Autor im Porträt

Toptitel von Ethan Cross

Die Stimme des Wahns / Ackerman & Shirazi Bd.3

Broschiertes Buch
"Lasst, die ihr eintretet, alle Hoffnung fahren"
Ein Hochsicherheitsgefängnis in den Rocky Mountains. Dort sitzt einer der gefährlichsten Verbrecher der Welt ein, der sogenannte Demon. Ackerman selbst brachte den Mann vor Jahren hinter Gitter. Aber ist der Häftling wirklich der, der er vorgibt zu sein? Zusammen mit seiner Partnerin Nadia Shirazi findet Ackerman heraus, dass der Mann, der die Haftstrafe verbüßt, in Wahrheit ein geschickt manipulierter Doppelgänger ist. Die Schlussfolgerung lässt selbst Ackerman das Blut in den Adern gefrieren: Denn der echte Demon war die ganze Zeit auf freiem Fuß, und er hatte all die Jahre Zeit, seine Rache vorzubereiten. Als Demon schließlich zuschlägt, trifft er Ackerman an seiner verwundbarsten Stelle ...
…mehr

 

12,90 €

 

Die Stimme der Rache / Ackerman & Shirazi Bd.2

Broschiertes Buch
Band 2 der Serie um Francis Ackerman jr. und seine Partnerin Nadia Shirazi vom FBIE in abgelegenes Farmhaus in Virginia. Hier versteckt die Polizei die junge November McAllister. Sie ist das letzte Opfer des berühmt-berüchtigten Black Rose Killers und die einzige, die ihm bis jetzt entkommen konnte. Francis Ackerman jr. und Nadia Shirazi persönlich sind auf dem Weg dorthin, um die junge Frau zu beschützen. Aber der Black Rose Killer ist schneller als sie. Er tötet die anwesenden Polizisten und entführt November ein zweites Mal. Damit ist die Jagd offiziell eröffnet, aber es scheint, als könne der Killer selbst Ackermans genialste Schachzüge vorhersagen ...…mehr

 

12,90 €

 

Ethan Cross

Ethan Cross ist das Pseudonym eines amerikanischen Autors, der mit seiner Frau und zwei Töchtern in Illinois lebt. International bekannt wurde er mit seinen Thrillern um den Serienkiller Francis Ackerman junior. Nun gönnt er diesem eine Pause und widmet sich in Spectrum einem neuen Helden: dem genialen wie wunderlichen FBI-Berater August Burke.

Krimifestival 2018, Ethan Cross "Racheopfer"

"Racheopfer" von Ethan Cross


Mit Francis Ackerman junior hat der amerikanische Autor Ethan Cross einen der kaltblütigsten Serienkiller der Krimigeschichte erschaffen und seinen Lesern Band für Band kalte Schauer über den Rücken gejagt. "Racheopfer" ist ein weiteres dieser Bücher. Als vergleichsweise kurzes Prequel zu den erfolgreichen Ackerman-Wälzern ist es sowohl ein empfehlenswerter Einstieg für Nichteingeweihte als auch schnell verschlungener Nachschlag für Ackerman-Allesfresser.

Zu Beginn der Ackerman-Serie "Ich bin die Nacht" wird nur am Rande erwähnt, dass Francis Ackerman junior aus einer Hochsicherheitseinrichtung für gemeingefährliche psychisch Kranke ausgebrochen ist. Genaueres dazu war bisher nicht bekannt. Mit "Racheopfer" ändert sich das. Cross erzählt ebenjene Ausbruchsgeschichte und lässt Fans in die Vorgeschichte der Shepherd-Bücher eintauchen. Damit erweitert er den schrecklich faszinierenden Ackerman-Kosmos einmal mehr um fesselnde Seiten und fächert seinen Hauptcharakter psychologisch weiter auf.

Cross enthüllt dabei bis dato im Dunkeln gebliebene Details aus Ackermans Jugend. Durch die
mehr

Krimifestival 2018, Interview mit Ethan Cross

Interview mit Ethan Cross zu "Racheopfer"


Herr Cross, warum haben Sie sich entschieden, ein Prequel zu Ihrer Serie um Francis Ackerman junior zu schreiben?

Ethan Cross: Jede Erzählung nimmt ihren Anfang mit einer gewissen Hintergrundgeschichte der Charaktere, die im Lauf der Handlung enthüllt wird. Als Autor und derjenige, der diese Hintergrundgeschichte kreiert, muss ich sagen, dass nur ein kleiner Teil meiner Ideen und der Dinge, die ich über diese Figuren lerne, jemals preisgegeben wird. Was ins Buch kommt, ist nur die Spitze des Eisbergs. Vieles, was es über diese Figuren zu sagen gibt und der Großteil der Recherche des Autors bleiben verborgen. Das ist aber auch das Tolle daran, eine Serie mit denselben Charakteren zu schreiben: Wir können immer tiefer gehen und herausfinden, was unter der Oberfläche schlummert. "Ich bin die Rache" beginnt, als Ackerman auf freiem Fuß ist. Es wird lediglich kurz erwähnt, dass er aus einer Hochsicherheitseinrichtung für psychisch Kranke geflohen ist. Zu erzählen, wie das passiert ist, erschien mir eine interessante Geschichte und eine Gelegenheit, tiefer in Ackermans Vergangenheitmehr