Geblendet / Jenny Aaron Bd.3 - Pflüger, Andreas
Zur Bildergalerie
22,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
Verlängertes Rückgaberecht bis zum 10.01.2020
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

34 Kundenbewertungen

Die blinde Elitepolizistin Jenny Aaron setzt alle Hoffnungen in eine Therapie, die ihr das Augenlicht zurückgeben soll. Doch die Männer, die im letzten Winter für sie starben, lassen sie nicht los. Aaron weiß, was sie ihnen schuldet und muss sich die Frage stellen, was schwerer wiegt: ihr Seelenheil oder Gerechtigkeit für die Toten.
Jenny Aaron musste viele Male über Leben und Tod entscheiden, oft in Sekundenbruchteilen. Nie hat sie gezögert. Doch jetzt steht sie an einem Scheideweg. Was ist wichtiger: ihr Augenlicht vielleicht wiederzubekommen oder die Abteilung, jene Spezialeinheit, der
…mehr

Produktbeschreibung
Die blinde Elitepolizistin Jenny Aaron setzt alle Hoffnungen in eine Therapie, die ihr das Augenlicht zurückgeben soll. Doch die Männer, die im letzten Winter für sie starben, lassen sie nicht los. Aaron weiß, was sie ihnen schuldet und muss sich die Frage stellen, was schwerer wiegt: ihr Seelenheil oder Gerechtigkeit für die Toten.

Jenny Aaron musste viele Male über Leben und Tod entscheiden, oft in Sekundenbruchteilen. Nie hat sie gezögert. Doch jetzt steht sie an einem Scheideweg. Was ist wichtiger: ihr Augenlicht vielleicht wiederzubekommen oder die Abteilung, jene Spezialeinheit, der sie ihr Leben verschrieben hat, vor ihrer größten Bedrohung zu beschützen?

Es ist niemals leicht lautet der Kodex der Abteilung. Das gilt mehr als je zuvor. Denn es ist nur noch ein Hauch bis zu ihrer Auslöschung.
Aber ist die Abteilung wirklich das, wofür Aaron sie immer hielt?

Andreas Pflügers neuer Thriller um die blinde Heldin Jenny Aaron ist eine adrenalingeladene Achterbahnfahrt durch die Finsternis und die gnadenlose Bilanz eines Lebens, das womöglich auf einer Lüge aufgebaut ist.
  • Produktdetails
  • Jenny Aaron .3
  • Verlag: Suhrkamp
  • Seitenzahl: 508
  • Erscheinungstermin: 12. August 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 131mm x 43mm
  • Gewicht: 614g
  • ISBN-13: 9783518428955
  • ISBN-10: 3518428950
  • Artikelnr.: 56046634
Autorenporträt
Andreas Pflüger wurde 1957 in Thüringen geboren, wuchs im Saarland auf und lebt seit vielen Jahren in Berlin. Er ist einer der renommiertesten deutschen Drehbuchautoren. Zu seinen mehrfach ausgezeichneten Arbeiten zählen u. a. Der neunte Tag und Strajk, in der Regie von Volker Schlöndorff, sowie über zwanzig Tatorte. Endgültig ist sein zweiter Roman.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Seit ihrer Erblindung ist die Elitepolizistin Jenny Aaron ein Paradebeispiel der gehandicapten Thriller-Heldin, sie hat ihr Gehör so verfeinert, dass ihre Schüsse und Karatehiebe quasi unfehlbar sind. Eine neue Therapie verspricht, ihr das Augenlicht zurückzugeben. Doch wie soll sie die nötige Ruhe finden, während ihre Abteilung vor der größten Bedrohung ihrer Geschichte steht und Jenny dabei auf eine ebenbürtige Gegnerin trifft? Natürlich verhält sie sich so, wie man es in diesem Genre erwartet, und so schlagen subtil gemeinte Ansätze bald in grobschlächtige Effekte um. Wenn die fleischgewordene Männerfantasie Jenny das Sprachzentrum eines Bösewichts durch einen Fingerstich unter dessen Kinn lähmt, dann erinnert das an jene Zeiten, in der man asiatischen Kampftechniken noch wahre Wunder zutraute. Überhaupt wirkt das Buch seltsam rückwärtsgewandt, so als solle der internationale Thriller am deutschen Wesen genesen. Der Tonfall klingt oft nach Kameradschaftsabend, aber die Lust an der blutigen Eskalation wird bevorzugt bei Auslandseinsätzen ausgelebt. Und wenn eine leitende Beamtin mit türkischem Migrationshintergrund ihre Sekretärin Astrid Helm leutselig „Helmchen“ nennt, dann fühlt man sich in die Zeit zurückversetzt, als der Fernseh-Kommissar Erik Ohde von Käthe Rehbein umsorgt wurde.

Im dritten Band um Aaron wird die blinde Elitepolizistin vor die schwerste Entscheidung ihres Lebens gestellt.

© BÜCHERmagazin, Ulrich Baron (ub)

Frankfurter Allgemeine Zeitung - Rezension
Frankfurter Allgemeine Zeitung | Besprechung von 02.12.2019

Mit aufs äußerste geschärften Sinnen

Andreas Pflüger hat seine Trilogie um die blinde Elitepolizistin Jenny Aaron abgeschlossen. Der dritte Teil, nach "Endgültig" (2016) und "Niemals" (2017) heißt "Geblendet". Wer dieser vor Rache glühenden Kämpferin, die ihr erster Todfeind durch einen Schuss um ihr Augenlicht brachte, gebannt gefolgt ist, hat den Roman sehnsüchtig erwartet. Er lässt sich auch ohne die Vorgänger lesen, deren Kenntnis erhöht freilich den Reiz. Pflüger nimmt sich für "Geblendet" die Freiheit grenzwertig mystischer Verstrickung, gepaart mit nervenzerfetzender Spannung. Aarons Weg war und ist der des Bushido, der Lehre und Philosophie der Samurai. Jetzt ringt sie um das ihr zustehende Maß an selbstbestimmter Existenz. Sie arbeitet wieder für die kryptische Einheit zur Terrorbekämpfung, die nur die "Abteilung" heißt. Nach nichts sehnt sie sich mehr, als wieder sehen zu können; es gibt einen Arzt, der ihr dabei helfen kann. Dass ihre anderen Sinne aufs äußerste geschärft sind, hat sie zu einer lebenden Waffe gemacht. Der rasende Showdown trägt sich in Barcelona zu, wo für Aaron fünf Jahre zuvor ihre Blindheit begann. Was Thriller heißt, wird bei Andreas Pflüger atemraubend Gestalt.

rmg.

Andreas Pflüger: "Geblendet". Thriller.

Suhrkamp Verlag, Berlin 2019.

508 S., geb., 22,- [Euro].

Alle Rechte vorbehalten. © F.A.Z. GmbH, Frankfurt am Main
"Andreas Pflüger ist einer der ganz wenigen europäischen Thriller-Autoren, die mit kurzen und schnellen Sätzen eine ungeheure Spannung erzeugen. Seine genialen Wortschöpfungen lassen das Herz eines jeden Literatur-Fans höher schlagen."
Andreas Wallentin, WDR 04.09.2019