Still ruft der See - Kettling und Larisch, 3. Fall - Wagner, Michael
14,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln
    Broschiertes Buch

10 Kundenbewertungen

War es Mord oder Selbstmord? Ein neuer Kriminalfall für die Hobby-Ermittler Kettling und Larisch
Theo Kettling will eigentlich nur seine Frührente genießen - Mordermittlungen stehen dabei nicht auf dem Plan. Doch als er die sauerländische Amateurband "Hill Cats" auf ein Rockkonzert am Chiemsee begleitet, kommt alles anders als gedacht. Eine Frau verschwindet spurlos und wird schließlich tot in einem Fluss gefunden. Hat ihre Depression sie in den Selbstmord getrieben, wie ihr Mann behauptet? Oder liegt ein viel größeres Geheimnis dahinter? Wieder zu Hause in Lüdenscheid erzählt Theo seiner…mehr

Produktbeschreibung
War es Mord oder Selbstmord?
Ein neuer Kriminalfall für die Hobby-Ermittler Kettling und Larisch

Theo Kettling will eigentlich nur seine Frührente genießen - Mordermittlungen stehen dabei nicht auf dem Plan. Doch als er die sauerländische Amateurband "Hill Cats" auf ein Rockkonzert am Chiemsee begleitet, kommt alles anders als gedacht. Eine Frau verschwindet spurlos und wird schließlich tot in einem Fluss gefunden. Hat ihre Depression sie in den Selbstmord getrieben, wie ihr Mann behauptet? Oder liegt ein viel größeres Geheimnis dahinter?
Wieder zu Hause in Lüdenscheid erzählt Theo seiner Bekannten Lieselotte Larisch von dem schrecklichen Erlebnis. Die Hobbydetektivin ist sich sicher, dass mehr hinter diesem Todesfall steckt. Gemeinsam nimmt das ungewöhnliche Ermittlerteam die Spur auf. Was hat das versunkene Dorf Listernohl in den Tiefen des Biggesees mit all dem zu tun?

- Band 3 der Krimi-Reihe: Welche dunklen Geheimnisse verbergen sich hinter der Familientragödie?
- Schauplatz Chiemsee: Wenn die Urlaubsidylle nicht hält, was sie verspricht
- Sympathisch verschrobener Hobbydetektiv: Auf Verbrecherjagd mit dem alten Lamborghini-Traktor
- Packend und unterhaltsam erzählt: Diese Urlaubslektüre werden Sie nicht mehr aus der Hand legen!
- Der Kult der wilden Siebziger: vom berüchtigten SOLO-Mofa aus dem Quelle-Katalog bis zum Orangensaft der Marke Florida Boy

Unterhaltsamer Krimi mit 70er-Jahre Retro-Charme
Michael Wagner ist Journalist und PR-Experte. Als solcher liegt ihm Recherche natürlich im Blut: Für seine Krimis überprüft der Autor jedes Detail und recherchiert sogar originale Busfahrpläne in Archiven. So gelingt es ihm, in seinen Kriminalromanen eine besonders authentische und realitätsgetreue Atmosphäre zu erschaffen - eine literarische Zeitreise in die Siebziger sozusagen!

Begeben Sie sich mit dem sympathischen Ermittler-Duo auf Verbrecherjagd und finden Sie heraus, welche längst begraben geglaubten Geheimnisse nun ans Licht der Wahrheit drängen!
  • Produktdetails
  • Kettling und Larisch ermitteln 3
  • Verlag: Landwirtschaftsverlag
  • 2020
  • Seitenzahl: 240
  • Erscheinungstermin: 15. Oktober 2020
  • Deutsch
  • Abmessung: 200mm x 137mm x 27mm
  • Gewicht: 276g
  • ISBN-13: 9783784356518
  • ISBN-10: 3784356516
  • Artikelnr.: 58791037
Autorenporträt
Michael Wagner, Jahrgang 1968, ist diplomierter Ingenieur der Produktionstechnik und gelernter Journalist. Heute arbeitet er als PR-Experte für ein großes Industrieunternehmen und lebt in der Nähe von Marburg.
Rezensionen
Eine wahre Zeitreise in das bunte Jahrzehnt, das geprägt wurde von Schlaghose, Bonanzarad, Telefon mit Wählscheibe und Cassettenköfferchen. All das lässt Michael Wagner gekonnt aufleben.
Elfie Schader, Westdeutscher Rundfunk, 8.12.2020

Es ist die Leidenschaft für das Schreiben, die Recherche und das Historische, was Michael Wagner in seinen Romanen verbindet.
Verena Hallermann, Westfalenpost, 23.11.2020

Man ist spontan versucht, bei Theo Kettling und Lieselotte Larisch an Miss Marple und Mr. Stringer aus den unsterblichen Agatha-Christie-Verfilmungen zu denken - und so liebevoll wie in den Schwarz-Weiß-Streifen Details und scheinbare Nebensächlichkeiten zelebriert werden, genauso verhält es sich auch bei Michael Wagner, wenn er sich in die 70er Jahre vertieft und seine Leser ins "Weißt du noch?" mitnimmt.
Stefan Aschauer-Hundt, Heimatliebe, Ausgabe Dezember 2020

"Still ruft der See" macht richtig Spaß und ist die perfekte Lektüre für ein Wochenende, an dem man sich am liebsten mit einem Buch auf der Couch einkuschelt.
Christina Rausch, Krimi und Keks, 28.11.2020

Eine Reise durch die Zeit, die mich zurück in meine Kindheit katapultiert hat und in der Mengenlehre in der Mathematik noch völlig neumodisches Zeug war.
Anja Schubert, Tii & Ana's kleine Bücherwelt, 18.11.2020

Gerne würde ich mehr als 5 Sterne vergeben ...
Brigitte Bruns, huckleberryfriendz, 27.11.2020