Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: MsChili
Danksagungen: 11 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 225 Bewertungen
Bewertung vom 02.02.2018
Die Magie der Lüge (eBook, ePUB)
Gozdek, Nicole

Die Magie der Lüge (eBook, ePUB)


sehr gut

Nach dem aufreibenden Ende des Vorgängers erlebt man diese Geschichte nun aus der Sicht von Anderta Passario. Anderta, die ein Doppelleben führt, wacht eines Tages auf und alles ist anders. Schuld daran ist Tirasan Passario, der die Wirklichkeit verändert hat. Das will Anderta so nicht hinnehmen.


Ich kann nur empfehlen beide Teile hintereinander zu lesen, denn sonst wird es schwierig den Anschluss zu finden und den Überblick über die Namen und die jeweiligen Berufungen zu behalten. So ist es mir anfangs schwer gefallen einzutauchen, zumal es für mich verwirrend war von Anderta zu lesen (ich habe aber auch den Klappentext nicht gelesen) und mir war auch nicht bewusst, dass es nach dem „Die Magie der Namen“ noch weiter geht. Doch die Autorin schreibt wieder fesselnd und mitreißend, und schickt den Leser in ihre atemberaubende Welt der Magie. Sie beschreibt vieles genau, was auch hier ein wenig die Spannung am Anfang nimmt, denn man lernt erst Anderta und ihr Leben und einige andere Charaktere kennen. Doch ab der Begegnung mit Tirasan kommt Leben in die Geschichte und es nimmt an Fahrt auf. Toll ist die Namensübersicht am Ende, so kann man sich einen guten Überblick verschaffen.


Nicht ganz so gut wie der erste Teil, dennoch sehr lesenswert.

Bewertung vom 02.02.2018
Bitterfrost / Mythos Academy Colorado Bd.1
Estep, Jennifer

Bitterfrost / Mythos Academy Colorado Bd.1


sehr gut

Endlich wieder in die mystische Welt der Götter und Krieger eintauchen! Rory Forseti ist Gwen’s Cousine und Schülerin der Mythos Academy in Colorado. Aufgrund der Vorgeschichte ihrer Eltern (diese waren Schnitter und somit Anhänger von Loki) ist sie eine Außenseiterin und wird von allen gemieden. Doch dann wird sie Zeugin eines Mordes und eine Spezialeinheit möchte sie in ihrem Team haben um gegen die Schnitter zu kämpfen.

Der Auftakt einer neuen Reihe von Jennifer Estep. Doch nicht komplett neu, denn Wikinger, Götter, Spartaner und Walküren sind auch hier der Mittelpunkt. Rory ist ein toller Charakter, ein starkes Mädchen, das sich durchs Leben kämpft und zwar gemeinsam mit ihrer Tante Rachel. Die beiden sind mir schon bei ihren Gastauftritten in Gwen’s Geschichte positiv aufgefallen und ans Herz gewachsen. Leider gibt es viele Parallelen zu den anderen Mythos Academy Büchern, was aber doch durch einige spannende Stellen und die grundverschiedenen Charaktere wett gemacht wird. Der Großteil der Charaktere macht auch interessante Entwicklung durch und sie wachsen mit den Anforderungen. Der Stil der Autorin ist lebendig, lässt sich flüssig lesen und die Seiten fliegen nur so dahin.

Wer schon Gwen und ihre Abenteuer mochte, dem wird auch diese Reihe gefallen.

Bewertung vom 02.02.2018
Noras Welten
Puljic, Madeleine

Noras Welten


gut

Nora hat eine besondere Gabe, doch diese bringt sie in immer größere Schwierigkeiten. Sie setzt all ihre Hoffnung in Ben, einem Psychologen. Doch dann geht das Experiment schief und sie stecken in der Geschichte fest.



Die Idee zu diesem Buch finde ich einfach genial und allgemein Bücher über Bücher sowieso. Die Erzählung wechselt zwischen Nora und Ben, was einen guten Überblick über die Geschehnisse verschafft. Nur bin ich weder mit Nora, noch mit Ben 100 % warm geworden. Ben und sein späteres Verhalten waren mir immer unsympathischer. Nora war nicht richtig greifbar und zu sprunghaft. Für mich war auch die Liebesgeschichte unpassend und das ging mir zu schnell. Auch einige spannende Stellen konnten es nicht retten, auch wenn ich teilweise doch gern weiter gelesen habe. Doch es bleiben zu viele Fragen am Ende offen.



Der Auftakt war in Ordnung, werde den Rest der Reihe aber eher nicht lesen.

Bewertung vom 25.12.2017
Endlich dein
Toon, Paige

Endlich dein


gut

Bei „Endlich dein“ von Paige Toon habe ich direkt eine Liebesgeschichte erwartet, so wie es das Cover verspricht. Und genau darum geht es auch. Bronte und Alex lernen sich in London kennen, verbringen eine Nacht miteinander und verlieren sich dann aus den Augen, denn Bronte muss zurück nach Australien und Alex hat Zara. Doch dann nimmt Bronte einen Job in London an. Und wie es das Schicksal so will, treffen sich die beiden wieder.

Ich bin sehr gut in dieses Buch gekommen, denn Paige Toon schreibt sehr lebendig. Ich konnte mir die Orte und auch die Charaktere richtig gut vorstellen und Bronte war mir auch sympathisch. Ich habe dieses Buch fast nicht aus der Hand legen können. Am besten haben mir jedoch die Seiten über die Fotografie gefallen, die Beschreibungen zu den Hochzeiten und wie sie fotografieren. Gerade das hat das Buch besonders gemacht. Ansonsten war mir Bronte manchmal etwas zu sprunghaft und es ging mir etwas zu lange hin und her. Doch das überraschende Ende hat mir sehr gut gefallen.

Ein schönes Buch, welches 3,5 Sterne verdient.

Bewertung vom 25.12.2017
Die Stille zwischen Himmel und Meer (eBook, ePUB)
Seck, Kati

Die Stille zwischen Himmel und Meer (eBook, ePUB)


sehr gut

Bisher kannte ich nur „Die silberne Königin“ von Kati (Katharina) Seck. Jetzt habe ich mich mal an dieses Buch aus einem anderen Genre gewagt. Und ich wurde nicht enttäuscht. Edda will sich ihrer Angst stellen und bucht ein Haus an der Nordsee. Trotz der Angst vor dem Himmel, der endlos weit ist und dem unberechenbaren Meer. Hier versucht sie wieder Freude am Leben zu entdecken und die Vergangenheit zu überwinden.



Schon der Einstieg ins Buch hat mich gefesselt und ich habe begierig weiter gelesen. Es gehen einem gleich viele Fragen durch den Kopf. Was ist nur passiert? Der Schreibstil war gewohnt gut, auch wenn es sich an manchen Stellen etwas gezogen hat. Doch die Autorin verpackt die Geschichte emotional und mitreißend und ich habe an vielen Stellen mitgefühlt. Mit kurzen Einblicken in Edda’s Vergangenheit beantwortet sie viele der Fragen und ergänzt so das Gesamtbild, auch wenn immer noch ein paar Dinge offen bleiben. Edda wächst mit den Erfahrungen, wobei es an manchen Stellen zu schnell geht und es so schwierig nachvollziehbar ist.



Ein bewegendes Buch, das mir gut gefallen hat.

Bewertung vom 25.12.2017
Und nebenan warten die Sterne
Spielman, Lori Nelson

Und nebenan warten die Sterne


gut

In „Und nebenan warten die Sterne“ müssen Erika und ihre Tochter Annie mit einem schweren Schicksalsschlag umgehen. Denn Kristen, Tochter und Schwester, stirbt bei einem Zugunglück. Annie fühlt sich schuldig am Tod ihrer Schwester und sucht Trost bei ihrer Mutter, doch diese vergräbt sich in ihrer Arbeit. So wird die Kluft zwischen beiden immer größer und dann verschwindet Annie plötzlich.



Schon der Einstieg hat auf eine nicht mehr ganz intakte Familie hingewiesen und so habe ich eine emotionale Geschichte erwartet. Das hat man auch bekommen und zwar direkt am Anfang. Kristen ist ein Lebemensch und denkt mehr an sich als an andere. Annie ist das komplette Gegenteil und sehr unsicher im Leben unterwegs, womit ich leider nicht so viel anfangen konnte. Erika, lebt nur noch für ihre Arbeit und vernachlässigt so ihre Familie und vergisst ihr Leben zu leben. Sehr verschiedene Charaktere, die sich doch ganz gut ergänzen. Nur Annie’s Verhalten konnte ich lange nicht nachvollziehen. Immerhin lernen alle aus ihren Fehlern und das Setting auf der Insel hat mir super gefallen. Das Gesamtpaket war für mich in Ordnung, aber andere Bücher der Autorin haben mir besser gefallen.



Ein schönes Buch, aber ich hatte mit Annie Probleme.

Bewertung vom 25.12.2017
Liebe findet uns (eBook, ePUB)
Monninger, J. P.

Liebe findet uns (eBook, ePUB)


gut

Ein Buch über die Liebe, was ja schon der Titel verrät. Leider hat es viele Ähnlichkeiten mit bereits erschienenen Geschichten. Heather reist durch Europa, genießt diese letzte Zeit vor dem Ernst des Lebens. Doch da begegnet sie Jack, der ihr noch eine andere Welt zeigt.



Das Buch lässt sich außerordentlich schnell lesen und hat einige bewegende Momente, jedoch ist diese ganze Grundgeschichte – intellektuelles Mädchen/Frau (meist Amerikaner) tourt durch Europa, ist perfekt organisiert und hat auch schon ihre ganze Zukunft geplant, trifft auf Junge/Mann, der in den Tag hineinlebt, sein Leben genießt und nicht an morgen denkt. Auch die Handlungsorte wie Amsterdam oder Paris, die zwar wunderschön sind, ähneln anderen Büchern wie z.B. „Nur ein Tag“. Für mich ist diese Idee einfach schon zu ausgelutscht und langweilig. Zudem war Heather für mich auch nicht richtig greifbar. Dennoch fand ich den Schreibstil super und die Beschreibungen der Schauplätze und auch einige Erlebnisse haben mir gut gefallen.



Eine kurzweilige Geschichte für ein paar entspannte Stunden.

Bewertung vom 25.12.2017
So groß wie deine Träume
Shipman, Viola

So groß wie deine Träume


sehr gut

Das neue Buch von Viola Shipman! Das Ehepaar Don und Mattie muss wegen Matties’s Krankheit aus ihrem geliebten Haus am See ausziehen, während Rose, alleinerziehende Mutter, verzweifelt versucht ihr Elternhaus für ihre kleine Tochter zu behalten und ihr ein normales Leben zu ermöglichen.
Und so verweben sich die Leben dieser vier Charaktere, denn Rose nimmt die Stelle als Pflegekraft von Mattie an. Wie auch im ersten Buch der Autorin wechseln die Erzählperspektiven zwischen den Personen. Die Gedanken- bzw. Erzählsprünge in die Vergangenheit machen die Geschichte lebendiger und viel intensiver. Viele bewegende Momente erzeugen eine greifbare und eindringliche Story, die mir sogar besser als „Für immer in deinem Herzen“ gefallen hat. Ich konnte mich viel besser mit den Charakteren identifizieren und ich fand es wunderschön, wie alles miteinander verwachsen ist und sich verknüpft hat.

Besser als das erste Buch. Fesselnder, intensiver, definitiv eine Empfehlung wert!

Bewertung vom 25.12.2017
Keep Me Safe
Alderson, Sarah

Keep Me Safe


gut

Nic, die Hauptperson in „Keep me safe“ von Sarah Alderson, lebt allein, denn bei einem Einbruch wurden ihre Mutter und Stiefschwester ermordet. Weit entfernt baut sie sich ein neues Leben wie in einem Hochsicherheitstrakt auf. Doch dann wird auch bei ihr eingebrochen.



Die Grundidee klingt total spannend und auch der Einstieg konnte mich direkt packen. Die Autorin schafft es gekonnt gleich zu Beginn Spannung aufzubauen, indem sie zwischen Nic und Finn wechselt. So kann man den ganzen Geschehnissen gut folgen. Zu den Charakteren kann ich nur sagen, dass mir Nic zu naiv für ihr Alter ist, da sie ja doch auch schon schlimme Dinge erlebt hat. Finn gefällt mir mit seiner ehrlichen und doch offenen Art viel besser. Doch leider lässt sich die komplette Story in ein paar kurzen Worten nacherzählen, da einfach viel erzählt wird. Für mich war einiges vorhersehbar, manch anderes jedoch wieder überraschend.



Schnell zu lesen, aber nicht zu anspruchsvoll.

Bewertung vom 25.12.2017
Die drei Magier - Das magische Labyrinth (eBook, ePUB)
von Bornstädt, Matthias

Die drei Magier - Das magische Labyrinth (eBook, ePUB)


sehr gut

Conrad, Mila und Vicky sind drei ganz gewöhnliche Kinder. Doch dann gelangen sie durch den Badeweiher in eine fremde Welt. In Algravia erwarten sie sprechende Tiere und Bäume und noch viele andere magische Begebenheiten.

Die drei Kinder bleiben leider ein wenig blass, denn man erfährt definitiv zu wenig über sie. Wobei ich nicht sagen kann, ob das für Kinder auch so ist, mir als Erwachsene ging es jedenfalls so. Dagegen haben mir die Beschreibungen rund um Algravia sehr gut gefallen und auch die Zeichnungen bzw. der Hintergrund auf manchen Seiten runden die Geschichte gut ab. Die Drei tappen jedoch lange im Dunkeln und es passiert recht wenig. Dieser Auftakt hat noch Luft nach oben, denn es bleiben zu viele Fragen offen.

Interessanter Auftakt mit Luft nach oben. Hätte ausführlicher sein können.