12,99 €
inkl. MwSt.
Versandkostenfrei*
Sofort lieferbar
payback
0 °P sammeln
  • Broschiertes Buch

104 Kundenbewertungen

Ein Unbekannter stirbt im Feuer. Eine alte Frau wird ermordet. Ein Dorf schweigt. Bodensteins persönlichster Fall.
Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander, ehemals Kirchhoff, vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in…mehr

Produktbeschreibung
Ein Unbekannter stirbt im Feuer. Eine alte Frau wird ermordet. Ein Dorf schweigt. Bodensteins persönlichster Fall.

Mitten in der Nacht geht im Wald bei Ruppertshain ein Wohnwagen in Flammen auf. Aus den Trümmern wird eine Leiche geborgen. Oliver von Bodenstein und Pia Sander, ehemals Kirchhoff, vom K11 in Hofheim ermitteln zunächst wegen Brandstiftung, doch bald auch wegen Mordes. Kurz darauf wird eine todkranke alte Frau in einem Hospiz ermordet. Bodenstein ist erschüttert, er kannte die Frau seit seiner Kindheit. Die Ermittlungen führen Pia und ihn vierzig Jahre in die Vergangenheit, in den Sommer 1972, als Bodensteins bester Freund Artur spurlos verschwand. Ein Kindheitstrauma, das er nie überwand - und für viele Ruppertshainer eine alte Geschichte, an die man besser nicht rührt.

Atemberaubend spannend - der neue Bestseller von Nele Neuhaus!
Empfehlung der bücher.de Redaktion

Im Wald / Oliver von Bodenstein Bd.8, Nele Neuhaus


Der neueste Kriminalroman mit Oliver von Bodenstein und Pia Sander, ehemals Kirchhoff, vom K11 in Hofheim heißt Im Wald und wird in Kürze als Taschenbuch erhältlich sein.
Die Idee zum 8. Fall von Bodenstein mit dem Titel Im Wald hatte Nele Neuhaus bereits vor längerer Zeit. Der kleine Ort Ruppertshain im Vordertaunus ist Nele Neuhaus selbst gut bekannt und so beschloss sie Ruppertshain zum neuen Domizil von Bodenstein zu machen und als Tatort für Im Wald festzulegen.

Oliver von Bodenstein ermittelt im Wald


Drei Monate bevor Oliver von Bodenstein ein Sabbatjahr nimmt, geschehen drei Morde. Alle Opfer waren von Bodenstein persönlich bekannt, da sie wie er in Ruppertshain lebten. Im Laufe der Ermittlungen erkennen Bodenstein und seine Kollegin Pia Sander, dass es zwischen den drei Morden und einem dramatischen Ereignis aus Bodensteins Kindheit offenbar eine Verbindung gibt. Der Schrecken und die Schuldgefühle holen den Kommissar nach 42 Jahren ein, und plötzlich ist er selbst in Gefahr, denn der Mörder tut alles, um unerkannt zu bleiben.

Krimikönigin Nele Neuhaus steigert sich von Buch zu Buch


Inspiriert wurde Nele Neuhaus zum 8. Band von Bodenstein und Pia Sander aus einer Alltagssituation heraus. Bei einem Spaziergang durch den herbstlichen Taunuswald stieß sie auf ein altes Familiengrab und einen Campingplatz auf einer Waldwiese, dem Ort des Geschehens. Zudem faszinieren gut gehütete Familiengeheimnisse und die Frage, wie Menschen mit Verlust und Ungewissheit umgehen, Nele Neuhaus schon lange.
Oftmals spürt der Leser der Neuhaus-Krimis das starke Verlangen nach Gerechtigkeit, welches Nele Neuhaus in ihren Büchern zum Ausdruck bringt. Lügen und Ausreden mit dem Ziel andere auszutricksen oder um für sich selbst Vorteile zu schaffen, kann Nele Neuhaus nicht ausstehen. Deshalb lässt Nele Neuhaus am Ende ihrer Bücher meist das Gute siegen. Darüberhinaus ist ihr größter Wunsch, dass es mehr Gerechtigkeit gibt in unserer Welt.

Die Krimis der Reihe Oliver von Bodenstein und Pia Sander, zu der das Taschenbuch Im Wald zählt, werden in über 20 Ländern der Welt gelesen. Auch im Fernsehen, können die Nele Neuhaus Krimis mit sehr guten Einschaltquoten ein Millionenpublikum überzeugen. Die Dreharbeiten zum Vorgängerroman von Im Wald haben bereits begonnen. Somit wird Band 7 „Die Lebenden und die Toten“ auch demnächst im Deutschen Fernsehen zu sehen sein.

Nele Neuhaus zählt zu den meistgelesenen Krimiautorinnen Deutschlands und Gott sei Dank denkt sie noch lange nicht daran aufzuhören, denn die Krimis um Oliver von Bodenstein und Pia Sander erfreuen sich großer Beliebtheit.
Verpassen Sie also nicht diesen persönlichen Fall für Oliver von Bodenstein, schließlich verspricht Im Wald ein atemberaubend spannender Kriminalroman vor trügerischer Idylle zu werden. Bestellen Sie jetzt das Taschenbuch Im Wald portofrei bei bücher.de!
Autorenporträt
Nele Neuhaus, geboren in Münster/Westfalen, lebt seit ihrer Kindheit im Taunus und schreibt bereits ebenso lange. Ihr 2010 erschienener Kriminalroman 'Schneewittchen muss sterben' brachte ihr den großen Durchbruch, seitdem gehört sie zu den erfolgreichsten Krimiautorinnen Deutschlands. Außerdem schreibt die passionierte Reiterin Pferde-Jugendbücher und, unter ihrem Mädchennamen Nele Löwenberg, Unterhaltungsliteratur. Ihre Bücher erscheinen in über 20 Ländern.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Bereits zum achten Mal lässt Nele Neuhaus die Kommissare Oliver von Bodenstein und Pia Sander in einer Mordserie ermitteln. Nicht nur ihrer Geschichte merkt man das an. Bodenstein hangelt sich einer einjährigen beruflichen Auszeit entgegen, als in einem ausgebrannten Wohnwagen im Wald ein Toter gefunden wird, den er aus seiner Kindheit kennt. Als wenig später eine alte Frau in einem Hospiz ermordet wird, führt die Spur erneut in Bodensteins Vergangenheit und zum lange verdrängten Trauma um das spurlose Verschwinden seines besten Schulfreundes. Der Plot spielt gekonnt mit den unterschiedlichen Zeitebenen, bewegt sich dabei jedoch stets auf herkömmlichen Genrepfaden. Die spröden wissenschaftlichen Ausführungen, für die sich Neuhaus allenfalls Fleißkärtchen für fundierte Recherche verdient, tun da ihr Übriges. Das bringt selbst die grandiose Julia Nachtmann wiederholt aus dem Takt, sodass ihr Vortrag ungewöhnlich oft ruckelt und holpert. Nachtmann liest fast nur an der Oberfläche entlang. Das gelingt ihr routiniert und handwerklich sehr ordentlich, aber kaum einmal taucht sie wirklich ins Geschehen ein. Insgesamt bleibt sie damit deutlich unter ihren Möglichkeiten.

© BÜCHERmagazin, Stefan Volk (smv)