Wisting und der fensterlose Raum / William Wisting Bd.2 - Horst, Jørn Lier
Zur Bildergalerie
15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

15 Kundenbewertungen

William Wisting bekommt einen äußerst heiklen Auftrag: Im idyllischen Wochenendhaus eines an Herzinfarkt plötzlich verstorbenen Spitzenpolitikers wurden Umzugskisten mit achtzig Millionen Kronen gefunden. Die Kisten standen im innersten, fensterlosen Raum des Hauses. Stammt das Geld etwa aus einem Raubüberfall, der fast zwanzig Jahre zurückliegt? Unterstützung bekommt Wisting von Adrian Stiller, der sich gerade mit dem ungeklärten Verschwinden des möglichen Täters befasst. Doch wie gelangte das Geld in den Besitz des Politikers? Oder stammt es gar aus einer ganz anderen Quelle?…mehr

Produktbeschreibung
William Wisting bekommt einen äußerst heiklen Auftrag: Im idyllischen Wochenendhaus eines an Herzinfarkt plötzlich verstorbenen Spitzenpolitikers wurden Umzugskisten mit achtzig Millionen Kronen gefunden. Die Kisten standen im innersten, fensterlosen Raum des Hauses. Stammt das Geld etwa aus einem Raubüberfall, der fast zwanzig Jahre zurückliegt? Unterstützung bekommt Wisting von Adrian Stiller, der sich gerade mit dem ungeklärten Verschwinden des möglichen Täters befasst. Doch wie gelangte das Geld in den Besitz des Politikers? Oder stammt es gar aus einer ganz anderen Quelle?
  • Produktdetails
  • William Wisting - Cold Case .2
  • Verlag: Piper
  • Originaltitel: Det innerste rommet
  • Seitenzahl: 428
  • Erscheinungstermin: 3. Januar 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 139mm x 42mm
  • Gewicht: 512g
  • ISBN-13: 9783492061421
  • ISBN-10: 3492061427
  • Artikelnr.: 56142958
Autorenporträt
Horst, Jørn Lier
Jørn Lier Horst, geboren 1970 in Bamble/Norwegen, war Kriminalhauptkommissar bei der norwegischen Polizei, bevor er 2004 als Kriminalschriftsteller debütierte. Seitdem schrieb er sich mit seinen Romanen um den Polizisten William Wisting in die erste Liga der norwegischen Krimiautoren.
Rezensionen
"Das Vater-Tochter Gespann gibt einmal mehr ein Dreamteam ab. Die Handlung überzeugt gleich in mehrerlei Hinsicht: durch ihre zum Teil sehr liebenswerten Protagonisten, durch authentische Ermittlungen und auch wegen Lines beeindruckendem journalistischem Einsatz.", buchszene.de, 13.02.2020