Benutzername: rini1303
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 39 Bewertungen
Bewertung vom 16.09.2017
Green Bonanza
Frogner, Mia

Green Bonanza


sehr gut

sorgt für Abwechslung am Teller

Das Kochbuchist aus meiner Küche nicht mehr wegzudenken, da es wirklich für Abwechslung sorgt, und mich immer wieder auf neue und vor allem fleischlose Ideen bringt. Ich bin kein Vegetarier, aber dennoch immer wieder auf der Suche nach Rezepten und Ideen mit Gemüse.

Die Rezepte sind sehr ausführlich beschrieben - das Nachkochen ist somit sehr einfach. Die Bilder sind sehr appetitlich und machen Gusta auf die einzelnen Speisen.
Einen Stern Abzug gibt es, da die Zutaten teilweise etwas außergewöhnlich sind - für die Besorgung muss man da doch einige Wege zurücklegen.

Bewertung vom 27.08.2017
Dann schlaf auch du
Slimani, Leïla

Dann schlaf auch du


sehr gut

spannend - tolle intuitive Geschichte

Eine Mutter in der Pariser Vorstadt möchte wieder arbeiten gehen - daher sieht man sich nach einer Nanny für die Kinder um. Eine ganz alltägliche Situation, die vielen von uns bekannt ist.


Man lernt die Familie kennen - man bekommt das Gefühl, als würde man sie persönlich kennen. Und leidet dann auch mit, wie immer mehr zum Vorschein kommt, dass die Nanny nicht die zu sein scheint, für die man sie hält.


Wunderbar, wie diese Geschichte dem Leser näher gebracht wird - Gänsehaut Faktor, denn das ganze erscheint so real. Ich konnte das Buch beim Lesen kaum noch aus der Hand legen.


Etwas schade fand ich, dass man eigentlich bereits auf den ersten Seiten das Ende des Buches kennen lernt - das restliche Buch handelt dann nur noch davon, wie es soweit kommen konnte. Ich hätte es besser gefunden, wenn man das Ende auch erst zum Schluss erfährt.

Bewertung vom 27.08.2017
Der Preis, den man zahlt
Pérez-Reverte, Arturo

Der Preis, den man zahlt


sehr gut

Dem Autor ist mit Lorenzo Falcó ein ausgesprochen charismatisches Agentenprofil gelungen. Man bekommt das Erlebte des Agenten so beschrieben, als würde man es selber mit eigenen Augen sehen - eine wahnsinnig detailreiche und bildhafte Sprache, die in diesem Buch angewendet wird. Auf Grund dieser beiden Faktoren hebt sich das Buch auch von ähnlichen ab und hat mir eine tolle Unterhaltung geboten.
In einigen Teilen des Buches hat mir ein Spannungsbogen etwas gefehlt - einige Passagen waren somit etwas langweilig und ohne viel Action.

Das Buch ist dennoch geschichtlich interessierten Personen zu empfehlen - man erfährt viel interessantes.

Bewertung vom 27.08.2017
Gegen alle Regeln
Levy, Ariel

Gegen alle Regeln


sehr gut

Man lernt eine starke Frau kennen - die ein heftiges Schicksal ereilt. Der Leser wird in die Emotionen mithineingezogen und leidet mit der Protagonistin mit.
Der Schreibstil ist gut lesbar und sehr flüssig - ich finde ihn außerdem auch sehr detailliert - das hat mir persönlich gut gefallen.
Mir hat da Buch ausgesprochen gut gefallen und ich kann es absolut weiterempfehlen - natürlich nur, wenn einem das Thema anspricht. Die Umsetzung ist absolut gelungen.

Bewertung vom 14.08.2017
Der Sandmaler
Mankell, Henning

Der Sandmaler


sehr gut

Henning Mankells Schreibstil ist hervorragend. Man bekommt tolle Einblicke von Afrika - auch die nicht so schönen - in einem sehr bildhaften und detailreichen Schreibstil präsentiert; dazu noch eine Geschichte von Reisenden durch Afrika.

Das Buch regt definitiv auch zum Nachdenken an - wie gut wir es doch haben, nicht hungern zu müssen; unsere Alltagsprobleme verlieren da ganz schnell an Größe, wenn man dieses Buch liest.
Kann dieses Buch absolut weiterempfehlen - fände es auch eine gute Literatur für Schulen.

Bewertung vom 02.08.2017
Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf / Henkerstochter Bd.7
Pötzsch, Oliver

Die Henkerstochter und der Rat der Zwölf / Henkerstochter Bd.7


sehr gut

Da ich das Hörbuch hatte, bezieht sich meine Rezension auch auf dieses.

Ich habe mich sehr gefreut, dass es nach 1,5 Jahren nun doch endlich die Fortsetzung der Reihe des Henkers von Schongau und seiner doch recht anstrengenden Sippe gibt. Und auch dieses Hörbuch hat die Erwartungen erfüllt.

Auch in diesem Fall gibt es wieder eine tolle Mischung von Spannung und Historie. Der Spannungsfaden hält sich bis zum Schluss des Buches - und das Ende finde ich persönlich sehr gelungen. Auch etwas Humor kommt immer wieder durch - und macht das Zuhören zu einem Vergnügen. Unterstützt wird das Hörbuch durch eine angenehme Sprechstimme mit guter Sprechgeschwindigkeit

Bewertung vom 21.07.2017
Dunkels Gesetz
Heuchert, Sven

Dunkels Gesetz


gut

Diese Rezension zu schreiben und das Buch zu bewerten war schwierig für mich - einerseits beinhaltet das Buch einmal etwas anderes wie die üblichen Krimis und hebt sich von anderen Büchern ab, was es definitiv interessant gemacht hat für mich.
Andererseits, hat das Buch einfach nicht das geliefert, was versprochen wird - und das Genre ist meinem Geschmack nach falsch gewählt.

Eine unglaublich düstere Stimmung die sich durch das gesamte Buch und alle Charaktere zieht.. Die ganzen Protagonisten sind üble und düstere Gestalten - einfach alles andere wie "normal". Das Buch hat eine deprimierende Auswirkung auf mich während des Lesens.

Die Geschichte selber finde ich gut konstruiert - sehr logisch und authentisch, leider hat das drum herum für mich nicht gepasst. Außerdem ist mir die Geschichte etwas zu oberflächlich gehalten.

Bewertung vom 03.07.2017
Liebe wird überschätzt
Parrella, Valeria

Liebe wird überschätzt


gut

nett - für Zwischendurch


In diesem Buch werden 8 Kurzgeschichten von der Autorin Valeria Parrellas vorgestellt - alle haben Emotionen/Liebe gemeinsam, aber in den unterschiedlichsten Formen (zB Nächstenliebe, Familienliebe, romantische Liebe, ...).

Das Buch konnte mich nicht komplett überzeugen - einige der Geschichten (zB die erste Geschichte, wo eine Famillie im Vordergrund steht), haben mir sehr gut gefallen, andere Geschichte (zB die Geschichte mit der Nonne) haben mir nicht so zugesagt bzw. waren mir eine Spur zu philosophisch - bzw. sind einige der Kurzgeschichten nicht wirklich auf den Punkt gekommen - auch wenn die Idee der Geschichte nicht schlecht ist.

Im Großen und Ganzen habe ich mich unterhalten gefühlt, und finde das Buch als Gute Ablenkung Abends - einfach für Zwischendurch. Man darf sich aber nicht zu viel erwarten.

Bewertung vom 02.07.2017
Dem Kroisleitner sein Vater / Polizeiobermeister Frassek Bd.1
Schult, Martin

Dem Kroisleitner sein Vater / Polizeiobermeister Frassek Bd.1


gut

Das Buch ist mit Handlungen und verschiedenen Geschichtszügen vollgepackt. Man kommt zwar gut in die Geschichte hinein, hat aber im Laufe des Buches das Gefühl man wird erschlagen - es ist viel zu viel in das Buch hineingepackt.
Kurzzeitig war ich auch verwirrt - denn es kommen sehr viele Personen vor, und nicht immer ist sofort klar, welche Person zu welchem Teil der Geschichte gehört - immer wieder habe ich kurz den Überblick verloren. Desweiteren hatte ich das Gefühl, die Personen blieben mir das ganze Buch hindurch fremd.
Das Buch ist sehr unterhaltsam, da immer etwas passiert - aber zu viel des Guten ist auch nicht gut.
Es scheint auch so, dass der Autor mehrere Genre (Krimi, Liebesgeschichte und Heimatroman) in einem Buch kombinieren wollte - im Endeffekt würde ich das Buch keinem Genre zuordnen können.

Bewertung vom 16.06.2017
Die Morde von Morcone / Robert Lichtenwald Bd.1
Ulrich, Stefan

Die Morde von Morcone / Robert Lichtenwald Bd.1


gut

Das besondere an dieser Geschichte ist, dass sie aus verschiedenen Perspektiven gezeigt wird - meistens steht ein Beobachter (der alles zu wissen scheint im Mittelpunkt) - aber dann gibt es auch immer wieder Kapiteln wo aus Sicht des Täters geschrieben wird - diese Perspektive ist natürlich besonders interessant und meiner Meinung nach auch eine der kleinen Besonderheiten dieses Buches.

Im beschaulichen Dorf Morcone in der Toskana wird die Leiche einer Prostituierten aufgefunden. Der Rechtsanwalt Robert, der sich in einem Ferienhaus in Morcone vom Münchner Stress erholen möchte, beginnt zusammen mit der Journalistin Giada, nach den Hintergründen der Tat zu suchen.

Ein Manko für mich war, dass es mir nicht möglich war, mit den Figuren warm zu werden - hier hat mir etwas der Tiefgang gefehlt. Die Protagonisten wurden mir zu oberflächlich geschildert

Die Handlung ist von der Idee her spannend, leider lädt der Aufbau nicht zum mitfiebern ein und der Spannungsbogen hätte noch verbessert werden können.