-6%
14,99 €
Statt 15,95 €**
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Statt 15,95 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Statt 15,95 €**
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
Als Download kaufen
Statt 15,95 €**
-6%
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
Statt 15,95 €**
ab 6,95 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Abo-Download
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum Hörbuch-Abo
Jetzt verschenken
Statt 15,95 €**
-6%
14,99 €
inkl. MwSt.
**Früherer Preis
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum verschenken
7 °P sammeln


    Hörbuch-Download MP3

35 Kundenbewertungen

England, 1940: Der Krieg hat die Insel erreicht. Als immer mehr Männer eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen des Dorfes sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten unverzichtbar ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee trifft auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf. Der rein weibliche Chor…mehr

Produktbeschreibung
England, 1940: Der Krieg hat die Insel erreicht. Als immer mehr Männer eingezogen werden, beschließt der Pfarrer von Chilbury, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Die Frauen des Dorfes sind zutiefst enttäuscht. Was bleibt ihnen im schwierigen Kriegsalltag noch? Doch dann kommt die Musikprofessorin Primrose Trent aus London im Ort unter. Sie ist der Überzeugung, dass Musik gerade in schwierigen Zeiten unverzichtbar ist und schlägt die Gründung eines reinen Frauenchors vor. Die Idee trifft auf Skepsis. Ein Chor ganz ohne Bässe und Tenöre? Aber Primrose gibt nicht auf. Der rein weibliche Chor beginnt zu proben - und hilft den Frauen, ihre eigene Stimme zu finden. Vier grundverschiedene Frauen und Mädchen berichten in Briefen und Tagebucheinträgen von ihrem Leben in Chilbury - Jasna Fritzi Bauer, Monika Oschek, Elena Wilms und Andrea Sawatzki leihen ihnen mit hörbarem Vergnügen ihre Stimmen. Unterstützt werden sie von Gabriele Blum, Ulrich Noethen und dem Frauenensemble Encantada.

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in BG, B, A, EW, DK, CZ, D, CY, H, HR, GR, GB, F, FIN, E, LT, I, IRL, NL, M, L, LR, S, R, P, PL, SK, SLO ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Argon Verlag GmbH
  • Gesamtlaufzeit: 465 Min.
  • Erscheinungstermin: 08.09.2017
  • ISBN-13: 9783732415762
  • Artikelnr.: 49370641
Autorenporträt
Ryan, Jennifer
Jennifer Ryan wurde in England geboren, arbeitete als Lektorin in London und lebt heute mit ihrer Familie in Washington, D.C.

O'Brien, Andrea
Andrea O'Brien, geboren 1967, übersetzt seit fast 20 Jahren zeitgenössische Literatur aus dem Englischen. Für ihre Übersetzungen wurde sie mehrfach ausgezeichnet, zuletzt mit dem Übersetzerstipendium des Freistaat Bayern und dem Literaturstipendium der Stadt München.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Wer Sehnsucht hat, sich in eine andere Zeit versetzen zu lassen, sollte "Der Frauenchor von Chilbury" hören. Man taucht ab und möchte eigentlich gar nicht mehr auftauchen. 1940: Der Krieg ist nun auch im Dörfchen Chilbury angekommen und die Frauen dort sind auf sich allein gestellt. Dann beschließt der Pfarrer der Ortschaft, den Chor der Gemeinde aufzulösen. Neben der großen Enttäuschung der Frauen wird ihnen auch ein fester Bestandteil des Lebens genommen - war der Chor doch ein Lichtblick in der trostlosen Zeit. Plötzlich entsteht die Idee eines reinen Frauenchores. Nach anfänglicher Skepsis fangen die Frauen an, ins Leben zurückzufinden. Ein wahres Füllhorn an Stimmen wird hier geboten: Die vier Sprecherinnen Andrea Sawatzki, Elena Wilms, Jasna Fritzi Bauer und Monika Oschek schaffen es, ihre sehr variantenreichen und unterschiedlichen Stimmen der damaligen Zeit anzupassen. Dadurch wirkt die Geschichte durchgängig authentisch. Temporeich, mit vielen Nuancen und Eigenheiten in der Stimme - zuckersüß, besorgt, überzogen - verleihen sie den Damen einen eigenen Charakter. Am Ende möchte man mitsingen.

© BÜCHERmagazin, Tina Muffert (tm)
" Der Frauenchor von Chilbury - eine wunderbare Lektüre für diesen Herbst, die direkt ans Herz geht." Cathrin Brackmann WDR 4 Buchtipp 20171017