Autor im Porträt

Toptitel von Max Bentow

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Broschiertes Buch
Keiner tötet wie er. Er wird nicht ruhen, bis er sie hat. Damit er endlich seinen Frieden findet
Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet - ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte bereits Spuren seiner makabren Handschrift auf ihrem Körper hinterlassen. Doch der als Täter identifizierte Karl Junker gilt inzwischen als tot - kann es sein, dass jemand ihn kopiert? Oder ist er doch noch am Leben, besessen davon, sein grausames Werk fortzusetzen?
…mehr
EUR 9,99
Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Broschiertes Buch
Er sucht Erlösung - sie findet den Tod ...
Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen wird, ist er zutiefst erschüttert von dem Anblick, der sich ihm bietet: Der Täter hatte eine junge Frau in den Keller gelockt und sie dort auf ungeahnte Weise ermordet ihr Körper ist erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist: Damals konnte die Puppenmacherin Josephin Maurer in letzter Sekunde aus einem Keller befreit werden, der Angreifer hatte bereits Spuren seiner makabren Handschrift auf ihrem Körper hinterlassen. Doch der als Täter identifizierte Karl Junker gilt inzwischen als tot - kann es sein, dass jemand ihn kopiert? Oder ist er doch noch am Leben, besessen davon, sein grausames Werk fortzusetzen? Trojan bittet die Psychologin Jana Michels um Hilfe, denn er ahnt, dass der Mörder in einen Wahn verstrickt ist, der sich seiner Vorstellungskraft entzieht - und dass das Töten noch lange kein Ende hat ...…mehr
EUR 14,99

Max Bentow

Max Bentow, geb. 1966 in Berlin, war nach seinem Schauspielstudium an verschiedenen Bühnen als Schauspieler tätig. Für seine Arbeit als Dramatiker wurde er mit zahlreichen renommierten Preisen und Stipendien ausgezeichnet. Mit 'Der Federmann' und 'Die Puppenmacherin', den ersten beiden Kriminalromanen um den Berliner Kommissar Nils Trojan, gelang Max Bentow auf Anhieb ein großer Erfolg und eine Platzierung auf der SPIEGEL-Bestellerliste.

Medien

Kundenbewertungen

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Bewertung von Leonhard S. aus München am 13.10.2012
ein ausgezeichneter Thriller.
Man muss sich förmlich zwingen, mit dem Lesen aufzuhören.
Absolut zu empfehlen !!

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Bewertung von Carina aus Wehrheim am 14.08.2014
--------------------------------------Hierbei handelt es sich um einen 2. Teil ------------------------------------ Beschreibung: Nils Trojan wird zu einem neuen Mordfall gerufen. Die Leiche wurde übel zugerichtet – denn sie befindet sich in einem Sarkophag aus getrocknetem Bauschaum. Das heißt, er lässt sie unter dem Schaum ersticken und wartet solange, bis dieser Hart geworden ist. Als wäre dieser eine Fall nicht schon genug, findet der Kommissar einen alten Fall, bei der das Opfer allerdings in letzter Sekunde gerettet werden konnte. Der mutmaßliche Täter der Puppenmacherin Josephin Maurer ist tot. Nils stellt sich die Frage, wer so ein grausames Verhalten nachahmen würde und begibt sich auf eine grausame Reise. Zur Unterstützung holt er sich die Psychologin Jana mit ins Boot. Zum einen, weil er hofft, dass sie ihm auch in diesem Fall helfen kann und zum anderen, da er den letzten Fall noch nicht verarbeitet hat und sie auch nicht vergessen kann. Meine Meinung: Diesen Band habe ich recht schnell nach dem 1. gelesen, da mir dieser schon so unglaublich gut gefallen hat. Mit entsprechend großen Erwartungen ging ich also an die Geschichte ran und wurde absolut nicht enttäuscht. Denn auch dieser Fall konnte mir 100%ig überzeugen. Max Bentow schafft es, mit seinem unglaublich präzisen, flüssigen und auf den Punkt bringenden Schreibstil einen solch tollen Spannungsbogen aufzubauen, dass man gar nicht mehr anders kann, als immer weiter zu lesen. Ich frage mich manchmal wirklich, wie Thriller Autoren auf ihre Mordwaffe kommen. Denn Menschen beim ersticken zuzusehen, wenn man ihnen Bauschaum in den Mund gesprüht hat ist unglaublich grausam. Wenn ich daran denke, muss ich mich erst mal schütteln. Aber die Umsetzung ist einfach grandios und es macht Spaß, mit zu rätseln wer der Täter ist und sich immer wieder auf neue falsche Fährten führen zu lassen. Nils Trojan hat sich im Laufe der Geschichte weiter entwickelt, was mir sehr gut gefallen hat. Die intensiven Gespräche mit der Psychologin Jana haben eine andere Seite von ihm gezeigt und haben mir als Leser ein besseres Bild geben können. Fazit: Ein wunderbarer 2. Band. Ich freue mich schon jetzt sehr auf die nächste Geschichte um Nils Trojan und kann euch diese Reihe nur ans Herz legen. Grandiose Thriller mit viel Spannung und Tiefe.

Der Federmann / Nils Trojan Bd.1

Bewertung von Blacky (blacky-book@live.de) am 21.07.2012
Inhalt: Als der Berliner Kommissar Nils Trojan an den Schauplatz eines Mordes gerufen wird, erwartet ihn eine grausame Inszenierung: Der jungen Frau wurden die Haare abgeschnitten, ein zerfetzter Vogel ist auf ihrem Körper platziert. Trojan und sein Team sind entsetzt, doch noch während sie die ersten Ermittlungen einleiten, ereignet sich ein zweiter Mord - wieder hatte das Opfer lange blonde Haare, und wieder hinterlässt der Federmann einen makabren Gruß in Gestalt eines toten Vogels. Trojan hofft, durch die kleine Tochter der Ermordeten einen Hinweis zu bekommen, doch dann verschwindet das Mädchen von einem Tag auf den anderen. Unterstützt von der Psychologin Jana Michels macht sich Trojan an die Lösung des Falls - und befindet sich unvermittelt auf einer Reise in die tiefsten Abgründe einer kranken Seele. Ein Thriller, der diese Bezeichnung verdient hat. Spannend von Anfang bis Ende. Mir wurde dieser Roman von einem Freund empfohlen und ich bin begeistert. Megaspannend und erst ganz am Ende wird klar, wer der Täter ist. Auch das Privatleben des Nils Trojanch ist mehr als interressant. Ich konnte mich von der Strory kaum losreißen. Absolut empfehlenswert und ich persönlich bin schon mehr als gespannt auf die Fortsetzung dieses Thrillers. Reihenfolge der "Nils Trojan" Serie: 1.Der Federmann 2. Die Puppenmacherin

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Bewertung von Bücherwurm77 am 10.10.2012
„Die Puppenmachrin“ ist nun der zweite Teil, in dem der Kommissar Nils Trojan die Hauptrolle spielt. Schon von dem ersten Band „Der Federmann“ war ich total begeistert und so war ich gespannt, was mich in diesem Buch erwartete. Junge Frauen werden auf grausame Weise ermordet, indem der Mörder sie mit Bauschaum langsam erstickt und dann komplet mit dem Bauschaum einsprüht, so das sie zum Schluss in wie in einem Sarkophag daliegen wenn sie gefunden werden. Als Nils Trojan an so einen Tatort kommt, dreht es ihm fast den Magen um und er beginnt zu ermitteln, wer hinter diesen grausamen Morden steckt. Bei seinen Ermittlungen stößt er auf einen alten Fall, bei dem eine junge Frau tagelang in einem Keller eingesperrt und mit eben diesem Bauschaum bewegungsunfähig gemacht wurde. Doch angeblich ist der Täter von damals bei einem Verkehrsunfall ums Leben gekommen, woraufhin das Opfer von dem Bruder des Täters entdeckt und gerettet wurde. Somit konnte der Täter sein Werk nicht zu Ende bringen, aber genauso wenig kann er nun der Mörder der Frau sein, die tot aufgefunden wurde. Oder kann es sein, das der Täter Karl Junker doch noch lebt oder sich eventuell ein Trittbrettfahrer an Werk gemacht hat? Trojan nimmt Kontakt zu dem damaligen Opfer Josephin Maurer oder auch der „Puppenmacherin“ auf, doch die scheint ihm nicht weiter helfen zu können. Zu sehr kämpft sie noch mit ihrem Trauma und der unbändigen Angst vor dem Bösen. Als dann noch ein weiterer Mord folgt und es jemanden aus Josephins Bekanntenkreis trifft, weiß Trojan das Frau Maurer in großer Gefahr schwebt und er gibt ihr das Versprechen, dass ihr dieses Mal nichts passieren wird, doch kann Trojan sein Versprechen auch halten? Dieser Thriller ist wieder sehr temporeich. Die Seiten fliegen an einem vorbei und vor Spannung kann man das Buch fast nicht aus der Hand legen. Am Anfang hat es mich schon ziemlich gegruselt und als ich gelesen habe, wie der Mörder seine Opfer umbringt, war mir ziemlich schlecht und an essen erst mal nicht zu denken. Mir ist das ziemlich nahe gegangen und unter die Haut gefahren. Ich lese eigentlich ziemlich oft Krimis und Thriller und bei keinem einzigen habe ich nach dem Lesen so eine Angst gehabt wie bei den Büchern von Max Bentow. Ich finde, dass der Autor die Dinge einfach so genau beschreibt, dass ich mich in die Geschichte total hineinfühlen kann, so das ich beim lesen eine Gänsehaut bekomme. Trotzdem konnte ich das Buch nicht zur Seite legen und musste einfach weiter lesen. Man muss einfach wissen, wer der Mörder ist und das erfährt man wirklich erst ganz zum Schluss, denn zwischenzeitlich wird man auf die ein oder andere falsche Fährte gelockt. Trotz Gänsehaut hat mich das Buch total mitgerissen und ich bin begeistert wie auch schon vom ersten Buch des Autors. Ich kann nur sagen: Weiter so Herr Bentow und bitte ganz schnell mehr von solchen tollen Büchern. Abschließend möchte ich noch sagen, dass alle diejenigen unter euch, die etwas zart besaitet sind, lieber die Finger von den Bücher von Max Bentow lassen sollten, allen anderen kann ich nur ganz viel Spaß beim lesen wünschen.

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Bewertung von Blacky (blacky-book@live.de) am 04.09.2013
Inhalt: Der Berliner Kommissar Nils Trojan wird an den Schauplatz eines neuen Mordfalles gerufen: In einem Keller wurde der Körper einer jungen Frau gefunden, seltsam erstarrt in einem monströsen Sarkophag aus getrocknetem Schaum. Bei seiner Recherche stößt Trojan auf einen älteren Fall, der verblüffende Parallelen aufweist. Doch gilt der Täter von damals inzwischen als tot. Wird seine schreckliche Vorgehensweise kopiert? Oder ist er doch noch am Leben und besessen davon, sein Werk fortzusetzen? Trojan bittet die Psychologin Jana Michels um Hilfe, denn er spürt, dass das Töten noch lange kein Ende hat .. Auch der zweite Thriller von Max Bentow hat diesen Namen verdient und steht seinem Vorgänger in nichts nach. Spannend bis zum Ende und kompliziert in der Aufklärung. Auch das Privatleben des Nils Trojan ist interressant und spannend. Am Ende ist zwar der Fall gelöst, aber einige Details seines Privatlebens -sowohl in der Gegenwart, als auch aus seiner Vergangenheit- sind noch offen. Ich kann diesen Thriller wärmstens für den Urlaub empfehlen, denn da macht es nichts, wenn man sich mal eine Nacht "um die Ohren schlägt". Unterbrechen der Lektüre ist nämlich nur unter Aufbietung aller Willensstärke möglich. Ich bin jetzt schon sehr gespannt auf Band 3, der hoffentrlich bald erscheinen wird. Reihenfolge der "Nils Trojan" -Serie: 1. Der Federmann 2. Die Puppenmacherin

Der Federmann / Nils Trojan Bd.1

Bewertung von Lesemaus78 aus Erfurt am 01.01.2015
Der Auftakt der Buchreihe ist dem Autor mehr als gelungen. Ein Super-Thriller! Man taucht in die Gedankenwelt des Psychopaten sehr schnell ein, Gänsehaut pur. Wow, hat man erst einmal angefangen zu lesen, so will man es nicht wieder beiseite legen. Hab das Niedergeschriebene über zwei Abende verschlungen, da es so wahnsinnig spannend ist. Nils ist als einer der Hauptdarsteller einzigartig. Habe bereits einen weiteren Band erworben, der mit Sicherheit mindestens genauso super ist. Danke, dem Autor der die Spannung über das gesamte Buch aufrecht erhält. Bis kurz vor dem Ende tappte ich in Sachen Mörder mächtig im Dunkeln.

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Bewertung von Chattys Bücherblog aus Bretten am 13.03.2017
Die vielen Nadeln auf dem Cover sind schon sehr auffällig. Zusammen mit dem Titel machen sie mich durchaus neugierig. Ein kurzer Blick auf den Rückentext lässt bereits böses erahnen. Böses im Sinne von Spannung, Thrill, Nervenkitzel. Bei einem Preis von 8,99 € für ca. 380 Seiten, ist dieses Buch im Bereich Psychothriller fast schon ein Schnäppchen. Kommen wir zum Innenteil. Der Klappentext verrät nun zwar ein bisschen mehr, macht aber umso neugieriger. Hier hilft nur noch eines: lesen. Und genau das habe ich auch getan. Gelesen, gelesen, gelesen. Durch den eindrucksvollen Schreibstil hatte es der Autorin wieder geschafft, mich von der ersten bis zur letzten Seite in seinen Bann zu ziehen. Bauschaum als Mordwaffe! Wow... darauf muss man erstmal kommen. Aber auch die Protagonisten waren, wie bereits beim ersten Band, allzeit präsent, ohne jemals aufdringlich zu wirken. Ich würde sagen, dass die Protagonisten perfekt harmonieren. Sie sind absolut aufeinander abgestimmt und ergänzen sich. Ob beruflich oder auch privat. Fazit: Leider ging auch dieser Band viel zu schnell zu Ende, so dass ich nun unbedingt nach dem Nachfolger Ausschau halten muss. Diese Reihe hat für mich echt Suchtcharakter!

Der Federmann / Nils Trojan Bd.1

Bewertung von Carina aus Wehrheim am 27.06.2014
Beschreibung: Nils Trojan wird an einen Tatort gerufen und dort erwartet ihn das Grauen. Der jungen Frau wurden nicht nur ihre vollen, langen blonden Haare abgeschnitten, sondern auch noch ein Loch in den Bauch geschnitten. Darin befindet sich ein toter Vogel, welcher zusammengequetscht wurde und dessen Federn fehlen. Außerdem ist die Leiche mit Schnitten übersät. Kurze Zeit später wird eine weitere junge, blonde Frau tot aufgefunden. Nils Trojan steht vor einem Rätsel und versucht mit Hilfe seiner Psychologin dem Täter auf die Spürt zu kommen. Meine Meinung: Da ich schon viel und vor allem gutes über Max Bentow gehört habe, bin ich mit gewissen Erwartungen an das Buch rangegangen. Und diese wurden allesamt Erfüllt. Ich habe die Seiten geradezu verschlungen und war einfach begeistert. Es ist eine wunderbar gut durchdachte Geschichte, die mit viel Raffinesse geschrieben wurde. Gerade der Ermittler Nils Trojan hat den Ermittlungen das gewisse etwas gegeben. Der schmale Grat zwischen Privatleben und Beruf hat mir gut gefallen. Dass er sich trotz seiner Albträume nicht hat unterkriegen lassen und versucht hat, dies alles unter einen Hut zu bekommen, hat den Ermittler ausgezeichnet. Ebenfalls konnten mich die klaren, detaillierten Beschreibungen überzeugen. Zum einen die Umgebung, in der sich Trojan aufhält, zum anderen die erschaudernden Tatorte, die ich mir dadurch bildlich vorstellen konnte. Dem Autor ist mit diesem Buch ein toller Auftakt gelungen, welcher sehr viel Potenzial für weitere Bänder hat. Ich freue mich schon darauf, mich diesen zu widmen. Fazit: Für Thriller Freunde ist dies genau das Richtige. Man kann sich einfach fallen und das Geschehene auf sich wirken lassen.

Die Puppenmacherin / Nils Trojan Bd.2

Bewertung von Beate W. aus Hugendubel Würzburg am 30.07.2012
Der Berliner Kommissar Nils Trojan und die Psychologin Jana Michels ermitteln in ihrem zweiten Fall nach „Der Federmann“.
Im neuen Fall geht es darum, dass ein Mörder seine Opfer mit Schaum tötet, erstarrt und grotesk findet Trojan das erst Opfer in einem Keller.
Es gibt Parallelen zu einem anderen Fall, aber der Täter von damals ist tot, das Rätsel bleibt.
„Die Puppenmacherin“ - geht richtig an die Nerven!

Der Federmann / Nils Trojan Bd.1

Bewertung von Chattys Bücherblog aus Bretten am 08.01.2017
Passend zum Titel wurde für das Cover ein Vogel gewählt. Ob die Gattung jedoch eine Rolle spielen wird? Ich war gespannt. Beim Prolog stockte mir kurz der Atem. Wer war ER? Und weshalb hatte er en Vogel in der Tasche? Nun gab es nur noch eines.... ich musste weiterlesen. Und so traf ich auch direkt auf den Hauptprotagonisten Kommissar Nils Trojan. Vater einer fünfzehnjährigen Tochter, die jedoch meist bei ihrer Mutter wohnt, von ihm aber heiß und innig geliebt wird. Vom eigenen Schicksal gebügelt, aber doch mit einem weichen Kern unter der harten Schale. Bereits nach den ersten Seiten, nämlich genau da, als Coralie den Vogel aus ihrem Schlafzimmer entfernen möchte, stockte mir schon der Atem. Die Szene war so lebendig beschrieben, dass ich selbst schon erhöhten Puls hatte. Ich konnte die panische Bewegungen spüren und hatte auch nur noch den Gedanken: los raus...verschwinde. Ich konnte die Szene nahezu selbst spüren. Liegt diese Panik irgendwie in unseren Rudimenten versteckt. Macht uns der Vogel bzw. der hektische Flügelschlag Angst? Ich fand diese Szene jedenfalls sehr gruselig. Aber auch als Moll das Glas zerreißt, lief es mir eiskalt den Rücken runter. Ich konnte förmlich das Knirschen hören, so sehr hatte mich der Schreibstil des Autors gefangen genommen und auch bis zum Schluss nicht wieder los gelassen. Fazit: Durch die kurzen Kapitel, dem schnellen Szenenwechsel und einem brisanten Thema, ist dem Autor, Max Bentow, ein sehr packendender Thriller gelungen. Ein Thriller, der den Leser nur so durch die Seiten peitscht. Ganz langsam kommend neue Details hinzu, bis dann endlich zum Showdown, der Täter überführt wird. Der Protagonist, sowie alle Begebenheiten sind sehr klar und deutlich beschrieben, so dass ich mir stets ein Bild machen konnte. Ich habe für mich eine neue Serie entdeckt, der ich unbedingt treu bleiben möchte.
» Mehr anzeigen