Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: dru07
Wohnort: feldkirchen
Über mich:


Bewertungen

Insgesamt 208 Bewertungen
Bewertung vom 09.10.2019
Kalte Schuld (eBook, ePUB)
Born, Leo

Kalte Schuld (eBook, ePUB)


sehr gut

spannend

Auf einem alten Fabrikgelände werden in Stahltonnen Teile einer Frauenleiche entdeckt. Der Mörder hat seine Trophäen konserviert um sie sich immer wieder ansehen zu können. Hauptkommissar Klimmt und Mara Bilinsky sind sich nicht einig, ob es sich um eine Einzeltat handelt oder ob hier ein Serientäter am Werk ist. Mara Bilinsky´s und Jan Rosen´s Ermittlungen führen sie am Ende zu einem geheimen Liebhaber. Aber ist auch er der Täter?

Das war das erste Buch mit Mara Bilinsky und Jan Rosen. Ich hatte jetzt nicht das Gefühl, dass ich etwas Wichtiges nicht gewusst habe. Ich fand das Buch spannend und gut geschrieben. Ich musste einfach wissen, wer jetzt der Täter ist und ob er noch einmal morden wird. Das es „nur“ ein Kurzkrimi war, hat mich überhaupt nicht gestört. 4 von 5*.

Bewertung vom 09.10.2019
Sturmfluch (eBook, ePUB)
Hoorn, Heike van

Sturmfluch (eBook, ePUB)


sehr gut

traurig

Was macht die Mordkommission in der Sommerflaute? Akten sortieren und Berichte schreiben. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse. Während eines Fußballspieles des FC Weener bricht auf einmal ein junger Familienvater auf dem Rasen tot zusammen. Kurze Zeit darauf wird die Reederswitwe Engelke Terveer entführt und taucht ein paar Tage später wieder auf einer Landstraße auf. Haben beide Fälle miteinander zu tun? Wenn ja: Was? Dann liefert ihnen die Lokalreporterin Gertrud Boekhoff den entscheidenden Hinweis. So kommen Möllenkamp und sein Team einem Verbrechen auf die Spur, das vor vielen Jahren stattgefunden hat und noch heute seine Opfer fordert.

Mir hat das Buch gut gefallen. Es ist flüssig und spannend geschrieben. Zwischendurch wurde immer wieder mal in Plattdeutsch gesprochen (die Übersetzung gab es als Fußnote, was bei meinem Kindel ab und zu etwas nervig war, aber so habe ich die Unterhaltungen zumindest immer ganz genau verstanden). Leider gab es bei diesem Buch kein 100% Happy End, aber der Schluss hat dann doch noch etwas Gutes durchscheinen lassen. 4 von 5*.

Bewertung vom 09.10.2019
Schuldacker / Tenbrink und Bertram Bd.3 (eBook, ePUB)
Finnek, Tom

Schuldacker / Tenbrink und Bertram Bd.3 (eBook, ePUB)


sehr gut

spannend

Ein betrunkener Jugendlicher stolpert eines Nachts in einem Wäldchen über eine Leiche. Dieser Tote ist kein Unbekannter. Es ist Paul Winterpacht und er stand vor kurzem wegen Totschlags vor Gericht. Das milde Urteil sorgte für einen Skandal und jetzt liegt er tot, mit einem Stich ins Herz, im Wald. Für Tenbrink und Bertram scheint es zunächst klar zu sein, es ist ein Rachemord. Der Täter muss aus dem Umfeld der Familie des damaligen Opfers stammen. Ein Zettel, der bei Paul lag, gibt ihnen auch Rätsel auf. Darauf befinden sich handschriftliche, kaum lesbare Zeichen und Zahlen.

Das war das erste Buch der beiden Ermittler für mich. Ich hatte aber nicht den Eindruck, dass ich etwas Entscheidendes nicht gewusst habe. Das Buch war spannend und flüssig geschrieben. Ich habe mitgerätselt, wie alles zusammen hängt und wer denn nun der wahre Mörder ist. Habe immer wieder hin und her überlegt, wie alles zusammenpassen könnte. Habe Theorien verworfen und neue gefunden, zu offensichtlichem nicht getraut und dann kam immer der aha Effekt. Das Buch hat mir sehr gut gefallen und ich würde wieder einen Fall der beiden lesen, schon alleine deswegen, weil ich wissen möchte wie es mit ihnen und den Hunden weitergehen wird. 4 von 5*.

Bewertung vom 09.10.2019
Sterbekammer / Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn Bd.3
Fölck, Romy

Sterbekammer / Frida Paulsen und Bjarne Haverkorn Bd.3


ausgezeichnet

spannend und grausam

In einer abgelegenen Deichmühle wird die Leiche eines alten Mannes gefunden. Im Boden der Mühle findet die Polizistin Frida Paulsen eine versteckte Bodenklappe. Diese führt zu einer unterirdischen Kammer, die wie ein Gefängnis ausgebaut wurde. Ihr Kollege Bjarne Haverkorn erinnert sich an eine junge Frau, die vor einigen Jahren spurlos in der Marsch verschwunden ist. Alles deutet darauf hin, dass diese Frau in der Kammer festgehalten wurde.

Ich kenne schon die beiden ersten Teile und war super gespannt, wie es mit Frida und Bjarne weitergehen wird. Daher hätte ich am liebsten dieses Buch an einem Stück durch gelesen, denn es war, wie nicht anders zu erwarten, wieder sehr spannend und flüssig geschrieben. „Leider“ hat mich am durchlesen eine Leserunde mit vorgeschriebenen Absätzen und Lesezeiten daran gehindert. Das war die reinste Folter. Die kurzen Abschnitte aus der Sicht der Entführten haben das Buch noch realistischer und grausamer gemacht. Es war unvorstellbar, was die junge Frau durchmachen musste. Romy hat wieder das perfekte Maß für die privaten Sorgen von Frida und Bjarne gefunden. Ich bin immer ganz gespannt, wie die beiden ihre jeweils eigenen privaten Probleme meistern werden. So und jetzt freue ich mich schon auf den nächsten Teil. 5 von 5*.

Bewertung vom 09.10.2019
Zimmer 19 / Tom Babylon Bd.2 (eBook, ePUB)
Raabe, Marc

Zimmer 19 / Tom Babylon Bd.2 (eBook, ePUB)


sehr gut

spannend bis zum schluss

Der Start der diesjährigen Berlinale ist grausam. Anstatt des Eröffnungsfilmes wird zum Entsetzen aller ein Snuff-Film gezeigt. Die Ermordete ist die Tochter des amtierenden Bürgermeisters Otto Keller. Tom Babylon vom LKA und die Psychologin Sita Johanns stehen unter enormen Druck und sollen den Mörder quasi über Nacht finden. Doch anstatt zu helfen mauert Keller. Was hat er zu verbergen? Als dann noch ein weiterer Mord passiert, muss Sita feststellen, dass es eine Verbindung zwischen ihr und den Opfern gibt. Ein schreckliches Ereignis aus ihrer Jugend und die Zahl 19.

Ich kenne den ersten Teil um Tom Babylon und Sita Johanns nicht. Ich kann daher nicht sagen, ob mir etwas Wissen fehlt oder nicht. Was Sita betrifft, so erfahren wir als Leser immer wieder in Rückblenden, was damals mit ihr passiert ist und wie sie zu diesem Fall passt. Das Buch ist sehr spannend und flüssig geschrieben. Trotz der dicke des Buches ist es mir nie langweilig geworden, es ist immer wieder was Neues passiert. Ich habe überlegt und gegrübelt, wie alles zusammenhängt und was dieser Personenkreis angestellt hat. Die Auflösung hat mich überzeugt. Gemein war der Cliffhanger am Schluss. Jetzt möchte ich natürlich wissen, wie es weiter geht. 4 von 5*.

Bewertung vom 18.09.2019
Ungehörte Schreie
Hodge, Sibel

Ungehörte Schreie


sehr gut

unvorstellbar grausam

Detektive Carter muss den Mord an einem Rentnerpaar aufklären. Dieses wurde brutal in ihrem eigenen Haus ermordet. Es gibt nur wenig Spuren und die führen in lauter Sackgassen. Zur selben Zeit verschwindet nicht weit entfernt die achtzehnjährige Toni am helllichten Tag. Die Polizei will oder kann nicht helfen und meint nur lapidar, dass sie von zu Hause weg gelaufen sei. Die verzweifelte Mutter wendet sich an ihren alten Freund Mitchell. Mitchell und ihr verstorbener Mann waren Soldaten. So beginnt Mitchell etwas abseits der strikten Regeln auf eigene Faust zu ermitteln und erhält eine Spur die ins Dark Web führt.

Mir hat das Buch gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Man hat aus der Sicht von Carter, Mitchell und Toni gelesen. So konnte ich die Geschehnisse aus verschiedenen Blickwinkeln lesen. Natürlich war es mir am Anfang ein Rätsel, wie Toni und der Mord an dem Rentnerpaar zusammen passen. Doch diese Frage wurde mir natürlich im laufe des Buches erklärt. Ich habe mit Mitchell mit gefiebert und gehofft, dass er Toni noch rechtzeitig finden wird. Mich hat die Geschichte über diesen so genannten Red Room, worum es ja eigentlich in diesem Buch geht, sehr an einen alten Film (Hostel) erinnert. Ich möchte mir gar nicht vorstellen, dass es solche Räume wirklich geben könnte. 4 von 5*.

Bewertung vom 18.09.2019
Das Grauen in dir / Profilerin Andrea Bd.8 (eBook, ePUB)
Dicken, Dania

Das Grauen in dir / Profilerin Andrea Bd.8 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

etwas ruhiger aber trotzdem super

Die Profilerin Andrea ist mit ihrem Mann und ihrer Tochter auf dem Weg in den wohlverdienten Urlaub nach Schottland. Sie wollen die Isle of Skye besuchen und sich dort etwas erholen. Doch wie der Zufall so will, werden sie in einen nicht so tragischen Verkehrsunfall verwickelt. Als der herbeigerufene Polizist Andrea erkennt, spricht er sie an und bitte sie um ihre Hilfe. Seit über zehn Jahren wird jedes Jahr ein heranwachsender Junge brutal vergewaltigt und ermordet. Da Vergewaltiger Andrea aufs äußerste zuwider sind, möchte sie den Sergeant unterstützen und erstellt ein Profil des Täters.

Ich kenne bereits alle Bücher über die Profilerin Andrea und ich finde, dass es gut ist mal bei einem Buch nicht immer Herzrasen zu haben. Das hat diesem Buch nicht geschadet, ich fand es trotzdem super. Das Buch ist wieder super und flüssig geschrieben, ich habe es regelrecht verschlungen und konnte nicht aufhören zu lesen. Da ich vom Klappentext ja schon wusste, dass der Täter recht schnell gefasst wird, dachte ich mir schon: oh was wird sich da Dania noch schönes überlegt haben! Da dies das vorletzte Buch über Andrea ist, sehe ich gespannt dem letzten Buch entgegen. An alle die sie vermissen werden, sie werden sie bei Sadie wieder treffen. 5 von 5*.

Bewertung vom 18.09.2019
Schmutzige Seelen
Franley, Mark

Schmutzige Seelen


sehr gut

spannend

Eine junge Frau, mit einem Drahtseil um den Hals, zielt auf ihren eigenen Vater. Er hat ebenfalls eine Waffe in der Hand. Einer der beiden wird sterben. Der Anblick ist selbst für die unerschrockene Oberkommissarin Eva Lange zu viel. Doch es bleibt nicht bei dieser einen Hinrichtung. Eva bekommt Unterstützung von dem Sonderermittler Ruben Hattinger. Gemeinsam versuchen sie den „Mörder“ habhaft zu werden, bevor er sein nächstes Opfer auserkoren hat.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war spannend und flüssig geschrieben. Ich habe mit Eva und Ruben mitgefiebert und gehofft, dass sie den „Mörder“ finden werden. Das Motiv war mir am Anfang auch nicht so klar und in welchem Zusammenhang die einzelnen Opfer gestanden haben. Aber dieser Punkte wurde später aufgeklärt. Das ich lange im dunklen getappt habe, hat mir ganz gut gefallen, denn es ist nicht immer alles so wie es scheint und das offensichtliche nicht immer das Richtige. Also kurz gesagt, der Schluss war super mit einer etwas unvorhersehbaren aber doch realistischer Wendung. 4 von 5*.

Bewertung vom 18.09.2019
CanGu und das Vogeldesaster
Harings, Audrey

CanGu und das Vogeldesaster


ausgezeichnet

tierisch lieb

Simba und Canelo finden in der nähe einer Müllkippe ein verlassenes Vogeljunges und retten dieses. Doch wohin mit ihm? Katzen fressen ja Vögel, also werden die Ratten im Kanal gefragt. Doch schnell wird der heranwachsende Vogel zur Gefahr für sie. Dann verirrt sich ausgerechnet eines der kleinen Küken von Canelos Bauernhof in den Kanal und trifft auf den jungen, hungrigen Vogel. Jetzt ist das CanGu Team gefordert.

Ich habe das Buch zusammen mit meinem Sohn (9) gelesen und es hat uns wieder einmal sehr gut gefallen. Das Buch ist Kindergerecht und spannend geschrieben. Die vielen tollen Bilder runden das Lesevergnügen ab und machen es noch toller. Dieses Mal haben sie einen kleinen Vogel gefunden und wollen ihm helfen obwohl ja eigentlich Vögel auch auf der Speisekarte der Katzen stehen. Doch Simba und Canelo sind ja keine gewöhnlichen Katzen. Es zeigt uns, man kann auch Freund sein obwohl man eigentlich naturgemäß eigentlich Feind sein müsste. Wir fanden es sehr schön, wie sie gemeinsam nach einer Lösung gesucht und dann eine gefunden haben. Wir freuen uns schon auf das nächste Abenteuer von CanGu und sind gespannt, was Audrey sich ausdenken wird. 5 von 5*

Bewertung vom 18.09.2019
Mein Herz so schwarz
Blackhurst, Jenny

Mein Herz so schwarz


sehr gut

was geschah mit evie?

Eigentlich sollte es der schönste Tag im Leben von Evie werden. Doch am Abend ihrer Hochzeit stürzt sie sich von einer Klippe in den Tod. Ihre Leiche wird nie gefunden, doch es gibt Zeugen für den Sturz. Ihr Bräutigam und ihre beste Freundin sind am Boden zerstört und können es nicht fassen. Sie wollen herausfinden, warum Evie sich das Leben genommen hat. Doch die beiden stoßen auf dunkle Abgründe in Evie´s Vergangenheit. Allmählich beginnen sie zu begreifen, dass sie die wahre Evie nicht gekannt hatten und dass sie die Vergangenheit besser ruhen hätten lassen sollen.

Das Buch hat mir gut gefallen. Es war gut und flüssig geschrieben. Recht schnell erfahren wir, dass Evie sich nicht wirklich umbringen hatte wollen, doch was ist wirklich geschehen? Warum ist sie nicht am vereinbarten Treffpunkt aufgetaucht? Ging der Sprung doch schief und sie ist ertrunken? Zwischendurch erfahren wir immer wieder etwas aus Evie´s Vergangenheit, wodurch wir einen bessern Einblick in ihr Leben erhalten haben. Ich war mir lange nicht sicher, wie das Buch enden wird und ich muss sagen, es hat mir gut gefallen. 4 von 5*.