Sechs mal zwei / Berger & Blom Bd.2 - Dahl, Arne
Zur Bildergalerie

16,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

8 Kundenbewertungen

Der neue Kriminalroman von Arne Dahl - der zweite Fall für Berger und Blom
Zwei Dinge sind Desiree Rosenqvist von der Stockholmer Polizei sofort klar: Der Brief, den sie in Händen hält, wurde in einem Zustand völliger Verzweiflung und Paranoia geschrieben. Und er enthält Details eines ihrer alten Mordfälle, die nur der Mörder selbst oder eine ihm vertraute Person kennen kann. Desiree kontaktiert Sam, der zusammen mit Molly Blom in den schwedischen Norden aufbricht, um die Verfasserin des Briefs zu finden: Wer ist sie, und warum wendet sie sich an Desiree und Sam? Jemand aber scheint sie um…mehr

Produktbeschreibung
Der neue Kriminalroman von Arne Dahl - der zweite Fall für Berger und Blom

Zwei Dinge sind Desiree Rosenqvist von der Stockholmer Polizei sofort klar: Der Brief, den sie in Händen hält, wurde in einem Zustand völliger Verzweiflung und Paranoia geschrieben. Und er enthält Details eines ihrer alten Mordfälle, die nur der Mörder selbst oder eine ihm vertraute Person kennen kann. Desiree kontaktiert Sam, der zusammen mit Molly Blom in den schwedischen Norden aufbricht, um die Verfasserin des Briefs zu finden: Wer ist sie, und warum wendet sie sich an Desiree und Sam? Jemand aber scheint sie um jeden Preis davon abhalten zu wollen, dem Geheimnis auf den Grund zu gehen. Doch das ist nicht Berger und Bloms einziges Problem - denn nach den Enthüllungen ihres letzten Falls werden sie auch vom schwedischen Geheimdienst verfolgt. Und sie wissen nicht einmal, ob sie einander vertrauen können ...
  • Produktdetails
  • Berger & Blom .2
  • Verlag: Piper
  • Seitenzahl: 397
  • Erscheinungstermin: 1. September 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 207mm x 137mm x 34mm
  • Gewicht: 472g
  • ISBN-13: 9783492058117
  • ISBN-10: 3492058116
  • Artikelnr.: 48038407
Autorenporträt
Dahl, Arne
Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe eine der weltweit erfolgreichsten Serien geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein im deutschsprachigen Raum über eine Million Bücher. Sein Thriller-Quartett um die Opcop-Gruppe mit den Bänden »Gier«, »Zorn«, »Neid« und »Hass« wurden ebenfalls Bestseller. Mit »Sieben minus eins« begann Arne Dahl 2016 furios eine neue Serie um das Ermittlerduo Berger & Blom, die ihm international höchstes Lob und großen Erfolg einbrachte. »Sieben minus eins« stand mehr als ein halbes Jahr in den Top 10, auch »Sechsmal zwei« hielt sich mehr als fünf Monate in den Top 10 der deutschen Bestsellerliste. »Fünf plus drei« ist Berger & Bloms dritter Fall.
Rezensionen
Besprechung von 06.09.2017
NEUE TASCHENBÜCHER
Im verschneiten
Nirgendwo
Die beiden Kommissare Sam Berger und Molly Blom müssen untertauchen. Nach dem Tod einer befreundeten Polizistin wurden sie suspendiert und sind ins Visier des schwedischen Geheimdienstes geraten. Schwer traumatisiert erinnert Berger sich nur bruchstückhaft an die Ereignisse und die gemeinsame Flucht. Er weiß nicht einmal, ob er seiner Partnerin noch trauen kann. Trotz oder gerade wegen seiner Erinnerungslücken wird er immer tiefer in die Aufklärung einer bizarren Mordserie verstrickt, die Ähnlichkeiten mit einem grausamen Fall aus seiner Vergangenheit aufweist.
Im zweiten Teil der Reihe um das Ermittlerduo Berger/Blom taucht Arne Dahl tief in die Psyche seiner Protagonisten ein. In rasanten Perspektivwechseln verunsichert er mehrfach die Vertrauenswürdigkeit der Figuren. Bergers Suchbewegung nach seinen Erinnerungen und der sonst so treffsicheren Intuition wird zum beklemmenden Psychotrip. Aus dem Versteck im verschneiten Nirgendwo müssen Berger und Blom in einer Geheimoperation mit- und gegeneinander ermitteln, um das Vexierspiel aus Identitäten und untergeschobenen Beweisen zu entwirren. SOFIA GLASL
Arne Dahl: Sechs mal Zwei. Aus dem Schwedischen von Kerstin Schöps. Piper Verlag, München 2017. 398 Seiten, 16,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de
…mehr
»Atemlos spannend.«, Dresdner Morgenpost, 29.01.2018