12,99 €
inkl. MwSt.
Sofort per Download lieferbar
payback
0 °P sammeln
  • Format: ePub

104 Kundenbewertungen

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 4.4MB
Produktbeschreibung
Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt. Es bleibt nicht bei zwei Toten. Liegt ein Fluch über dem Dorf? Nele Neuhaus fängt die trügerische Dorfidylle Rupperthains ein, in der das Ermittlerduo in ihrem achten Fall ermittelt. Der neue Bücher Bestseller der bekannten Krimi-Autorin schafft durch die Beschreibung von Originalschauplätzen und der Skizzierung des Dorflebens eine dichte Atmosphäre. Die Verbrechen erschüttern diese Idylle und werden in diesem Buch zu Bodensteins persönlichstem Fall. Mit dem Taunus-Krimi landet die deutsche Schriftstellerin erneut auf den vorderen Plätzen der Bestsellerlisten.
Autorenporträt
Nele Neuhaus, geboren in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman "Schneewittchen muss sterben" brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Bereits zum achten Mal lässt Nele Neuhaus die Kommissare Oliver von Bodenstein und Pia Sander in einer Mordserie ermitteln. Nicht nur ihrer Geschichte merkt man das an. Bodenstein hangelt sich einer einjährigen beruflichen Auszeit entgegen, als in einem ausgebrannten Wohnwagen im Wald ein Toter gefunden wird, den er aus seiner Kindheit kennt. Als wenig später eine alte Frau in einem Hospiz ermordet wird, führt die Spur erneut in Bodensteins Vergangenheit und zum lange verdrängten Trauma um das spurlose Verschwinden seines besten Schulfreundes. Der Plot spielt gekonnt mit den unterschiedlichen Zeitebenen, bewegt sich dabei jedoch stets auf herkömmlichen Genrepfaden. Die spröden wissenschaftlichen Ausführungen, für die sich Neuhaus allenfalls Fleißkärtchen für fundierte Recherche verdient, tun da ihr Übriges. Das bringt selbst die grandiose Julia Nachtmann wiederholt aus dem Takt, sodass ihr Vortrag ungewöhnlich oft ruckelt und holpert. Nachtmann liest fast nur an der Oberfläche entlang. Das gelingt ihr routiniert und handwerklich sehr ordentlich, aber kaum einmal taucht sie wirklich ins Geschehen ein. Insgesamt bleibt sie damit deutlich unter ihren Möglichkeiten.

© BÜCHERmagazin, Stefan Volk (smv)