Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
Dartmaus
Wohnort: 
Giessen

Bewertungen

Insgesamt 239 Bewertungen
Bewertung vom 02.06.2022
Die sieben Schalen des Zorns
Thiele, Markus

Die sieben Schalen des Zorns


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Markus Thiele entwickelt sich so langsam zum König des True Crimes. Seine Bücher, die sich an tatsächlichen Geschehnissen anlehnen sind einfach immer wieder spannend zu lesen. So auch diesmal. Diesmal bekommen wir es mit einem in Deutschland immer noch Tabuthema zu tun. Der Sterbehilfe. Und der Autor behandelt dieses Thema wirklich sehr offen und mit allen Pro und Contras. Auch auf einige Grauzonen weißt er sehr deutlich hin. Mir gefällt hier richtig gut, das man wirklich sehr gut erkennt, das Sterbehilfe auch eine Erlösung sein kann.
Die beiden Hauptprotagonisten sind hier auch richtig klasse ausgewählt. Auf der einen Seite Max, der bei seiner Tante Sterbehilfe leistet, auf der anderen Seite Jonas, der als Staatsanwalt das Verfahren gegen seinen besten Freund eröffnen muß. Die beiden lernt man in der ersten Hälfte des Buches sehr gut kennen. Man erfährt viel Über das Leben, die Jugend und die Freundschaft der beiden und hat dadurch im zweiten Teil einen viel besseren Bezug und kann die Geschehnisse des Prozesses und deren Entscheidungen deutlich besser nachvollziehen.
Mich hat auch dieses Buch des Autors wieder von der ersten bis zur letzten Seite gefesselt und ich freue mich auf weitere True Crime Fälle des Autors.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

Bewertung vom 03.03.2022
Das verschlossene Zimmer
Givney, Rachel

Das verschlossene Zimmer


gut

Inhalt:
Krakau, im Frühjahr 1939. Alle Zeichen stehen auf Krieg, denn das Deutsche Reich treibt seine Angriffspläne auf Polen unbarmherzig voran. Die junge Marie aber beschäftigen ganz anderen Fragen: Wer ist ihre Mutter? Warum verschwand sie, als Marie ein Kleinkind war? Und warum verweigert ihr Vater, ein renommierter Arzt, jedes Gespräch über sie? Als sie die Ungewissheit nicht mehr aushält, entschließt Marie sich zu einem drastischen Schritt und bricht in das Zimmer ihres Vaters ein …

Meine Meinung:
Gleich vorab muss ich sagen, das ich von dem Buch etwas anderes erwartet hatte. Ich hatte ein historisches Buch erwartet, doch bekommen habe ich im Großen und Ganzen einen Liebesroman. Ich mag zwar Liebesromane auch sehr gerne, aber wenn man mit anderen Erwartungen an das Buch geht, dann wird man doch etwas enttäuscht.
Im Vordergrund der Geschichte stehen die Beziehungen zwischen Marie und Ben und zwischen Dominik und Helena. Aber auch die Problematik in der damaligen Zeit, das es Frauen sehr schwer hatten in Arztberufen Fuß zu fassen und Ernst genommen zu werden.
Während die junge, zarte Marie mit ihrer Unbedarftheit, aber ihrem Großen Willen mir gleich ans Herz gewachsen ist, so hatte ich mit den anderen Protagonisten zumindest anfänglich so meine Probleme. Sie waren so wenig nahbar, doch das hat sich im Laufe des Buches geändert und ich wurde auch mit ihnen warm. Viele Handlungen konnte ich im laufe des Buches nachvollziehen, allerdings gab es auch einige Ungereimtheiten, die leider nicht geklärt wurden und dem Buch einen Touch von Unglaubwürdigkeit verleihen. Wie kann Marie zum Beispiel ohne das Wissens des Vaters zum Judentum konvertieren? Mit 18 und dann als Frau? Sehr merkwürdig in der damaligen Zeit. Auch weitere kleine Ungereimtheiten, die in der damaligen Zeit nicht ganz realistsich waren, aber die alle aufzuzählen, würde den Rahmen sprengen.
Der Schreibstil ist sehr flüssig und interessant. Wenn man sich von der Vorstellung eines historischen Romans verabschiedet hat und über die historischen Ungereimtheiten hinweg sehen kann, kann man das Buch aber wirklich genießen.

Mein Fazit:
Schöne Geschichte, aber leider nicht mehr. 3 Sterne.

Bewertung vom 03.03.2022
Im Schatten der Wende
Goldammer, Frank

Im Schatten der Wende


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Und wieder mal ist es Frank Goldammer gelungen, mich von der ersten bis zur letzten Seite zu fesseln. Ich liebe die Bücher dieses tollen Autors einfach. Was er mit seiner Max Heller Reihe begonnen hat, setzt er nun mit Tobias Falck fort.
Auch hier hat der Autor wieder die Geschehnisse der Zeit sehr gut erzählt. Man spürt beim Lesen förmlich den Wechsel der damals in Deutschland vor sich ging. Aber auch die damaligen Unterschiede zwischen Ost und West werden hervorragend dargestellt. Man spürt auch die Spannung ganz ganz deutlich, so als würde man sich ebenfalls dort befinden. Der Wandel von ehemaligen systemtreuen Bürgern der damaligen DDR, zum ja fast aufmüpfigen Menschen wird hier auch ganz deutlich. Wurde die Vopo zu DDR Zeiten noch mit Respekt behandelt, so wird die Polizei nach der Wende oft beschimpft und respektlos behandelt.
Tobias Falck ist ein wirklich sympathischer Ermittler, dem man deutlich anmerkt, das er anfangs mit der Situation und dem Fall überfordert ist. Doch das legt sich schnell und er findet sich in seiner Rolle ein.
Aber auch Kommissarin Suderberg wird sehr gut charakterisiert. Ihr merkt man förmlich an, das sie sich in eine völlig andere Welt versetzt fühlt. Auch ihre Zweifel an der fachlichen Kompetenz der Kollegen im Osten merkt man ganz deutlich. Aber auch den Wandel der in ihr vorgeht.
Insgesamt hat mich auch dieses Buch von Frank Goldammer wieder überzeugen können und ich freue mich auf weitere Fälle für Tobias Falck.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

Bewertung vom 01.02.2022
Rob's Barbecue
Schulz, Robin

Rob's Barbecue


ausgezeichnet

Inhalt:

Robin Schulz – gefeierter DJ und begnadeter Koch. Ja richtig gehört, Deutschlands erfolgreichster DJ macht nicht nur an den Turntables eine gute Figur, sondern kann auch richtig gut kochen und grillen. In seinem Kochbuch-Debüt „Rob’s Barbecue“ nimmt Robin Fleischliebhaber mit in seinen BBQ-Himmel und schlägt so die Brücke zu seinem gleichnamigen Instagram-Kanal. Denn bei einer Sache ist sich Robin sicher: Auch das Knistern eines Grills ist Musik in den Ohren eines Foodie. Pulled Pork, Rib-Eye-Burger oder Korean Veal Short Ribs sind nur drei von Robins Lieblingsrezepten, an denen man im Buch nicht vorbeikommt! Und für besondere Momente am Grill gibt es eine Playlist mit dem Sound von Robin Schulz!

Meine Meinung:
Ein wirklich tolles Barbecue Buch, das einem das Wasser im Mund zusammenlaufen lässt. Ich habe jetzt bereits so einige Rezepte ausprobiert und muß echt sagen, sie waren alle mega lecker. In einfachen Schritten erklärt Robin hier die Zubereitung der einzelnen Gerichte unterstützt von mega tollen Bilder, die einem wirklich Appetit machen.
Toll finde ich hier, die Ausgewogenheit zwischen Fleisch und veganen Gerichten, so das wirklich für jeden etwas dabei ist. Auch die Marinaden sind, zumindest die, die ich bis jetzt ausprobiert habe mega lecker. Empfehlen kann ich bis jetzt ganz besonders die Chicken Nuggets mit Coffee Cajun Rub. Ohhh einfach ein Traum. Aber auch die gegrillte Pfirsichbowle ist echt empfehlenswert.
Insgesamt ist dieses Buch wirklich toll und für jeden ist das passende dabei. Auch für Grillanfänger bestens geeignet, da es anfangs viele Tipps und Erklärungen zum Grillen auf unterschiedlichste Weise gibt. Die habe ich allerdings überlesen und habe mich lieber gleich mit den Rezepten befasst.
Also sowohl für Profis wie auch für Anfänger bestens geeignet.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne

Bewertung vom 01.02.2022
Die unhöfliche Tote / Die Fälle Ihrer Majestät Bd.2
Bennett, S J

Die unhöfliche Tote / Die Fälle Ihrer Majestät Bd.2


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Auch dieses Buch konnte mich wieder überzeugen. Ich war gleich ab der ersten Seite wieder mitten in der Geschichte und konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Zwischen Spannung kommt auch hier der typisch britische Humor nicht zu kurz. Allerdings auch die liebevolle Seite der Queen, gerade im Bezug auf ihre Corgis, die immer an erster Stelle stehen. Aber auch die liebe zur ihrer Britania wird hier sehr deutlich gezeigt. Beigeistert hat mich hier auch wieder Rosie, toll wie sie sich hier wieder um die Queen und ihre Ermittlungen kümmert, obwohl sie diesmal selbst Opfer von mobbing wird.
Der Fall an sich, oder besser gesagt die Fälle sind mega interessant und es ist einfach toll zu sehen, wie die Fäden kombiniert und zueinander geführt werden. Aber auch die Einblicke in den Buckingham Palace sind einfach nur bezaubernd. Gerade weil hier der Herzog von Edinburgh nochmal so richtig lebendig wird.
Insgesamt hat auch dieser Fall von Rosie und der Queen wieder total begeistert und ich freue mich auf weitere Fälle.

Mein Fazit.
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.

Bewertung vom 01.02.2022
Revolution der Träume / Wege der Zeit Bd.2
Izquierdo, Andreas

Revolution der Träume / Wege der Zeit Bd.2


sehr gut

Meine Meinung:
Schon ab der ersten Seite war ich mitten in der Fortsetzung von Schatten der Welt. Ich habe mich richtiggehend darauf gefreut, Isi, Carl und Artur wieder zu treffen und zu sehen, wie es in ihrem Leben weitergeht.
Diesmal landen wir im Berlin um 1918/1919. Die drei Freunde hatten alle so ihre Erlebnisse während des Krieges und hoffen jetzt auf einen Neubeginn. Während Carl als Kameramann arbeiten möchte, Isi sich dem Spartakusbund anschließt, treibt es Artur in Berlins Unterwelt. Immer wieder erfahren wir, wie es den drei ergeht. Doch auch die politischen Ereignisse in dieser Zeit werden sehr gut dargestellt. Hier hat der Autor auch wieder sehr gut recherchiert. Gerade die Unterschiede zwischen den einzelnen Schichten wird hier sehr gut dargestellt, dank der Einblicke, die wir durch die drei Freunde in ihren jeweiligen Lebensbereichen. Gerade Arturs Geschichte in der Unterwelt Berlins ist mega spannend. Isis Geschichte hingegen ist gegenüber der anderen beiden doch etwas farblos. Irgendwie hat mir bei ihr was gefehlt. Aber vielleicht ,kommt das ja im nächsten teil dran.
Tja und Carls Geschichte, der auch hier wieder der Erzähler ist, hat es ebenfalls in sich. Während es beruflich sehr gut läuft, so läuft es im Privatleben alles andere als rund. Irgendwie hat er mir zwischendurch echt leid getan.
Der Schreibstil ist wie auch bereits beim Vorgänger sehr flüssig, interessant und fesselnd. Wirklich wieder ein gelungenes Buch aus der Feder diesen tollen Autors.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Sehr gute 4 Sterne.

Bewertung vom 24.01.2022
Das einzige Buch, das Du über Finanzen lesen solltest
Kehl, Thomas;Linke, Mona

Das einzige Buch, das Du über Finanzen lesen solltest


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Dieses Buch ist das perfekte Buch für Menschen, die beginnen sich mit Finanzen zu beschäftigen. Das eigentlich doch sehr trockene Thema wird hier richtig gut und interessant durchleuchtet. Und es ist in leichter Sprache, also für Anfänger hervorragend geeignet.
Der Beginn mit den Geldanlagen in die allseits bekannten und veralteten Sparbücher bis hin zu Aktienfonds und ETFs. Alle Möglichkeiten der Kapitalanlage werden mit ihren Vor und Nachteilen genau erklärt. Und das ganze in wirklich einfachen Worten.
Toll finde ich das es am Ende noch einige Tipps für die Weiterführung eines Rtfs gibt und wo man sich noch die nötigen Informationen holen kann.
Dieses Buch hat mich wirklich zum Aufwachen gebracht und ich werde in den nächsten Wochen mein erhaltenes Wissen versuchen in die Tat umzusetzen.

Mein Fazit:
Klare Leseempfehlung, für alle die ihre Finanzen in den Griff bekommen möchten. 5 Sterne.

Bewertung vom 24.01.2022
606
Fox, Candice

606


weniger gut

Inhalt:
Ein genial inszenierter Massenausbruch aus einem Hochsicherheitsgefängnis mitten in der Wüste von Nevada: 606 der gefährlichsten Verbrecher ‒ Mörder, Psychopathen, Wahnsinnige und anderen Gewalttätern ‒ schwärmen in alle Himmelsrichtungen aus und verbreiten Schrecken und Chaos. Die größte Menschenjagd in der US-Geschichte beginnt.

Doch für einen der Flüchtigen, John Kradle, ist dies die einzige Chance, endlich seine Unschuld zu beweisen, fünf Jahre nach dem Mord an seiner Frau und seinem Kind. Er muss den Strafverfolgungsbehörden nur immer einen Schritt voraus sein.

Allerdings hat sich auch eine Aufseherin des Todestrakts, Celine Osbourne, an seine Fersen geheftet. Sie hat sehr persönliche Gründe, ihn zu hassen ‒ und sie weiß anscheinend ganz genau, wo er hin will ...

Meine Meinung:
Leider konnte mich dieses Buch so gar nicht überzeugen. Ich hatte, da ich die Bücher von Candice Fox wirklich sehr sehr gerne mag, wirklich etwas anderes erwartet. Insgesamt ist mir dieses Buch zu abgehackt, zu überzogen, zu unrealistisch. Auch hat mir der nötige Tiefgang gefehlt. Viele Personen, aber letztendlich lernen wir nur zwei so richtig kennen. Was schade ist.
Die eigentliche Idee und auch den Klappentext fand ich richtig gut, aber für soviel Handlung nur ein Buch, das ist einfach zu wenig. Dadurch wird vieles ausgelassen und nur nebenbei erwähnt. Hier hätte es vielleicht doch wieder ein mehrteiler sein können.
Letztendlich werden nur die beiden Geschichten von Kradle und Burke näher beleuchtet. Wobei mir Kradles Geschichte durchaus näher geht. Irgendwie ist er auch insgesamt sympathisch, gerade als er sich dem Streuner annimmt, merkt man, das er nicht grundsätzlich böse ist.
Mit Celine hingegen bin ich so gar nicht warm geworden. Ich finde ihre Handlungen und Aktionen zeitweise zu überzogen und auch unrealistisch.
Mich konnte dieses Buch leider nicht überzeugen, aber werde trotz allem der Autorin bei Neuerscheinungen immer wieder eine Chance geben.

Mein Fazit:
Leider nicht meins von daher nur 2 Sterne.

Bewertung vom 24.01.2022
Strahlentod / Sabine Kaufmann Bd.6
Holbe, Daniel;Tomasson, Ben

Strahlentod / Sabine Kaufmann Bd.6


ausgezeichnet

Meine Meinung:
Ein weiterer Fall für für Sabine und Ralph, der mich vom ersten Moment an begeistert hat. Noch immer steht die frühere Affäre irgendwie zwischen den Beiden. So wirklich scheinen sie aber mit dem ganzen Thema noch nicht wirklich abgeschlossen zu haben. Naja mal sehen vielleicht wird aus den Beiden ja doch noch was. Mir gefällt es ja wenn ich auch am Privatleben der Ermittler teilhaben kann. Aber jetzt zum eigentlichen Fall, der leider auch ziemlich aktuell ist. Gerade die Endlager und Castortransporte sind ja immer mal wieder in aller Munde. Das die ganze Geschichte auch noch mit Ralphs Familie zusammenhängt, macht das ganze um so spannender.
Der Schreibstil ist gewohnt spannend, fesselnd und flüssig. Toll ist hier, das immer wieder kurze Abschnitte aus der Vergangenheit eingeworfen werden. Auch hat mir gut gefallen, das es immer wieder Einblicke in die Gedanken von Polizisten während einer Demonstration gibt. Diese sind wirklich sehr realistisch dargestellt, hier glaube ich, das sich die Autoren auch bei ihren Recherchen mit Polizisten darüber unterhalten haben.
Die Beschreibung der einzelnen Handlungsorte sind ebenfalls sehr realistisch und man hat die einzelnen Szenen oft sehr deutlich vor Augen. Gerade was die Demonstrationen um Endlager und Transporte betrifft, haben sich die beiden Autoren sehr gut in das Thema rein gearbeitet. Das gefällt mir richtig gut.
Insgesamt hat mich auch dieser Fall von Ralph und Sabine wieder überzeugen können und ich freue mich auf weitere spannende und aktuelle Fälle von den Beiden.

Mein Fazit:
Ganz klare Leseempfehlung. Volle 5 Sterne.