Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: tinkerbella


Bewertungen

Insgesamt 6 Bewertungen
Bewertung vom 10.09.2017
Das Rachespiel
Strobel, Arno

Das Rachespiel


sehr gut

Rachespiel war bereits mein zweites Buch von Arno Strobel und ich muss sagen auch hier wurde ich nicht enttäuscht. Arno Strobels Schreibstiel gefiel mir wieder sehr gut. Er schreibt sehr flüssig, sodass man teilweise gar nicht merkt, wie die Seiten fliegen.
Der Autor schafft es einfach den Leser zu fesseln und zeigt, dass ein Thriller auch spannend und fesselnd sein kann und ohne großes brutales Blutvergießen auskommen kann. Die Handung und die vier Charaktere, die er erschaffen hat haben mir sehr gut gefallen. Zwar hatte ich von Anfang an einen Verdacht, wer der "Spielleiter" hinter dem Spiel ist, der sich letztendlich auch bestätigt hat. Trotzdem blieb das Buch bis zum Ende spannend.
Ich werde definitiv noch mehr von Arno Strobel lesen.

Bewertung vom 10.09.2017
Der Weg des Falken
Ahmad, Jamil

Der Weg des Falken


weniger gut

Ich habe dieses Buch geschenkt bekommen und deshalb gelesen. Leider hat es mir nicht gefallen.
Alles in allem hat mich die Handlung nicht mitreißen können. Ich fand es auch recht schwer der Handlung zu folgen, da doch recht viele Protagonisten vorkommen und es leicht passiert, dass man mit den Namen durcheinander kommt, die für deutsche Ohren doch recht ungewöhnlich sind.
Die Handlung in diesem Buch ist weder besonders spannend noch mitreißend; das habe ich auch nicht erwartet. Jedoch habe ich gehofft ein Buch mit einer schönen fesselnde Atmosphäre zu lesen; dies war leider nicht der Fall.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.09.2017
Der Federmann / Nils Trojan Bd.1
Bentow, Max

Der Federmann / Nils Trojan Bd.1


ausgezeichnet

Super Auftakt für eine spannende Psychothrillerreihe!
Die Geschichte, die sich der Autor hier ausgedacht hat konnte mich überzeugen. Die Story ist durchdacht und es passt alles zusammen und wird von Anfang an spannend erzählt, sodass ich weiterlesen musste, um zu erfahren wer der Täter ist.
Der Kommissar Nils Trojan war mir von Anfang an sympathisch. Dass er sich wegen psychischen Problemen in Behandlung begibt und man als Leser so auch mehr von seinem Privatleben erfährt lässt ihn menschlich und liebenswürdig erscheinen.
Auch der Schreibstil von Max Bentow hat mir sehr gut gefallen. Er schreibt sehr flüssig und meist ohne viele unnötige Umschreibungen.
Ich werde die Reihe definitiv weiterlesen und freue mich auf die nachfolgenden Bände.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 02.09.2017
Die Flut
Strobel, Arno

Die Flut


sehr gut

Die Flut war mein erstes Buch von Arno Strobel und es hat mir ausgesprochen gut gefallen, sodass ich definitiv noch mehr von diesem Autor lesen möchte.
Die Geschichte inklusive Setting hat mir sehr gut gefallen. Auch die Charaktere waren authentisch und ich konnte deren Handlungen gut nachvollziehen.
Zwar hatte ich zwischendrin immer wieder eine Ahnung, wer der Täter sein könnte, allerdings gab es im Laufe der Geschichte immer wieder unvorhersehbare Wendungen, sodass ich meinen Verdacht schnell wieder über Bord werfen mussteLetzen Endes hat Arno Strobel es jedoch geschafft mich mit der Auflösung zu überraschen.
Obwohl die Geschichte dieses Psychothrillers doch sehr grausam ist, hat es mir gezeigt, dass es nicht immer nur Blutvergießen für eine richtig spannende Story braucht.
Insgesamt ein sehr zu empfehlendes Buch!

Bewertung vom 02.09.2017
Obsession
Beckett, Simon

Obsession


gut

Ich bin ein großer Fan von Simon Beckett und daher musste ich dieses Buch natürlich auch lesen. Leider hat es mich als erstes Buch von diesem Autor nicht überzeugt.
Meiner Meinung nach verrät der Klappentext doch schon sehr viel. Bis etwa zur Mitte des Buches passiert auch einiges und mit recht hoher Geschwindigkeit. Dann lässt die Spannung jedoch ziemlich nach und die Geschichte plätschert vor sich hin. Gegen Ende wurde es dann nochmals etwas interessanter. Allerdings kam das Ende für mich auch nicht überraschend und ich muss sagen, dass das Buch meiner Meinung nach nicht den Stempel "thriller" verdient.
Ingesamt eine ganz interessante Geschichte, bei der allerdings die Spannung oft auf der Strecke bleibt. Positiv hervorheben sollte man allerdings Simon Becketts Schreibstill, der mich auch hier vollends überzeugen konnte. Der Autor hat solch einen flüssigen und angenehmen Schreibstil, dass ich teilweise verwundert war wie schnell ich beim Lesen vorankam.

Bewertung vom 06.06.2017
Stiefkind
Tremayne, S. K.

Stiefkind


sehr gut

Alles in allem hat mir das Buch wirklich gut gefallen.
Der Schreibstil des Autors ist sehr flüssig, sodass man das man recht schnell vorankommt. Die Story kling vielversprechend und der Autor schafft es, dass man als Leser selbst unschlüssig ist, wem man nun glauben soll. Wer allerdings ein überraschendes Ende erwartet wird allerdings enttäusch, das war mir persönlich etwas zu einfach. Insgesamt hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich würde definitiv weitere Bücher von diesem Autor lesen. Für die vollen fünf Sterne hätte ich mir ein spannenderes Ende gewünscht.