Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Isabell47

Bewertungen

Insgesamt 455 Bewertungen
Bewertung vom 26.06.2022
Ganz schön heiß hier
Paepke, Daniela;Cavelius, Anna

Ganz schön heiß hier


ausgezeichnet

Dieser Ratgeber hat mir sehr gut gefallen, denn er hat mir nicht nur die biologischen Aspekte, was alles in meinem Körper abläuft während der Wechseljahre, aufgezeigt und was ich genau im Auge behalten sollte, sondern mir auch Hinweise zum Umgang mit den Begleiterscheinungen der Wechseljahre gegeben. Die Vielzahl an Informationen hat mich zwar fast ein wenig erschlagen, aber glücklicherweise kann ich ja nun immer zwischendurch mal nachschlagen. Sehr gut finde ich auch die vielen Dinge, die ich selber für mein Wohlbefinden tun kann, wobei ich eingies schon kannt, aber anderes mir unbekannt war und dabei relativ einfach umzusetzen ist.

Fünf Sterne - insbesondere für die Ansprache auf Augenhöhe mit den Lesenden!

Bewertung vom 26.06.2022
Ein Tässchen Liebe
Haycraft, Lia

Ein Tässchen Liebe


sehr gut

Es liegt neben Problemen auch ganz viel Liebe in der Luft
Alles beginnt mit dem Gewinn eines Preisauschreibens, das Nora an den Ort ihrer Lieblingsromanfiguren in ein Herrenhaus nach England führt. Hier lernt sie Lady Clayton, die Herrin dieses Hauses, den Butler, das Zimmermädchen, den Gärtner und die beiden Mitgewinnerinnen kennen. Alle habe ihre Geheimnisse, ihre Sorgen und Träume.

Die Autorin LiaHaycraft erzählt ihre Geschichte wechselweise aus der Sicht von Nora, dem Gärtner John und Agnes (Lady Clayton) und dadurch kann ich ganz tief in die Geschichte eintauchen, weil ich einen bessseren Zugang zu den Protagonisten bekomme. Mein Kopfkino kam besonders bei den Beschreibungen des Herrenhauses, des Lebens dort und den Szenen, die in London stattfinden, in Gang. Auch das Geheimnis der Autorin der Romane über das Herrenhaus schwebte die gesamte Zeit über der Geschichte, ebenso wie Noras Ausflüge in ihre eigene Traumwelt und im krassen Gegensatz dazu stand das Privatleben des Gärtners, der mit großen Problemen zu kämpfen hat, die mich persönlich sehr hinunterzogen.

Insgesamt hat der Roman, der sich dem Titel entsprechend viel mit Liebe und Träumen beschäftigte, mich gut unterhalten. Vier Sterne!

Bewertung vom 19.06.2022
Was das Schicksal will / Die Dorfschullehrerin Bd.2
Völler, Eva

Was das Schicksal will / Die Dorfschullehrerin Bd.2


gut

Der zweite Teil schwächelt...
Ich habe den ersten Teil der Dorschullehrerin mit Begeisterung und Faszination gelesen, so dass ich mich sehr auf den zweiten Teil gefreut habe. Der Schreibstil hat mir auch in diesem Roman sehr gut gefallen und ich war froh, dass mir die Figuren aus dem ersten Teil schon bekannt gewesen sind, so dass ich Hintergrundwissen hatte. Leider hat mir Helene als Protagonistin in ihrem Handeln dieses Mal nicht so gefallen bzw. hat sie mich nicht so überzeugt. Im ersten Teil hat sie alles dafür getan, um wieder mit ihrer Tochter Marie zusammenzusein und nun hat sie in meinen Augen fast nur sich selbst im Kopf und ihre Arbeit. Ihr Verhalten auch gegenüber der "Stiefmutter" empfinde ich auch nicht besonders empathisch.Sehr gerne hätte ich mehr über die pädagogische Arbeit und das Leben im Grenzgebeit erfahren, aber dies ging ziemlch unter anhand der Vielzahl der Probleme, die die Autorin sonst noch in ihren Roman gepackt hat. Schnell wurden diese Probleme gelöst und dies war mir zu oberflächlich.
Sehr schade und von mir deswegen nur 3 Sterne.

Bewertung vom 15.06.2022
Blutgrund
Glanninger, Peter

Blutgrund


ausgezeichnet

Spannender, facettenreicher Krimi - Klasse!
Ein Wanderarbeiter aus Rumänien wird in St. Pölten zusammengeschlagen und schwer verletzt. Kurze Zeit später wird ein Journalist erschossen. Thomas Radek, Kriminalbeamter des LKA, wird mit seinem Kollegen Neumann mit den Ermittlungen betraut und je mehr er ermittelt, desto brisanter wird auch seine Situation, denn mächtigen Menschen ist daran gelegen die Sache unter den Teppich zu kehren.

Dies ist ein Kriminalroman, der mich absolut begeistert hat vom Schreibstil und gleichzeitig wachgerüttelt/schockiert hat bezüglich der Thematik, nämlich wie tief der Morast von Gier, Korruption, Ausbeutung und Macht ist.

Ich wünsche mir mehr solche engagierten und couragierten Beamten wie Radek und Neumann auch in der Realität.

Was der Autor schreibt wirkt gut recherchiert, auch wenn die Handlung und Personen frei erfunden sind , jedoch die Szenarien, die er beschreibt, existieren so oder so ähnlich in der Realität. Ich mag den detaillierten, unaufgeregten Erzählstil, der mich nie langweilte, sondern der mich in diese Geschichte eintauchen ließ. Manchmal bekam ich zwischendurch Gänsehaut, weil ich mich vor dem fürchtete, was als nächstes passieren könnte.

Sehr gerne würde ich mehr von Thomas Radek lesen, den ich als äußerst sympathisch und authentisch erlebt habe.

Fünf Sterne für einen tollen Krminalroman - intelligent erzählt - mit Tiefenwirkung!

Bewertung vom 07.06.2022
Links vom Kirschbaum
Schalk, Marit

Links vom Kirschbaum


ausgezeichnet

Wundervoll erzählte Geschichte über das Leben, unangenehme Wahrheiten, Geheimnisse und die Liebe

Ellis ist mit dem evangelischen Pfarrer Sebastian seit neun Jahren verheiratet und unterstützt ihn bei der Gemeindearbeit. Während Ellis ein sehr sympathischer und empathischer Mensch ist, ist Sebastian sehr mit sich selbst beschäftigt und die Arbeit mit den Menschen seiner Gemeinde empfindet er eher als lästig. Leidvoll wird Ellis immer wieder vor Augen geführt, dass ihre Ehe bisher kinderlos ist und ihre Schwiegermutter mischt sich in die Ehe ein, wo sie nur kann. Als Ellis' Oma Hanne stirbt, erbt sie deren Haus, wo sie ihre Kindheit verbrachte und mit dem sie viele positive Erinnerungen verbindet. Einige Ereignisse , die kurz hintereinander eintreffen, wirbeln Ellis* Leben durcheinander.

Die Autorin erzählt auf wundervolle Weise über Ellis' Leben und ich kann durch die Beschreibungen, die Dialoge und Ellis' innerliche Gedankengänge, die teils sehr zynisch sind, unmittelbar daran teilhaben. Das beschriebene Gemeindeleben mit all den Dingen, die Ellis organisiert und gestaltet sowie den Dorftratsch in ihrer alten Heimat, kann ich mir sehr gut vorstellen. Auch die ganzen Personen aus ihrem Umfeld werden so beschrieben, so dass ich das Gefühl habe, dass sie nicht erfunden sonderen höchst real sind. Klasse! Die Autorin schafft es teilweise sehr ernste Themen mit einer gewissen Leichtigkeit darzustellen und verpasst ihnen damit eine Tiefenwirkung. Insgesamt, trotz ernster Untertöne. ein Roman, der mich sehr gut unterhalten hat, hat Schmunzeln lassen, mich zu Tränen gerührt hat. optimistisch stimmt und Mut macht auch über das eigene Leben/ Lebensentwürfe nachzudenken und vor allen Dingen das Schöne im Leben zu sehen und zu genießen.

Fünf Sterne!

Bewertung vom 05.06.2022
Flug 416
Newman, T.J.

Flug 416


ausgezeichnet

Als der Kapitän Bill Hoffmann nach dem Start des Flugzeuges die Nachricht erhält, dass er das Flugzeug zum Absturz bringen soll, denn sonst würden seine Frau und seine zwei Kinder sterben,steckt er in einer Zwickmühle. Wem kann er trauen, denn der Mann, der die Familie in seiner Gewalt hat, hat einen Komplizen an Bord. Wer ist es oder gibt es mehrere? Was kann Bill tun, um eine Katastrophe zu verhindern? Welches Leben ist mehr wert, das seiner Familie oder das der Fluggäste?
Dieser Geschichte erzählt ein Geschehen, was sich innerhalb weniger Stunden ereignet. Es wird "ruhig" erzählt, gleichzeitig nimmt das Geschehen an Tempo zu, so zumindestens empfinde ich es und die Spannung steigt mit jeder Minute. Ich habe nie mit dem Verlauf der Geschichte so gerechnet, wie sie sich dann ereignet, und habe trotz des kurzes Zeitraumes eine Verbindung zu den Figuren aufbauen können. Mich hat die Geschichte emotional mitgenommen und die Zeit ist beim Lesen wie im Nu verflogen. Fünf Sterne!

Bewertung vom 05.06.2022
Die Freundinnen vom Strandbad - Wellen des Schicksals / Die Müggelsee-Saga Bd.1
Heiland, Julie

Die Freundinnen vom Strandbad - Wellen des Schicksals / Die Müggelsee-Saga Bd.1


ausgezeichnet

Im Schwimmbad werden aus drei Mädchen im Teenageralter durch einen Badeunfall Freundinnen. Betty, Martha und Clara kann sich bis zu dem Zeitpunkt nur vom Sehen und wirken auf den ersten Blick sehr unterschiedlich, ebenso wie der Background ihrer Familie sich unterscheidet, was auch die Haltung gegenüber dem Regime der DDR betrifft.
Mir hat es sehr gut gefallen in den Alltag der drei Mädchen einzutauchen und ihre Entwicklung zu erleben. Die Orte, an denen dieser stattfindet sind zum größten Teil die Schule, die Familie, das Schwimmbad und andere Orte, an denen sie sich in ihrer Freizeit treffen. An allen Orten ist das Regime irgendwie präsent. Es scheint viele Geheimnisse zu geben, es gibt Misstrauen und Ängste, aber auch Träume, Liebe, Widerstand und die Freundschaft.
Mir wurde es zwischenzeitlich richtig "übel", als ich las in wie weit die Politik in jeden kleinsten Winkel des Handelns jemanden überwachen kann und dafür sorgen kann, dass Träume Träume bleiben. Die jungen Menschen, die Clique rund um die drei Freundinnnen, haben Abenteuerlust in sich, begehren auf und wie dies ausgeht, das erzählt dieser Roman.
Mir hat dieser erste Teil ausnehmend gut gefallen und ich freue mich jetzt schon auf den zweiten Teil, da ich noch viele Fragen habe und außerdem unbedingt wissen möchte, wie das Leben der jungen Erwachsenen nach Mauerbau weitergeht.
Wohlverdiente fünf Sterne!

Bewertung vom 05.06.2022
Tiefes, dunkles Blau
Kobler, Seraina

Tiefes, dunkles Blau


sehr gut

Rosa arbeitet in Zürich als Seepolizistin und ist Single mit Kinderwunsch. Sie beschließt Eizellen von sich einfrieren zu lassen und kurz darauf wird der Arzt, der ihr die Eizellen entnommen hat, als Wasserleiche aufgefunden. Wer hat ein Interesse an seinem Tod und warum? Die Spuren führen in sein Privat- und Berufsleben.

Die Autorin beschreibt auf sehr bedächtige, leise und gefühlvolle Art und Weise die Atmosphäre am Züricher See und insbesondere auch Rosas Garten. Zudem schwelge ich in kulinarischen Genüssen, da Rosa dafür ein Händchen hat und so nebenbei kommen neben Rosas privaten Verstrickungen in den Fall auch die Ermittlungen in Gang. Auf die Auflösung des Falls wäre ich so nicht gekommen und auch wenn mich der Krimi als solcher nicht vollends überzeugen konnte, da vieles nur oberflächlich behandelt wurde, so habe ich Rosa als Person in mein Herz geschlossen und würde gerne einen neuen Fall mit ihr lesen. Ich vergebe vier Sterne!

Bewertung vom 05.06.2022
Ein unvollkommener Ehemann
O'Flanagan, Sheila

Ein unvollkommener Ehemann


gut

Roxy erwischt ihren Ehemann in flagranti mit der Nachbarin im Ehebett, während sie selber gerade wieder nach Hause kommt, da sie in den letzten Tagen bei ihrer Mutter geschlafen hat, um diese während der Sterbezeit und nach dessen Tod zu unterstützen. Roxy ist wie vor den Kopt geschlagen, denn mit dem Betrug ihres Ehemannes hätte sie nie gerechnet. Roxy hat in der Krankheitsphase ihres Vaters dessen Firma bzw. seine Selbstständigkeit als Chauffeur weiter betrieben. Sie hat es gerne gemacht und als sie nun sein Auto erbt, macht sie mit diesem Job weiter, was ihr sehr gut gefällt, aber ihrem Mann gar nicht. Roxy lernt während ihrer Fahrten interessante Menschen kennen bzw. führt interessante Gespräche mit ihnen, die sie auch persönlich bereichern.
Der Roman hat mich gut unterhalten, wobei mir Roxy sowie ihre Mutter, ihre Fahrgäste und Freundinnen gut gefielen, aber ihr Mann von Seite zu Seite bei mir immer mehr Wut wachrief. Ein Egoist sondergleichen. Roxy hadert mit sich, denn schließlich war ihr Mann ihre große Liebe.
Einiges in diesem Roman wurde mir zu oberflächlich beschrieben, insbesondere über Roxys Kinder und deren Persönlichkeiten, aber auch die Trauerphase der Mutter und von Roxy kamen mir zu wenig zu Sprache bzw. wurden mir zu glatt gebügelt. Insgesamt hätte ich mir mehr Tiefgang auch bezüglich der Ehe gewünscht und vergebe deswegen nur drei Sterne.

Bewertung vom 03.06.2022
Worum es geht

Worum es geht


ausgezeichnet

Ein wunderschön gestaltetes Buch, was mich mit seinen Sprüchen, Zitaten und kurzen Geschichten, berührt, nachdenklich und zugleich optimistisch gestimmt hat.
Das Büchlein fiel mir sofort durch die äußere Gestaltung ins Auge und zudem begeistert mich die handliche Größe und die Haptik. Die innere Gestaltung steht dem in nichts nach, denn hier ergängzen sich verschiedene Schriftypen sowie die Größe , die Farbgebung sowie die Illustrationen. Die Frage, worum es im Leben geht, stellen sich die meisten Menschen irgendwann einmal und insbesondere junge Menschen suchen nach dem Sinn, nach Liebe, haben Zweifel und sind ganz allegemein häufiger mal nicht gut drauf. Dieses Buch gibt einem in kurzen Geschichten, Sprüchen, Zitaten, Hinweise, die zum Nachdenken anregen und mir zumindestens eine andere Perspektive auf Situationen gegeben hat. Mich stimmte es ingesamt positiv und ich schöpfte aus dem Büchlein Kraft. Außerdem gefällt mir die Mischung der AutorInnen und dadurch wird auch die junge Leserschaft angesprochen.

Mich hat dieses Buch begeistert und ich empfinde es als passendes Geschenk insbesondere für junge Menschen, die noch auf der Suche nach ihrem Platz im Leben sind.

Fünf Sterne und ich hätte gerne mehr vergeben.