14,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

Bewertung von Liebeslenchen

Jojo Moyes hat es geschafft, mich mit einer Geschichte zu unterhalten, in dem die Symbiose zwischen Pferd und Mensch eine große Rolle spielt. Dabei mache ich stets einen großen …


    Broschiertes Buch

9 Kundenbewertungen

Sarah und ihren Großvater verbindet die Liebe zu Pferden. Einst war Henri ein gefeierter Dressurreiter, bis das Schicksal seine Karriere beendete. Täglich trainiert er die Vierzehnjährige und ihr Pferd. Seit dem Tod von Mutter und Großmutter haben die beiden nur einander. Und als Henri einen Schlaganfall erleidet, bleibt seine Enkelin allein zurück. Natasha und ihren Mann Mac verbindet nur noch wenig. Ihre Ehe ist gescheitert, doch bis das gemeinsame Haus verkauft ist, müssen sie sich arrangieren. Für Natasha nicht leicht, denn ihre Gefühle für den Mann, der einmal die Liebe ihres Lebens war,…mehr

Produktbeschreibung
Sarah und ihren Großvater verbindet die Liebe zu Pferden. Einst war Henri ein gefeierter Dressurreiter, bis das Schicksal seine Karriere beendete. Täglich trainiert er die Vierzehnjährige und ihr Pferd. Seit dem Tod von Mutter und Großmutter haben die beiden nur einander. Und als Henri einen Schlaganfall erleidet, bleibt seine Enkelin allein zurück.
Natasha und ihren Mann Mac verbindet nur noch wenig. Ihre Ehe ist gescheitert, doch bis das gemeinsame Haus verkauft ist, müssen sie sich arrangieren. Für Natasha nicht leicht, denn ihre Gefühle für den Mann, der einmal die Liebe ihres Lebens war, sind alles andere als lauwarm.
Als zufällig Sarah in ihr Leben tritt, nehmen die beiden das verschlossene Mädchen bei sich auf. Das Zusammenleben ist schwierig. Gibt es überhaupt etwas, was die drei miteinander verbindet? Plötzlich ist Sarah verschwunden. Und Natasha und Mac machen sich widerstrebend gemeinsam auf die Suche. Ein turbulenter Roadtrip durch England und Frankreich beginnt ...

Im Schatten das Licht von Jojo Moyes – aus der bücher.de Redaktion:


Nachdem uns im vergangenen Jahr Bestsellerautorin Jojo Moyes mit dem Buch „Über uns der Himmel, unter uns das Meer“ beglückte, erwartet uns nun ein neuer Familienroman voller Träume und Sehnsüchte, aber auch Einsamkeit und Verlust sind ein Thema.

Im Schatten das Licht erzählt die Geschichte, der 14-jährigen Sarah, die bei ihrem Großvater lebt, der einzigen Person, die von ihrer Familie noch am Leben ist. Opa Henri war einst ein erfolgreicher Dressurreiter. Seine Liebe zu Pferden und seine Erfahrung, dass man mit Fleiß und Disziplin etwas Großes erreichen kann, möchte er gerne an seine Enkelin weitergeben. Doch dann verstirbt Henri plötzlich und Sarah versucht sich alleine durchzuschlagen, weil sie nicht in eine Pflegefamilie möchte. Zufällig trifft Sarah auf die Anwältin Natasha, die sie bei sich aufnimmt. Natasha lebt gezwungenermaßen noch mit ihrem Ehemann Mac zusammen, doch die Ehe ist am Ende. Das kinderlose Paar sieht in Sarah eine gemeinsame Aufgabe und eine Chance ihre Ehe zu kitten. Doch Sarah hütet ein Geheimnis vor Natasha und Mac und schon bald ist sie verschwunden. Für alle drei ist die Situation neu und sie müssen erst einmal lernen, was es bedeutet, eine Familie zu sein…

Im Schatten das Licht – ein spannender wie berührender Roman


Jojo Moyes schreibt sehr emotionale, berührende Geschichten, die sie selbst beim Schreiben mitreißen. Wie ehrlich sie sich mit der Sehnsucht nach einem besseren Leben in ihren Büchern auseinandersetzt, bekommen wir als Leser hautnah zu spüren, denn Jojo Moyes Romane sind unterhaltsam, spannend und bewegend zugleich. Für den neuen Roman Im Schatten das Licht hat Jojo Moyes das Thema Familie mit all seinen Facetten herausgestellt.

Jojo Moyes – seit 15 Jahren hauptberufliche Schriftstellerin


Die 47-jährige Britin Pauline Sara Jo „Jojo“ Moyes wurde in London geboren. Sie studierte Soziologie an der Universität von London, bevor sie über ein Stipendiat vom The Independent Journalismus studierte. Ungefähr zehn Jahre schrieb Jojo Moyes für The Independent. Ihr erstes Buch mit dem Titel „Die Frauen von Kilcarrion“ erschien 2002, parallel publizierte sie Kolumnen für mehrere Zeitungen und Zeitschriften. Der Durchbruch gelang Jojo Moyes zehn Jahre nach dem Start ihrer Schriftstellerkarriere im Jahr 2012 mit dem Roman „Ein ganzes halbes Jahr“, der in 34 Sprachen übersetzt wurde und fürs Kino verfilmt wurde. Heute lebt die dreifache Mutter in Essex, nördlich von London, zusammen mit ihrem Mann Charles Arthur, der ebenfalls Journalist ist.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Nr.26735
  • Verlag: Rowohlt Tb.
  • 7. Aufl.
  • Seitenzahl: 576
  • Erscheinungstermin: 27. Januar 2017
  • Deutsch
  • Abmessung: 211mm x 125mm x 48mm
  • Gewicht: 664g
  • ISBN-13: 9783499267352
  • ISBN-10: 3499267357
  • Artikelnr.: 44980917
Autorenporträt
"Romanschreiberin. Mutter von drei Kindern. Besitzerin altersschwacher Pferde. Von denen keines von der Londoner Polizei eingesetzt wurde." So beschreibt sich Jojo Moyes auf ihrem Profil des Kurznachrichtendienstes "Twitter". Die Londoner Schriftstellerin arbeitete lange für die "Sunday Morning Post" in Hongkong und den Londoner "Independent", bevor ihr 2003 mit "Sheltering Rain" der literarische Durchbruch gelang und sie sich hauptberuflich dem Schreiben widmen konnte. 1969 in London geboren, studierte sie am Londoner Royal Holloway und Bedford New College Journalistik und erhielt 1992 ein vom "Independent" gestiftetes Stipendium, mit dem ihr der Einstieg in den Journalismus gelang.
Jojo Moyes, die ihre Leser "etwas spüren lassen möchte", wurde für ihre Bücher gleich zwei Mal mit dem "Pure-Passion"-Preis für den besten Liebesroman des Jahres ausgezeichnet: 2004 für "Foreign Fruit" und 2011 für den Roman "The Last Letter From Your Lover", dessen "selig anmutender" Schluss von der Jury besonders gelobt wurde.
In "Ein ganzes halbes Jahr" (Rowohlt, 2013) erzählt Moyes die bitterromantische Liebesgeschichte des ungewöhnlichen Paares Lou und Will und setzt sich dabei auch mit dem Thema Sterbehilfe auseinander.
Jojo Moyes lebt mit ihrem Mann, dem Journalisten Charles Arthur, und ihren drei Kindern auf einer Farm in Essex.