Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Hortensia13
Wohnort: Schweiz
Über mich:
Danksagungen: 4 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 154 Bewertungen
Bewertung vom 30.06.2020
Spur der Schatten / Leander Lost Bd.2 (eBook, ePUB)
Ribeiro, Gil

Spur der Schatten / Leander Lost Bd.2 (eBook, ePUB)


sehr gut

Über ein halbes Jahr ist es her seit der Kriminalkommissar Leander Lost im Rahmen eines Austauschprogrammes an die Algarve versetzt wurde. Mittlerweile fühlt er sich angekommen und von seinem portugiesischen Kollegen respektiert. Als eine Polizistin verschwindet, nehmen sie die Spur auf und stochern im Nebel von Schatten, die den Tod mitbringen. Können sie Licht ins Dunkel bringen?

Vom zweiten Fall rund um den Asperger-Autisten Leander Lost erhoffe ich mir etwas mehr Spannung als beim Vorgänger und wurde nicht enttäuscht. Ich hatte schon lange keine Buchreihe mehr gelesen, bei der die Protagonisten so sympathisch und gut zueinander sind. Man hätte sie gerne als Freunde und fühlt sich wie zuhause. Es bleibt nach wie vor eher eine ruhige Krimireihe, aber der portugiesischer Flair und alle Hauptfigur machen sie zu etwas besonderem. Von mir gibt es 4 Sterne und die Vorfreude auf den dritten Fall.

Bewertung vom 27.06.2020
Die Liebe der Sonnenschwestern (eBook, ePUB)
Mallery, Susan

Die Liebe der Sonnenschwestern (eBook, ePUB)


sehr gut

Finola, Zennie und Ali sind nicht nur Schwestern, sondern werden unabhängig voneinander am gleichen Wochenende verlassen. Finolas Mann hat eine Jüngere. Zennies Freund macht aus heiterem Himmel Schluss. Und Alis Verlobter schickt sogar seinen Bruder vor, um die Hochzeit abzusagen. Wie sollen sie das bloss ihrer Mutter erklären, die schon lange auf Enkelkinder wartet? Beim Aussortieren des Hausstandes für ihren Umzug müssen sich die drei auch ihr Leben überdenken und reflektieren.

Aufgrund des Klappentextes hatte ich eine etwas andere Geschichte erwartet. Ich nahm an, dass im Mittelpunkt das Treffen im Haus der Mutter steht und beim Entrümpeln die Frauenrunde zu Erkenntnissen über ihre Beziehungen kommt. Doch angetroffen habe ich drei unterschiedliche Lebensgeschichten, die sich ab und zu kreuzen. Es war aber spannend den einzelnen Schwester in ihren Leben zu folgen und zu beobachten, wie sie ihre persönlichen Krisen und Liebeskummer verarbeitet. Das macht für mich dieses Buch aus. Anstatt sich zu verlieben, eine Krise zu erleben und dann das Happy End zu geniessen, lässt die Autorin die Protagonistinnen von Anfang in existentielle Krisen fallen und daran an ihnen wachsen.

Ein etwas anderer, aber netter Liebesroman, der dazu sehr amerikanisch ist. Von mir 4 Sterne.

Bewertung vom 25.06.2020
Lost in Fuseta / Leander Lost Bd.1 (eBook, ePUB)
Ribeiro, Gil

Lost in Fuseta / Leander Lost Bd.1 (eBook, ePUB)


sehr gut

Im Rahmen eines Austausches ist ein schlaksiger Mann in schwarzem Anzug und mit schmaler Lederkrawatte auf dem Flughafen von Faro gelandet. Es ist Leander Lost, ein Kriminalkommissar aus Hamburg. Seine neuen Kollegen Sub-Inspektorin Rosado und ihr Kollege Esteves von der Polícia Judiciária nehmen ihn in Empfang. Doch irgendetwas ist merkwürdig an ihm. Erst im Verlauf ihren aktuellen Falles bei dem sie den Mörder eines Privatdetektivs suchen, stellen sie fest, dass Leander Losts Merkwürdigkeiten dem Asperger-Syndrom zugrunde liegen und seine Inselbegabungen äusserst hilfreich sein können.

Der erste Fall der Reihe rund um den Kriminalkommissar Leander Lost bietet Urlaubsstimmung an der Algarve. Man erfährt viel über Portugal und der portugiesischen Lebensart. Leider kam keine richtige Krimistimmung auf, weil der Autor den Fokus auf den Protagonisten hat und der eigentliche Krimi so nebenbei abläuft. So kam die Spannung nicht so recht auf, aber dafür lernte man die Protagonisten intensiver kennen (und stückweise lieben). Da dies der Einstieg in die Reihe ist, stört mich das weniger. Ich hoffe nur, die Fortsetzung bietet mehr zum Mitfiebern. Deswegen vergebe ich 4 Sterne.

Bewertung vom 22.06.2020
Ohne ein einziges Wort
Walsh, Rosie

Ohne ein einziges Wort


sehr gut

Als Sarah unerwartet Eddie kennenlernt, trifft es beide wie ein Blitz. Sie verleben eine innige Woche und sind sich am Ende sicher: Sie haben ihre grosse Liebe gefunden. Schweren Herzens trennen sie sich, da Eddie einen geplanten Urlaub antreten muss. Doch er verspricht, dass er sich melden wird. Doch er ruft nicht. Es ist, als ob er nicht existieren würde. Irgendetwas muss passiert sein, es muss einen Grund für sein Verschwinden geben. Als Sarah zum Kern der Wahrheit vordringt, stell sie fest: Der Grund ist sie.

Schon das wundervolle Cover verspricht eine gefühlvolle Liebesgeschichte. Aber das Buch bringt viel mehr mit. Die ersten Kapitel waren mir jedoch zu poetisch und undefiniert, wer die Protagonisten genau sind bzw. was sie bewegt. Aber danach entwickelt sich eine emotionale Erzählung. Jeder, der mal unglücklich verliebt war und Liebeskummer hatte, kann sich sehr gut in Sarah einfühlen.

Mein Fazit: Die Grundstruktur ist etwas vorhersehbar, aber die unerwarteten Wendungen machten die Geschichte sehr bewegend und haben mich zu Tränen gerührt. Von mir gibt es 4 Sterne.

Bewertung vom 20.06.2020
Americanah
Adichie, Chimamanda Ngozi

Americanah


ausgezeichnet

Ifemelu und Obinze wachsen in Nigeria auf und lernen sich in den neunziger Jahren kennen und lieben. Doch das Leben trennt sie: Ifemelu startet ein erfolgreiches Leben in Amerika, Obinze strandet als illegaler Einwanderer in London. Nach Jahrzehnten treffen sie sich wieder in der alten Heimat. Wie haben sie die Jahrzehnte geprägt? Welche Erfahrungen haben sie gemacht? Und vorallem: Ist etwas noch von der Liebe da?

Nicht umsonst wird dieses Buch von Chimamanda Adichie gelobt. Der Autorin ist wirklich ein eindringlicher und hochpolitischer Roman über Identität und Rassismus in unserer globale Welt gelungen. Ich fand den Einblick in die afrikanische Kultur Nigerias sehr spannend. Wie ist die Kultur der Menschen? Wie ihre verinnerlichten Denkweisen? Man fiebert mit den beiden Protagonisten mit und hofft so sehr, dass sie ihr Glück finden. Liegt es aber in der Ferne oder in der Heimat?

Obwohl vieles politisch ist, hat mich das nicht gestört. Im Gegenteil. Es ist faszinierend die Perspektive durch die Augen vom Rassismus direkt Betroffener einzunehmen und sich darüber Gedanken zu machen. Oder Verhaltensweisen aus ihrer Sichtweise zu reflektieren und zu begreifen. Mich hat dieser Roman zum Nachdenken angeregt und auch zu Diskussionen in meinem Umfeld geführt. Absolut verdiente 5 Sterne.

Bewertung vom 18.06.2020
Die Diva (eBook, ePUB)
Marly, Michelle

Die Diva (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Die Sopranistin Maria Callas ist ein grosser Operstar und berühmt für ihre künstlerische Perfektion. 1957 zehrt das an ihren Kräften und Maria sehnt sich zunehmend nach einer Auszeit. Doch das Hamsterrad will nicht aufhören zu drehen. Als sie dem Reeder Aristoteles Onassis begegnet, kommt ihre Welt zum Stillstand. Gegen alle Widerstände verlieben sich die beide und Maria fühlt sich angekommen. Doch da lernt Onassis Jackie Kennedy kennen.


Ich war neugierig etwas über berühmte Maria Callas zu erfahren. Die Erzählung war von Anfang an lebhaft. Die aufkeimende und enge Beziehung zwischen Maria Callas und Aristoteles Onassis ist beeindruckend geschildert. Ich war fasziniert über den tollen Einblick in die Leben dieser legendären Menschen. Als einzigen Tipp kann ich geben, dass man gut auf die Zeitsprünge achtet, um den Faden nicht zu verlieren. Für dieses Buch kann es trotzdem nur 5 Sterne geben.

Bewertung vom 14.06.2020
Weltenbruch / Noras Welten Bd.2
Puljic, Madeleine

Weltenbruch / Noras Welten Bd.2


sehr gut

Nora hat ihre neu entdeckten Fähigkeiten als Weltenwandlerin immer mehr im Griff. Mittlerweile kann sie steuern, in welche Handlung einea Buches sie springt. Nun kehrt sie nach Eldinor zurück, zu ihrer Liebe Keldan, der eigentlich sterben sollte. Doch das Manipulieren der Geschichte bringt weitreichende Konsequenzen mit sich. Eldinor ist instabil und sein Untergang steht kurz bevor. Der Weltenwächter Xsartos bemerkt die Veränderungen und macht sich auf Noras Spuren, um sie auszutilgen. Doch Nora will auf ihre Weise Eldinor und ihre Freunde retten. Doch damit droht sie das Weltengefüge vollends aus dem Gleichgewicht zu bringen.


Ohne den Vorgänger zu kennen, sollte man diese Fortsetzung nicht lesen. Sie knüpft direkt an alles an, was vorher passiert ist. Die Autorin verweilt am Anfang ziemlich lange in Eldinor. Erst ab der Mitte kommt etwas Action und Spannung auf, als Nora auch in andere Welten eintaucht. Zusammen mit dem stetigen Wiederholen von den Selbstzweifeln der Protagonistin, kann etwas das Gefühl, dass sich alles wie Kaugummi zieht, aufkommen. Trotzdem fand ich die Geschichte fantasiereich und das Ende verheisst eine nochmalige Fortsetzung. Ich bin gespannt, wie sich alles für Nora weiterentwickeln wird. 4 Sterne.

Bewertung vom 13.06.2020
Hin und nicht weg (eBook, ePUB)
Keil, Lisa

Hin und nicht weg (eBook, ePUB)


sehr gut

Als Tierarzt ist Rob Schürman Tag und Nacht im Einsatz, trotzdem hat er sich zum Trauzeugen seiner besten Freundin verpflichten lassen. Doch was soll er tun, wenn er eigentlich selbst die Braut will? Da stolpert Anabel aus Berlin in sein Leben und seine Praxis und bringt es mit ihren zahlreichen Tattoos und ihrem selbstbewussten Auftreten durcheinander. Zwischen Hufverbänden und Pfotenoperationen geraten die beiden immer wieder aneinander. Und kommen sich aber trotzdem immer näher. Ziehen sich Gegensätze aber wirklich an?

Die Autorin Lisa Keil kehrt mit diesem Roman zurück ins beschauliche Dorf Neuberg. Viele Bekannte aus der Vorgänger-Geschichte sind dabei, wodurch ich empfehle das vorgängige Buch zu lesen, auch wenn es eine separate Geschichte ist. So kann man viele Anspielungen und Geschehnisse besser verstehen. Der Schreibstil ist gewohnt locker und auch Schmetterlinge kommen etwas auf. Am Ende würde man am liebsten in Neuberg mit allen einen Café trinken gehen. Wer etwas Herzklopfen und Tierarztidylle will, der fühlt sich sicher bei dieser Geschichte wohl. 4 Sterne.

Bewertung vom 12.06.2020
Sühnenacht (eBook, ePUB)
Laws, Peter

Sühnenacht (eBook, ePUB)


weniger gut

Bei einem Elternabend entdecken die Anwesenden Fürchterliches: Im Abstellraum des Aula liegt die Leiche einer Lehrerin. Scheinbar hat ihr eigener Hund sie zerfleischt. Da die Innenseite der Tür mit religiösen Schutz-Symbolen übersäht ist, wird Matt Hunter - Ex-Pastor und Professor für Soziologie - zu den Ermittlungen hinzugezogen. Wieso griff der Hund seine Besitzerin an? Was hat es mit den Symbolen zu tun? Matt macht sich auf die Spur eines Rätsel aus der Vergangenheit, dass schreckliche Auswirkungen auf die Gegenwart hat.

Sühnenacht ist der zweite Fall aus der Reihe rund um den Ex-Pastor Matt Hunter. Leider habe ich das erst nach dem Lesen festgestellt. Ich empfehle auf jeden Fall den Vorgänger zu lesen, da besonders immer wieder auf Gegebenheiten in Matts Vergangenheit angespielt wird. Nun zum Buch.

Es dauerte etwas bis die Erzählung in Fahrt kam. Besonders mit den eigenartigen Gedichten dazwischen konnte ich nichts anfangen und sie liessen für mich die Erzählung stocken, da ich nicht genau enträtseln konnte, was mir der Autor damit sagen möchte. Matt hat sympathische Anteile, aber als Ermittler wirkt er naiv und eher vom Glück geleitet als von Verstand.

Schlussendlich wurde mir der Mischmasch zwischen Krimi, Horror und Mystery zuviel. Der Autor kann sich nicht so richtig auf ein Genre einigen, was die Geschichte schwammig macht. Ich mags lieber klarer. Die Auflösung fand ich auch zu künstlich hergestellt, nur damit alle Fäden zusammenlaufen. Daher erhält das Buch 2 Sterne. Es war nicht meins.

Bewertung vom 07.06.2020
Belmonte (eBook, ePUB)
Riepp, Antonia

Belmonte (eBook, ePUB)


sehr gut

Teresa lebt in Belmonte, einem malerischen Dorf in den italienischen Marken. In der Verzweiflung der letzten Kriegsjahre des Zweiten Weltkrieg versucht sie sich ein Leben aufzubauen, von dem sie immer schon geträumt hat. Doch ihre Heimat hält sich an sich gebunden.

Als ihre Grossmutter Franca überraschend stirbt, erfährt Simona, dass sie ein Haus in den italienischen Marken geerbt hat. Die junge Landschaftsgärtnerin aus dem Allgäu macht sich auf in das ferne Belmonte und begibt sich auf die Spuren ihrer Grossmutter und ihren Vorfahren. Findet Simona zu sich selbst, wenn sie ihre Wurzeln ausgräbt?

Mir hat diese deutsch-italienischen Familiengeschichte von Antonia Riepp gut gefallen. Besonders am Anfang wird unverblümt erzählt, wie sich die damalige Zeit, besonders während des Krieges, auf die einfache Dorfmenschen ausgewirkt hat. Die Erzählung wird in vier Strängen dargelegt, bei dem jede Generation von ihrem Leben berichten. Das Buch weckt zudem Lust auf ländliche italienische Idylle. Am Ende wars mir etwas zu plakativ mit dem Selbstfindungsdrang von Simona.

Wer in eine italienische-deutsche Familiengeschichte über mehrere Generationen abtauchen möchte, liegt mit diesem Buch richtig. Es versetzt den Leser zudem in eine Dolce Vita Stimmung. 4 Sterne.