Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Jonas1704
Danksagungen: 5 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 278 Bewertungen
Bewertung vom 18.06.2021
Emil Einstein Bd.1
Kolb, Suza

Emil Einstein Bd.1


ausgezeichnet

Das Cover des Buches ist mit seinen farbenfrohen Illustrationen und dem süßen Emil Einstein direkt ein Blickfang und würde in jeder Buchhandlung bestimmt auffallen. Das Gleiche gilt auch für den Schreibstil, mit der tollen Erzählweise muss man Emil einfach liebgewinnen.
Emil hat an seinem 6. Geburtstag eine Idee, eine Tier-Quassel-Maschine zu erfinden. Schnurstracks macht er sich an die Arbeit denn dem verletzten kleinen Waldkauz muss endlich geholfen werden...
Emils Freunde, Kater Leonardo und Maus Bertha sind auch mit von der Partie und sorgen für amüsante Momente. Das Buch eignet sich zum Vorlesen aber auch zum Selbstlesen, denn die großen Schrift und die kurzweiligen Kapitel sind kindgerecht gestaltet. Die farbigen Illustrationen im Buch von Anja Grote sind liebevoll gestaltet und regen die Fantasie der Kinder an.
Wir fanden Emil von Anfang an sympathisch und wünschen uns noch mehr von sem sympathischen kleinen Erfinder.

Bewertung vom 18.06.2021
Sturmvögel
Golz, Manuela

Sturmvögel


sehr gut

Emmy wird im Jahre 1907 als ältestes Kind von Janne und Andries Peterson auf einer kleinen, kargen Nordseeinsel geboren. Andries gehört zu den letzten Walfängern und das Leben der Familie ist schwierig aber dennoch mit glücklichen Jahren umhüllt. Doch nach dem Tod der Mutter verliert Emmy auch ihren Vater und Emmy muss fortan für sich selber sorgen. Sie beginnt als Hausmädchen in einem wohl behüteten Haushalt zu arbeiten. Dort lernt sie Hauke kennen, die beiden heiraten und bekommen 3 Kinder. Doch Emmy sehnt sich mehr als nur an den Haushalt und die Kinder. Mit ihrem unschlagbaren Humor und ihren starken Lebenswillen kämpft sie sich durchs Leben.
Mir hat das Buch sehr gefallen und ich habe mich mir Emmy sehr gut amüsiert. Einzig die vielen Rückblicke waren mir manchmal ein wenig zu kompliziert und verlangten meine volle Konzentration. Fazit: Eine sehr berührende und spannende Familiengeschichte mit interessanten Charakteren für die ich gerne 4 Sterne vergebe.

Bewertung vom 18.06.2021
Viktor
Fanto, Judith

Viktor


ausgezeichnet

Anfang des 20. Jahrhunderts wachsen die Geschwister Viktor, Felix und Laura und ihr Ziehbruder in gut situierten Verhältnissen in Wien auf. Als Juden haben sie nach wenigen Jahren mit den Schikanen der Deutschen zu kämpfen. Jahrzehnte später versucht die junge Jüdin Geertje ihre eigene Wurzeln zu erkunden und ihrer Identität näherzukommen. So kommt sie auch ihrem Vorfahren Viktor auf der Spur, der das schwarze Schaf der Familie war als sie auf ein Archiv auf dem Dachboden der Großeltern stößt und dabei wichtige Dokumente findet.
Ich habe diesen Roman mit großem Interesse gelesen und vieles über die deutsche Geschichte und die Geschichte der Juden erfahren, einiges dass ich schon kannte nochmals bestätigt und über vieles, dass mir unbekannt war, einen guten Einblick bekommen.
Obwohl das Thema sehr ernst ist und einen zu Nachdenken anregt ist es doch teilweise mit etwas humor gepaart und damit wird die Geschichte ein Lesegenuss. Eine Geschichte, die lange in Erinnerung bleibt.

Bewertung vom 14.06.2021
Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?
Green, John

Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?


ausgezeichnet

„Wie hat Ihnen das Anthropozän bis jetzt gefallen?“ ist das erste Sachbuch des Bestsellerautors John Green in dem er auf das Thema Leben genauer eingeht und eine interessante Reihe an Essays veröffentlicht, wobei er uns seine Meinung rund um das Thema amüsant und mit Humor präsentiert.
Es handelt sich um ein sehr unterhaltsames Buch voller abwechslungsreicher Themen. Die Sicht des Autors auf bestimmte Themen des Lebens ist spannend und unterhaltsam zu lesen und vor allem die kurzen Kapiteln machen aus dem Buch eine unterhaltende Lektüre. Was mich beeindruckte ist die Tatsache dass, John Green verblüffende Parallelen zwischen der Cholera im 19. Jahrhundert und der Corona-Pandemie von heute zieht, woran ich auch schon meine eigene Theorie erstellt hatte und es hat mich verblüfft zu erkennen dass auch andere Menschen die gleiche Denkweise darauf haben. Mitunter beschäftigt sich der Autor auch detailliert mit dem Thema Internet. Es handelt hierbei würde ich meinen keineswegs um ein trockenes Sachbuch sondern um ein lehrreiches und informatives Buch in dem fast jeder auf seine Kosten kommen kann.
Einzig das Cover hat mich nicht so sehr zugesagt aber das sit ja in dem Fall zweitrangig.

Bewertung vom 14.06.2021
Die Akte Adenauer / Philipp Gerber Bd.1
Langroth, Ralf

Die Akte Adenauer / Philipp Gerber Bd.1


ausgezeichnet

Wir befinden uns kurz nach dem zweiten Weltkrieg im Jahre 1953. Philipp Gerber wird zu Kriminalhauptkommissar beim BKA ernannt als sein Vorgänger unter mysteriösen Bedingungen ermordet aufgefunden wird. Nun heißt es für Gerber genau diesen Mord aufzuklären und sich in seinen neuen Posten zu etablieren. Doch sowohl er als auch der Verstorbene haben ein Geheimnis zu verbergen..
Mit „Die Akte Adenauer“ ist dem Autor ein hochspannender politischer Thriller gelungen mit gut ausgearbeiteten Charakteren und actionreichen Szenen, die den Leser bis zur letzten Seite außer Atem lassen. Das Nachkriegsdeutschland wird sehr realistisch dargestellt und die Handlungen sind sehr gut nachvollziehbar sodass man sich direkt in das Deutschland der 50er Jahre zurückversetzt fühlt. Man merkt darüber hinaus schon auf den ersten Seiten, dass der Autor erstklassige Recherche durchgeführt hat und gibt auch den jüngeren Lesern die Gelegenheit etwas über die deutsche Geschichte zu erfahren.
Ich freue mich schon auf den Folgeband, welcher im Frühjahr 2022 erscheinen soll und gebe dem Buch eine klare Leseempfehlung.

Bewertung vom 14.06.2021
Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser: Weltraum (Band 4)
Kessel, Carola von

Wieso? Weshalb? Warum? Erstleser: Weltraum (Band 4)


ausgezeichnet

Ein weiterer Band der "Wieso Weshalb Warum" Serie, diesmal für Erstleser mit dem klassischen immer beliebten Thema des Weltraums, sowohl für Jungen als auch für Mädchen prima geeignet. Kurze, kindgerechte Texte beschreiben die Grundlagen des Weltraums, begleiten von vielen lebendigen Illustrationen. Die Schrift hat eine angenehme Größe passend damit die Kinder ihr Interesse beibehalten. Wie startet man eine Rakete Was ist unser Sonnensystem, oder Woraus bestehen die Planeten und Wie fliegen Menschen ins All sind einige der Themen auf die eingegangen wird und mit Sicherheit werden die Grundlagen der Weltraumtheorie für die Kids ausreichend gedeckt. Obwohl es sich um ein Sachbuch handelt, geben die zusätzlichen Sticker sowie das Lesequiz und ein Leselotto zum Ausschneiden und Spielen dem Buch einen abenteuerlichen Touch.
Zusammen mit meinem Enkel fanden wir das Buch sehr gelungen wie auch die meisten Bücher der Reihe und werden es uns sicherlich mehr als einmal vornehmen. Klare Empfehlung!

Bewertung vom 14.06.2021
Nordwestzorn / Soko St. Peter-Ording Bd.2
Jensen, Svea

Nordwestzorn / Soko St. Peter-Ording Bd.2


ausgezeichnet

Kommissarin Anna Wagner bekommt eine feste Stelle als Leiterin der neuen Soko der Vermisstenabteilung. Sie befasst sich sofort mit einem Cold Case, der 15 Jahre zurückliegt und nie aufgeklärt wurde.
Ein Junge verschwand damals unter merkwürdigen Bedingungen während einer Klassenfahrt in einem Sommercamp. Verdächtigt wurde damals der Leiter der Jugendherberge, jedoch wurde er aus Mangel an Indizien freigesprochen. Das Kind wurde nie gefunden. Der Hauptverdächtige kehrt nach Jahren im Ausland wieder nach St. Peter-Ording zurück, wird doc haben ungern aufgenommen und schließlich entführt? hat dies mit dem alten Fall zu tun? Auch die Ermittlungen verlaufen schwierig und kompliziert, da alles den Anschein hat niemand möchte den Fall wieder aufrollen. Wird Ann es schaffen, an die Ermittler von damals vorzudringen und den Fall aufzuklären?
Der Krimi kommt fast ganz ohne blutigen und brutalen Szenen aus, was mir sehr gefallen hat, vor allen im Zusammenhand mit der aufsteigenden Spannung. Gekonnt fand ich auch die Mischung aus Privat- und Berufsleben vom Anna und ich konnte ich gut in ihre Gefühlswelt hineinversetzten. Die anschaulichen Beschreibungen der Nordseeküste sind ein weiterer Pluspunkt und verfassen eine mysteriöse Atmosphäre.
Bei dem Fall handelt es sich um die Fortsetzung von Nordwesttod, obwohl die beiden Fälle in sich abgeschlossen sind. Gespannt warte ich auf Band drei der Reihe und freue mich diese neue für mich sympathische Ermittlerin gefunden zu haben.

Bewertung vom 16.05.2021
Blütengrab
Fink, Ada

Blütengrab


ausgezeichnet

Wir befinden uns kurz nach der Wiedervereinigung von Ost und West im Jahr 1993. Im Mittelpunkt der Geschichte steht ein ermordetes 13-jähriges Mädchen und die junge Kommissarin Ulrike Bandow begibt sich auf Spurensuche zusammen mit ihrem neuen westdeutscher Kollegen Ingo Larssen. Das Opfer wurde auf Blütengelegt gefunden und übersät mit Runen, die ihr teils in die Haut geschnitten wurden. So einen komplexen Fall gab es in dem kleinen Dörfchen bislang nicht und die Ermittler fühlen sich oftmals überfordert, vor allem Ulrike, die auch mit ihrer Kindheit noch versucht einiges zu verdauen.
Die Geschichte wird auf zwei Zeitebenen erzählt: einmal Mitte der 70-er Jahre und dann in der ehemaligen DDR des Jahres 1993. Die Sprüngen zwischen den Zeitebenen gelingen problemlos. Der Thriller baut schnell Spannung auf durch einige plötzliche Wendungen und überraschende Entwicklungen.
Die Einblicke der Zeit nach dem Mauerfall und der anfänglichen Euphorie kombiniert mit dem interessanten Fall, machen aus dieser Geschichte einen richtigen Lesegenuss. Außerdem erfährt man als Leser auch so einiges vor allem geschichtliches, das man vielleicht noch nicht kennt. Der Roman ist gut recherchiert und die Aufklärung schlüssig. Insgesamt ein wirklich guter Thriller.

Bewertung vom 16.05.2021
Gefangen und frei
Sheff, David

Gefangen und frei


sehr gut

Die war ein Buch, dass ich unbedingt lesen wollte. Erzählt wird eine bewegende Geschichte um dem zum Tode verurteilten Jarvis Masters und seine buddhistische Praxis im der Gefängnishaft. Als Kind einer mittellosen Familie, wächst der Afroamerikaner in Armut auf. So braucht es nicht lange, bis er sich in illegale Machenschaften einlässt. Im jungen Alter von 19 Jahren wird er demnach wegen eines bewaffneten Raubüberfalls zu 20 Jahren Haft verurteilt. Dort wird er Mitglied einer Gang und verschweigt den Mord an einen Wächter. Jarvis wird der Mithilfe angeklagt und zum Tode verurteilt. Doch über Meditation und seinem Glauben an den Buddhismus findet er die wahre innere Freiheit. Gleichzeitig versucht er zahlreiche Menschen zu inspirieren und entwickelt sich praktisch zu einem anderen Menschen, der den Frieden und die Ruhe priest.
Bestsellerautor David Sheff beschreibt in diesem Buch die wahre Geschichte eines Straftäters der zum Buddhisten wurde. Laut den autobiographischen Fakten hat Masters sein gewaltvolles Leben hinter sich gelassen und findet Erfüllung in der Meditation. Natürlich ist man beim Lesen tief beeindruckt von der Willensstärke und Motivation des Mannes und versucht sich vorzustellen wie es ist, dort in der Einzelhaft mit sich ins Reine zu kommen. Man kann diese Lektüre nur weiterempfehlen und Respekt für diesen Menschen fühlen, der zeigt, dass jeder sich ändern kann, muss er es nur wollen.

Bewertung vom 16.05.2021
Voll angekokelt! / Die Farm der fantastischen Tiere Bd.1
Peinkofer, Michael

Voll angekokelt! / Die Farm der fantastischen Tiere Bd.1


gut

Die Zwillinge Monty und Nell finden die Aussicht auf einen Urlaub auf der Farm ihrer Tante eher langweilig. Doch auf dem unscheinbar wirkenden Bauernhof, der so ganz ohne Tiere sein soll, kommen sie einem einzigartigen Geheimnis auf der Spur: denn die Farm ist kein so gewöhnlicher Ort, sondern ein Tor für die Anderwelt, dort wo es magische Tiere gibt, feuerspukende Drachen, die in Gefahr sind. Als dann noch Tante Alysandra verschwindet, haben die beiden allerhand voll zu tun um das Chos zurechtzubiegen.
Ich habe die Geschichte mit meinem 9-jährigen Enkel gelesen, der ein Vielleser ist, Wir fanden dass, die Geschichte gut aufgebaut ist und sowohl Mädchen als auch Jungs geeignet. Doch die große Spannung blieb ein wenig aus und ich denke das lag ein wenig an dem Schreibstil, der im Endeffekt nicht so mitreißend war wie er sollte. Den der Inhalt und die Idee ist vielversprechend. Die humorvollen Stellen fanden wir auch etwas zu künstlich und manche Charaktere wurden einfach zu wenig erklärt und blieben oberflächlich.
Vielleicht geben wir dem zweiten Band noch eine Chance, aber andererseits gibt es so ein großes Angebot an Kinderbüchern, da wird man automatisch sehr wählerisch.