln, Illusionen und psychologischen Untiefen unterhalten uns die beiden Autoren ausgezeichnet.