Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: rini1303
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 62 Bewertungen
Bewertung vom 30.04.2018
Wie man die Zeit anhält
Haig, Matt

Wie man die Zeit anhält


ausgezeichnet

Alles hat seinen Preis

Tolles Thema, welches gut umgesetzt wurde. Im ersten Moment denkt man noch "ewiges Leben" wie toll - aber hier wird einem sehr schnell aufgezeigt, dass das doch gar nicht so toll ist, sondern eher sehr sehr einsam. Die Einsamkeit geht dank des sehr einfühlsamen und detailierten Schreibstils auf den Leser über - man kann sich gut in Tom hineinverestzen. Das Buch bietet einen unglaublichen Tiefgang in die Geschichte von Tom - nach dem Lesen lässt einem die Geschichte lange nicht los.
Bis auf die Tatsache, dass niemand 400 Jahre lebt, wirkt dieses Buch sehr realitätsnah, was mir auch sehr sehr gut gefallen hat, da ich gerne realistische Dinge lese.

Bewertung vom 15.04.2018
#EGOLAND
Nast, Michael

#EGOLAND


gut

unsere Gesellschaft

Inhalt Das Buch handelt von Obsessionen und Missverständnissen, von falsch verstandener Liebe und Entwurzelung, von Selbstentfremdung und der Sinnsuche in unserer narzisstischen Konsumgesellschaft. Von der großen Sehnsucht, ein ganz neues Leben auszuprobieren und dabei sein altes hinter sich lassen zu können.
#EGOLAND ist eine Reise in die Psyche unserer Gesellschaft, in der das Ego alles bestimmt. Nast beschreibt, was neue Technologien, verändertes Kommunikationsverhalten und Selbstinszenierung mit der Generation machen, die sich alles offen hält.

Fazit:

interessantes Thema - aber mich konnte das Buch nicht ganz erreichen. Ich wurde einfach nicht warm mit der Geschichte. Die Geschehnisse haben mich nicht berührt/erreicht, und die Spannung kam nicht ganz an.

Bewertung vom 15.04.2018
MUTIG
McGowan, Rose

MUTIG


sehr gut

einfach nur MUTIG!
Gleichberechtigung - ein wichtiges Thema unserer heutigen Zeit, daher hat mich das Buch auch von Anfang an sehr stark interessiert - und ich erachte es für sehr wichtig, dass dieses Buch in breiten Kreisen gelesen wird.
Das Buch ist sehr authentisch und interessant geschrieben - und es hat den gewissen Touch "Persönliches", der das Buch für mich wirklich außerordentlich interessant macht.
Der Schreibstil ist schön und detailreich - sodass man beim Lesen wirklich tolle Einblicke erhält.

Bewertung vom 15.04.2018
Alles was glänzt
Gamillscheg, Marie

Alles was glänzt


weniger gut

Inhaltlich scheint das Buch auf den ersten Blick interessant zu sein - jedoch konnte mich die Umsetzung des Themas absolut nicht überzeugen.
Und erschwerend hinzu kommt auch der schwierig zu lesende Schreibstil - der Schreibstil ist sehr ungewöhnlich - kurze und abgehackte Sätze. Oft musste ich einige Absätze zwei mal Lesen, weil es schwierig zu verstehen ist, was ausgedrückt werden soll.
Auch ist nicht alles Nachvollziehbar für mich. Ich bin mir aber auch gar nicht sicher, ob ich das Buch so richtig verstanden habe.

Bewertung vom 31.03.2018
Eine Liebe, in Gedanken
Bilkau, Kristine

Eine Liebe, in Gedanken


ausgezeichnet

Der Schreibstil ist hervorragend - sehr bildhaft und detailreich, daher taucht man in die Geschichte ein und Sehnsüchte und Liebe sind beim Lesen richtig "spührbar" - und auch flüssig, man kommt gut und schnell voran. Die Tragik des Buches geht auch eins zu eins auf den Leser über - man fühlt mit den Protagonisten mit.
Diesen Roman kann ich jeden empfehlen, der hinter die Fassade von Familien schauen will, und auf der Suche nach einem tiefgründigen Roman ist - denn hierbei handelt es sich definitiv nicht um leichte Literatur. Ein Buch was unter die Haut geht und einem nicht so schnell wieder los lässt.

Bewertung vom 17.03.2018
Wenn Martha tanzt
Saller, Tom

Wenn Martha tanzt


sehr gut

Wow, das ist ja mal eine originelle Idee die wirklich gut umgesetzt wurde. Es ist eine außergewöhnliche Familiengeschichte mit unzähligen Schicksalsschlägen und Tragödien.
Der Stil der Erzählung ist aber etwas ungewöhnlich - mich haben die besonders kurzen Kapiteln etwas gestört. Auch der Wechsel zwischen den beiden Großen Erzählsträngen wurde etwas holprig umgesetzt. Ich beziehe mich mit meiner Rezension auf das Hörbuch - vielleicht ist dies in der geschriebenen Variante besser.
Interessant fand ich auch die politische Zeit, die auch immer wieder in dem Buch thematisiert wird und mit der Geschichte verflochten wurde.

Bewertung vom 17.03.2018
Fliegende Hunde
Kolosowa, Wlada

Fliegende Hunde


sehr gut

besondere Geschichte

Die Beschreibung der Beziehung zwischen den beiden Mädchen und auch wie sie jeweils damit umgehen ist sehr realitätsnah dargestellt - beim Lesen kann man richtig mitfühlen und sich in die beiden hineinversetzen. Dies ist auch auf den lebendigen Schreibstil zurückzuführen.
Ich finde aber das Buch etwas zu kurz - bei einigen Szenen hätte ich mir eine genauere Ausführung mit tieferen Einblicken gewünscht.
Die Geschichte an sich finde ich sehr originell - und sehr unterhaltsam zu lesen - definitiv ein besonderes Buch in meinem Bücherregal, welches ich weiterempfehlen kann, da es mir schöne Lesestunden beschert hat.

Bewertung vom 14.03.2018
Über das tiefe Meer / Die drei Opale Bd.1
Driver, Sarah

Über das tiefe Meer / Die drei Opale Bd.1


ausgezeichnet

wunderbares Fantasy-Seeabenteuer

Dieses Buch entführt einen in ein magisches, fantasievolles Seeabenteuer - die Geschichte spielt in einer wundervollen Welt voller magischer Wesen mit den verschiedensten Fantasiekräften - aber nicht alle sind von den "Guten". Maus lebt mit Bruder und Oma auf einem Schiff - nicht alle Wesen sind ihnen gut gesinnt.
Mit dem Verschwinden des Vaters beginnt für Maus das große Abenteuer.

Der Schreibstil ist lebendig und fantastisch - für Kinder genau das richtige. Für Erwachsene ist glaube ich etwas Zeit notwendig, sich daran zu gewöhnen - an diese kunterbunte fantastische Welt, in welche man hier entführt wird.

Das Buch ist in meinen Augen gelungen und definitive weiterzuempfehlen - ich glaube, auch bei Kindern die nicht so gerne Lesen wird hier Aufmerksamkeit und Neugierde geweckt.
Der perfekte Auftakt einer Trilogie - ich bin Neugierig auf mehr.

Bewertung vom 10.03.2018
Fanatisch
Schröder, Patricia

Fanatisch


sehr gut

Religion und Fanatismus


Die Aufmerksamkeit der Leser wird ziemlich schnell gefangen genommen und ein Spannungsbogen aufgebaut, denn in Naras Leben häufen sich komische Dinge - insbesondere durch den Drohzettel den Nara in der Schule in ihrer Jacke findet - und der SMS gleich im Anschluss. Danach geht es rasant weiter und die Ereignisse überschlagen sich.

Eine tolle und intuitive Idee ist der Zeitungsartikel - in welchem die Entführung der sechs Mädchen geschildert wird.

Mitten drinnen in der Geschichte war es dann zeitweise etwas langatmig - und das Grundthema "Fanatismus" in einem etwas zu übertriebenen Ausmaß dargestellt.

Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen.

Die Auflösung am Ende des Buches hat mich aber wieder von dem Buch überzeugen können - das Ende war für mich doch eine Überraschung aber sehr zufriedenstellend.

Bewertung vom 06.01.2018
Fa(t)shionista
Albrecht, Magda

Fa(t)shionista


sehr gut

Besser wie erwartet


Ehrlich gesagt habe ich mir vom Buch nicht allzuviel versprochen, doch ich wurde wahrlich positiv überrascht. Inhaltsmäßig handelt es natürlich von den Erfahrungen der Autorin, doch wie diese in diesem Buch zusammengefasst und aufbereitet sind, war sehr überraschend für mich. Eine sehr unterhaltsame Erzählung, die sehr kurzweilig zum Lesen war.