Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lesemone
Wohnort: Otterbach
Über mich:
Danksagungen: 53 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 946 Bewertungen
Bewertung vom 11.06.2021
Sternenwende / Gut Greifenau Bd.6 (eBook, ePUB)
Caspian, Hanna

Sternenwende / Gut Greifenau Bd.6 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Nun ist es soweit, der letzte Band der Gut Greifenau Reihe vollendet die große Saga. Zeitlich geht es bis ins Jahr 1932. Bis dahin geht es politisch, gesellschaftlich und familiär sehr turbulent zu. Katharina trifft ein Schicksalsschlag schwer. Konstantin versucht auf Greifenau finanziell über die Runden zu kommen. Alexander kämpft gegen seine eigenen Dämonen und die Belegschaft von Greifenau erlebt auch so ihre Höhen und Tiefen. Der Wechsel zwischen Adel und Bediensteten hat mir wieder gut gefallen. In dieser Reihe wird auch den Sorgen und Nöten der Bediensteten Aufmerksamkeit geschenkt und manchmal fand ich das sogar viel interessanter, als nur von den Herrschaften was zu erfahren. Wer die Reihe kennt, der weiß, dass die Charaktere vielfältig sind und ein paar davon gerne mal für Konflikte sorgen. Dies spitzt sich in diesem Band am Ende sehr zu und hat für große Erheiterung meinerseits gesorgt. Nach 6 Bänden sind auch mir die ganzen Charaktere sehr ans Herz gewachsen und es ist einerseits schade, dass man nun Abschied nehmen muss, andererseits ist die Zeit des Abschieds auch gut gewählt. Wir wissen alle, was in den Jahren nach 1932 geschehen ist und dass es für die Bewohner von Greifenau nicht leichter geworden wäre. Ich lege jedem ans Herz, die Bücher der Reihe nach zu lesen. Sie sind alle geschichtlich gut recherchiert und man kann noch viele geschichtliche Details dazu lernen oder auffrischen. Dadurch, dass sie mit der fiktiven Geschichte um Gut Greifenau verwoben sind, ist der Stoff weder trocken noch langweilig. Ich danke Hanna Caspian für die tolle Reihe, die sie hier geschrieben hat und freue mich schon auf ihr neues Werk!

Bewertung vom 11.06.2021
Der Donnerstagsmordclub / Die Mordclub-Serie Bd.1 (2 MP3-CDs)
Osman, Richard

Der Donnerstagsmordclub / Die Mordclub-Serie Bd.1 (2 MP3-CDs)


ausgezeichnet

Jeden Donnerstag treffen sich vier Senioren einer Seniorenresidenz im Puzzlezimmer, aber nicht um zu puzzeln, sondern um heimlich ungelöste Kriminalfälle aufzulösen. Neu in der Runde ist Joyce, die herzlich in der Runde aufgenommen wird. Kurz darauf passiert jedoch direkt vor ihrer Haustür ein Mord und das ruft die rüstigen Senioren auf den Plan.

Ich habe das Hörbuch gehört und fand den Sprecher super! Er hat seine Stimme den Protagonisten angepasst und so deutlich die verschiedenen Figuren herausgehoben. Die Tagebucheinträge werden von einem weiblichen Part übernommen und werden sachlich, etwas träge ausgedrückt. Das passt aber hervorragend, denn genau so liest man ein Tagebuch und würde die Eindrücke einer alten Dame erwarten. Die Charaktere sind sehr vielfältig und bunt gemischt, so dass man beim hören doch aufpassen musste, um die Verbindungen zu verstehen. Durch die vielen Dialoge ist die Geschichte sehr lebendig und mit viel britischem Humor durchsetzt. Es bleibt aber die nötige Ernsthaftigkeit der Ermittlung des Mordes erhalten. Mir hat die Idee, vier Senioren ermitteln zu lassen sehr gut gefallen, denn sie waren sehr auf zack und einfallsreich in ihrer Gabe, die Ermittlungsergebnisse zu kombinieren. Ich freue mich jetzt schon auf einen weiteren Band des Donnerstagsmordclubs.

Bewertung vom 04.06.2021
One Last Act / One-Last-Serie Bd.3 (eBook, ePUB)
Böhm, Nicole

One Last Act / One-Last-Serie Bd.3 (eBook, ePUB)


gut

Für mich ist der Abschluss der Trilogie leider der schwächste Band der Reihe. Erzählt wird die Geschichte zwischen Allyson und Ethan. Alles dreht sich wieder um New York Music & Stage Academy und es tauchen die bekannten Charaktere aus den anderen Teilen auf. Im Wechsel kommen Ally und Ethan zu Wort und erzählen aus ihrer Sicht. Mich hat der Handlungsstrang von Ethan mehr gefesselt. Während Allyson verbissen für ihre Ausbildung und Karriere kämpft, versucht Ethan wieder in ein geregeltes, normales Leben zurück zu kehren. Er kann gut von den Schattenseiten eines Sängers oder Schauspielers erzählen, denn er musste das Tal der Tränen durchwandern. Seine Wandlung habe ich ihm voll abgenommen. Ally war mir leider eher unsympathisch und sehr egoistisch dargestellt. Die Liebesgeschichte zwischen den beiden bleibt eher blass. Die Autorin hat aber einen schönen Schreibstil, der trotzdem gefesselt hat. Der letzte Band ist trotz meiner Kritik aber lesenswert und bildet einen würdigen Abschluss der Trilogie.

Bewertung vom 04.06.2021
Tod auf Madeira / Comissário Torres Bd.1 (eBook, ePUB)
Bento, Tomás

Tod auf Madeira / Comissário Torres Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Krimi-Autorin Laura Flemming braucht mal eine Auszeit und reist mit ihrer Freundin Britta nach Madeira. Kaum dort angekommen, wird sie in den Tod eines Wanderers verwickelt, bei dem es zu klären gibt, ob es Mord war. Für eine Krimi-Autorin ist das ein gefundenes Fressen und so ist Laura sehr schnell und eifrig dabei, die Fakten zusammen zu tragen und dem ermittelnden Kommissar unter die Arme zu greifen. Und dies ist auch ein kleiner Kritikpunkt an diesem Buch. Ich bin davon ausgegangen, dass Kommissar Mauricio Torres eine Hauptrolle spielt. Jedoch hat dies fast komplett Laura übernommen und er wurde irgendwie zu einer Marionette von ihr. Ich war noch nie auf Madeira, deshalb kann ich nicht beurteilen, ob die Beschreibungen von Land und Leute zutreffen. Es wurden viele touristischen Ziele beschrieben, was aber auch der Konstellation zugeschrieben werden muss, dass ein Wander-Tourist ums Leben kam, der sich logischerweise eher auf touristischen Pfaden bewegt. Ich fand den Fall aber gut dargestellt und mir hat gut gefallen, dass die Verdächtigungen hin und her gingen. Man kann selbst mit raten und Verdächtigungen anstellen. Ich lag leider falsch und wurde eines besseren belehrt. Die Charaktere waren bunt gemischt und mehrheitlich eher sympathisch dargestellt. Ich würde mir wünschen, dass im nächsten Fall der Kommissar mehr im Fokus des Geschehens steht.
Fazit: der Autor hat das Rad nicht neu erfunden und bewegt sich auf gewohnten, kriminalistischen Pfaden. Es war aber mal was Neues, dass die Fälle auf Madeira angelegt sind. Ich habe mich von dem soliden Krimi gut unterhalten gefühlt und das Buch hat sich gut lesen lassen. Ein schöner Krimi für die Urlaubsreise!

Bewertung vom 02.06.2021
Fester Grund / Doggerland Bd.3 (eBook, ePUB)
Adolfsson, Maria

Fester Grund / Doggerland Bd.3 (eBook, ePUB)


sehr gut

Der wohl emotionalste Fall für Karen Eiken Hornby! Am Ende der Trilogie geht es sehr viel um Karens Privatleben. Dazwischen muss sie jedoch noch einerseits ermitteln, wo die Sängerin Luna abgeblieben ist, andererseits erschüttert ein Serientäter Doggerland. Von der fiktiven Insel erfährt man in diesem Band nicht mehr so viel, daher ist es für Leser, die die beiden anderen Bände nicht kennen, schwer, ein Feeling dafür zu bekommen. Ich würde jedem raten, die Trilogie der Reihe nach zu lesen. Ich fand den Abschluss sehr gelungen. Die Ermittlungen sind spannend gestaltet und man tappt lange mit den Ermittlern im Dunkeln. Doch Stück für Stück erinnern sich die Opfer an Details, die Karen helfen, die richtigen Schlüsse zu ziehen. Ich war zwar am Anfang etwas verwirrt, weil das Verschwinden von Luna nicht mehr nachverfolgt wurde und ich nicht damit rechnete, dass es zeitweise um einen ganz anderen Fall geht. Aber am Ende hat sich das schlüssig zusammen gefügt und es gab einen spannenden Showdown. Ich habe die Serie um die fiktive Insel Doggerland gerne verfolgt und finde es schade, dass sie nun zu Ende ist!

Bewertung vom 31.05.2021
Mit dir leuchtet der Ozean
Coplin, Lea

Mit dir leuchtet der Ozean


gut

Penny reist nach Fuerteventura, um dort in einem Club zu arbeiten. Dort wird sie gleich herzlich aufgenommen und landet mit Helena auf einem Zimmer. Diese stellt ihr ihren Freund vor und Penny kann es kaum glauben, dass sie auf Milo trifft. Das ist der Junge, den sie vor über 3 Jahren geküsst hat. Verwirrt sind sie beide, doch irgendwie müssen sie sich mit der Situation zurecht finden. Das Buch ist eine leichte Sommerlektüre über zwei junge Menschen, die noch ihren Platz in der Gesellschaft suchen. Ich fand die Geschichte zwischen den beiden sehr unterhaltsam, aber auch gefühlvoll erzählt. Die Autorin sorgt durch ihren lockeren, leichten Schreibstil dafür, dass man durchweg gefesselt bleibt. Man fühlt sich mittendrin, weil nichts gekünstelt wirkt. Ich habe den beiden Protagonisten ihre Liebesgeschichte voll abgenommen. Erzählt wird die Geschichte in wechselnden Kapiteln, so dass man sowohl von Penny, als auch von Milo, deren Gedankengänge nachvollziehen kann.
Fazit: ein schöner sommerlicher Liebesroman auf Fuerteventura. Allzu viel Tiefgang darf man hier aber nicht erwarten, eher eine Geschichte fürs Herz für zwischendurch mal zu lesen.

Bewertung vom 31.05.2021
Nordwestzorn / Soko St. Peter-Ording Bd.2 (eBook, ePUB)
Jensen, Svea

Nordwestzorn / Soko St. Peter-Ording Bd.2 (eBook, ePUB)


sehr gut

Ich hatte mir nach dem ersten Band mehr Spannung gewünscht und finde, dass zumindest unterschwellig mehr Spannung aufgebaut wurde bzw. fand ich den jetzigen Fall interessanter aufgebaut. Durch die kursiv gedruckten Abschnitte, bekommt man einen Einblick, was sich seit August 2004 zugetragen hat. In der Gegenwart rollen Anna Wagner und Hendrik Norberg den Cold Case des damals verschwundenen Jungen neu auf. Es wurde zwar damals niemand verurteilt, aber die Verdächtigen leiden bis heute unter den damaligen Anschuldigungen. Es ist vorteilhaft, wenn man den ersten Band gelesen hat, denn dann versteht man die privaten Details um einiges besser. Die Autorin setzt auch hier wieder auf eine gute Mischung zwischen Privatleben der Ermittler und der Aufklärung eines Falls, was ich an Kriminalromanen auch sehr gerne mag. Die Ermittlungen laufen dieses Mal auch harmonischer ab, da sich Anna und Hendrik schon besser kennen. Die Wendung am Ende war gut dargestellt und ich fand den Fall in sich schlüssig. Die Handlung rund um St. Peter-Ording hat mir persönlich gut gefallen, da ich dort schon in Urlaub war und mir alles bildlich vorstellen konnte. Vor allem Friedrichstadt mit seinen Kanälen fand ich damals sehr toll.
Fazit: wer gerne Kriminalromane liest, wo es auch um das Privatleben der Ermittler geht, der ist hier richtig, sollte aber mit Band 1 anfangen!

Bewertung vom 28.05.2021
Liebe, lavendelblau (eBook, ePUB)
Juli, Hannah

Liebe, lavendelblau (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Mir hat die Liebesgeschichte von Sarah und Lucien sehr gefallen, wenn auch der Klappentext des Buches sehr viel Handlung verrät. Die Geschichte ist sehr fesselnd und gefühlvoll geschrieben. Beide Protagonisten machen eine schöne Entwicklung durch. Zu Beginn ist alles sehr eingefahren und eher trist, doch dann kommt den beiden das Leben und die Liebe dazwischen. Beide erkennen, dass Pläne auch durchkreuzt werden können. Sarah ist anfangs ja nur in der Provence gelandet, weil sie von ihrem Freund Tobias enttäuscht wurde, gleichzeitig den Job verloren hat und erst mal abschalten will. Doch aus dem geplanten Urlaub, wird schnell eine Verlängerung und mehr. Da Sarah in der Provence einige Unternehmungen tätigt, bekommt man bildhaft dargestellt, wie schön die Landschaft und das allgemeine Flair dort ist. Man kann die Lavendelfelder riechen und spürt schnell, dass das Leben dort anders läuft, als in Deutschland. Diese Erkenntnis und Faszination Sarahs, wird gut auf den Leser übertragen. Die Geschichte ist ein wundervoller Sommerroman für alle, die dieses Jahr noch nicht verreisen können oder wollen. Ich habe die Zeit in der Provence in vollen Zügen genossen.

Bewertung vom 26.05.2021
Nasses Grab (Zwischen Mord und Ostsee, Küstenkrimi 1)
Herzberg, Thomas

Nasses Grab (Zwischen Mord und Ostsee, Küstenkrimi 1)


gut

Was könnte es schlimmeres geben, wie wenn zu Urlaubsbeginn in einem Urlaubsgebiet eine Leiche gefunden wird!? Um die Ermittlungen müssen sich das neue Duo Ina Drews und Jörn Appel kümmern. Privat kennen sie sich schon, doch nun müssen sie als Team der Flensburger Mordkommission zusammenarbeiten. Sie bekommen ordentlich Druck von oben, denn die Urlauber sollen nicht abgeschreckt werden. Mir hat gut gefallen, dass der Autor die Stimmung an der Küste gut eingefangen hat. Ich konnte mir gut vorstellen, mittendrin dabei zu sein. Der Fall an sich ist auch sehr interessant. Wie der Autor aber selbst sagt, schreibt er leichte Kost und das war dieser Krimi auch. Mir fehlte es leider an Spannung, an ungeahnten Wendungen. Zu sehr stehen die nebensächlichen Dialoge zwischen den Ermittlern im Fokus, so dass der Fall etwas untergeht. Am Ende wird zwar alles logisch aufgeklärt, aber da ist noch viel Luft nach oben. Vielleicht wird der nächste Fall spannender!

Bewertung vom 25.05.2021
Der Himmel ist hier weiter als anderswo
Pauling, Valerie

Der Himmel ist hier weiter als anderswo


ausgezeichnet

Geigerin Fee steht nach dem plötzlichen Tod ihres Mannes mit vier Kindern alleine da. Das Geld reicht hinten und vorne nicht. Als ihr die Wohnung gekündigt wird, ergreift sie die Gelegenheit und kauft mit dem Rest Geld den sie noch hat, einen alten Gasthof im Alten Land. Können sie und ihre Kinder dort Kraft schöpfen und wieder glücklich werden?

Anfangs fand ich Fee sehr naiv, einen renovierungsbedürftigen Gasthof zu kaufen, obwohl sie keine Reserven für Reparaturen besitzt. Andererseits ist es auch ein mutiger Schritt gewesen. Mir hat gut gefallen, dass die Familie bei den meisten in der Dorfgemeinschaft gleich gut aufgenommen und integriert wurden. Durch die vier Kinder ist in der Geschichte immer was los und ständig passieren unerwartete Dinge, so dass es zu keinem Zeitpunkt langweilig wurde. Ich habe die Familiengeschichte mit großem Interesse verfolgt und fand die Wendungen auch authentisch beschrieben. Da Fee als Protagonistin oft mit dem Fahrrad fährt, bekommt man auch viel von der schönen Landschaft des Alten Landes mit. Unterteilt ist das Buch in verschiedene Abschnitte, die mit Jahreszeiten gekennzeichnet wurden. Das fand ich sehr passend, denn so kann man das Leben der Familie innerhalb eines Jahres besser einordnen. Die Autorin hat mit ihrem fesselnden Schreibstil dazu beigetragen, dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen wollte.
Fazit: wer gerne Familiengeschichten liest, bei denen es auch mal turbulent und humorvoll zugeht, der ist hier richtig und hat seine Freude an der Geschichte.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.