BLACKOUT - Morgen ist es zu spät, 2 MP3-CDs - Elsberg, Marc
9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
5 °P sammeln

Bewertung von Ina

Die Geschichte: "BLACKOUT - Morgen ist es zu spät": Es ist Februar, Winter, und es ist kalt. Und plötzlich ist nach und nach ganz Europa ohne Strom! Manzano entdeckt einen …


    MP3 Audio CD

30 Kundenbewertungen

Erschreckend realistisch!
Zuerst ging das Licht in Italien aus. Dann brechen in ganz Europa die Stromnetze zusammen, die Kraftwerke schalten sich ab. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht zu den Behörden durchzudringen - erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen plötzlich dubiose E-Mails auf seinem Computer auf. Er gerät selbst unter Verdacht, und ihm wird klar, dass sie gegen einen ebenso verschlagenen wie unsichtbaren Gegner kämpfen. Unterdessen herrscht Finsternis in Europa, und die…mehr

Produktbeschreibung
Erschreckend realistisch!

Zuerst ging das Licht in Italien aus. Dann brechen in ganz Europa die Stromnetze zusammen, die Kraftwerke schalten sich ab. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht zu den Behörden durchzudringen - erfolglos. Als der Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen plötzlich dubiose E-Mails auf seinem Computer auf. Er gerät selbst unter Verdacht, und ihm wird klar, dass sie gegen einen ebenso verschlagenen wie unsichtbaren Gegner kämpfen. Unterdessen herrscht Finsternis in Europa, und die Menschen stehen vor ihrer größten Herausforderung: Überleben.

(2 mp3-CDs, Laufzeit: 9h 50)
  • Produktdetails
  • Verlag: Random House Audio
  • Anzahl: 2 MP3 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 590 Min.
  • Erscheinungstermin: 12. April 2013
  • ISBN-13: 9783837121001
  • Artikelnr.: 36796039
Autorenporträt

Marc Elsberg, mit richtigem Namen Marcus Rafelsberger, hat 2012 mit "Blackout" einen Energie-Thriller geschrieben, der lange, sehr lange auf den Bestsellerlisten stand. Kein Wunder, denn der Plot, den Elsberg präsentiert, ist beklemmend und betrifft uns alle. Stromausfall in ganz Europa, Terroristen haben die gesamte Energieversorgung lahmgelegt. Alles kollabiert. Allein die Vorstellung, länger als ein paar Stunden ohne Strom auskommen zu müssen, ist für viele schwer vorstellbar. Aber Tage, Wochen, Monate? Undenkbar! Und genau dieses Szenario schildert Elsberg detailliert.


Die Recherchen dafür waren langwierig, Elsberg hatte schließlich den Anspruch, dass die Auswirkungen des Ausfalls realistisch sein müssen. Und so las er sich ins Thema ein, sprach mit vielen Experten und machte die Erfahrung, dass diese sich sehr freuten, dass "ihnen endlich einmal jemand zuhört". Vorwürfen zu "Blackout", wie z. B. dass die Schilderungen absurd oder falsch seien, kann Elsberg besten Gewissens widersprechen. Eine Studie des Bundestages - sie wurde präsentiert, als Elsbergs Manuskript praktisch fertig war - kommt zu denselben Ergebnissen, wie wir sie in "Blackout" nachlesen können.


Das Extreme scheint Marc Elsberg zu faszinieren. Der 1967 geborene Wiener schrieb auch schon vor "Blackout" Krimis wie z. B. den in Hamburg spielenden "Das Prinzip Terz", in dessen Klappentext es heißt: "Ein neuer Typ von Ermittler betritt die Krimiwelt: Einer, der schlauer und gefährlicher ist als alle anderen. Marcus Rafelsberger entfaltet Schritt für Schritt ein Szenario von erschreckender Plausibilität." Der Hamburg-Krimi entstand natürlich auch in der Zeit, als Marcus Rafelsberger, alias Marc Elsberg, in Hamburg lebte. Acht Jahre waren es (1985-2003), in denen der Grafiker, Texter und Konzeptionist in verschiedenen Werbeagenturen an der Elbe arbeitete. Zuvor hatte er an der Hochschule für angewandte Kunst in Wien studiert, sich parallel bei einer Wiener Werbeagentur engagiert und zugleich noch Kolumnen für die österreichische Tageszeitung "Der Standard" geschrieben.


Seine vielfältigen Interessen - Politik, Wissenschaft, Gesellschaft - lebt Marc Elsberg sowohl als Autor als auch als Leser aus. Er liebt es zu lesen - das war schon als Kind so bei ihm. Jüngste literarische Lektüre: "Ein anarchistischer Bankier" von Fernando Pessoa. Schätzt er auch Thriller? Ja, aber nur, wenn sie ihm auch "etwas Neues über die Welt erzählen". Er und seine Frau sind gerne in Wiens Kulturszene unterwegs - gehen ins Theater, Konzerte oder ins Kino. Und woran arbeitet Marc Elsberg aktuell? Nun, leider ist so gut wie alles zum neuen Buch geheim. Einzige Informationen: Es wird wieder ein Thriller, und Elsberg greift in dem neuen Buch wieder ein aktuelles und brisantes Thema auf...

Trackliste
MP3CD 1
1Black out-Morgen ist es zu spät
MP3CD 2
1Black out-Morgen ist es zu spät
Rezensionen
"Das Hörbuch ist mitreißend und realistisch erzählt und von brennender Aktualität. Ein spannender und empfehlenswerter Titel." Buchprofile/Medienprofile
"(...) gelesen von Steffen Groth mit einer erstaunlichen Bandbreite verschiedenster Stimmlagen und Akzente (...)"