Wir sind doch Schwestern - Gesthuysen, Anne
Zur Bildergalerie
11,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

21 Kundenbewertungen

Gertrud wird 100. Das Geheimnis ihres langen Lebens: "Starker Kaffee ohne alles und jeden Tag um elf Uhr einen Schnaps." Mit ihren Schwestern Katty und Martha lädt sie zum großen Fest. So unterschiedlich die drei sind, haben sie doch vieles gemeinsam: Eigensinn, Humor und Temperament, das in diesen Tagen auch mal mit den alten Damen durchgeht; schließlich lauert hier auf dem Tackenhof in jedem Winkel die Erinnerung ...…mehr

Produktbeschreibung
Gertrud wird 100. Das Geheimnis ihres langen Lebens: "Starker Kaffee ohne alles und jeden Tag um elf Uhr einen Schnaps." Mit ihren Schwestern Katty und Martha lädt sie zum großen Fest. So unterschiedlich die drei sind, haben sie doch vieles gemeinsam: Eigensinn, Humor und Temperament, das in diesen Tagen auch mal mit den alten Damen durchgeht; schließlich lauert hier auf dem Tackenhof in jedem Winkel die Erinnerung ...
  • Produktdetails
  • Piper Taschenbuch Bd.30431
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 405
  • Erscheinungstermin: 10. März 2014
  • Deutsch
  • Abmessung: 188mm x 122mm x 27mm
  • Gewicht: 295g
  • ISBN-13: 9783492304313
  • ISBN-10: 3492304311
  • Artikelnr.: 38108784
Autorenporträt
Gesthuysen, Anne
Anne Gesthuysen, ist 1969 am unteren Niederrhein in dem kleinen Dorf Veen geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie in die Großstadt. Doch vieles ist dem Landei bis heute fremd geblieben. Sie kann Ochse und Stier selbstverständlich unterscheiden, aber der Unterschied zwischen S-Bahn und Straßenbahn ist ihr nach wie vor ein Rätsel. Anne Gesthuysen hat Journalistik und Romanistik studiert. Seit 1987 arbeitet sie als Reporterin und Autorin von Dokumentationen für diverse Fernsehsender. Zwischendurch machte sie einen Abstecher zum französischen Radio. 15 Jahre lang stand sie vor der Kamera, die längste Zeit für das ARD-Morgenmagazin, das sie seit 2004 moderierte. Ende 2014 gab sie diese Nachtschichten auf, um sich tagsüber an den Schreibtisch zu setzen und sich dem Schreiben zu widmen. Sie lebt mit ihrem Mann Frank Plasberg und dem gemeinsamen Kind in Köln.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Drei Schwestern: Gertrud, die älteste, hart zu sich selbst und anderen, bitter. Katty, die jüngste, fröhlich, zupackend, trinkfest. Dazwischen Paula, scharfsinnig, gutmütig, tolerant. Gertruds 100. Geburtstag feiern sie zusammen auf Kattys Hof, und die 84-Jährige hat sich vorgenommen, die große Schwester zum Bleiben zu überreden. Zwischen Schnaps, Kuchen und Kaffee brechen Konflikte auf, deren Wurzeln bis in die Zeit des 2. Weltkriegs zurückreichen. Es geht um Liebe und Macht, Erfüllung und Verzicht - um ungelebte Leben.

Dieses Buch muss man nicht lesen. Die Sprache ist ok, aber reizlos, die Dialoge wirken oft unnatürlich. Aber hören? Auf jeden Fall. Doris Wolters macht die Emotionen hörbar, auf die die Sprache den Blick verstellt. Sie hat drei verschiedene Stimmen für drei uralte Frauen und eine schöne, ruhige zum Erzählen. Sie klingt mal verletzlich, mal vergnügt, verzweifelt, grausam, dann wieder versöhnlich. Sie erweckt diese starken und ungemein realistischen Charaktere zum Leben. Das lohnt sich wegen des komplexen, spannenden, schlüssig konstruierten, psychologisch folgerichtigen Plots, der sich in Rückblenden allmählich auffächert.

© BÜCHERmagazin, Elisabeth Dietz (ed)
"Gesthuysens Roman vereint bewundernswerte, amüsante Lebensgeschichten mit dem Weltgeschehen einer anderen Generation.", www.myself.de, 01.08.2014 20151120
"Anne Gesthuysen [...] ist ein mitreißender Roman über ihre Großtanten und das letzte Jahrhundert gelungen." -- Hörzu, 09.11.2012