Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Hortensia13
Wohnort: 
Schweiz

Bewertungen

Insgesamt 429 Bewertungen
Bewertung vom 22.06.2022
Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6
Ludwig, Stephan

Zorn - Wie du mir / Hauptkommissar Claudius Zorn Bd.6


sehr gut

Wie konnte es passieren, dass Hauptkommissar Claudius Zorn an seinem Geburtstag neben der Staatsanwältin Frieda Borck aufwacht? Auf dem Präsidium kann es jetzt nur peinlich werden. Obwohl Zorn sehnlichst auf eine SMS von Frieda wartet, kommt jetzt auch noch ein Mordfall dazwischen. Ein junger Mann wurde ermordet und an einen Baum gefesselt zurückgelassen. Zum Schrecken Zorns hat das Mordopfer zuletzt eine Nummer angerufen, die er nur zu gut kennt. Wieso müssen seine Fälle immer persönlich werden?

Der sechste Fall der Zorn-Reihe wartet wieder mit Hauptkommissar Zorn und seinem Kollegen Schröder auf. Ich mag ihr Geplänkel nach wie vor. Aber Zorn scheint immer mehr inkompetenter zu werden oder wird sich mehr dessen bewusst, dass er als Polizist taugt. Wie auch immer, dadurch erschien es mir so, dass sich die Geschichte etwas in die Länge zog. Aber auf den Autor Stephan Ludwig ist Verlass. Bämm, kommt am Ende so eine Wucht an Action und Wendung, dass man sogleich gefesselt ist. Jetzt muss man einfach weiterlesen, wie es mit Zorn und Schröder weitergehen wird.

Mein Fazit: Das Rezept vom faulen Zorn und fleissigen Schröder ist nach wie vor das gleiche. Aber trotzdem geht am Ende die Post ab. 4 Sterne.

Bewertung vom 21.06.2022
Das rote Adressbuch (eBook, ePUB)
Lundberg, Sofia

Das rote Adressbuch (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Zu ihrem zehnten Geburtstag macht Doris’ Vater ihr ein ganz besonderes Geschenk. Ein rotes Adressbuch, in das sie alle Menschen eintragen kann, die ihr etwas bedeuten. Am Ende ihrer Tage hält nun Doris dieses Adressbuch in der Hand und erinnert sich an alle Begegnungen ihres bewegten Lebens und an den Weg, den sie beschritten hatte. Ein Leben mit viel Qualen, aber auch Liebe.

Mich hat die Erzählung ins Herz getroffen. Besonders die 96-jährige Doris, die in ihren letzten Atemzügen sich an die Chancen, die sie hatte oder nicht ergrifft, zurück besann. Auch ihre Einsamkeit im Alter macht einen nachdenklich. Die Botschaft «Hör dem Alter zu» finde ich so wichtig, dabei geht sie leider oft im Alltag unter. Ein alter Mensch ist ein Mensch mit einem Leben voll Lebenserfahrungen und soll nicht einfach aufs Abstellgleis abgestellt werden, um zu sterben.

Das Vergangenheit von Doris erscheint im Gegenzug zeitweise etwas übertragisch, aber das ist für mich ein kleiner Kritikpunkt, der für mich ignoriert werden kann.

Mein Fazit: Eine Geschichte einer sterbenden Frau, die mit ihrem Leben abschliesst. Sehr feinfühlig geschrieben und sie berührt einfach das Herz. 5 Sterne.

Bewertung vom 14.06.2022
Die Flammende / Die sieben Königreiche Bd.2 (eBook, ePUB)
Cashore, Kristin

Die Flammende / Die sieben Königreiche Bd.2 (eBook, ePUB)


sehr gut

Im Land der Dell gibt es ein Mädchen, bei deren Anblick ihres feurigen Haaren jeder in Verzückung gerät. Fire, so der Name des Mädchens, kann aber noch mehr. Sie kann in das Bewusstsein jedes Lebewesens eindringen. Wegen dieser Fähigkeit wird sie an den Königshof befohlen und findet sich in einem Netz aus Spionage und Verschwörungen wieder. Besonders Prinz Brigan scheint etwas gegen sie zu haben. Gerade in seine Gedanken kann Fire nicht eindringen. Was für Pläne hat der Prinz?

Das zweite Buch der Reihe «Die sieben Königreiche» spielt ausserhalb diesen und fühlt sich etwas so an. Fire ist ein sehr starker weiblicher Charakter, was mir sehr gefiel. Auch fand ich es toll, dass die Selbstverständlichkeit zum Beispiel einer Periode in die Geschichte einfliesst und sich einfügt.

Schade fand ich etwas, dass die Erzählung zum Band 1 nur wenig Verbindendes hat. Ich hätte gerne noch eine oder zwei Charaktere wiedergetroffen. Aber so lässt sich das Buch für sich lesen.

Mein Fazit: Die Geschichte wirkte auf mich wie eine ergänzende Erzählung anstelle einer Fortsetzung. Aber die Stärke der Protagonistin macht einiges wett. 4 Sterne.

Bewertung vom 14.06.2022
Die Zarin / Die Zarin-Saga Bd.1
Alpsten, Ellen

Die Zarin / Die Zarin-Saga Bd.1


sehr gut

Als Zar Peter I. seine letzten Atemzüge aushaucht, steht für seine Frau Katharina I. alles auf dem Spiel. Wird sie nun durch ihre Gegner in die Verbannung geschickt oder kann sie sich zur ersten Zarin Russlands erklären? Ihre Gedanken reisen zurück in die Vergangenheit. In ihr Leben als uneheliche Tochter eines Leibeigenen und ihren Weg zur Spitze der russischen Gesellschaft und zur Geliebten des Zaren.

Die Autorin Ellen Alpsten erzählt in ihrem historischen Roman über das Leben der ersten Zarin Russlands Katharina I. im Jahr 1725. Mir war ihr Werdegang nicht so bekannt, da man meistens nur in Zusammenhang mit dem russischen Zarenreich von den Romanovs hört. Umso spannender war es für mich eine Wissenslücke mit diesem Buch zu schliessen.

Die Geschichte ist düster, erschreckend und teilweise ausschweifend, wie die damaligen Zeiten waren. Sehr viel verlief über Orgien und Schwangerschaften, wie auch Fehlgeburten und Kindessterben. Ich finde der Autorin ist es gelungen, den Charakter der damaligen Zeit richtig zu erfassen. Auch wenn man selbst bei so vielen wichtigen Persönlichkeiten und den russischen Namen manchmal beinahe den Faden verliert.

Mein Fazit: Ein Porträt einer eher unbekannten Frau, die trotz widrigsten Umständen ihren Weg gegangen ist. 4 Sterne.

Bewertung vom 14.06.2022
Meja Meergrün rettet den kleinen Eisbären / Meja Meergrün Bd.5
Lindström, Erik O.

Meja Meergrün rettet den kleinen Eisbären / Meja Meergrün Bd.5


sehr gut

Als die Familie Meergrün einen Hilferuf von dem befreundeten Eisbärprofessor Knud Knudsen bekommt, dass das Nordmeer immer wärmer wird und die Tiere in Gefahr schweben, ist den Eltern von Meja sofort klar, dass sie helfen müssen. Meja freut sich sehr, denn zum ersten Mal darf sie ihre Eltern auf dieser Expedition begleiten. Kaum im Eisland angekommen, merkt Meja schnell, dass sie nicht nur als Begleitung mitgekommen ist, sondern eine eigene Aufgabe zu erledigen hat.

Wir lieben nach wie vor die Meja Meergrün Reihe, wie auch diesen fünften Band. Mir fehlte aber etwas die grosse Herzlichkeit der Freunde, die hier eher eine Nebenrolle spielten. Daher erschien die Erzählung etwas nüchterner als bei den vorgängigen Bänden, was kein Wunder ist, wenn Eltern im Spiel sind. Aber das Buch schaffte es trotzdem spannend und gespickt mit typischen Meja Momenten zu sein. Wir freuen uns schon auf nächste Abenteuer.

Mein Fazit: Farbenfroh widmet sich Meja Meergrün dem Thema Klimaerwärmung. Eine tolle Geschichte zum Vorlesen. 4 Sterne.

Bewertung vom 05.06.2022
Trügerische Provence / Commissaire Leclerc Bd.7
Lagrange, Pierre

Trügerische Provence / Commissaire Leclerc Bd.7


ausgezeichnet

Die Polizei steht vor einem Rätsel. Eine weltbekannte Violistin ist mit ihrem Instrument spurlos verschwunden. Die Kommissare Caterine Castel und Alain Theroux finden keine Hinweise, wo sie sich aufhalten könnte. Schon bald verschwindet die nächste Musikerin. Obwohl der pensionierte Kommissar Albin Leclerc inmitten von seinen Hochzeitsvorbereitungen steckt, lässt ihn dieser Fall nicht in Ruhe, zum Leidwesen von Castel und Theroux. Will jemand die Konzertsaison der Provence sabotieren? Sind die Frauen in Lebensgefahr? Doch Albins Ermittlungen bringen ihn selbst in höchste Not.

Ich liebe einfach Albin Leclerc und seinen Mops Tyson. Beide sind ein tolles Gespann, mit denen es auch dieses siebte Mal einfach nicht langweilig wird. Der Fall an sich ist eher ruhiger, was aber zum Hauptthema der Klassischen Musik sehr passend ist. Mir gefällt auch sehr die Mischung von Albins privatem und «beruflichen» Leben.

Mein Fazit: Eine tolle, leichte Sommerlektüre für den Strand oder für die Ferien auf Balkonien. 5 Sterne.

Bewertung vom 05.06.2022
Die vierte Braut (eBook, ePUB)
Grohe, Julianna

Die vierte Braut (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Auf diesen Augenblick haben unzählige Mädchen aus dem ganzen Land gewartet. Jede aus einer Adelsfamilie wird zu einer Brautschau eingeladen, um die künftige Ehefrau einer der vier Prinzen zu werden. Die Gouvernante Mayrin Barnaby gerät durch einen Zufall in das Auswahlverfahren und will nur eins: nach Hause. Wenn da nicht aber so ein attraktiver Hauptmann ihr einen Strich durch die Rechnung machen würde.

Dieses Jugendbuch gehört zu der Reihe «Wondringham Castle», die aktuell aus zwei Bänden besteht. Beide Bücher seien aber in sich abgeschlossen und gut für sich lesbar.

Die Geschichte ist besonders am Anfang sehr amüsant, da Mayrin vieles ungewohnt passiert, und erinnert stark an so Sendungen wie «Der Bachelor». Zunehmend entwickelt sich aber alles zu einem Krimi und wird sehr spannend.

Ich habe die Erzählung verschlungen, einerseits wegen dem guten Schreibstil der Autorin, anderseits weil mich das Wettbewerbfieber rund um die Brautschau auch gepackt hat. Besonders Mayrin war mir sehr sympathisch.

Mein Fazit: Ein Haufen junge Mädels, die um Prinzen buhlen, ist nichts Neues. Ich fand aber vor allem die Protagonistin sehr stark und habe mit Freude ihren Weg durch die Brautschau gelesen. 5 Sterne.

Bewertung vom 04.06.2022
Morgen werden wir glücklich sein (eBook, ePUB)
Korte, Lea

Morgen werden wir glücklich sein (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Seit Kindertagen sind Marie, Amiel und Geneviève unzertrennlich. Als 1940 die Deutschen Paris einnehmen, scheint ihre Freundschaft unerschütterlich. Doch bald bekommt sie Risse. Die Lehrerin Marie sind ihren Sinn im Kampf der Résistance und die jüdische Amiel unterstützt sie als Ärztin. Geneviève sieht nur ihren Lebenssinn im Klavier spielen, egal, ob ihr Publikum aus Deutschen besteht. Besonders Marie kann Geneviève nicht verstehen und schon bald geht es nicht nur ums eigene Überleben, sondern um das ihrer Freundschaft.

Dieser historische Roman handelt um Freundschaft, Zusammenhalt in schwersten Zeiten und vor allem die Grundfrage der Schuld. Wer ist gut? Wer ist böse? Besonders in Krisenzeiten treten diese Fragen stark in Vordergrund und werden essenziell. Der Autorin ist eine einnehmende Geschichte gelungen. Natürlich sind die Umstände des Zweiten Weltkrieg unbegreiflich, aber im Vordergrund stehen hier mehr die drei Freundinnen und was das mit ihnen macht.

Mein Fazit: Ein wirklich gelungenes Buch, das zum Nachdenken über die Schuldfrage und das Miteinander anregt. Ich kann es nur empfehlen. 5 Sterne.

Bewertung vom 04.06.2022
Flurina und das Wildvöglein
Chönz, Selina;Carigiet, Alois

Flurina und das Wildvöglein


ausgezeichnet

Flurina ist die Schwester von Schellen-Ursli. Mit ihm und ihren Eltern geht sie im Frühjahr rauf auf die Alp. Als sie eines Tages beim Umherschweifen durch die Wiesen und Wälder ein verwaistes Wildvöglein entdeckt, nimmt sie dieses nach Hause, um es gesund zu pflegen. Doch bald schon muss sie ihm die Freiheit zurückgeben.

Flurinas Erzählung ist etwas unbekannter als die Geschichte rund um den Engadiner Jungen mit seiner grossen Glocke, dem Schellen-Ursli. Beide stammen von der Autorin Selina Chönz und dem Künstler Alois Carigiet und gehören zu den bekanntesten Kinderbilderbüchern der Schweiz.

In Reimform wird die Geschichte von Flurina und ihrem Wildvöglein erzählt und jede Seite ist mit grossartigen Illustrationen begleitet. So macht es Vorschulkinder bis zum Erwachsenen Spass mit dieser feinen Erzählung in die Schweizer Bergwelt abzutauchen.

Mein Fazit: Ein liebenswürdiges Kinderbuch, das verdient ein Klassiker ist. Auch ein tolles Geschenk vom Götti, Gotte oder den Grosseltern. 5 Sterne.

Bewertung vom 03.06.2022
Wisting und die Stunde der Wahrheit / William Wisting - Cold Cases Bd.0
Horst, Jørn Lier

Wisting und die Stunde der Wahrheit / William Wisting - Cold Cases Bd.0


ausgezeichnet

William Wisting hat vor Weihnachten 1983 viel zu tun. Seine Zwillinge sollen ein schönes, erstes Weihnachtsfest bekommen und im Job will er endlich sich auf die Stelle des Ermittlers bewerben. Aber dafür muss er als Streifenpolizist noch einige Nachtschichten ableisten. Als eines Nachts eine Bank ausgeraubt wird, führt der Weg ihn an eine verlassene Scheune, in der ein alter Oldtimer mit Einschusslöchern seit mehreren Jahrzehnten steht. Wisting macht sich auf die Suche nach der Herkunft des Autos und entdeckt plötzlich Zusammenhänge, die ihn ins Ermittlerteam führen.

Diese Geschichte ist ein Prequel zu der Cold-Case-Reihe rund um den Kommissar William Wisting. Und wer ihn schon kennt, wird diese Erzählung über seine Anfänge lieben. Von Seite eins an hat es mich gepackt und ich habe mit Freude verfolgt, wie Wisting sich als frisch gebackener Familienvater und Streifenpolizist so schlägt.

Mein Fazit: Für Wisting-Fans ein Muss, aber auch jeder andere Krimifan wird an dieser Erzählung seiner Anfänge seine Freude haben. 5 Sterne.