16,90 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Broschiertes Buch

13 Kundenbewertungen

Im renommierten Irving-College ist es Tradition, seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung zu hinterlassen. Duncan findet besprochene CDs seines Vorgängers Tim, die eine traurige Liebesgeschichte offenbaren. Tim, der als Albino meist zum Opfer von Anfeindungen und Mobbing wird, verliebt sich darin in die begehrenswerte Vanessa. Mit ihr fühlt er sich das erste Mal nicht als Außenseiter. Trotzdem fehlt ihm der Mut, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ein Mangel an Selbstbewusstsein, der zum tragischen Unglück führt. Für Duncan ist Tims Geschichte aber der Anstoß, endlich den entscheidenden Schritt…mehr

Produktbeschreibung
Im renommierten Irving-College ist es Tradition, seinem Zimmer-Nachfolger eine Überraschung zu hinterlassen. Duncan findet besprochene CDs seines Vorgängers Tim, die eine traurige Liebesgeschichte offenbaren. Tim, der als Albino meist zum Opfer von Anfeindungen und Mobbing wird, verliebt sich darin in die begehrenswerte Vanessa. Mit ihr fühlt er sich das erste Mal nicht als Außenseiter. Trotzdem fehlt ihm der Mut, ihr seine Gefühle zu gestehen. Ein Mangel an Selbstbewusstsein, der zum tragischen Unglück führt. Für Duncan ist Tims Geschichte aber der Anstoß, endlich den entscheidenden Schritt in Richtung Liebe zu tun. Ein mitreißendes Debüt über das Erwachsenwerden, verbotene Liebe und Verlust.
  • Produktdetails
  • Verlag: Hanser
  • Originaltitel: The Tragedy Paper
  • Artikelnr. des Verlages: 545/25082
  • Seitenzahl: 288
  • Altersempfehlung: ab 13 Jahren
  • Erscheinungstermin: 1. Februar 2016
  • Deutsch
  • Abmessung: 218mm x 146mm x 27mm
  • Gewicht: 480g
  • ISBN-13: 9783446250826
  • ISBN-10: 3446250824
  • Artikelnr.: 44192668
Autorenporträt
LaBan, Elizabeth
Elizabeth LaBan war schon als Schülerin entschlossen, einen Roman zu schreiben: eine Mischung aus Dreiecks-Liebesbeziehung und klassischer Tragödie. 2013 erschien ihr Jugendbuchdebüt "Tragedy Paper" in den USA. Vorher arbeitete LaBan für den Nachrichtensender NBC News und schrieb für Zeitschriften und Zeitungen. 2016 erschien die deutsche Übersetzung des Debüts So wüst und schön sah ich noch keinen Tag bei Hanser. Elizabeth LaBan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Philadelphia.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Als Duncan unter dem steinernen Torbogen des Irving-Colleges hindurchgeht, ahnt er nicht, wie sehr sich sein Leben durch dieses Internat verändern wird. Es ist Tradition, dass jedem Neuzugang der Zimmervorgänger eine Überraschung hinterlässt, die mal mehr oder weniger spektakulär ist. Duncan findet in dem winzigen Eckzimmer einen Stapel CDs. Sie sind von Tim, dem Albino, besprochen, der ihm seine Liebesgeschichte mit Vanessa und die Erlebnisse der letzten Monate erzählt. Als sich Tim in Vanessa verliebt, traut er sich nicht, ihr das offen zu zeigen, und riskiert doch dabei eine Menge für sie. Durch seine CDs bekommt Duncan eine neue Sicht auf den Außenseiter und das Mobbingopfer Tim und lernt viel für sich selbst. Durch Tims CDs, die in die Vergangenheit führen, und Duncans Gegenwart werden zwei Erzählebenen packend miteinander verbunden. Eine dramatische und mitreißende Liebesgeschichte, auch für Jungen lesenswert, in der es um Außenseitersein, Freundschaft, Ehrlichkeit und Offenheit geht, aber auch darum, dass man den inneren Schweinehund überwinden muss - und sei es noch so schwer -, um der großen, ehrlichen Liebe zu begegnen.

© BÜCHERmagazin, Sabine Hoß (hoß)
"Ein spannender Jugendroman, der auch als als junge, frische Hommage an William Shakespeare gelesen werden kann: lebendig aufgebaut, psychologisch sensibel und mitreißend erzählt." Sylvia Schwab, Deutschlandradio Kultur, 05.04.16

"Ein tragisch-schönes Lesevergnügen." Verena Specks-Ludwig, WDR 5, Scala Kulturmagazin, 23.02.16

"Fans von John Green wird dieser Roman gefallen. ... Ein tragisch-schönes Lesevergnügen für alle, die Heranwachsenden-Literatur mögen." Ruth Dickhoven, Radio WDR 5, 23.02.16

"Elizabeth LaBan trifft punktgenau den richtigen Ton. Ihre Geschichte über den Außenseiter und seine große Liebe ist berührend und sehr einfühlsam geschrieben." Katja Eßbach, NDR info, 20.02.16