Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: MsChili
Danksagungen: 21 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 458 Bewertungen
Bewertung vom 10.08.2020
Bewährte Hausmittel neu entdecken (eBook, ePUB)
Tempel, Katrin

Bewährte Hausmittel neu entdecken (eBook, ePUB)


sehr gut

Wer kennt sie nicht, die Hausmittel der Omas? Doch viel Wissen ist in den letzten Jahren verloren gegangen, ohne Chemie geht nichts. Doch ist das wirklich so?
Dieser Ratgeber vermittelt eine Übersicht über altbekannte Hausmittel und wirbt gleich zu Beginn mit dem Hinweis, dass man nichts Neues findet, nur eine Sammlung vieler altbekannter Hausmittelchen. Und gerade das gefällt mir so gut.
Dieses Buch liest man nicht mal schnell durch, sondern man greift immer mal wieder dazu, nutzt es als Ratgeber auf Spaziergängen und vergleicht die Bilder mit den Pflanzen, die man dort findet.
Die Wildkräuter sieht man ja häufig, hat aber keine Ahnung wie gesund sie eigentlich sind. Das war ein Punkt im Buch der mir gut gefallen hat.
Das mit dem Brot backen war eher nicht so meins, denn ich backe seit über einem Jahr selbst mit Sauerteig und habe für mich schon bessere Rezepte entdeckt.
Außerdem findet man auch noch Sträucher und Bäume, die eine heilende Wirkung für die Gesundheit haben können. War mir so auch nicht alles bekannt, auch wenn wir das ein oder andere schon nutzen bzw. verarbeiten.
Auch aus dem Bereich Heiltee waren mir manche Dinge bekannt, doch auch vieles neu, was ich noch nach und nach austesten möchte.

Eine bunte Mischung und für viele Bereiche etwas dabei. Als Nachschlagwerk gut geeignet.

Bewertung vom 10.08.2020
Frau Honig Bd.3
Bohlmann, Sabine

Frau Honig Bd.3


sehr gut

Mein erstes Buch um die liebenswerte Frau Honig.

Hier gibt es bereits weitere Bücher, doch ich hatte vorher noch nicht von ihr gehört, der erste Eindruck hat aber Ähnlichkeit mit Mary Poppins von der Art des Buches her.
Hier geht es um Frau Honig und ihren missglückten Start in den Urlaub, denn der Wind lotst sie zu einer Schule. Und dort soll sie als Ersatzlehrerin einspringen.

Da ich ja den Stil der Illustratorin so von den vielen mir bekannten Kleinkindbüchern liebe, war das einer der Hauptgründe, warum ich zu diesem Buch gegriffen habe.
Die Geschichte selbst ist dennoch sehr schön. Frau Honig unterrichtet die Klasse eher unkonventionell, was ich einerseits ja gut finde, andererseits rückt es aber das Schulsystem in ein sehr schlechtes Licht. Hier hätte ich es besser gefunden, wenn es eine gesunde Mischung aus beidem wäre. Das Leben und auch die Schule sind eben nicht nur Spiel und Spaß. Man muss lernen und sich konzentrieren und das wird hier wenig vermittelt.

Eine süße Schulgeschichte mit deren Botschaft ich nicht ganz klarkomme. Eine gute Mischung aus normalem Unterricht und Frau Honigs hätte mir besser gefallen.

Bewertung vom 02.08.2020
HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist
Klemmer, Axel

HOLIDAY Reisebuch: Wo Deutschland am schönsten ist


sehr gut

Das Cover dieses Ratgebers ist sehr einladend und auch die Übersicht nach Bundesländern zu Beginn gefällt mir sehr. Ich habe erwartet eine bunte Mischung an Sehenswürdigkeiten zu bekommen und wurde nicht enttäuscht. In der Übersicht sind die Bundesländer gleich mit Nummern aufgeteilt, somit kann man direkt sehen, zu welcher Nummer man springen muss, wenn man denn ein bestimmtes Bundesland und dessen schönste Plätze sehen will.
Was mir auch sehr zusagt, ist die Angabe einer Rufnummer und der Adresse inklusive Website, so kann man bei Bedarf direkt recherchieren, was auch noch durch die Kartenansicht mit Link zu Google Maps in der ebook Fassung unterstützt wird. Zudem ist es eine breit gefächerte Auswahl, bei der mir jedoch die wirkliche Strukturierung gefehlt hat. Einfach eine Sortierung nach Orten, am besten noch unterstützt mit einer groben Karte je nach Bundesland, damit man sich direkt orientieren kann in welcher Ecke dieser oder jener Platz liegt. So springt man teilweise zwischen den Orten hin und her, je nachdem ob dort ein Museum oder etwas anderes zu finden ist. Die Bundesländer haben auch verschiedene Farben und so hat man dort auch einen direkten Übergang von einem zum nächsten Bundesland.
Was ich ein wenig schade finde, dass so viele große und bekannte Sehenswürdigkeiten bebildert sind und die unbekannteren leider nicht. Die typischen Sehenswürdigkeiten kennt man ja und ich hätte mich mehr über Bilder von neuen Orten/Plätzen gefreut.

Bevor man in Urlaub fährt, kann man hier gut stöbern. Als e-book ist es auch für unterwegs gut geeignet, da man mit einem Link direkt zur Karte springen kann.

Bewertung vom 02.08.2020
Hexen gibt es doch / Hex Files Bd.1 (eBook, ePUB)
Harper, Helen

Hexen gibt es doch / Hex Files Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Dieses Buch habe ich auch gelesen, auch wenn ich stellenweise auch zum Hörbuch gegriffen habe.

Normalerweise mache ich um LYX Bücher in letzter Zeit eher einen großen Bogen. Ist mir einfach zu ähnlich und nicht meins. Doch dieses Buch hat mich vom Klappentext her gleich angesprochen und ich war mehr als positiv überrascht und bin wirklich froh den Empfehlungen einiger gefolgt zu sein. Helen Harper kannte ich noch nicht, doch dieses Buch wird nicht mein letztes von ihr sein, allein diese Reihe werde ich definitiv weiter verfolgen. Ivy erzählt ihre Geschichte in der Ich-Perspektive. Sie ist ein Mensch, der nicht lebt, um zu arbeiten, sondern nur so viel arbeitet, wie sie zum Leben braucht. Auch ansonsten ist ihr Humor grandios und ich habe selten so gelacht. Ich habe auch einige andere mit dem Buch angesteckt und kenne einige, die bereits das Hörbuch gehört und wirklich genossen haben. Gerade weil es manchmal ein wenig überzogen war, hat es mich so gut unterhalten. Ivy ist geradeheraus und sagt was sie denkt, egal zu wem und was sie damit anrichtet. Doch dabei versteckt sie sich ein wenig, denn sie ist schlau, aber hat ihren Ehrgeiz verloren, warum, erfährt man im Laufe des Buches. Sie ist schlagfertig, erfrischend ehrlich und direkt und nimmt wirklich kein Blatt vor den Mund. Winter ist eher das Gegenteil, zwar auch direkt, dennoch arbeitet er viel und die Dialoge zwischen den beiden haben mich mehr als erheitert. Mir hat es großen Spaß bereitet tiefer in die Geschichte einzutauchen und mit den beiden zu ermitteln.

Ein wirklich empfehlenswertes Buch/Hörbuch. Kann man viel dabei lachen.

Bewertung vom 02.08.2020
Kinder backen mit Christina
Bauer, Christina

Kinder backen mit Christina


sehr gut

Mein erstes Backen mit Christina – Buch

Dieses Buch ist ein Glücksgriff, wenn man seinen Kindern das Backen, aber auch die Herkunft der Zutaten näherbringen möchte. Gerade wenn die Kinder noch relativ klein sind, aber schon gerne mithelfen möchten, klappt das richtig gut.
Das Buch gliedert sich in drei Bereiche.
Anfangs erfährt man viel über die Zutaten, die man häufig zum backen benötigt. Dabei sind auch viele unterstützende Bilder dabei, aber auch Hinweistexte oder Experimente wie Blindverkostung oder selbstgemachte Butter. Dieser Teil ist relativ kurz gehalten und ist für mich gut erklärt.
Danach kommen die Rezepte, die grob nach den vier Jahreszeiten gegliedert. Für mich passen die Rezepte nicht immer in die richtige Zeit, hier hätte mal vielleicht noch eine andere Sortiermöglichkeit wählen können z.B. die Hefeteige einmal als Grundteig und dann alle Variationen. Leider muss ich auch sagen, dass ich 30 Rezepte relativ wenig finde, da fünf davon nur Eis, Popcorn, Marmelade, Joghurt und Müsli sind. Klar, kann man das auch alles mit Kindern machen, doch für mich sind die Sachen ein wenig fehl am Platz. Einige der Rezepte haben wir auch getestet, gemeinsam mit meinem dreijährigen Sohn, der sehr begeistert mit am Werk war. Am besten gefallen uns die Müsliriegel, die gelagert sogar noch besser schmecken als ganz frisch. Wir haben aber in allen Rezepten den Zucker reduziert. Perfekt für Kinder sind auch die Mini Donuts, dort können schon die Kleinsten fleißig mithelfen beim Ausstechen und in die Schokolade tunken. Ansonsten sind die Rezepte eher einfach und herkömmlich, was mich aber nicht stört, da die Kinder ja in die Backwelt eingeführt werden sollen. Viele Bilder unterstützen um ein wirklich schönes Ergebnis zu erhalten.
Am Ende wird man noch auf den Bauernhof geführt. Das war mir persönlich zu viel, da es sich ja um ein Backbuch handeln soll. Klar ist es für Kinder interessant mehr über die Bauernhofwelt zu erfahren und wie die Bewirtschaftung aussieht, doch mein Sohn wächst mit einem Bauernhof auf und für uns war es nichts Neues. Zudem wären mehr Rezepte schöner gewesen und dafür dieser Teil etwas gekürzt. Und auch die Familienbilder überall wirken mir zu gestellt.

Eine tolle Idee, mit der Umsetzung bin ich nicht ganz glücklich. Zu wenige Rezepte und viel Text.

Bewertung vom 02.08.2020
Die Macht der Kristalle / Lia Sturmgold Bd.1 (eBook, ePUB)
Ley, Aniela

Die Macht der Kristalle / Lia Sturmgold Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Ein schönes Cover und es passt dazu, wie ich mir Elfen vorstelle. Dieser Auftakt einer neuen Reihe ist mir mehrfach ins Auge gefallen und so musste ich das Buch auch lesen. Der Klappentext klang zwar so wie schon andere Geschichte vorher, doch ich wurde vom Buch selbst nicht enttäuscht.
Man ist direkt im Geschehen und ich habe zuerst ein wenig gebraucht bis ich mich zurechtgefunden habe. Man lernt Lia, aber auch Asalia und deren Bruder schnell kennen. Lia ist mir recht schnell ans Herz gewachsen, sie ist ein liebenswürdiges Mädchen, das ein wenig einsam ist und dennoch sehr empathisch. Asalia hingegen ist so verzogen und hat mich stets genervt, zum Glück spielt sie nur eine Nebenrolle und kommt äußerst selten vor. Die Geschichte ist einfach geschrieben und liest sich somit sehr schnell, wenn man denn Zeit hat zu lesen. Kaum hat man begonnen, ist man schon durch.
Der Wechsel zur Elfenwelt hat mir gut gefallen, auch wenn man leider nur wenig genaues erfährt. Klar, lernt man die verschiedenen Völker kennen, aber es fehlt doch einiges an Hintergrundwissen, warum alles so ist wie es ist. Hier hoffe ich auf die Fortsetzung, da hatte ich einfach mehr erwartet. So liegt der Fokus aber eher auf Lia, wie sie sich in der Elfenwelt zurechtfindet und die beginnende Freundschaft. Gerade der Zusammenhalt, aber auch Ehrlichkeit stehen im Mittelpunkt, sozusagen die Botschaft, die Herkunft ist egal, es lohnt sich auch verschiedene Menschen/Elfen kennenzulernen.

Ein wundervolles, empfehlenswertes Buch, dass der Auftakt einer magischen Elfenreihe ist.

Bewertung vom 02.08.2020
Nicht weg und nicht da
Freytag, Anne

Nicht weg und nicht da


ausgezeichnet

Von Anne Freytag habe ich schon so viel gehört, aber bisher noch nichts gelesen. Das wird sich nach diesem Buch definitiv ändern. Ein weiteres Buch (Mein bester letzter Sommer) liegt auch schon bereit und will in nächster Zeit noch gelesen werden.
Luise bleibt nach dem Tod ihres Bruders Kristopher allein zurück, allein gelassen von ihrem besten Freund und ihrem Dreh- und Angelpunkt im Leben. Dieses Buch zeigt ihren Weg zurück ins Leben und das es immer etwas lebenswertes gibt oder gefunden werden kann.
Dieses Buch habe ich gemeinsam mit einer Freundin gelesen und zwar nur, weil sie es sich geliehen hatte. Ich wüsste nicht, ob es ansonsten nicht immer noch ungelesen im Regal stehen würde. Dabei geht dieses Buch unter die Haut und zwar ab der ersten Seite. Anne Freytag schreibt intensiv, dabei aber so angenehm, dass es sich sehr schnell weg lesen lässt. Die Kapitel werden hauptsächlich auch Luises Sicht erzählt, doch auch Jacob kommt immer mal wieder zu Wort. Dieser Wechsel ist perfekt, so lernt man beide recht gut kennen und kann auch ihre Gedanken und Handlungen besser verstehen. Die Autorin hat einen ganz besonderen Stil und schafft es auch mit wenigen Worten schon den Personen Leben einzuhauchen und eine besondere Atmosphäre zu schaffen, dabei ist es überwältigend in die Gefühlswelt einzutauchen und oftmals extrem emotional. Auch die Musik spielt im Buch eine Rolle und man findet am Ende die Playlist, die im Buch angesprochen wird. Es sind aber für mich eher unbekannte Songs, was ich gar nicht mal so schlecht finde. Das Thema des Buches ist tiefgehend und eines mit dem jeder schon mal im Leben konfrontiert wurde. Und genau die Atmosphäre macht es so besonders, es ist sehr gefühlvoll und ich hatte keinen Moment das Gefühl, das es nur eine Geschichte ist. Es wirkt so realistisch und man bekommt tiefe Einblicke ins Leben der Charaktere.

Ein wirklich empfehlenswertes Buch, durch das ich eine neue Autorin gefunden habe, die ich gerne mal wieder lesen möchte.
4,5 Sterne

Bewertung vom 02.08.2020
Die Liebe der Sonnenschwestern (eBook, ePUB)
Mallery, Susan

Die Liebe der Sonnenschwestern (eBook, ePUB)


gut

Susan Mallery lese ich gerne, ihre Bücher sind angenehm zu lesen und man kann sich ein paar gemütliche Stunden machen. Hier habe ich zwischen Buch und Hörbuch gewechselt, je nachdem was gerade besser gepasst hat und ich mag bei Varianten.
Es geht um die drei Schwestern Ali, Finola und Zennie, jede anders als die andere und auch jede mit anderen Vorstellungen vom Leben. Finola ist eine angesehene Moderatorin, Zennie ist eine OP-Schwester und assistiert bei schwierigen Operationen und Ali, das Nesthäkchen möchte eine Familie gründen. Doch bei keiner der drei läuft es wie sich es sich vorgestellt haben.
Mir war es teilweise zu viel. Jeder der Schwestern hat massig Probleme und ich habe erst vor einiger Zeit eine Geschichte gelesen, in der eben auch drei Schwester Liebesprobleme haben und sie nach und nach wieder zusammenwachsen. Das hat mir dieses Buch leider ein wenig verdorben. Denn an sich ist die Grundstory die gleiche. Zudem wechselt die Autorin zwischen den Schwestern hin und her ohne wirklichen Übergang, so dass ich manches Mal überlegen musste, wer denn jetzt gerade erzählt.
Welche Überraschung jede Schwester erlebt und wie sich das ganze entwickelt, darauf möchte ich gar nicht so genau eingehen, denn sonst verrate ich zu viel. Teils fand ich es unglaubwürdig und es gab schon sehr viele Zufälle, doch alles in allem ist es eine schöne Geschichte, die mir ein paar angenehme Stunden beschert hat. Gerade zum Ende hin, als man die Schwester besser kennt, hat es mir auch besser gefallen.

Ein schönes Buch, das mich leider an ein erst gelesenes Buch erinnert hat. Dennoch kann ich es empfehlen.
3,5 Sterne

Bewertung vom 02.08.2020
Was sucht Lieselotte? Das große Such-und-Finde-Wimmelbuch
Steffensmeier, Alexander

Was sucht Lieselotte? Das große Such-und-Finde-Wimmelbuch


sehr gut

Wer kennt sie nicht die liebenswerte Kuh Lieselotte, die man hier in einem kunterbunten Wimmelbuch in verschiedenen Situationen wiederfindet.
Sieben große Doppelseiten laden hier zum Suchen und Finden verschiedenster Gegenstände ein. Der Leser kann verschiedene Orte „besuchen“ wie das Geburtstagsfest von Lieselotte, Lieslottes Versteck unterm Holunderstrauch oder die Küche der Bäuerin. Jede Szene passt zu einer der Geschichten, die von Lieselotte bereits erschienen sind. Man kennt die Orte aus den Büchern, doch hier sind sie mit vielen Details versehen. Um den Rand sind die Gegenstände, die man suchen soll. Kurz beschrieben mit „Das Blatt“, „das Tuch“, „die Laubsäge“ und viele weitere Gegenstände.
Ich muss leider sagen, dass ich selbst als Erwachsene manchmal zweimal hinschauen musste und mein Sohn von zu vielen anderen Dingen auf den Bildern schnell abgelenkt war. Zudem hat er nach dem Text zum Vorlesen gefragt, doch den sucht man hier vergeblich. Es ist ein reines Such- und Findebuch.
Was ihm auch manchmal Probleme bereitet hat, war, dass die Bilder am Rand teilweise ganz anders waren als die Gegenstände im Buch selbst. Aus einer anderen Sicht oder leicht versteckt. Ich denke, sobald er noch ein wenig älter ist, wird ihm das Buch mehr Spaß machen. Mit seinen drei Jahren ist er wohl noch ein wenig zu klein dafür. Wobei es hier wirklich von Bild zu Bild unterschiedlich war.

Ein schönes Wimmelbuch der Kuh Lieselotte. Für Fans ein absolutes Muss, erkennt man doch so viele bekannte Orte oder Szenen wieder.

Bewertung vom 02.08.2020
Anouks Spiel
El-Bahay, Akram

Anouks Spiel


sehr gut

Mein erstes Buch des Autors, auch wenn ich von den anderen Büchern/Reihen natürlich schon gehört habe. Hier hat mich gleich das Cover begeistert und so musste ich es unbedingt lesen.

Anouk wird 13 und auch an ihrem Geburtstag gibt ihre kleine Schwester Maya keine Ruhe. So schreibt sie ihren geheimsten Herzenswunsch nieder: Sie möchte ihre Eltern für sich alleine haben. Und dieser erfüllt sich auch, doch Anouk merkt schnell, dass sie einen großen Fehler begangen hat und will ihre Schwester retten.

Buchtitel und Cover passen perfekt zur Geschichte und relativ am Anfang wird auch gut erklärt, was es mit der Unterteilung und den Farben auf sich hat. Anouk selbst war mir anfangs unsympathisch durch diesen Herzenswunsch. Ist sie ja doch schon 13 und sollte nicht so herzlos sein. Doch ich fand es schön, dass sie im Laufe der Geschichte wirklich Herz zeigt, äußerst mitfühlend ist und auch an andere denkt. Sie wächst über sich hinaus und lernt aus ihren Fehlern. Das ist ein wichtiger Punkt, denn nur aus Fehlern kann man lernen und so ist es eben auch im echten Leben. Irgendwie hatte ich zuerst jedoch eine andere Geschichte erwartet, war dann aber doch positiv überrascht, da mich das Buch zum Großteil fesseln konnte. An manchen Stellen war es mir zu blumig geschrieben, zu ausführlich beschrieben und andere hingegen hätten ein paar Worte mehr vertragen können. Der Schimpanse hat mich aber irgendwie genervt und die andauernde Erwähnung, dass er ja kein Affe ist.
Die Abenteuer durch verschiedene Welten mit verschiedenen Aufgaben fand ich toll und ich habe mich oft gefragt, was des Rätsels Lösung ist und wer denn der Prinz sein. Die Auflösung am Ende hat mir recht gut gefallen und die Botschaft des Buches finde ich sehr wichtig.

Ein wundervolles Buch mit ein paar kleinen Schwächen. Dennoch hat es mir echt gut gefallen.