Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: Lesefreund
Wohnort: irgendwo in Deutschland
Über mich:
Danksagungen: 3 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 92 Bewertungen
Bewertung vom 19.11.2020
Sterbewohl (eBook, ePUB)
Monti, Olivia

Sterbewohl (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Klappentext:
Deutschland ist nur noch eine Scheindemokratie. Der Staat veranstaltet neuerdings für ältere Menschen Sterbeseminare in Luxushotels. Ihnen soll dort schmackhaft gemacht werden, Sterbewohl, eine tödliche Pille, zu schlucken, um beizeiten die Allgemeinheit zu entlasten. Nadja, Anna, Max und Fred sind über 65 und in hellem Aufruhr. Alle vier haben vom Gesundheitsministerium eine Einladung zum Sterbeseminar ins komfortable Hotel Paradies auf Fehmarn erhalten. Offiziell ist das Einnehmen von Sterbewohl zwar freiwillig. Wie manche munkeln, kehrt aus den Hotels aber niemand mehr zurück.

Mit "Sterbewohl" ist der Autorin Olivia Monti ein toller dystopischer Krimi gelungen. Das Renten- und Gesundheitssystem ist langsam nicht mehr finanzierbar. Die Älteren aus der Gesellschaft verursachen nur Kosten und nützen dem Land nicht mehr. Doch nicht alle aus dem Sterbeseminar sind sterbewillig. Nadja und ihre Freunde setzen alles daran ihr Leben weiterhin zu schützen.

Bei dem Gedanken was alles möglich sein könnte wird es einem schon ganz flau im Magen.

Das Cover des Buches erinnert schon auf den ersten Blick an tödliches Medikament.

Die Geschichte ist aus der Sicht von Nadja, einer 65jährigen Pensionistin geschrieben. Sehr gut habe ich mich in ihre Gefühlswelt hineinversetzen können. Gerade hat sie das erste mal ihre Pension bekommen und schon soll sie freiwillig sterben. Doch obwohl sie und ihre Freunde die Machenschaften durchschauen, sind sie in diesem System gefangen.

Die Story war spannend, aufregend und hat mich bis zum Schluss ausgezeichnet unterhalten.

Bewertung vom 14.11.2020
Still ruft der See - Kettling und Larisch, 3. Fall
Wagner, Michael

Still ruft der See - Kettling und Larisch, 3. Fall


ausgezeichnet

Authentischer Krimi der im Sommer 1975 spielt.
Erinnerungen an die schönen 70 er Jahre

Sommer 1975, auf ihrer Tourreise an den Chiemsee, lernen Theo und Sabine durch Zufall eine depressive Frau kennen, die kurz danach auch schon Tod im Fluß gefunden wird. War es wirklich ein Suizid oder steckt mehr dahinter? Bei ihren Ermittlungen stößt das Trio erst einmal auf eine Mauer des Schweigen. Doch davon lassen sich die Hobby-Detektive nicht aufhalten und decken so manches kleine und große Geheimnis auf.

Still ruft der See, ist ein Krimi der mich in die 70er Jahre zurückkatapultiert hat. Damals gab es noch Telefone mit Wählscheibe und einem dekorativen Textilüberzug. YPS- Hefte, Bravo und Mad-Magazine sorgten für gute Unterhaltung. Ein Bonanzarad war damals schon Kult. Es ist einfach toll wenn diese kultigen Gebrauchsgegenstände nicht vergessen werden.

Der Autor Michael Wagner gewährt dem Leser einen großen Einblick in das Privatleben von Theo Kettling, Lieselotte Larisch und Sabine. Dadurch wird der Rückblick in ein Leben vor fast 50 Jahren noch intensiver und authentischer.

Die Protagonisten haben alle ihre Ecken und Kanten und passen gut in das Zeitgeschehen.

Damals gab es für die breite Öffentlichkeit noch kein Internet und die Recherche der drei Hobby-Ermittler gestaltet sich schwieriger als gedacht.

Für alle die diese Zeit miterlebt haben, ist dies eine unterhaltsame Zeitreise die Erinnerungen wachruft und Freude bereitet.

Ein schöner Krimi für schöne Lesestunden.

Bewertung vom 12.11.2020
Nichts
Stern, Caroline

Nichts


ausgezeichnet

Ich schenke gerne NICHTS!

Es liegt einfach in der Natur der Menschen anderen gerne eine Freude zu bereiten.

Mit diesem schönen kleine NICHTS, ist es möglich den Wunsch nach nichts einfach zu erfüllen. Garantiert hat der Beschenkte viel Freude daran und muss auch schmunzeln.

Dieses hübsche Notizbuch kann individuell genutzt werden.

Eine nette Kleinigkeit für alle die sich NICHTS wünschen.

Bewertung vom 11.11.2020
Bierbrauerblues
Keferböck, Natascha

Bierbrauerblues


ausgezeichnet

Klappentext:
Drei Tage nach seiner Hochzeit wird Brauwirt Riegler tot aus dem eigenen Weißbier gefischt. Hauptverdächtig ist seine frischgebackene Ehefrau, denn die hat die Hochzeitsnacht nicht mit ihm verbracht, sondern mit Polizist Aigner – im Boxspringbett mitten im Schaufenster vom Möbel Eidenpichler. Und das ganze Dorf weiß Bescheid. Gemeinsam mit Chefinspektor Buchinger macht sich Aigner unter verstockten Dörflern, kauzigen Salzburgern und versnobten Münchnern auf die Suche nach dem Mörder. Und findet gleich mehrere!


Es ist einfach unglaublich woher die Autorin Natascha Keferböck, ihre originellen Ideen für diesen humorvollen, sehr unterhaltsamen Cosy-Krimi bezieht.

Ich hatte sehr viel Freude beim Lesen. Es gab einige mögliche Täter und es war bis zum Ende spannend.

Der Krimi spielt in dem kleinen Dörfchen Koppelried, das sich in der nähe von Salzburg befinden soll. Liebevoll und bis ins kleinste Detail, sind die dort lebenden Protagonisten beschrieben. Ob es sich jetzt um den cholerischen Brauereibesitzer Max Riegler, Aigner den Inspektionskommandanten oder einen anderen Dorfbewohner handelte, ich konnte mir diese alle lebhaft vorstellen.

Mit viel österreichischen Charme und typischen Dialekt hat mich das Buch einfach nur überzeugen können. Nett finde ich auch die Mundarterklärungen für "Auswärtige" am Ende des Buches.

Ohne weiteres kann ich mir noch weiter Morde in dieser Gemeinde vorstellen und freue mich auf eine (hoffentliche) Fortsetzung.

Fazit: Humorvoll und spannend bis zum Schluss.

Bewertung vom 04.11.2020
99 harmlose Fragen für überraschende Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern, 1 MP3-CD
Caspers, Ralph

99 harmlose Fragen für überraschende Unterhaltungen zwischen Eltern und Kindern, 1 MP3-CD


ausgezeichnet

Ungewöhnliche Fragen über die es sich lohnt etwas nachzudenken. Und dazu noch diese angenehme Erzählstimme.

Tolle Fragen die beantwortet gehören.

Mit 99 ungewöhnlichen Fragen lädt der Autor Ralph Caspers, große und kleine Zuhörer auf ein wunderbares Hörerlebnis ein. Die dahintersteckende Idee, Eltern mit ihren Kindern wieder mehr ins Gespräch miteinander zubringen, ist einfach großartig.

Die Fragen regen zum Nachdenken an. Manche dieser Fragen können nur persönlich beantwortet werden, hinter anderen steckt faktenbeladenes Wissen.

Die ruhige, sehr wohlklingende Erzählstimme von Ralph Caspers schafft es auf einzigartige Weise, kompaktes Wissen und Unterhaltung miteinander zu verknüpfen.

Uns gefällt dieses Hörbuch sehr gut.

Fazit: 186 Minuten Wissen, Freude und gute Unterhaltung.

Bewertung vom 04.11.2020
Studentenfutter
Oetker

Studentenfutter


ausgezeichnet

Studentenfutter - ungemein lecker und leicht nachkochbar

Irgendwann ist es soweit die Kinder werden flügge und sollten sich zukünftig nicht nur von Fast Food ernähren.

Das Kochbuch "Studentenfutter" ist ein ideales Einstiegswerk für die gesunde, schmackhafte und vitaminreiche Ernährung.

Übersichtlich aufgebaut, präsentiert dieses geniale Kochbuch viele kinderleicht nachkochbare Rezepte. Die Gerichte sind so ausgesucht, dass in relativ kurzer Zeit ein leckeres Essen auf dem Tisch steht. Die benötigte Zutatenliste ist meistens kurz, die Zutaten kosten nicht viel und der Einkauf ist damit auch schnell erledigt.

Ob es sich nun um das Frühstück, den Lunch, das Abendessen, ein kleines Dessert oder auch Snacks & Partyfood handelt, es ist wirklich für jeden Geschmack etwas dabei.

Es bietet sich gerade zu an mit der Lerngruppe eine kleine gemeinsame Kochpause zu zelebrieren. Und gemeinsam schmeckt es noch viel besser.

Neben wertvollen Einsteigertipps und einem übersichtlichen Rezeptregister hat mich das Kochbuch vor allem wegen seinen köstlichen Rezepten überzeugt.

Ich habe auch schon ein paar Lieblingsgerichte für mich endeckt, das Schakschuka geht schnell und schmeckt so gut. Der Thai-Salat im Glas passt sehr gut in meine Tasche und stillt meinen kleinen Hunger unterwegs.

Aber lasst Euch selbst überzeugen und probiert die Gerichte einfach selber aus.

Fazit: Klasse Kochbuch, es werden wenig Zutaten benötigt und das Ergebnis ist lecker.

Bewertung vom 28.10.2020
Eisernes Verderben
Franz, Franziska

Eisernes Verderben


ausgezeichnet

Verbrechen in Frankfurt

Klappentext:
Jedes Jahr wird der Ironman in Frankfurt für tausende Sportler zum Trainingsziel. Die ehemaligen Freunde und Kommilitonen Harald Falkenberg und Jan Hohmeister haben sich nach einem Streit wieder versöhnt und beschließen, gemeinsam für den Triathlon zu trainieren. Doch bald erhält Falkenberg eine geheimnisvolle Drohung per E-Mail. Ein perfides Spiel nimmt seinen Lauf.

Der Prolog des Buches beginnt schon ungemein spannend und mein Interesse war sofort geweckt. Kann die im Vorwort erwähnte Frau noch gerettet werden?

Die Autorin Franziska Franz, gibt in Ihrem Frankfurter Krimi einen guten Einblick in die Main-Metropole und die Örtlichkeiten werden genau beschrieben.

Erzählt wird die Geschichte aus der Sicht des Psychologen Harald Falkenberg, was dem Leser eine große Nähe zum Geschehen verschafft. Die Gefühle und Gedankenspiele des Protagonisten Harald Falkenberg sind absolut nachvollziehbar und reallistisch.

Der Krimi lässt sich leicht und flott lesen, ist dabei aber immer interessant und spannend.

Fazit: Sehr schöner Krimi.

Bewertung vom 26.10.2020
Wundervolle Weihnachtsbäckerei
Baumgärtner, Theresa

Wundervolle Weihnachtsbäckerei


ausgezeichnet

Herrliche Plätzchen, Klassiker und Neues, Weihnachten kann kommen.

Lecker, lecker, einfach lecker!!

Zur Einstimmung auf Weihnachten und damit die Kreativität ihren Lauf nehmen kann, teilt die Autorin Theresa Baumgärtner, mit allen Lesern gleich ihre Playliste bei Spotify. Mit dieser schönen Musik im Hintergrund kann das große Zaubern beginnen.


Es ist schon etwas besonderes, dieses hochwertige Buch mit seinem roten Leinenrücken und dem liebevollen Cover, in den Händen zuhalten. Und beim Durchblättern des Buches, mit diesen wunderschönen Bildern, auf denen diese köstlichen Plätzchen liegen, habe ich sofort große Lust bekommen, loszulegen.


Aber nicht nur Rezepte sind darin versteckt, sondern auch Poesie, kleine Geschichten und eine einfache Anleitung für einen wunderschönen Papierstern.


Das Buch startet mit persönlichen Tipps, welche Zutaten den kleinen aber feinen Unterschied machen. Und schon bald wird es herrlich in der Küche nach weihnachtlichen Gewürzen duften.


Übersichtlich aufgebaut, findet man zu jedem Rezept eine Zutatenliste, eine ausführliche Schritt für Schritt Anleitung und eine schöne Fotografie vom fertigen Plätzchen.

Auf den ersten Blick ist bereits erkennbar das nur hochwertige Zutaten verwendet werden.


Bei den liebevoll ausgesuchten Rezepten handelt es sich um Klassiker, die an die eigene Kindheit erinnern, wie zum Beispiel Anisplätzchen, Kokosmakronen Kipferl und Zimtsterne. Zusätzlich sind auch eigene Kreationen der beliebten Fernsehköchin Theresa Baumgärtner, mit märchenhaften Namen, wie himmlische Federn, enthalten.


Ich habe schon einige neue Lieblingsplätzchen für meine Familie gefunden.


Das Buch hat auch schon einen Ehrenplatz in meiner Küche bekommen.


Fazit: Wunderschönes Buch mit leckeren Rezepten. Weihnachten kann kommen.

Bewertung vom 25.10.2020
Puppenspiel
Aschberg, Andreas

Puppenspiel


ausgezeichnet

Rasante Technologien - Zukunftskrimi aus dem Jahr 2040
Klappentext:
2040. Das Lifenet hat gerade das Internet abgelöst. Harte Zeiten für Rentner wie Egidius Stahl, geboren in einer Zeit, als Telefone noch Wählscheiben hatten. Aber wenn Egidius seine nette, neue Klientin retten will, dann muss der Privatermittler wohl oder übel mitten hinein in die virtuelle Welt des Lifenets. Dabei weiß er noch nicht einmal, wie man einen Plasmatank benutzt. Viel Zeit, es herauszufinden, hat er nicht. Denn während in Potsdam die Vorbereitungen der von vielen argwöhnisch beäugten Euro-Protect Konferenz anlaufen, steht plötzlich nicht mehr nur das Leben seiner Klientin auf dem Spiel, sondern auch das des deutschen Außenministers. Von seinem eigenen ganz zu schweigen.

Der Privatermittler Egidius Stahl hat es nicht leicht im Jahr 2040. Rasant hat sich die Welt verändert, Drohnen überwachen das Leben in der Stadt. Es gibt keine hundertprozentige Sicherheit mehr und alles und jeder wird permanent videoüberwacht.
Dieser Krimi, der in der Zukunft spielt, hat mich mehr als einmal überrascht. Die Technologien entwickeln sich heutzutage so schnell wie noch nie. Da kommt man schon des öfteren ins Grübeln wie die Zukunft aussehen könnte.
Die Protagonist Egidius Stahl ist mit all seinen Ecken und Kanten gut beschrieben. Auch Marion Mahnwalter gefällt mir sehr gut.
Absolut spannender Krimi der mich sehr gut unterhalten hat.
Fazit: Mal was völlig anderes, bitte selber lesen.

Bewertung vom 25.10.2020
Spuren am Bali Strand (eBook, ePUB)
Kang, Stefani

Spuren am Bali Strand (eBook, ePUB)


sehr gut

Ellen Miebach lebt seit Jahren auf der indonesischen Insel Bali und lernt durch Zufall die deutsche Touristin Britta kennen. Nachdem diese nicht zu ihrem verabredeten Abendessen erscheint, denkt Ellen nicht gleich an ein Verbrechen. Doch am nächsten Tag wird eine tote Frau am Strand gefunden, leider handelt es sich dabei um Britta. Mit viel Energie und Entschlossenheit, gelingt es ihr, mit Hilfe ihres Freundes Dieter, den Fall aufzuklären.
Die Autorin Stefanie Kang lebt bereits selbst, mehr als 30 Jahre auf dieser schönen Insel. Dadurch kann sie das entspannte Leben, ohne Hektik und mit viel Lebensqualität perfekt beschreiben. Die atmosphärische Ortsbeschreibung erzeugt Urlaubsstimmung und ich würde am liebsten selbst einmal nach Bali fliegen. Ihre eigenen Erfahrungen als Tangolehrerin hat sie gekonnt in diesen Krimi eingebracht.
Die Autorin spricht mehrere Sprachen und lässt dies auch in ihr Werk einfließen.
Durch die kurzen Kapitel und den flüssigen Schreibstil liesst sich das Buch sehr gut.
Gute Unterhaltung für alle Krimi-Liebhaber, die ohne großes Blutvergießen auskommen.