Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2 (eBook, ePUB) - Bentow, Max
-33%
9,99 €
Bisher 14,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Bisher 14,99 €**
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
Als Download kaufen
Bisher 14,99 €**
-33%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Abo Download
9,90 € / Monat*
*Abopreis beinhaltet vier eBooks, die aus der tolino select Titelauswahl im Abo geladen werden können.

inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar

Einmalig pro Kunde einen Monat kostenlos testen (danach 9,90 € pro Monat), jeden Monat 4 aus 40 Titeln wählen, monatlich kündbar.

Mehr zum tolino select eBook-Abo
Jetzt verschenken
Bisher 14,99 €**
-33%
9,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Broschiertes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln

Bewertung von Blacky (blacky-book@live.de)

Inhalt: Der Berliner Kommissar Nils Trojan wird an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen: In einem Keller wurde der Körper einer jungen Frau gefunden, seltsam erstarrt in …


  • Format: ePub

9 Kundenbewertungen


Er sucht Erlösung - sie findet den Tod ... Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet - ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 2.55MB
Produktbeschreibung
Er sucht Erlösung - sie findet den Tod ... Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet - ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte bereits Spuren seiner makabren Handschrift auf ihrem Körper hinterlassen. Doch der als Täter identifizierte Karl Junker gilt inzwischen als tot - kann es sein, dass jemand ihn kopiert? Oder ist er doch noch am Leben, besessen davon, sein grausames Werk fortzusetzen? Trojan bittet die Psychologin Jana Michels um Hilfe, denn er ahnt, dass der Mörder in einen Wahn verstrickt ist, der sich seiner Vorstellungskraft entzieht - und dass das Töten noch lange kein Ende hat ...

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GB, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 400
  • Erscheinungstermin: 23.07.2012
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641080594
  • Artikelnr.: 37209643
Autorenporträt
Max Bentow, geb. 1966 in Berlin, war nach seinem Schauspielstudium an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Mit 'Der Federmann' und 'Die Puppenmacherin', den ersten beiden Kriminalromanen um den Berliner Kommissar Nils Trojan, gelang Max Bentow auf Anhieb ein großer Erfolg und eine Platzierung auf der SPIEGEL-Bestellerliste.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

"Alles war finster um sie herum…" Der zweite Fall des Berliner Kommissars Trojan beginnt wie unzählige Thriller vor ihm: mit einem Prolog, der eine Gefangene vorführt, die einem irren Killer hilflos ausgeliefert ist. Axel Milberg, der bereits Bentows Debüt "Der Federmann" eingelesen hat, zischt das im übertriebenen Flüsterton, findet dann aber rasch zu der Souveränität zurück, die ihn nicht nur als "Tatort"-Kommissar auszeichnet. Statt nur vorzulesen, belebt er die Figuren mit einer jeweils eigenen Stimmfarbe und Tonlage. Beinahe könnte man überhören, dass es ihnen gerade an dem fehlt, was einen "Psychothriller" eigentlich auszeichnen sollte: psychologischer Tiefe.

Eindimensional auch die Handlung. Trojan entdeckt in einem Keller eine Frauenleiche, wie eingemauert in getrocknetem Bauschaum. Die Spur führt zu einem scheinbar toten Serienmörder und dessen letztem Opfer, der Einzigen, die damals überlebte: einer jungen Puppenmacherin. Miträtseln bringt nichts, weil Bentow auf Überraschungseffekte setzt. Für Nervenkitzel sorgt das zwar auch, aber hätte der Autor mehr an der Handlung gefeilt, anstatt im Ekelgefühl einer besonders perfiden Tötungsmethode zu baden, wäre es vielleicht noch spannender geworden.

"Raffinierte Geschichte, gruselig, überraschend - alles was ein Krimi braucht." Norddeutscher Rundfunk, NDR 2
"Finger weg, wenn Sie schwache Nerven haben sollten. Ansonsten: Atmen nicht vergessen!"" Frankfurter Stadtkurier