Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Hortensia13
Wohnort: Schweiz
Über mich:
Danksagungen: 2 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 74 Bewertungen
Bewertung vom 14.10.2019
Filmreif kochen

Filmreif kochen


sehr gut

Dieses Buch ist ein Muss für alle Serienfans. In aufwändiger Gestaltung werden Serien und Filme kulinarisch dargestellt. Angelehnt an das jeweilige Thema hat sich die Autorin Eva Dotterweich Rezepte ausgedacht. So gibts Knabbereien für einen Fernsehabend oder auch Hauptgerichte für den Sonntag Mittag.

Ich habe einige Rezepte ausprobiert und leider gibt es hie und da ein Problem mit den Mengen. Vor allem am Salz spart die Autorin gar nicht. Deswegen würde ich dieses Buch eher Kocherfahrenen als Kochanfängern empfehlen. So hat man dann auch viel Freude an den serienadaptierten Rezepten.
Von mir 4 Sterne, besonders für die tolle Aufmachung.

Bewertung vom 13.10.2019
Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. (eBook, ePUB)
Strobel, Arno

Offline - Du wolltest nicht erreichbar sein. Jetzt sitzt du in der Falle. (eBook, ePUB)


sehr gut

In einem verlassenen Bergsteigerhotel in den Bechtesgadener Bergen will sich eine Gruppe junger Leute einem Digital Detox Kurztrip stellen. Kein Handy, kein Notebook, kein Internet. Fünf Tage lang. Aber was als Entspannung erwartet wird, entwickelt sich schnell zu einem Horrortrip. Denn schon bald wird ein Teilnehmer schwer misshandelt aufgefunden.

Das Setting, eingeschneit in einem einsamen, teils renovierten, verlassenen Berghotel, erinnerte mich sehr stark an 0815 Horrorfilme und die damit verbundenen Klischees. Die Geschichte selbst zeigte sich dann aber doch spannend und packend. Der Schluss war aber etwas vorhersehbar. Schade, eine verzwickere Auflösung hätte von mir volle Punktzahl gegeben. So sind es 4 Sterne.

Bewertung vom 10.10.2019
Aber Töchter sind wir für immer (eBook, ePUB)
Wünsche, Christiane

Aber Töchter sind wir für immer (eBook, ePUB)


sehr gut

Die drei Schwestern Johanna, Heike und Britta können unterschiedlicher nicht sein. Nach jahrelanger Funkstille treffen sie sich in ihrem Elternhaus am Bahndamm, inmitten der weiten Felder am Niederrhein, wieder. Ihr Vater wird achtzig Jahre alt. Doch angekommen zuhause werden längst vergangene Erinnerungen wach. In diesem Haus geschah so vieles und wurde so vieles verschwiegen. Doch der Nebel der Vergangenheit fängt sich an zu lichten.

Diese Geschichte gibt einen sehr intimen Einblick in die Familie Franzen. Jedes Familienmitglied hat seine eigene Lebensgeschichte. Es gibt immer neue Blickwinkel auf ihr Zusammensein, wie das Schicksal diese Familie verwoben hat. Einzig die Thematik Schizophrenie wird etwas zu banal beschrieben und zu vereinfacht dargestellt. Ich hätte mir hier etwas mehr Fachlichkeit gewünscht.
Trotzdem gibt es von mir 4 Sterne für diesen tiefgründigen Familienroman.

Bewertung vom 07.10.2019
The Black Coats - ... denn wir vergeben keine Schuld
Oakes, Colleen

The Black Coats - ... denn wir vergeben keine Schuld


gut

Thea trauert sehr um ihre Cousine Natalie, die ermordert aufgefunden wurde. Nur ei ne mysteriöse Einladung kann sie aus ihrer Lethargie ziehen und ihre Neugier wecken. Der rätselhafte Geheimbuch "Black Coats" vereint Frauen, die gewalttätigen Männern eine Lektion erteilen. Thea bekommt die Chance, sich am Mörder ihrer Cousine zu rächen. Doch ist Selbstjustiz wirklich der richtige Weg, um
mit seinem Verlust ins Reine zu kommen? Langsam kommen Thea Zweifel.

Generell bin ich etwas zwiegespalten, was das Buch betrifft. Es ist nicht schlecht, hat aber einige Schwächen. Die grösste ist in meinen Augen, dass vieles zu gestellt und übertrieben dargestellt wird. Es ist auch wie ein Jugendbuch geschrieben, mutet aber stellenweise eher wie ein Fantasyroman oder ein Thriller an. Ich konnte aber etwas darüber hinweg sehen, da mich die Grundthematik der Selbstjustiz trotzdem gepackt hat. Deshalb gibt es von mir 3,5 Sterne.

Die Thematik ist sehr spannend, aber die Umsetzung schwächelte leider.

Bewertung vom 03.10.2019
Der Klavierspieler vom Gare du Nord (eBook, ePUB)
Katz, Gabriel

Der Klavierspieler vom Gare du Nord (eBook, ePUB)


sehr gut

Inmitten im Pendlerverkehr traut der Direktor des Pariser Musikkonservatoriums Pierre Greinther seinen Ohren nicht. Auf dem Klavier im Gare du Nord spielt ein Junge herausragend Bach. Der 20jährige Mathieu steckt gerade in einer Krise, indem er auf die schiefe Bahn geraten ist. Pierre, selbst in einer Lebenskrise, setzt sich für ihn ein und biete ihm eine einmalige Chance: die Teilnahme am renommiertesten Klavierwettbewerb des Landes. Wird Mathieu die Chance seines Lebens ergreifen?

Ich liebe es selbst zu musizieren. Daher fand ich es schön, die Schilderungen zu lesen, was Musik in einem selbst bewirken kann. Die Geschichte ist eigentlich ein Ausschnitt von zwei Menschenleben, die sich zufällig begegnen und wie sich das auf sie auswirkt. Aber was war das bitte für ein Schluss? Ist dem Autor das Papier ausgegangen? Schade, ich hätte mir ein richtiges Ende gewünscht. Trotzdem gibt es von mir für diesen zeitgenössischen Gegenwartsroman 4 Sterne. Nett für Zwischendurch, aber nicht sehr tief gehend.

Bewertung vom 27.09.2019
Flammenflug / Feuermagierin Zaira Bd.1 (eBook, ePUB)
Caruso, Melissa

Flammenflug / Feuermagierin Zaira Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Im Stadtstaat Raverra gilt ein Gesetz: wenn jemand das Magiermal im Auge trägt, muss er als sogenannten Falken zum Wohl des Imperiums gebändigt werden. Diese Bändiger, Falkner genannt, kontrollieren dann die Kraft ihres schutzbefohlenen Falken. Die Feuermagierin Zaira konnte diesem Schicksal bislang entgehen. Als sie jedoch in Gefahr gerät, entfesselt sie einen magischen Feuersturm. Nur das Eingreifen der Grafentochter Amalia kann Schlimmeres verhindern. Aber nun sind die jungen Frauen magisch miteinander verbunden. Ein Bund, der für beide verhängnisvoller wird als beide vermuten.

Mir gefielen besonders die starken Persönlichkeiten der Hauptprotagonistinnen und ihren Umgang miteinander. Auch die Fantasywelt angelegt an das Venedig aus dem 16. Jahrhundert war interessant gestaltet. Generell bin ich kein besonderer Freund von Politik. Deshalb war die Geschichte im Grossen und Ganzen nicht meins, da die politischen Ränkespiele absolut im Vordergrund standen. Aber das ist mein persönlicher Geschmack.

Jeder, der politische Verwicklungen innerhalb einer eigenen Fantasywelt mit starken Frauencharakteren liebt, liegt mit diesem Buch genau richtig. 4 Sterne.

Bewertung vom 11.09.2019
Miroloi (eBook, ePUB)
Köhler, Karen

Miroloi (eBook, ePUB)


sehr gut

Auf einer Insel gibt es ein Dorf. In diesem Dorf geben die Männer den Ton an. Die Frauen dürfen nicht lesen und müssen sich allem Gesetzen und Traditionen fügen.
In dieser Welt lebt eine junge Frau, die anders ist und keinen Namen tragen darf. Sie wurde als Findling gefunden und wurde von Anfang an so zur Aussenseiterin. Am Rande der Gesellschaft beginnt sie ihre Welt zu entdecken und zu hinterfragen. Sind Gottes Gesetze wirklich so unveränderlich oder kann man seine Welt selber gestalten?

Die Geschichte ist atmosphärisch gut beschrieben. Man bekommt einen guten Einblick in die Welt von dem namenlosen Mädchen, dass von sich erzählt. Der Erzählstil versprüht eine gewisse kindliche Naivität und doch merkt man, dass der Wandel von Kind zur Erwachsenen in dem Mädchen vonstatten geht. Was bedeutet es, wenn alle eingeimpften Grundfeste plötzlich nicht mehr so in Stein gemeisselt wirken? Eine sehr philosophische Frage. Vieles spricht die Autorin so durch die Augen der Hauptprotagonistin an. Mobbing, Liebe, Glaube, Fortschritt.

Ein ungewöhnliches Werk mit vielen Gedankenanstössen, wenn man sich auf den Stil und die Erzählung einlassen kann. Von mir gibt es 4 Sterne.

Bewertung vom 09.09.2019
Fünf Sterne für dich (eBook, ePUB)
Lucas, Charlotte

Fünf Sterne für dich (eBook, ePUB)


sehr gut

Konrads Leben besteht aus Bewertungen. Er schreibt Fakebewertungen im Internet. Doch auch sein Leben kategorisiert er strikt. So bekommt die neue Lehrerin Pia Flemming seiner Tochter Mathilda auch sein Urteil. Zu unsicher, zu engagiert und zu hübsch. Durch Zufall erfährt Pia davon und will Konrad dafür büssen lassen. Doch schon bald stehen andere Themen im Vordergrund, die Konrad sowie Pia noch einiges abverlangen werden.

Ich mag Charlotte Lucas und ihren Stil sehr. Besonders die feine Situationskomik bringt einen zum Schmunzeln. Der Aufbau der Geschichte war vorhersehbar. Auch die Kombination zwischen dem heftigen Grundthema der Erzählung, auf das ich aus Spoilergründen nicht näher eingehen kann, mit dem lustigen Schulalltag hätte es nicht gebraucht. Aber darüber kann man hinwegsehen. Mir hat das Lesen trotzdem Spass gemacht.

Eine unterhaltsame Geschichte über den Schulwahnsinn mit Siebtklässlern.

Bewertung vom 31.08.2019
Die Mondschein-Lagune
Deutsch, Dorette

Die Mondschein-Lagune


weniger gut

Die junge Archäologin Antonia ergreift sofort die Chance, als ihr die Möglichkeit einen Forschungsauftrag in Venedig angeboten wird. Unzufrieden mit ihrem aktuellen Leben in Berlin erhofft sie sich wieder frischen Wind. Schnell freundet sie sich mit der alten Contessa Ada Foscarini an, in deren Palazzo sie wohnen kann. Mit dem ehemaligen Gondoliere Dario erforscht sie die Stadt Venedig und die Geheimnisse der dazu gehörenden Lagune. Und langsam merkt Antonia, dass sie in dieser Stadt vermutlich mehr finden wird, als sie je vermutet hätte.

Die Geschichte vermag das italienischem, insbesondere venezianische Lebensgefühl zu vermitteln. Aber leider ist das das einzig Positive. Die Figuren des Buches bleiben sehr oberflächlich und für einen Liebesroman fehlen eindeutig die umherflatternden Schmetterlinge. Zwar bekommt man einen guten geschichtlichen Einblick, was Venedig ausmacht, und mit welchen Anforderungen die Bevölkerung zu kämpfen hat, aber besonders der letzte Punkt wird immer wieder wiederholt und macht schlussendlich alles zäh. Deshalb gebe ich leider 2 Sterne.

Bewertung vom 30.08.2019
Lass sie nicht in dein Haus (eBook, ePUB)
Parks, Adele

Lass sie nicht in dein Haus (eBook, ePUB)


gut

Nach zwanzig Jahren Funkstille meldet sich Abi bei ihrer ehemals besten Freundin Melanie aus der Studienzeit. Sie hat sich von ihrem betrügenden Ehemann getrennt und möchte nun in England ein neues Leben beginnen. Spontan lädt Mel sie ein, erstmal bei ihr und ihrer Familie zu wohnen. Sie empfängt Abi mit offenen Armen. Doch hinter Abis Auftauchen scheint mehr zu stecken, als alle ahnen. Was steckt hinter ihren perfekten Fassade?

Der Klappentext versprach viel Spannung. Leider blieb diese aus. Weder Mord noch Totschlag, handelt dieses Buch mehr von einer Familientragödie. Was mich etwas enttäuschte war, dass die Handlung vorausschaubar war. Auch wenn sich die Autorin Mühe gab Spannung reinzubringen. Gelungen ist es ihr leider nicht. Für den Einblick in eine Familie und wie man mit unliebsamen Gästen und den dadurch hervorgerufenen Emotionen umgeht, gibt es von mir trotzdem 3 Sterne.