Happy Family - Safier, David
Zur Bildergalerie
18,95 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln


    Gebundenes Buch

28 Kundenbewertungen

EIN BUCH FÜR DIE GANZE FAMILIE.
Eine verflucht nette Familie
Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf.
Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei
…mehr

Produktbeschreibung
EIN BUCH FÜR DIE GANZE FAMILIE.
Eine verflucht nette Familie

Familie Wünschmann ist nicht happy. Mama Emmas Buchladen geht pleite, Papa Frank ist völlig überarbeitet, die pubertierende Fee bleibt sitzen, und Sohnemann Max wird von dem Mädchen, das er liebt, ins Schulklo getunkt. Zu allem Überfluss werden die Wünschmanns nach einem Kostümfest auch noch von einer Hexe verzaubert: Plötzlich sind sie Vampir, Frankensteins Monster, Mumie und Werwolf.

Gemeinsam jagen die frischgebackenen Monster um den halben Erdball, der Hexe hinterher, damit diese den Fluch wieder rückgängig macht. Dabei treffen sie auf jede Menge echte Ungeheuer: Vampire, Riesenechsen und schwäbische Pauschaltouristen. Sogar auf Dracula höchstpersönlich, der mit seinem unwiderstehlichen Charme Mama Emma verführen will. Tja, niemand hat behauptet, dass es einfach ist, als Familie das Glück zu finden.
  • Produktdetails
  • Verlag: Kindler
  • 2. Aufl.
  • Seitenzahl: 314
  • Erscheinungstermin: 12. September 2011
  • Deutsch
  • Abmessung: 205mm x 125mm
  • Gewicht: 418g
  • ISBN-13: 9783463406183
  • ISBN-10: 3463406187
  • Artikelnr.: 33396876
Autorenporträt
David Safier wurde 1966 in Bremen geboren. Nach seiner Ausbildung zum Journalisten sammelte er erste Berufserfahrungen in Funk und Fernsehen. Als Drehbuchautor schrieb er die Dialoge zu "Nikola" und "Die Schule am See". Mit der Sitcom "Berlin, Berlin" gewann er den Adolf-Grimme-Preis, den Deutschen Fernsehpreis und den "International Emmy".
2008 erschien Safiers erster Roman "Mieses Karma", die bizarre Geschichte einer Frau, die nach ihrem Tod als Ameise auf die Erde zurückkehrt und gutes Karma sammeln muss, um wiedergeboren zu werden. "Jesus liebt mich" erzählt von Marie, die sich in einen gewissen Jesus verliebt, den es ins 21. Jahrhundert verschlagen hat, und in "Plötzlich Shakespeare" gerät der Geist einer Frau durch Hypnose in den Körper des englischen Dichters. Safier ist verheiratet, hat zwei Kinder und einen Hund und lebt noch immer in Bremen.

Das meint die buecher.de-Redaktion: Wunderbar komisch mixt Safier Realität und Fiktion wild durcheinander - ein echter Lesespaß!
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Mit Originalhörspielen ist es so eine Sache. Gerne klingen sie einmal, als hätte man am Fernseher versehentlich die Tonspur mit der Audiodeskription für Sehbehinderte aktiviert. Auch "Happy Family", das Hörspiel zur Kinoverfilmung von David Safiers gleichnamiger Bestsellerkomödie, hat mit diesem biederen Protokollgestus zu kämpfen. Als wenig hilfreich erweist sich da das epische Präsens, in dem die elegant eingewobenen Bildbeschreibungen von Martin Nuschs Audiofassung vorgetragen werden. Dagegen ist Andreas Fröhlich als Sprecher eine hervorragende Wahl. Auch die vom narzisstischen Grafen Dracula (Hape Kerkeling) in Monster verwandelte Allerweltsfamilie Wünschmann klingt so schön schräg und chaotisch, wie man das von einem Frankensteinvater, einer Vampirmutter, einer pubertierenden Mumie und einem sprechenden Hund erwarten darf. Erlöst werden die vier von der Hexe Baba Yaga erst, wenn sie wieder eine glückliche Familie sind. Dass das Animationsabenteuer im Kino weniger auf eine ausgefeilte Handlung als auf spektakuläre Action und skurril gezeichnete Figuren setzt, lässt sich bestenfalls erahnen. Lust auf den Film macht das Hörspiel aber allemal.

© BÜCHERmagazin, Stefan Volk (smv)
David Safier spielt wie immer lustvoll mit Magie und Verwandlung. Und die Leser sind happy. Freundin