Kalte Seele, dunkles Herz - Walker, Wendy
14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

14 Kundenbewertungen

"Ich stand frierend im Wald, von Furcht erfüllt zu scheitern. Es stand so viel auf dem Spiel. Sie mussten mir meine Geschichte glauben. Sie mussten Emma finden. Und um Emma zu finden, mussten sie nach ihr suchen. Es hing allein von mir ab, ob meine Schwester gefunden wurde." Früh an einem Sonntagmorgen im Juli ist Cassandra - Cass - Tanner plötzlich wieder da. Sie steht auf der Türschwelle ihres Elternhauses und sagt immer wieder "Findet Emma!" Drei Jahre zuvor waren die 15-jährige Cass und ihre zwei Jahre ältere Schwester Emma spurlos aus der Kleinstadt in Connecticut verschwunden. Niemand…mehr

Produktbeschreibung
"Ich stand frierend im Wald, von Furcht erfüllt zu scheitern. Es stand so viel auf dem Spiel. Sie mussten mir meine Geschichte glauben. Sie mussten Emma finden. Und um Emma zu finden, mussten sie nach ihr suchen. Es hing allein von mir ab, ob meine Schwester gefunden wurde."
Früh an einem Sonntagmorgen im Juli ist Cassandra - Cass - Tanner plötzlich wieder da. Sie steht auf der Türschwelle ihres Elternhauses und sagt immer wieder "Findet Emma!"
Drei Jahre zuvor waren die 15-jährige Cass und ihre zwei Jahre ältere Schwester Emma spurlos aus der Kleinstadt in Connecticut verschwunden. Niemand konnte sich erklären, was passiert war. Es gab keine Hinweise, keine Zeugen, nur Emmas Auto am Strand, daneben ihre Schuhe, die Autoschlüssel und ihr Portemonnaie auf dem Sitz. Die Ermittlungen liefen ins Leere, Emma und Cass blieben vermisst.
Nur die forensische FBI-Psychologin Dr. Abby Winter hatte schnell eine Theorie zu diesem ungewöhnlichen Fall, eine Theorie, die nur zu schmerzlich mit ihrer eigenen Kindheit und Jugend in Verbindung steht. Aber niemand glaubte an ihre Sicht der Dinge.
Jetzt erzählt Cassandra, was Emma und ihr widerfahren ist. Je mehr sie preisgibt, desto klarer erkennt Abby, dass etwas an Cass' Geschichte nicht stimmen kann. Und dass sie selbst die ganze Zeit über recht hatte: Cassandra und Emma sind in keiner "normalen" Familie groß geworden. Ihr Leben schien nach außen unbeschwert, war aber im Inneren eine psychische Hölle. Perfekte Täuschung, unbarmherzige Manipulation.
Die Dämonen der Kindheit lauern noch immer im Elternhaus der Tanner-Schwestern. Abby wird diese Dämonen ans Licht zerren müssen, um eines zu verstehen: Warum ist Cass zurückgekehrt? Und wo werden sie Emma finden?
Nach Dark Memories - Nichts ist je vergessen nimmt SPIEGEL-Bestsellerautorin Wendy Walker ihre Leser mit auf eine hochmanipulative Reise - soghafte, faszinierende und schockierende Psycho-Spannung, die erschüttert und nicht mehr loslässt.
  • Produktdetails
  • Verlag: Fischer Scherz
  • Artikelnr. des Verlages: 1022596
  • Seitenzahl: 384
  • Erscheinungstermin: 7. September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 217mm x 137mm x 32mm
  • Gewicht: 461g
  • ISBN-13: 9783651025578
  • ISBN-10: 3651025578
  • Artikelnr.: 48863895
Autorenporträt
Über Wendy Walker

Die menschliche Psyche fasziniert Wendy Walker seit ihrer Jugend. Gern betrachtet sie das Handeln anderer aus einer eher wissenschaftlichen Perspektive. Statt Psychologie studierte Walker allerdings Jura. Sowohl bei ihrer Tätigkeit als Anwältin für Familienrecht als auch im Privatleben habe ihr die Psychotherapie immer wieder gute Dienste erwiesen, berichtet sie im Interview. Fälle, die sich um Scheidungsfragen und das Kindeswohl drehen, sind meist hoch emotional und lassen sich nicht ohne psychologische Fachkenntnisse bewältigen. Ihre Erfahrungen aus der juristischen Praxis lieferten der Autorin wertvolle Einsichten für ihre Psychothriller. Im Kern drehen sich Walkers Thriller nicht allein um die Verbrechen, die geschehen und aufzuklären sind: Parallel zur Jagd nach dem Täter ist man dem Innenleben der Protagonisten auf der Spur.

Nach zwei Unterhaltungsromanen - "Four Wives" und "Social Lives" sind bisher nicht auf Deutsch erschienen - wandte Wendy Walker sich dem Spannungsgenre zu. Ihr Buch "Dark Memories - Nichts ist je vergessen" war auf Anhieb ein internationaler Erfolg, eine Hollywood-Verfilmung ist geplant. Auf die Idee zu "Dark Memories" kam Walker, als sie einen Artikel über mögliche Therapien bei posttraumatischen Störungen las. Ausgehend von umfangreichen Recherchen zur Gedächtnisforschung entwickelte sie die Geschichte von Jenny: Die 16-Jährige überlebt eine Gewalttat, die sie schwer traumatisiert. Ihre Eltern wollen ihr helfen, indem sie dafür sorgen, dass das Mädchen ein Medikament erhält, durch das es die Erinnerung an den Überfall verliert. Doch das körperliche und emotionale Gedächtnis macht Jenny weiter zu schaffen. Mithilfe eines Psychiaters stellt sie sich schließlich dem Trauma und der Suche nach dem Täter.

Nach dem Thema Gedächtnis und dessen Manipulation wendet sich die Autorin in ihrem neuen Thriller komplexen psychischen Störungen und ihren Auswirkungen auf ganze Familien zu. Viel beschäftigt mit ihrem Berufs- undFamilienleben, schreibt Wendy Walker, die seit Langem in Connecticut lebt, bereits an ihrem dritten psychologischen Spannungsroman.

@Literaturtest 2017
Krimi des Monats September 2017
Wendy Walker: Kalte Seele, dunkles Herz

Was bedeutet Wahrheit in einem manipulativen Umfeld? Nach ihrem Spannungsdebüt "Dark Memories - Nichts ist je vergessen" legt die US-amerikanische Autorin Wendy Walker wieder einen raffinierten Psychothriller vor. Erneut steht ein junges Mädchen im Mittelpunkt, dessen Geschichte so rätselhaft wie abgrundtief ist. Die Heldin in "Kalte Seele, dunkles Herz" hat Wendy Walker Cassandra genannt. Schon der Name gibt ihr eine tragische Aura: In der griechischen Mythologie war Kassandra mit der Gabe der Weissagung gesegnet, jedoch verflucht, dass ihr niemand glauben möge. Auch Walkers Cassandra, kurz: Cass, gibt einen zweifelhaften Bericht ab.

Eines Nachts verschwanden Cass, damals 15 Jahre alt, und ihre etwas ältere Schwester Emma spurlos aus ihrem kleinen Heimatort. Nach drei Jahren sind die Ermittlungen längst beendet und der Fall ist zu den Akten gelegt. Da steht Cass plötzlich vor der Tür ihrer entgeisterten Mutter. Cass beginnt zu erzählen, was ihr und Emma zugestoßen ist. Sie erzählt von der Zeit, die sie auf einer mysteriösen Insel verbrachten, auf die sie entführt wurden. Trotz aller Details werden sowohl ihre Mutter als auch die Polizeipsychologin Dr. Abby Winter zunehmend skeptisch. Doch Cass pocht darauf: Nur wenn alle ihr glauben, könne man Emma finden.

Abwechselnd wird aus der Perspektive von Cass und aus der von Abby Winter erzählt. Die Psychologin hat durch die langjährigen Ermittlungen ein Familienpsychogramm entwickelt, das erschreckende Parallelen zu ihrer eigenen Kindheit aufweist. Sie weiß, dass narzisstische Persönlichkeitsstörungen oft extrem schwer zu erkennen sind, da sie auf allseitiger Manipulation basieren. Zudem wird diese krankhafte Selbstsucht oft an die nächste Generation weitergegeben. Was also treibt Cass an: Rache oder Gerechtigkeit?

Abby versucht, das Vertrauen von Cass und ihrer Mutter zu gewinnen. Sie glaubt, dass der familiäre Teufelskreis durchbrochen werden kann. Aufgrund ihrer Vorgeschichte bleibt sie gleichzeitig gegen alle Rückschlüsse - auch ihre eigenen - misstrauisch. Energisch treibt Cass ihren Bericht voran, drängt auf weitere Nachforschungen und scheint doch ein anderes Ziel zu verfolgen ...

Sieben Tage lang dauern die Gespräche. Entfaltet werden rund zwei Jahrzehnte Familienleben. Wie die dazwischen liegende Lücke seit dem Verschwinden zu füllen ist und was tatsächlich mit Emma geschah, klärt sich erst ganz am Ende. Schon früh zeichnet sich ab, dass eine schreckliche Entdeckung bevorsteht. Die Wendungen verunsichern immer wieder, führen auf falsche Fährten und zurück.

Die Geschichte erschließt sich erst aus den komplexen Gefühlen und tiefliegenden Problemen der Figuren. Ausgangspunkt für Walkers Spannungsromane sind psychische Störungen. So klärt "Kalte Seele, dunkles Herz" nebenbei über falsche Vorstellungen von Narzissmus auf. Doch Walkers Figuren entwickeln sich zu viel mehr als nur Fallbeispielen. Einfühlsam porträtiert sie ihre gebrochenen Heldinnen und deren Umfeld. Wendy Walker führt auf eine hochinteressante Reise in die Abgründe der menschlichen Psyche und enthüllt schreckliche Begebenheiten in schwindelerregenden Wendungen.

Alles zum Krimi des Monats
Rezensionen
Teuflisch guter Psychothriller Angela Wittmann Brigitte 20180117