15,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

13 Kundenbewertungen

Sophie ist glückliche Ehefrau des charismatischen Parlamentspolitikers James. Bis er ihr eine Affäre mit seiner Assistentin gesteht. Die ihn nun wegen Vergewaltigung verklagt. James leugnet und setzt auf die Loyalität des Premierministers, der ihm noch einen Gefallen schuldet. Staatsanwältin Kate sieht die Anklageschrift mit großem Interesse auf ihren Schreibtisch flattern. Aus Gründen, die in ihre Zeit in Oxford zurückreichen. Ein Prozess mit unerwartetem Finale stellt Loyalitäten auf den Prüfstand. Und verändert nicht nur Sophies und James' Leben ....…mehr

Produktbeschreibung
Sophie ist glückliche Ehefrau des charismatischen Parlamentspolitikers James. Bis er ihr eine Affäre mit seiner Assistentin gesteht. Die ihn nun wegen Vergewaltigung verklagt. James leugnet und setzt auf die Loyalität des Premierministers, der ihm noch einen Gefallen schuldet. Staatsanwältin Kate sieht die Anklageschrift mit großem Interesse auf ihren Schreibtisch flattern. Aus Gründen, die in ihre Zeit in Oxford zurückreichen. Ein Prozess mit unerwartetem Finale stellt Loyalitäten auf den Prüfstand. Und verändert nicht nur Sophies und James' Leben ....
  • Produktdetails
  • Verlag: Bastei Lübbe
  • Originaltitel: Anatomy of a Scandal
  • Artikelnr. des Verlages: 17760
  • 1. Aufl.
  • Seitenzahl: 448
  • Altersempfehlung: ab 16 Jahren
  • Erscheinungstermin: Februar 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 213mm x 134mm x 35mm
  • Gewicht: 530g
  • ISBN-13: 9783404177608
  • ISBN-10: 3404177606
  • Artikelnr.: 52595558
Autorenporträt
Sarah Vaughan studierte in Oxford Englische Literatur und arbeitete elf Jahre als Journalistin für den Guardian. Sie lebt mit ihrer Familie in Cambridge, wo sie sich inzwischen hauptberuflich dem Schreiben eigener Werke widmet. Ihr dritter Roman Anatomy of a Scandal wurde in 18 Länder verkauft und euphorisch rezensiert.

Rezensionen
"Ein unglaublich spannendes Drama aus der sonst so verschlossenen Welt der englischen Eliteschulen." Ruhr Nachrichten