-13%
12,99 €
Bisher 14,99 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 14,99 €**
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 14,99 €**
-13%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 14,99 €**
-13%
12,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

  • Format: ePub

35 Kundenbewertungen


Robert Lichtenwald, Anwalt aus München, flieht vor einer Lebenskrise in sein Rustico in der Maremma im stillen Süden der Toskana. Hier, in den Hügeln um den Ort Morcone, möchte er zur Ruhe kommen und sein Leben überdenken. Doch bald nach seiner Ankunft entdeckt er an einer Schwefelquelle die Leiche eines Afrikaners. Auf der Brust des Toten ist ein Schriftzeichen eingeritzt. Als kurz darauf zwei weitere Menschen qualvoll sterben, wird Lichtenwald gegen seinen Willen in die Ermittlungen hineingezogen. Gemeinsam mit der eigensinnigen Lokalreporterin Giada Bianchi versucht er, den Mörder zu…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 3.05MB
Produktbeschreibung
Robert Lichtenwald, Anwalt aus München, flieht vor einer Lebenskrise in sein Rustico in der Maremma im stillen Süden der Toskana. Hier, in den Hügeln um den Ort Morcone, möchte er zur Ruhe kommen und sein Leben überdenken. Doch bald nach seiner Ankunft entdeckt er an einer Schwefelquelle die Leiche eines Afrikaners. Auf der Brust des Toten ist ein Schriftzeichen eingeritzt. Als kurz darauf zwei weitere Menschen qualvoll sterben, wird Lichtenwald gegen seinen Willen in die Ermittlungen hineingezogen. Gemeinsam mit der eigensinnigen Lokalreporterin Giada Bianchi versucht er, den Mörder zu entlarven, die Verbrechen zu stoppen - und so auch sein eigenes Leben zu retten.


Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Ullstein Taschenbuchvlg.
  • Seitenzahl: 288
  • Erscheinungstermin: 12.05.2017
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783843715225
  • Artikelnr.: 47064305
Autorenporträt
Stefan Ulrich, geboren 1963, verbrachte als Korrespondent der "Süddeutschen Zeitung" je vier Jahre in Rom und Paris. Heute lebt er mit Frau, Tochter und Sohn wieder an der Isar. Er arbeitet im Ressort Außenpolitik der "Süddeutchen Zeitung" - und schreibt weiterhin am liebsten über Italien. Seine Bücher "Quattro Stagioni" (2008), "Arrivederci Roma" (2010) und "Bonjour la France" (2013) erschienen im Ullstein-Verlag, Berlin, und wurden allesamt zu Spiegel-Bestsellern. "Quattro Stagioni" wurde außerdem fürs Fernsehen (ARD/Arte; Thomas Heinze und Esther Schweins in den Hauptrollen) verfilmt.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Auch in der wunderschönen Maremma ist man nicht gefeit vor Morden. Diese Erfahrung macht der Münchner Anwalt Robert Lichtenwald, der den Frühling fernab der hektischen Großstadt auf der Suche nach einer neuen Lebensperspektive in seinem kleinen Landhaus verbringen möchte. Doch bei einem Spaziergang stößt Lichtenwald auf die Leiche eines Afrikaners. Der mit einem sonderbaren Schriftzeichen gekennzeichnete Tote bleibt nicht das einzige Opfer von Morcone in der südlichen Toskana. Lichtenwald forscht unter Lebensgefahr nach dem Täter und findet dabei keine Ruhe, aber durchaus einen Neubeginn. Stefan Ulrichs Romans ist spannend, manchmal recht brutal, gelegentlich humorvoll, und insbesondere diesen Sinn für Ironie bringt der Sprecher Philipp Schepmann sehr gekonnt an den Zuhörer. Schepmann hat viel Sprecherfahrung durch Filmproduktionen und Synchronarbeiten und versteht es, durch Nuancen den Spannungsbogen zu dirigieren. Ob er nun den Conte spricht, Lichtenwalds italienischen Bekannten vor Ort, oder den Anwalt selbst, der sich verzweifelt gegen seine tragende Rolle in diesem Morddrama wehrt - immer klingt er überzeugend.

© BÜCHERmagazin, Margarete von Schwarzkopf (mvs)

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 13.05.2017

VON SZ–AUTOREN
Ein Toskana-Krimi
von Stefan Ulrich
Die zum Meer hin rollenden Hügel der Maremma mit ihren Rebgärten und Steineichen-Wäldern, Tuffstein-Orten, Abteiruinen und Landtrattorien gehören zu den idyllischsten Gegenden Italiens. Viele Nordländer reisen hierher, um im Urlaub zur Ruhe zu kommen oder den Traum vom Leben im Süden durch den Kauf eines Rusticos zu verwirklichen. Auch der Münchner Rechtsanwalt Robert Lichtenwald zieht sich, gebeutelt von einer Lebenskrise, in sein Haus in der Südtoskana zurück. Bald nach seiner Ankunft in dem Ort Morcone entdeckt er an einer Schwefelquelle die Leiche einer afrikanischen Prostituierten. In die Brust der Toten ist ein Zeichen geritzt. Kurz darauf werden zwei weitere Menschen ermordet. Lichtenwald wird, gegen seinen Willen, in die Ermittlungen hineingezogen. Mit der Lokalreporterin Giada Bianchi versucht er, den Mörder zu stoppen, um so auch sein eigenes Leben zu retten.
Stefan Ulrich kennt als früherer Italien-Korrespondent der SZ Menschen und Landschaften der Toskana bestens. In seinem Krimi-Debüt erzählt er, wie Fanatismus und Radikalität bis in die friedlichsten Winkel Europas vordringen und die Albträume der Geschichte zurückkehren. Die „Morde von Morcone“ sind eine Liebeserklärung an die Maremma – und ein Sittenbild einer gefährlichen Zeit.
SZ
Stefan Ulrich: Die Morde von Morcone, Toskana-Krimi, Ullstein Verlag, Berlin 2017. 288 Seiten, 14,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr