Hannes - Falk, Rita
17,90
versandkostenfrei*

Preis in Euro, inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Gebundenes Buch

19 Kundenbewertungen

"Mensch Hannes, das Frühjahr beginnt, und du liegst da und rührst dich nicht." Niemand weiß, ob Hannes nach dem schweren Unfall je wieder aus dem Koma erwachen wird. Doch einer glaubt ganz fest daran: sein bester Freund Uli. Und der versucht auf seine Art, Hannes zurück ins Leben zu holen ...
Die traurig-schöne Geschichte vom Einbruch einer Tragödie in das Leben junger Menschen. Berührender kann man wohl kaum von Krankheit, Verlust und Tod - und von der Größe, Kraft und Schönheit des Lebens erzählen.…mehr

Produktbeschreibung
"Mensch Hannes, das Frühjahr beginnt, und du liegst da und rührst dich nicht."
Niemand weiß, ob Hannes nach dem schweren Unfall je wieder aus dem Koma erwachen wird. Doch einer glaubt ganz fest daran: sein bester Freund Uli. Und der versucht auf seine Art, Hannes zurück ins Leben zu holen ...

Die traurig-schöne Geschichte vom Einbruch einer Tragödie in das Leben junger Menschen. Berührender kann man wohl kaum von Krankheit, Verlust und Tod - und von der Größe, Kraft und Schönheit des Lebens erzählen.
  • Produktdetails
  • dtv Taschenbücher Bd.28001
  • Verlag: Dtv
  • Seitenzahl: 208
  • Erscheinungstermin: 19. März 2012
  • Deutsch
  • Abmessung: 210mm x 140mm x 29mm
  • Gewicht: 386g
  • ISBN-13: 9783423280013
  • ISBN-10: 3423280018
  • Artikelnr.: 34757826
Autorenporträt
Falk, Rita
Rita Falk, Jahrgang 1964, geboren in Oberammergau, lebt in Bayern, ist Mutter von drei erwachsenen Kindern und hat in weiser Voraussicht damals einen Polizeibeamten geheiratet. Mit ihren Provinzkrimis um den Dorfpolizisten Franz Eberhofer und ihren Romanen 'Hannes' und 'Funkenflieger' hat sie sich in die Herzen ihrer Leserinnen und Leser geschrieben - weit über die Grenzen Bayerns hinaus. Höchst erfolgreiche Kino-Verfilmung der Eberhofer-Serie mit Sebastian Bezzl und Simon Schwarz in den Hauptrollen.
Rezensionen
»Falk gelingt eine traurig-schöne Geschichte über eine Tragödie, über Freundschaft und Verlust. Zugleich ist es eine Hommage an das Leben.« Christiane Kneisel, Ostthüringer Zeitung 12.05.2012
"Der Leser erlebt eine großartige Freundschaft, aber auch eine Zeit des Abschiednehmens und der Trauer. Ein Roman, der berührt - ohne moralischen Zeigefinger oder sentimentalen Kitsch."
Bücher März 2012