Die Insel der besonderen Kinder / Besondere-Kinder-Trilogie Bd.1 - Riggs, Ransom
Zur Bildergalerie

14,99
versandkostenfrei*
Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

  • Broschiertes Buch

48 Kundenbewertungen

Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind ... Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften…mehr

Produktbeschreibung
Manche Großeltern lesen ihren Enkeln Märchen vor. Was Jacob von seinem Opa hörte, war etwas ganz anderes: Abraham erzählte ihm von einer Insel, auf der abenteuerlustige Kinder mit besonderen Fähigkeiten leben, und von Monstern, die auf der Suche nach ihnen sind ... Erst Jahre später, als sein Großvater unter mysteriösen Umständen stirbt, erinnert Jacob sich wieder an die Schauergeschichten und entdeckt Hinweise darauf, dass es die Insel wirklich gibt. Er macht sich auf die Suche nach ihr und findet sich in einer Welt wieder, in der die Zeit stillsteht und er die ungewöhnlichsten Freundschaften schließt, die man sich vorstellen kann. Doch auch die Ungeheuer sind höchst real - und sie sind ihm gefolgt ...
  • Produktdetails
  • Knaur Taschenbücher Nr.51057
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Seitenzahl: 416
  • Altersempfehlung: ab 12 Jahren
  • 2013
  • Ausstattung/Bilder: 2013. 416 S. 132 Farbabb. 190 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 126mm x 32mm
  • Gewicht: 415g
  • ISBN-13: 9783426510575
  • ISBN-10: 342651057X
  • Artikelnr.: 36768174
Autorenporträt
Ransom Riggs wuchs in einem kleinen Fischerdorf im südlichen Florida auf, einer Region, in der sich viele Amerikaner zur Ruhe setzen. Um nicht vor Langeweile zu sterben, begann er, in Musikbands zu spielen und mit seinen Freunden Filme zu drehen. Später studierte er in Ohio und Los Angeles Literatur und Filmproduktion. Ransom Riggs dreht heute Werbefilme für Firmen wie Absolut Vodka und Nissan und arbeitet als Drehbuchautor, Journalist und Fotograf.
Rezensionen
"Der subtile Horror, den Cover und Fotos im Buch ausstrahlen, setzt sich in der gnadenlos-gut geschriebenen grusel-Mystery-Geschichte mit Bezügen zur Zeit des Nationalsozialismus fort. Nichts für zimperliche Leser!" -- Bild.de, 12.07.2012

"Ransom Riggs hat ein außerordentliches Debüt anhand alter Fotografien verfasst, die in den Text eingefügt sind - jede ein gruseliges Kunstwerk für sich. Riggs gelingt es, eine fantastische Geschichte vor dem Hintergrund des Zweiten Weltkrieges spielen zu lassen, die das Grauen jener Zeit in eine originielle und anarchische Schauergeschichte übersetzt. Temporeich, teils etwas abrupt, erzählt Riggs von einem sehr speziellen Erwachsenwerden - und spielt dabei mit den Tricks der Horrorliteratur, was dem Text oft große Komik verleiht. Das schiere Vergnügen für junge Erwachsene und alle Liebhaber des Skurrilen und Fantastischen." -- Bücher, 01.01.2012

"Ransom Riggs nimmt seine Leser mit auf eine spannende und sicher unvergessliche Reise in den literarischen November-Blues." -- Lahn-Dill-Anzeiger, 10.11.2011

"Ein Abenteuer der besonderen Art und Weise und einem faszinierenden Schreibstil." -- Emsland-Kurier, 09.11.2011

"Dem US-Amerikaner Ransom Riggs ist mit diesem Buch ein Fantasy-Spektakel der besonderen Art gelungen." -- Leipziger Volkszeitung, 06.11.2011

"DIE INSEL DER BESONDEREN KINDER ist sowohl inhaltlich als auch optisch ein Prachtexemplar. Wo hat sich der Autor bloß so lange versteckt? Dieser Roman kennt einfach keine Tiefpunkte. Riggs' Fantasie ist unendlich und verführerisch, sein Schreibstil einfach fesselnd." -- Librimago.de, 02.11.2011…mehr
"Ein Roman, der wirklich und wahrhaftig fantastisch ist. Es ist wie ein gruseliges Märchen." Bookish Fangirl (Blog), 23.09.2016