• Audio CD

20 Kundenbewertungen

Roger Brown genießt als Headhunter in Wirtschaftskreisen einen exzellenten Ruf. Was niemand weiß: Er raubt seine Klienten aus, bringt sie um ihre Kunstwerke. Auf einer Vernissage lernt er den Holländer Greve kennen, der ihm die perfekte Besetzung für den Geschäftsführerposten eines GPS-Unternehmen zu sein scheint. Als Brown erfährt, dass Greve einen lange verloren geglaubten Rubens besitzt, stiehlt er das wertvolle Gemälde. Eine gnadenlose Verfolgungsjagd beginnt. …mehr

Produktbeschreibung

Roger Brown genießt als Headhunter in Wirtschaftskreisen einen exzellenten Ruf. Was niemand weiß: Er raubt seine Klienten aus, bringt sie um ihre Kunstwerke. Auf einer Vernissage lernt er den Holländer Greve kennen, der ihm die perfekte Besetzung für den Geschäftsführerposten eines GPS-Unternehmens zu sein scheint. Als Brown erfährt, dass Greve einen lange verloren geglaubten Rubens besitzt, stiehlt er das wertvolle Gemälde. Eine gnadenlose Verfolgungsjagd beginnt.

  • Produktdetails
  • Verlag: Downtown
  • ISBN-13: 9783869090375
  • Artikeltyp: Hörbuch
  • ISBN-10: 3869090375
  • Best.Nr.: 28019326
  • Laufzeit: 287 Min.

Autorenporträt

Jo Nesbø, geb. 1960, ist Ökonom, Schriftsteller und Musiker. Er ist der erfolgreichste Autor Norwegens, in 17 Ländern mit seinen Büchern vertreten, darunter die USA und England.
Jo Nesbø

Trackliste

CD 1
1Titel 100:04:24
2Titel 200:03:28
3Titel 300:04:05
4Titel 400:03:20
5Titel 500:03:24
6Titel 600:03:38
7Titel 700:04:28
8Titel 800:03:46
9Titel 900:03:57
10Titel 1000:03:27
11Titel 1100:03:50
12Titel 1200:05:22
13Titel 1300:04:59
14Titel 1400:04:06
15Titel 1500:03:42
16Titel 1600:04:50
17Titel 1700:03:20
18Titel 1800:03:16
CD 2
1Titel 1900:03:59
2Titel 2000:03:36
3Titel 2100:03:51
4Titel 2200:03:06
5Titel 2300:03:42
6Titel 2400:04:19
7Titel 2500:03:22
8Titel 2600:03:58
9Titel 2700:05:03
10Titel 2800:02:21
11Titel 2900:04:15
12Titel 3000:04:24
13Titel 3100:03:17
14Titel 3200:04:37
15Titel 3300:04:41
16Titel 3400:04:09
17Titel 3500:03:22
18Titel 3600:04:38
CD 3
1Titel 3700:03:50
2Titel 3800:04:23
3Titel 3900:05:45
4Titel 4000:03:41
5Titel 4100:03:52
6Titel 4200:03:42
7Titel 4300:03:26
8Titel 4400:03:51
9Titel 4500:04:39
10Titel 4600:04:27
11Titel 4700:03:55
12Titel 4800:05:04
13Titel 4900:04:33
14Titel 5000:04:10
15Titel 5100:04:01
16Titel 5200:04:04
17Titel 5300:03:47
CD 4
1Titel 5400:03:52
2Titel 5500:04:20
3Titel 5600:03:19
4Titel 5700:04:20
5Titel 5800:04:09
6Titel 5900:03:49
7Titel 6000:03:53
8Titel 6100:04:13
9Titel 6200:04:29
10Titel 6300:04:33
11Titel 6400:03:58
12Titel 6500:04:05
13Titel 6600:03:40
14Titel 6700:03:12
15Titel 6800:03:23
16Titel 6900:04:10
17Titel 7000:04:31
18Titel 7100:05:02

Rezensionen

Normalerweise schickt Jo Nesbø den alkoholkranken Kommissar Harry Hole auf die Jagd nach Norwegens Schwerverbrechern. In "Headhunter" aber ist alles anders. Protagonist Roger Brown ist ein erfolgreicher Headhunter mit schöner Frau und Riesenvilla, der jedoch ein Geheimnis hat: Seinen Lebensstil finanziert er sich durch den Diebstahl wertvoller Gemälde. Bislang wähnte er sich allen Mitmenschen überlegen - doch in dem Geschäftsmann Clas Greve findet er einen ebenbürtigen Gegner. Zunächst glaubt Brown, der Konkurrent vögle lediglich seine Gattin; doch nach und nach erkennt er, dass es um sehr viel mehr geht. Ganz offensichtlich hatte der 50-jährige Nesbø große Freude am Konstruieren dieses Thrillers, der geschrieben ist aus der Ichperspektive des arroganten Headhunters. Nach leichten Anlaufschwierigkeiten bringt fast jedes Kapitel eine neue Wendung, jede auftretende Person könnte Freund oder Feind sein, und bis zur letzten Seite ist unklar, ob Brown überleben wird. Wer großen Realismus und absolute Logik schätzt, wird von diesem Roman enttäuscht sein; der zunehmend rasante Plot weist an einigen Stellen üble Ungereimtheiten auf. Nichtsdestotrotz packt und unterhält das Buch. Und beweist, dass der norwegische Bestsellerautor mehr kann als den misanthropischen Einzelgänger Harry Hole. (jul)
Bereitgestellt von kulturnews.de
(c) bunkverlag

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Perfekt gebaut und "geschmeidig" erzählt findet Sylvia Staude diesen neuen Nesbo-Krimi. Nur mit der emotionalen Einfühlung in den Helden will es angesicht dieses Perfektionismus' nicht so recht klappen. Denn der Tittelheld ist aus Kritikerinnensicht kaum mehr als ein Rädchen in der perfekt geölten Thriller-Maschinerie. Trotzdem entfaltet die Geschichte um einen Mann, der Verbrecher castet, ihren Sog, versichert die Kritikerin ein wenig atemlos, weil der Plot ständig von einem Höhepunkt zum nächsten rast.

© Perlentaucher Medien GmbH
»Ein erstklassiger Thriller, eine Wahnsinnsgeschichte - die alles toppt.« Dagbladet »Headhunter ist so perfekt gebaut und geschmeidig erzählt, dass es sinnlos ist, sich dem Strudel widersetzen zu wollen.« Frankfurter Rundschau, Sylvia Staude, 24.07.10 »Schnelle, böse Geschichte um einen präpotenten Headhunter, der an seine Grenzen stößt.« KrimiWelt-Bestenliste, Juli 2010