Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Danni89
Danksagungen: 15 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 157 Bewertungen
Bewertung vom 28.07.2018
Kissing Madeline (eBook, ePUB)
Martin, Lex

Kissing Madeline (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die Geschichte der beiden Protagonisten war für mich schlichtweg so richtig schön zu lesen. Beide sind mir schnell als Herz gewachsen und ich habe liebend gerne verfolgt, wie sich die Beziehung der beiden entwickelt. Die Figuren und ihre Handlungen wirkten auf mich authentisch und so konnte ich sehr gut mit ihnen sympathisieren. Die Handlung ist jetzt vielleicht nicht sonderlich innovativ oder überraschend, die tollen Charaktere haben das für mich aber allemal aufgewogen, so dass ich die Geschichte im Großen und Ganzen einfach nur rundum genossen habe.

Fazit: wieder ein toller Teil der Reihe!

Bewertung vom 28.07.2018
Sehnsucht / Dream Maker Bd.1 (eBook, ePUB)
Carlan, Audrey

Sehnsucht / Dream Maker Bd.1 (eBook, ePUB)


gut

Klappentext: „Parker Ellis, auch 'Dream Maker' genannt, führt die legendäre Agentur 'International Guy'. Was er anbietet: alles, was sexy, tough und unwiderstehlich macht. Wer seine Kundinnen sind: Frauen aus der ganzen Welt, die Unterstützung in Sachen Liebe, Leben und Karriere suchen. Was ihn auszeichnet: Sein unglaublicher Sex-Appeal und seine beiden Partner Bogart ‚Bo‘ Montgomery, der 'Love Maker', und Royce Sterling, der 'Money Maker'. Seine Aufträge führen den 'Dream Maker' von Paris über New York bis nach Kopenhagen. Die Devise lautet höchste Professionalität, doch schon die zweite Kundin in New York City lässt Parker schwach werden. Die junge Schauspielerin Skyler ist im Begriff, sein Herz zu erobern...“

Der Roman „Dream Maker – Sehnsucht“ ist nach „Calendar Girl“ und „Trinity“ der Auftakt einer neuen Reihe der Autorin Audrey Carlan. Der erste Band enthält die drei Teile Paris, New York und Kopenhagen, die jeweils 10 Kapitel umfassen.

Die Idee der Geschichte fand ich noch ganz interessant, die Umsetzung konnte mich aber leider nicht wirklich überzeugen. Was mir positiv aufgefallen ist, ist der erfreuliche Umstand, dass sich die Geschichte für mich recht flüssig und entsprechend zügig lesen ließ. In dieser Hinsicht empfand ich den Schreibstil jedenfalls als angenehm. Dieser Aspekt war aber leider der einzige, der mich mehr oder weniger durch das Buch getragen hat. Weder waren mir die Charaktere derart sympathisch, dass ich ein echtes Interesse am Verlauf ihrer Geschichte hatte, noch empfand ich die Handlung als interessant oder gar spannend genug gestrickt, um mich irgendwie auch nur stellenweise mitzureißen. Im Gegenteil, die Handlung war für mein Empfinden doch arg dünn, zu vorhersehbar und konnte insgesamt meinen Lesegeschmack leider nicht wirklich treffen.

Fazit: leicht zu lesender erster Band der Reihe, bei dem mich aber weder Figuren noch Story überzeugen konnten.

Bewertung vom 17.06.2018
Mr Fixer Upper (eBook, ePUB)
Score, Lucy

Mr Fixer Upper (eBook, ePUB)


sehr gut

Klappentext: „Dank seiner talentierten Hände ist Tischler Gannon King der Star der angesagtesten Reality-Renovierungs-Show. Er ist sexy und leidenschaftlich.Er ist temperamentvoll.Und er treibt seine Aufnahmenleiterin Paige in den Wahnsinn.Ihr Job ist es, die Show am Laufen zu halten und sie hat keine Zeit für Gannons Wutausbrüche. Und schon gar nicht für eine Affäre mit ihm, egal wie heiß er ist. Privates und Berufliches trennt sie strikt. Denn eigentlich will sie weg vom Reality TV, wo eh alle Gefühle fake sind und nur die Einschaltquote zählt. Doch Gannon King könnte die Ausnahme von der Regel sein...“

Der Roman „Mr Fixer Upper – Bauplan für die Liebe“ von Lucy Score umfasst neben einem Epilog insgesamt 48 Kapitel, wobei diese in vier Abschnitte – Frühling, Sommer, Herbst und Winter – aufgeteilt sind.

Insgesamt hat mir die Geschichte durchaus zugesagt und mir nicht zuletzt dank des angenehm lockeren und flüssigen Schreibstils der Autorin einige schöne Lesestunden beschert. Mich hat bereits die Idee, ein TV-Format als Kulisse zu nutzen, neugierig gemacht und auch die Umsetzung konnte mich überzeugen. Allein durch diesen Faktor konnte sich die Geschichte für meinen Geschmack aus der großen Masse des Genres abheben. Die beiden Protagonisten Paige und Gannon fand ich dazu sehr sympathisch. Jeder für sich haben sie mir schon gut gefallen, aber auch die Chemie zwischen den beiden und die spritzigen Dialoge waren sehr schön zu lesen. Der Handlungsverlauf der Geschichte war ebenfalls solide und so konnte mich das Buch im Großen und Ganzen gut unterhalten.

Fazit: eine nette Geschichte mit sympathischen Protagonisten vor der innovativen Kulisse eines TV-Formats!

Bewertung vom 20.05.2018
Agnetas Erbe / Die Frauen vom Löwenhof Bd.1
Bomann, Corina

Agnetas Erbe / Die Frauen vom Löwenhof Bd.1


sehr gut

Klappentext: „Agneta kämpft mit den Tränen. Ein Telegramm hat sie nach Hause gerufen, ihr Vater ist bei einem Brand ums Leben gekommen. Dabei hatte sie sich schweren Herzen von ihrer mächtigen Familie losgesagt und in Stockholm ein freies Leben als Malerin geführt. Eine Aussöhnung schien unmöglich. Jetzt werden ihr Titel, Glanz und Vermögen zu Füßen gelegt, sie soll das Erbe ihres Vaters antreten als Gutsherrin vom Löwenhof. Ihre Wünsche und Träume sind andere, sie sehnt sich nach einem Leben an der Seite von Michael, einem aufstrebenden Anwalt. Selbstlos stellt Agneta sich der Pflicht und Familientradition. Ihr Herz jedoch kann nicht vergessen und sehnt sich nach Liebe...“

Bei „Agnetas Erbe“ handelt es sich um den ersten Band der Reihe „Die Frauen vom Löwenhof“ von Corina Bomann, welcher insgesamt 70 Kapitel umfasst.

Ich bin inzwischen zu der Überzeugung gekommen, dass Bücher von Corina Bomann in der Regel ein sicheres Versprechen für gute Unterhaltung sind und auch dieses Werk konnte diesen Eindruck nur bestätigen. Es fasziniert mich immer wieder, wie sie es schafft, eine Atmosphäre zu schaffen, die den Leser nach nur wenigen Seiten derart in ihren Bann ziehen kann, dass man förmlich in der Geschichte versinkt. Das ist hier für mich wieder super gelungen und auch die Charaktere konnten mich überzeugen. Sie sind allesamt liebevoll und ganz individuell gezeichnet und so viel es mir leicht, ihr spannend und gefühlvoll erzähltes Schicksal selbst über stolze 728 Seiten interessiert zu verfolgen.

Wer hier nach dem Lesen am liebsten direkt mit dem nächsten Band der „Frauen vom Löwenhof“ starten möchte, muss sich allerdings leider noch ein wenig gedulden: der zweite Teil „Mathildas Geheimnis“ soll im September 2018 erscheinen, das dritte Buch „Solveigs Versprechen“ im Januar 2019.

Fazit: ein mitreißendes Familiendrama vor historischer Kulisse und ein gelungener Auftakt der Trilogie!

Bewertung vom 20.05.2018
Cream of the Crop - Erste Sahne
Clayton, Alice

Cream of the Crop - Erste Sahne


ausgezeichnet

Klappentext: „Natalie Grayson ist der Inbegriff des Manhattan It-Girls. Sie liebt ihre Stadt, ihren Job in der Werbebranche, hat viele Freunde, eine Familie, und Männer umschwirren sie, wie die sprichwörtlichen Motten das Licht. Was kann Frau sich mehr wünschen? Die Antwort drauf ist natürlich Käse! Natalies Highlight der Woche ist ihr samstäglicher Einkauf auf dem Bauernmarkt am Union Square. Dort gönnt sie sich regelmäßig den besten und fettesten Brie, den man kriegen kann. Gleichzeitig gönnt sie sich auch einen Blick auf den tollsten Kerl, den sie je gesehen hat. Oscar Mendoza, Besitzer der Bailey Falls Molkerei und Hersteller der erlesensten Käse aus dem Hudson Valley. Er ist groß, dunkel, mysteriös und schlichtweg erste Sahne. Normalerweise hat sie keine Probleme, einen Mann anzusprechen, doch bei Oscar brennen ihr regelmäßig alle Sicherungen durch und sie bekommt kaum ein Wort heraus. Als ihr Job sie ins Hudson Valley führt, könnte das Blatt sich allerdings wenden.“

Das Buch „Cream of the Crop – Erste Sahne“ von Alice Clayton ist nach „Nuts – Verrückt nach dir“ bereits der zweite Band ihrer „Hudson Valley“ Reihe und konnte mich wieder super unterhalten!

Schon der erste Teil der Reihe hatte mir richtig gut gefallen und die Geschichte von Natalie und Oscar stand dem wirklich in nichts nach. Man hat beide bereits als Nebenfiguren im vorigen Buch der Reihe kennengelernt und so war ich natürlich schon besonders neugierig, wie die beiden wohl zueinander finden und war am Ende alles andere als enttäuscht. Dieser spritzig-leichte Roman ließ sich wieder schön flüssig lesen und war dabei vor allem kurzweilig und unterhaltsam, voller Humor und dank der vielen richtig sympathischen Figuren für mich ein einfach rundum gelungenes Lesevergnügen!

Fazit: wieder eine richtig tolle Geschichte – ich freue mich schon auf den nächsten Teil der Reihe!

Bewertung vom 18.03.2018
Verliebt bis über beide Herzen / Verliebt Bd.1
Morgan, Sarah

Verliebt bis über beide Herzen / Verliebt Bd.1


ausgezeichnet

Der schon vierte richtige Band der „From Manhattan with Love“-Reihe von Autorin Sarah Morgan trägt den Titel „Verliebt bis über beide Herzen“ und sorgt über insgesamt 22 Kapiteln mal wieder für traumhaft schöne Lesestunden!

(Die Bücher können sicherlich gut einzeln gelesen werden – bei den Geschichten von Sarah Morgan lohnt es sich allerdings in Regel jeden Band zu genießen. Der erste Teil dieser Reihe ist „Schlaflos in Manhattan“ bzw. dessen etwas kürzere Vorgeschichte „Mitternacht in Manhattan“.)

Inzwischen habe ich schon einige Bücher der Autorin gelesen und bisher hat mich noch keines enttäuscht – auch dieser Roman ist hier keine Ausnahme! Ich finde den Schreibstil einfach zauberhaft und bin immer wieder positiv überrascht, wie schnell mich ihre Geschichten in ihren Bann ziehen können. Die Figuren – seien es nun die Protagonisten oder auch die Nebencharaktere – sind wie immer wunderschön gezeichnet und wachsen dem Leser so leicht ans Herz. Die Dialoge sind spritzig, die Handlung gleichsam humor- wie gefühlvoll und insgesamt einfach unterhaltsam und absolut mitreißend. Ich habe die Geschichte wieder in vollen Zügen genossen und freue mich schon auf das nächste Werk der Autorin!

Fazit: die Autorin hat mich mit dieser wunderschönen, herzerwärmenden Story und den tollen Figuren wieder mal voll und ganz begeistert!

Bewertung vom 18.03.2018
halb zehn - das Frühstückskochbuch
Prus, Agnes

halb zehn - das Frühstückskochbuch


sehr gut

Agnes Prus hat mit „halb zehn – das Frühstückskochbuch“ eine 239 Seiten starke Rezepte-Sammlung zusammengestellt, die schon beim Durchblättern die Lust auf ein langes, ausgiebiges Frühstück weckt!

Nach einer kurzen Einführung werden in folgenden acht Kapitel insgesamt rund 100 Rezepte ansprechend präsentiert:

Brot, Brötchen & weiteres Gebäck
Hefeschnecken, Muffins & süßes Gebäck
Sandwiches, Stullen & Toast
Ei, Ei, Ei
Pancakes & Waffeln
Müsli, Porridge & Obst im Schälchen
Auftriche, Marmeladen, Soßen & Dips
Kaffee, Saft & noch mehr Getränke

Bereits beim ersten Durchblättern stellte sich mir zwangsläufig die Frage: und womit soll ich nun anfangen? Die Ideen ist abwechslungsreich und reichen von Fast-Klassikern bis zu ausgefallenen Frühstücksvarianten. Das Buch ist reich bebildert und bietet zu jedem einzelnen Rezept eine kurze Einführung der Autorin. Die Zutaten sind übersichtlich und die Zubereitung verständlich dargestellt. Jedenfalls für mich sind viele Rezepte zwar nicht unbedingt alltagsgeeignet, aber ich freue mich trotzdem, noch viele dieser etwas aufwändigeren Variationen an den kommenden Wochenenden ausgiebig zu testen!

Abgerundet wird dieses Frühstückskochbuch übrigens gelungen mit einem Register.

Fazit: eine sehr runde Sammlung an abwechslungsreichen Frühstücksideen!

Bewertung vom 18.03.2018
Finding Dandelion (eBook, ePUB)
Martin, Lex

Finding Dandelion (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Klappentext: „Als Dani Hart auf den Fußballstar des Colleges Jax Avery trifft, ist die Atmosphäre wie elektrisch aufgeladen. Zwischen ihnen knistert es, ihre Verbindung ist magisch, die sexuelle Spannung unvorstellbar. Doch Jax ist für seine One-Night-Stands bekannt, und so sollte es für Dani kein so großer Schock sein, dass er sie bei ihrer nächsten Begegnung nicht zu erkennen scheint. Dass er der Bruder ihrer neuen Zimmergenossin ist? Das ist ein Schock!“

Der Roman „Finding Dandelion“ von Lex Martin umfasst neben einem Prolog und einem Epilog insgesamt 47 Kapitel. Es handelt sich hierbei nach „Loving Clementine“ bereits um den zweiten Band der „Dearest“-Reihe, der allerdings auch ohne Vorkenntnisse gelesen werden kann. (Hat man „Loving Clementine“ jedoch schon genossen, wird man sich hier über alte Bekannte freuen können.)

Wie schon beim ersten Teil bin ich wieder richtig gut in die Geschichte reingekommen und habe mich schnell von dem angenehm leichten Schreibstil in den Bann ziehen lassen. Besonders gut haben mir auch diesmal die Protagonisten gefallen: Dani und Jax waren mir sehr sympathisch und so habe ich unheimlich gerne mit ihnen mitgefühlt und mitgefiebert. Die Handlung war zwar sicher an der einen oder anderen Stelle vorhersehbar, aber das hat mich kaum gestört. Diese richtig schöne, mitreißende und emotionale Geschichte war für mich – wohl gerade wegen der tollen Figuren – dennoch sehr unterhaltsam zu lesen und konnte mich absolut an das Geschehen fesseln.

Insgesamt hat mir die Geschichte also wieder super gefallen und ich freue mich schon auf „Kissing Madeline“, den nächsten Band der Reihe!

Fazit: wieder eine emotionale Geschichte mit tollen Protagonisten, die mich in begeistern konnte!

Bewertung vom 18.03.2018
Fanatisch
Schröder, Patricia

Fanatisch


sehr gut

Der Roman „Fanatisch“ von Patricia Schröder umfasst insgesamt 380 Seiten und bietet dabei eine wirklich spannende Geschichte, die sicher Jugendliche wie auch Erwachsene gleich gut unterhalten kann!

Mal ganz davon abgesehen, dass mich das Buch schon rein optisch richtig begeistert hat, war ich hier auch schon nach den ersten Zeilen so richtig neugierig. Ich bin gut in die Geschichte reingekommen und dank des angenehmen Schreibstils der Autorin, konnte ich den Roman stellenweise wirklich nur schwer aus der Hand legen. Sie hat es für meinen Geschmack ganz wunderbar geschafft, die Atmosphäre mit den Zeilen zu transportieren und dem Leser die Gefühle der Protagonistin Nara zu vermitteln. Die Handlung ist komplex, spannend, greift aktuelle Themen auf und konnte mich durchaus fesseln. Insgesamt fand ich „Fanatisch“ als Jugendthriller richtig gelungen und habe mich beim Lesen durchweg ganz gut unterhalten gefühlt!

Fazit: ein spannender Jugendthriller mit aktuellen Themen, der durchaus überzeugt!

Bewertung vom 04.03.2018
Auf ewig mein / Time School Bd.2
Völler, Eva

Auf ewig mein / Time School Bd.2


sehr gut

Nach der „Zeitenzauber“-Trilogie konnte mich bereits der erste Band dieser Folgereihe verzaubern und „Auf ewig mein“ stand dem in nichts nach. Es war mir erneut eine große Freude, den inzwischen schon so lieb gewonnenen Charakteren wieder zu begegnen und ihr spannendes Abenteuer zu verfolgen. Der Einstieg in die Geschichte hat mir wieder super gefallen, wenn ich auch sagen muss, dass mich der Beginn des Buches noch nicht wirklich fesseln konnte. Spannung und Unterhaltungswert haben für mich aber dafür von Kapitel zu Kapitel immer mehr zugenommen, bis ich zum Schluss den Roman kaum mehr aus der Hand legen wollte und nach der letzten Seite schon wieder etwas traurig war, Anna, Sebastiano und Co. vorerst wieder zu verlassen – aber ich freue mich schon jetzt auf ein Wiedersehen!

Fazit: ein unterhaltsamer zweiter Band der „Time School“-Reihe, der sich nach einem etwas schwachen Beginn kontinuierlich steigert!