Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Nele33
Danksagungen: 11 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 145 Bewertungen
Bewertung vom 07.08.2020
Die verstummte Frau / Georgia Bd.8
Slaughter, Karin

Die verstummte Frau / Georgia Bd.8


sehr gut

Die verstummte Frau von Karin Slaughter ist der mittlerweile achte Fall von Will Trenton und Sara Linton.

Ein grausiger Fund führt Sara, die wieder als Rechtsmedizinerin arbeitet zurück in die Vergangenheit und dies auf allen Ebenen. Will Trenton als leitender Ermittler, mit dem sie mittlerweile liiert ist, steht anfangs sehr zwischen den Stühlen, darf er Sara in alles einweihen was er erfahren hat?
Geht es doch um Saras verstorbenen Ehemann Jeffrey Tolliver, der immer noch wie ein Geist über Sara schwebt! Der damalige mutmaßliche Täter, ein Pädophiler, beschuldigt den Verstorbenen Tatsachen verschleiert und korrupt gewesen zu sein.

Karin Slaughter arbeitet in diesem Thriller auf zwei Zeiteben, die Zeit vor 8 Jahren und den aktuellen Fall. Gekonnt verknüpft sie die Vergangenheit mit der Gegenwart. Teilweise war es etwas langatmig zu lesen, aber durch die wirklich spannenden und schrecklichen Abschnitte im Wechsel damit, flog ich nur so durch das Buch und den Fall.

Bewertung vom 03.08.2020
Im nächsten Leben wird alles besser
Rath, Hans

Im nächsten Leben wird alles besser


ausgezeichnet

Mit im "Nächsten Leben wird alles besser" wagt Hans Roth einen Blick in die nahe Zukunft, er nimmt den Leser mit ins Jahr 2045.

Arnold, 53 Jahre und Buchhändler, verheiratet und irgendwie läuft alles nicht so rund. In der Ehe kriselt es kurz vor der Silberhochzeit, der Körper will nicht mehr so recht. So richtig Midlife- Crisis eben.
Am 15 Februar legt sich Arnold zu Hause ins Bett und wacht am 16. Februar wieder auf, nur leider nicht 2020- sondern 2045. Es dauert bis Arnold realisiert, dass dies kein Traum ist, sondern bittere Realität.
Er ist umgeben von Robotern, Nanoboots also autonomen Maschinen.
Gustav ist sein ureigener Serviceroboter und es ensteht eine unwirkiche Freundschaft.

Den Schriftsteller Hans Roths Bücher mag ich einfach. Er schafft es immer wieder in reiner Unterhaltungsliteratur die tiefen und auch abstoßenden Dinge unserer Gesellschaft anzusprechen. Diesmal das Thema absolute Digitalisierung und die zwei Klassen Gesellschaft, auf die wir immer mehr zusteuern, bzw. uns mittendrin befinden. Zudem schreibt er Autor so locker flockig, dass es eine Freude ist nachzudenken und doch durch die Seiten zu fliegen.
Von mir gibt für das Buch eine klare Leseempfehlung-nicht nur für Fans.

Bewertung vom 31.07.2020
After the Fire
Hill, Will

After the Fire


ausgezeichnet

After the Fire des Autors Will Hill behandelt ein wichtiges Thema . Sekten und ihre Strukturen.

Moonbeam, die 17 jährige Protagonistin wacht nach dem Brand im Gebäudekomplex der Glaubensgemeinschaft, in der sie lebte in einer psychiatrischen Klinik auf. EIner Klinik, in der ihr alle versichern sie sei nun in Sicherheit und ihr könne nichts geschehen. Dies steht im absoluten Gegensatz zudem was Father John ihr gesamtes Leben eingetrichtert hat: Die Menschen ausserhalb der Glaubensgemeinschaft dienen der Schlane und seien eine Gefahr für die Glaubensgemeinschaft. Die Gemeinschaft führt ein abgeschottetes Leben und Moonbean hat das Gelände seit Jahren nicht verlassen.
Welcher Stimme kann sie glauben? Der von Father John, die immer in ihrem Kopf hallt, oder der, der Menschen nun um sich herum?

Die einzelnen Kapitel sind in "Davor" und "Danach" eingeteilt, was ich für das Verständnis als sehr sinnvoll und gelungen betrachte. In Moonbeams Leben fand mit dem Brand ein einschneidender Break statt.
Moonbeam ist eine starke und zugleich hoch traumatisierte Jugendliche die mit wachen Verstand versucht ihre Situation zu analysieren um weiter leben zu können. Die Einzeltherapie und auch die Gruppentherapie mit anderen Kindern und Jugendlichen aus der Glaubensgemeinschaft sind ein wichtiges Thema des Buches.

Fazit: Ein wichtiges Buch, welches die Machenschaften, Gehirnwäschen und Traumatisierungen durch sogenannte Glaubensgemeinschaften, für mich Sekten, schonungslos in einer fiktiven Geschichte offenlegt.
Absolute Leseempfehlung.

Bewertung vom 31.07.2020
Abgründe
Hopf, Hans

Abgründe


sehr gut

Mit Abgründe hat der Autor Hans Hopf auf seine jahrzehnte währende Arbeit als Kinder- und Jugend- Psychonalytiker zurückgeblickt. In diesem Buch schildert er die Fälle, die ihn während seiner Laufbahn am meisten bewegt haben.

Die einzelnen Schicksale geben einen tiefen Einblick in die Seelen seiner Patienten und lassen mich als Leser häufih fassungslos zurück. Es geht häufig um Angst, Schuldgefühle, Vernachlässigung und Missbrauch auf unterschiedlichste Weise, häufig leider durch die Eltern, denen die Kinder schutzlos ausgeliefert sind. Aber auch um ältere Menschen, die kurz vor ihrem Tod noch etwas loswerden wollen.
Berührend sind die Geschichten, in denen Hans Hopf auch noch nach Jahren Rückmeldungen seiner Patienten bekommt, in denen sie schildern wie ihr weiteres Leben verläuft.

Besonders aufschlussreich sind die Erklärungen zu den einzelnen Schiksalen, die Hans Hopf aus psychoanalyterischer Sicht ausgeführt hat.
Alles in allem ein sehr authentisches Buch, von und über den Menschen Hans Hopf, der bei aller Professionalität häufig an seine Grenzen gerät, an sich zweifelt , sich verhäddert , jedoch das Wohl seiner Patienten dabei niemals aus dem Auge verliert.

Bewertung vom 31.07.2020
Wings of Silver. Die Rache einer Frau ist schön und brutal (MP3-Download)
Läckberg, Camilla

Wings of Silver. Die Rache einer Frau ist schön und brutal (MP3-Download)


weniger gut

Als großer Fan der Fjällbacka Reihe der Autorin habe ich auch dem Folgeband von Golden Cage noch einmal eine Chance gegeben. Dies hätte ich lassen sollen, es war wieder eine Enttäuschung.

Faye hatte nun Zeit sich ein neues Leben aufzubauen, sie weiß ihre Tochter und ihre Mutter in Sicherheit, führt immer noch ein elitäres Leben zwischen den Ländern. Ihre Firma Revenge steht kurz vor der Expansion nach Amerika und ein neuer Mann tritt in ihr Leben. Alles könnte also wunderbar sein, wäre da nicht der Gefängnisausbruch ihres Ex- Mannes und die Unbekannten , die ihr die Firma durch Aktienkäufe entreissen wollen.

Der Schreibstil der Autorin gefällt mir noch immer, doch die Protagonistin und ich passen einfach nicht zusammen, die unnötig ausgeschmückten Sexszenen erinnern an einen Porno-das konnte sie schon besser.
Alles in allem habe ich nun für mich entschieden Bücher dieser Reihe zu meiden, denn das es weiter geht steht schon fest.
Eigentlich ein 2,5 Sterne Buch welche ich jedoch aufrunde.

Bewertung vom 26.07.2020
Alles, was das Herz begehrt / Wunderfrauen-Trilogie Bd.1
Schuster, Stephanie

Alles, was das Herz begehrt / Wunderfrauen-Trilogie Bd.1


weniger gut

Ein kleines Lebensmittelgeschäft, der Traum von Luise Dahlmann nach dem zweiten Weltkrieg. Annabel von Thaler die Nachbarin, von Beruf Arztfrau und nicht sehr selbstbewusst, spielt genauso eine Rolle in dem Buch, wie die junge Lernschwester Helga, Tochter eine Schuhmonguls, die ihr Leben hasste und Marie ein Flüchtling von einem Gut. Diese unterschiedlichen, auf der anderen Seite doch so ähnlichen Frauen treffen immer wieder auf einander. Ihre ersten Schritte in der neuen Zeit nach dem Weltkrieg werden erzählt.

Von "Die Wunderfrauen-alles was das Herz begehrt" hatte ich mir nach der Leseprobe etwas anderes versprochen.Es werden die wichtigsten Aspekte der Nachkriegszeit und wirtschaftlichen Aufschwungs angerissen, ebenso die Entnazifizierung, die Frauenrolle, ihre Stellung in der Gesellschaft und in der Ehe. Alles wichtige Dinge in der beschriebenen Zeit, für mich war es aber zu oberflächlich, zu gewollt und auch sehr trivial. Sehr schnell wusste ich als Leserin wie das Buch enden wird. Die Protagonistinnen blieben leider flach und ohne Ecken und Kanten. Leider war dies so gar kein Buch für mich, vielleicht war ich aber auch einfach nicht die Zielgruppe.

Bewertung vom 26.07.2020
Quälender Hass
Castillo, Linda

Quälender Hass


ausgezeichnet

Quälender Hass von Linda Castillo ist der 11 Band um die amische Ermittlerin Kate Burkholder.

Ein dunkles Familiengeheimnis holt eine amische Familie ein. Eine Großmutter begibt sich mit ihren zwei Enkelinnen zur unbewohnten Farm der Familie Schattenbaums, an die sie viele gute Kindheitserinnerungen hat, um Nüsse sammeln, Doch ein grausamer Mord geschieht und nur die jüngere Enkelin kommt nach Hause zurück, die Großmutter wurde bestialisch ermordet und von Elsie der siebenjährigen Enkelin fehlt jede Spur. Ein Fall für Kate Burholder, der sie wieder im Kreise der Amischen ermitteln lässt. Wer hatte einen Grund die Großmutter zu ermorden und warum wurde Elsie entführt? Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt, sind doch die meisten Entführungsopfer nach ca. 24 Stunden tot. Welches dunkle Geheimnis verbergen Elsies Eltern?

Die Kate Burkholder Reihe von Linda Castillo ist ein Garant für Spannung und Einblicke in das mir fremde Leben der Amischen. Wieder ist es der Autorin mit dem Buch "Quälender Hass" gelungen einen soliden Kriminalfall zu konstruieren und in Einklang mit der amischen Lebensweise zu bringen, Mich hat sie wieder in eine mir fremde Welt mitgenommen. Die handelnden Charaktere sind wie immer sehr gut charakterisiert und die Ermittler haben ausreichend Ecken und Kanten um lebendig zu wirken. Für alle Fans ein Muss und für die, die Kate Burkholder und ihre Geschichte noch nicht kennen ein guter Einstieg. Eine klare Leseempfehlung für einen spannnenden Krimi mit Tiefgang.

Bewertung vom 21.07.2020
Schwestern im Tod / Commandant Martin Servaz Bd.5
Minier, Bernard

Schwestern im Tod / Commandant Martin Servaz Bd.5


ausgezeichnet

Schwestern im Tode von Bernard Minier ist der 5. Band um den Kommissar Martin Servaz.

Ein toller Plot, das Buch beginnt mit einem scheinbar gelösten Fall von vor 25 Jahren. Kommissar Servaz erster Fall, ein Fall, der ihn an seine emotionalen Grenzen gebracht hat. Zwei Schwestern werden ermordet, nach dem Tathergang aus dem Buch des bekannten Thriller- Autors Eric Lang. Beide waren große Fans des Autors. Hatte er was mit deren Ermordung zu tun?
Im Heute wird die Frau des Thriller Autors Eric Lang tot aufgefunden, wieder nach einem Vorbild seines Romans. Servaz, der schon immer mit der Auflösung des ersten Falles gehadert hat, läuft zu Hochtouren auf. Mit den heutigen technischen und analytischen Möglichkeiten hat er vielleicht eine Chance.

Ich mag den Autor und seine Protagonisten sehr. Alle haben ausreichend Ecken und Kanten, jedoch nicht zu überladen.Die Idee, einen Thriller Autor in den Fall einzubauen finde ich genial. Der Thriller hat für mich genau das richtige Maß an Spannung und diese steigt in den letzten Seiten noch mal rasant an. Esd hadnelt sich um eine abschlossene Story, es könnte aber von Vorteil sein, die anderen Bände zu kennen.
Von mir gibt es dafür eine klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 14.07.2020
Nordseedämmerung
Kuhn, Christian

Nordseedämmerung


ausgezeichnet

Bei „Nordseedämmerung“ handelt es sich um den Debütroman des Kölner/Langenfelders Autor Christian Kuhn.

Hauptkommissar Tobias Veltens erster Einsatz nach einer Auszeit führt ihn auf die wunderschöne Nordseeinsel Juist, doch nicht um ein Kaptalverbrechen aufzuklären, sondern um auf der einen Seite den Personenschutz zu unterstützen, aber auch um in den Rehen des Personenschutzes nach einem Maulwurf zu suchen.
Die Idee der Anschlagsvereitelung auf den Bundespräsidenten auf der Urlaubinsel Juist hebt sich wohltuend von den anderen Nordseekrimis ab. Spannung kommt vor allem im letzten Drittel des BUches auf, was der Lektüre aber in keinster Weise schadet.
Die detaillierten Beschreibungen und Einblicke in den Personenschutz scheinen sehr gut recherchiert und waren äußerst interessant und lehrreich. Die Charaktere sind mit Ecken und Kanten ausgestattet und haben die für einen Krimi erwarteten Merkmale.
Das Nordseefeeling kommt auch nicht zu kurz, wer schon mal auf einer ostfriesichen Inseln war, wird einiges wieder erkennen und sich wie "vor Ort" dabei fühlen.

Christian Kuhn hat mit Tobias Velten einen kantigen und sympathischen Ermittler geschaffen, der einiges an Potentail für eine gelungene Reihe aufweist. Dieser Krimi mit dem besonderen Feeling ist eine prima Krimiempfehlung für den Urlaub oder die Vorfreude auf diesen.

Bewertung vom 08.07.2020
Die Rückkehr des Würfelmörders / Fabian Risk Bd.5 (eBook, ePUB)
Ahnhem, Stefan

Die Rückkehr des Würfelmörders / Fabian Risk Bd.5 (eBook, ePUB)


sehr gut

Nachdem mich der erste Band: Der Würfelmörder, letztes Jahr erschienen unter dem Titel 10 Stunden tot, mit seinem offenen Ende und ungelösten Strängen zurückgelassen hat, war ich gespannt auf die Fortsetzung.
Bis heute verstehe ich da allerdings den Verlag in keinster Weise und fühle mich ein wenig veräppelt.Vor allem ist es für den Leser nicht unbedingt ersichtlich, dass es sich bei 10 Stunden tot und der Würfelmörder um das gleiche Buch handelt. Um den Zusammenhang verstehen zu können, finde ich es zwingend notwendig beide Bände zu lesen. Ansonsten fehlt zu viele an Hintergrundwissen.

Bei die Rückkehr des Würfelsmörders handelt es sich um den 5. Band um Fabian und seinem Team, wobei die Würfelmörder Bände eigenständige Geschichten darstellen.

Um den Zusammenhang verstehen zu könne, finde ich es zwingend notwendig beide Bände zu lesen. Ansonsten fehlt zu viele an Hintergrundwissen.

In diesem Band gelingt es dem Autor viele Stränge, viele Personen und Morde aneinander zu reihen. Dies geschieht mit viel Spannung und einigen Überraschungen. Das Buch ist nichts für Zartbesaitete und kann an manchen Stellen den Atem stocken lassen.
Mich hat der Autor mit diesem Fortsetzung - Band wieder versöhnt, und es bleibt wirklich noch Luft für einen dritten Band. Darauf freue ich mich jetzt schon.