Benutzer
Top-Rezensenten Übersicht

Benutzername: 
mellidiezahnfee
Wohnort: 
Upgant - Schott

Bewertungen

Insgesamt 289 Bewertungen
Bewertung vom 04.12.2022
Auf den Zahn gefühlt
Fickl, Stefan

Auf den Zahn gefühlt


ausgezeichnet

Dieses Buch habe ich mit sehr gemischten Gefühlen und großen Erwartungen begonnen.
Geht es doch um ein Thema, welches mich seit 20 Jahren hautnah beschäftigt. - Zähne.
Als selbstständige Zahnärztin das Buch eines Kollegen zu lesen ist eben anders, als es als Patient oder womöglich sogar angst behafteter Leser zu lesen. Ich nenne die Angst vor dem Zahnarzt immer ein wenig scherzhaft" Zahnarztallergie" und ich bin absolut begeistert, dass der Autor ebenfalls viele der Ausdrücke und Erklärungen verwendet, die ich in meinen Alltag integriert habe. Das Buch ist für Patienten hoch informativ und tatsächlich sehr empathisch und liebevoll geschrieben. Man merkt, wie sehr der Autor seinen Beruf liebt. (und Ja: Das gibt es tatsächlich....), man hilft gerne, ist glücklich, wenn man den Menschen zu mehr Lebensqualität verhelfen kann und der ultimative Kick entsteht, wenn die Patienten später zur Routinekontrolle wiederkommen , entspannt auf dem Stuhl sitzen und sagen" Jetzt habe ich gar keine Angst mehr". Diesen Anspruch traue ich dem Autor durch seine empathischen Schilderungen durchaus zu, und bin selber sehr glücklich, dass ich dieses Buch lesen durfte. Es zeigt mir, dass Zahnmedizin auch einen Weg gehen kann, in dem Patienten wertgeschätzt werden .
Das Buch ist logisch gegliedert und deckt alle Bereiche des zahnmedizinischen Spektrums ab. So kann sich jeder Leser entweder selektiv das Kapitel heraussuchen, was ihm gerade passend erscheint, oder was er gerade braucht, und zusätzlich erhält man einen tollen Überblick über alle Leistungen der Zahnmedizin und wie die Behandlungen ablaufen. Außerdem beinhaltet jedes Kapitel eine Zusammenfassung der für Patienten relevanten Fakten, wie Bezuschussung der Krankenkassen, eigene Kosten und Herstellungsart.
Und tatsächlich habe ich auch einige Anregungen aus diesem Buch mitgenommen, die ich in meinen Praxisalltag integrieren werde.
Dieses Buch bekommt von mir die volle Punktzahl und einen Extrastern, weil es mir extrem gut gefallen hat (und ich in diesem Fall tatsächlich kompetent genug bin, um auch den fachlichen Inhalt beurteilen zu können. )
Danke Herr Prof.Dr.med.dent Stefan Fickl für dieses Buch :)

Bewertung vom 16.11.2022
Codename: Revenge (eBook, ePUB)
Bennett, Sawyer

Codename: Revenge (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

In diesem Band lernt man Dozer besser kennen. Als Superhirn leitet er zusammen mit Bebe die Forschungs - und IT-Abteilung von Jameson. Hier habe ich auch gleich einen klitzekleinen Kritikpunkt: In anderen Bänden wurde er immer hauptsächlich mit seiner überragenden Intelligenz charakterisiert , dies fehlte mir in seinem eigenen Band ein wenig. Ein kleiner" Arbeitseinsatz" hätte diese Seite von ihm in seiner eigenen Geschichte auch noch einmal gezeigt, und das Bild perfekt abgerundet. Toll beschrieben ist hingegen seine Freundschaft mit Bebe und Bebes Umgang mit Jessica. Beide Hauptpersonen sind charakterlich sehr gefestigt und vertrauen einander schon lange, somit fällt dieses Buch für mit ganz klar in die Kategorie: Friends – To – Lovers, aber auf eine ganz bezaubernde und gute Art. Da beide Protagonisten charakterlich so gefestigt sind, liegt das Hauptaugenmerk auf der Bedrohung von außen, durch den Schurken in Form von Ivan Borovsky. Alles ist insgesamt rund und spannend und fügt sich perfekt in die Reihe ein. Es gibt einen Überblick über sämtliche Mitglieder von Jameson Force Security , und deren Bindungen zueinander. Auch ist schon ein Appetizer auf Kellens Geschichte eingefügt, was ich sehr spannend fand . Es steckt so viel mehr in Dozer, als nur ein schlaues Gehirn, das wird ganz deutlich in dieser Geschichte und ich freue mich sehr, dass er Jessica beschützen und natürlich auch lieben kann. Mit Thea hat die Autorin das zuckersüße Topping geschaffen, was dieses Zuckerstück von Buch perfekt abrundet und tolle Akzente setzt. Kinder überlegen selten die Konsequenzen ihres Handelns und so ist sie der perfekte Untertitel dieses Buches: Denke nicht, was passieren könnte, sondern lebe deine Gefühle und sprich sie aus, sehr schnell könnte eine schlimme Situation verhindern, dass du deine wahren Gefühle offenbaren kannst.

Bewertung vom 06.11.2022
Tage des Lichts / Kinderklinik Weißensee Bd.3
Blum, Antonia

Tage des Lichts / Kinderklinik Weißensee Bd.3


ausgezeichnet

Auch im dritten Teil ist man hautnah mit dabei. Ein wundervoller Pluspunkt der Autorin. Ihre Sprachgewandtheit lässt die Figuren regelrecht lebendig werden. Es geht um die Zeit zwischen den Weltkriegen. Hier findet sich etwas Licht, sowohl beruflich als auch privat, als auch politisch.
Doch schnell schleicht sich Finsternis ins Licht und versucht auf allen Ebenen den beiden Schwestern das Licht zu entziehen. Die Klinik soll geschlossen werden, die Nazis gewinnen an Einfluss und privat kriselt es leicht bis mittelschwer in den Familien.

Trotzdem fand ich es nicht zu viel , eher eine gleichbleibende Spannung, die durch die damaligen Lebensumstände sehr gut genährt und erklärt wurde. Das Hauptaugenmerk des Krankenhauses fand ich klasse umgesetzt, gerade die Erfindung des Penicillins ist toll beschrieben. Welch ein Heilsbringer auch heute noch!

Der Schreibstil ist wie immer wortgewaltig, sensibel und sehr empathisch, gerade was die Protagonistinnen angeht. Obwohl seit dem zweiten Teil einige Zeit ins Land gegangen ist, habe ich mich sofort wieder in diesem Band zurechtgefunden, dies ist eine tolle Leistung, wenn ein Autor es schafft, dass seine Protagonisten so lange im Gedächtnis bleiben, dass man allen auf der ersten Seite ein fröhliches" Hallo" zurufen kann und sich Lesen wie nachhause kommen anfühlt.
Fazit: Eine klare Leseempfehlung mit der Bitte, die Bücher in ihrer Reihenfolge zu lesen.

Bewertung vom 05.11.2022
The Atlas Six / Atlas Serie Bd.1
Blake, Olivie

The Atlas Six / Atlas Serie Bd.1


ausgezeichnet

Titel und Klappentext klangen spannend, aber letztlich wusste ich überhaupt nicht, was mich erwartet. Das Buch ist sehr speziell, das sollte man vielleicht vorab wissen. Das Setting ist gut ausgearbeitet, und besticht mit tollen Überschneidungen der magischen und nicht magischen Welt. Ich konnte mich sofort zurechtfinden und fand den gesamten Ablauf sehr unterhaltsam und faszinierend. Zudem wird die gesamte Geschichte aus verschiedenen Perspektiven erzählt, was den Leser, die Protagonisten besser kennenlernen lässt und einige Einblicke gibt in die Welt der Magie. Vom Ende war ich schwer enttäuscht, bis ich festgestellt habe, dass es sich hier um eine Trilogie handelt. Okay... dann ist es ein echt fieser Cliffhanger :).

Alle Protagonisten sind nicht nur in sich sehr interessant aufgebaut, auch das Setting drumherum lässt den Leser so manches Mal nicht nur mit dem Kopf kreisen, sondern auch die Gedanken schwirren. Die Geschichte ist sehr kompakt, birgt sie doch nicht nur sechs , (wenn man die Nebenprotagonisten mitzählt sogar neun) Protagonisten, die der Leser sehr intensiv kennenlernen darf, sondern auch noch eine magische Welt. Und in dieser gibt es bestaunenswerte Fähigkeiten. Und innerhalb dieser Fähigkeiten spielen die Protagonisten nicht nur mit ihrem eigenen Leben, sondern trachten, der Tradition entsprechend, auch nach dem Leben der Mitbewerber. Dies ist verdammt viel Denkzeug und recht wenig Action.
Aber es schärft den Blick des Lesers für die Welt und ist in sich ziemlich rund ausgedacht. Leider ist die Auflösung recht schnell ersichtlich (bei neun Protagonisten auch nicht weiter verwunderlich) , aber zumindest absolut logisch und deshalb nicht weiter tragisch.

Der Schreibstil ist absolut mitreißend und durch den Perspektivenwechsel verliert das Buch nie an Spannung. Einzig einige Dialoge waren mir ein wenig zu verworren und abdriftend, aber insgesamt ist es ein Buch , dessen Fortsetzung ich schon auf die Liste geschrieben habe.

Fazit: Ein tolles Buch, der etwas anderen Art, es spielt sozusagen in der 9 3/4 ten Dimension, oder so?
Absolut klug , allerdings muss man sich als Leser drauf einlassen können.

Bewertung vom 31.10.2022
Rules for Dating Your Ex / Baileys-Serie Bd.9 (eBook, ePUB)
Rayne, Piper

Rules for Dating Your Ex / Baileys-Serie Bd.9 (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

In diesem Serienfinale bekommt endlich das Pärchen seine Geschichte, dass immer wieder in den anderen Bänden zwar abwesend, dennoch immer wieder präsent war.
Hier werden verschiedene Themen behandelt, die alle sehr gut ausgearbeitet fand. Zum einen Gehörlosigkeit, gerade bei Kindern und den Zwiespalt zwischen verzweifelt nach Behandlungsmöglichkeiten suchen und einfach nur bestmögliche Hilfestellung geben. Zum Anderen, das Thema Sucherkrankungen , hier explizit Alkohol. Im Buch wurde das Thema relativ leicht und locker beschrieben, ich glaube nicht, dass das jedem so einfach fällt und ein wenig fehlte mir die Gefahrenabwehr. Also das Aufpassen bei versteckt alkoholhaltigen Getränken und Speisen. Und das dritte Thema ist Jugendliebe. Sedona und Jamie waren ja die ganzen anderen Bände über ein Paar und haben dementsprechend schon in jungen Jahren viel aushalten müssen. All das haben die Autorinnen über Rückblenden ganz fein noch einmal erklärt und aufgearbeitet. Kann so eine frühe Lieb trotzdem für immer sein?
Ich drücke da Sedona und Jamie ganz doll die Daumen . Der Schreibstil ist wie immer absolut routiniert und bildlich. Und die ganze Familiengeschichte in sich jetzt absolut rund. Ich hoffe, dass es irgendwann einmal ein späteres Wiedersehen mit Alaska und der Familie Baileys geben wird. Genug Kinder haben sie ja mittlerweile * zwinker......

Fazit: Absolut empfehlenswert, um der Lesefreude willen , aber bitte in der Reihenfolge der Serie lesen.

Bewertung vom 22.10.2022
Ich will dich verführen - Sinnlich Entfesselt Heiß   Erotische Geschichten
Jones, Pati

Ich will dich verführen - Sinnlich Entfesselt Heiß Erotische Geschichten


ausgezeichnet

Was haben ein Pirat , ein Feuerwehrmann, ein Soldat , ein Prinz und ein Surflehrer gemeinsam? Sie erleben ein Abenteuer mit der schönsten Nebensache der Welt.* grins. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, die Geschichten sind sehr klar strukturiert und haben jeweils schönes abwechslungsreiches Beiwerk. Die Locations sind komplett unterschiedlich und reichen vom Piratenschiff über ein virtuelles Yoga Studio bis hinein in ein Dunkelrestaurant. Auch ein Keller und eine Urlaubslocation runden diese Sammlung ab. Mir hat es sehr gut gefallen, dass die Geschichten so komplett unterschiedlich sind und trotzdem die schönste Nebensache der Welt immer im Mittelpunkt steht. Auch toll finde ich die unterschiedlichen Herangehensweisen. Mal ist es ein stürmischer Flirt, mal eine langjährige Beziehung, in der etwas Neues passiert. Mal gibt es eine üppige Hintergrundgeschichte, in einer anderen Story geht es zügiger zur Sache. Und alle Geschichten sind absolut geschmackvoll, das finde ich sehr wichtig. Niemand wird hintergangen, und fast immer gibt es sogar ein Happy End. Da lese ich doch gerne weiter.
Toll ist auch, dass die Autorin völlig ohne vulgäre Untertöne auskommt, sondern ihre Geschichten sprachlich mit Leidenschaft, Erotik und einer gewissen Portion Verliebtheit beschreibt, sodass das Buch rundherum gelungen ist. Tatsächlich kann man sich als Leser da schon in die eine oder andere Geschichte hineinwünschen, und das ist etwas Wundervolles in diesem Genre.

Fazit: Nur ein Wort : Perfekt

Bewertung vom 22.10.2022
Kitty Carter - Dämonenkuss
Paradigi, Jana

Kitty Carter - Dämonenkuss


ausgezeichnet

Auch in diesem Buch schafft es Jana Paradigi wieder, die Leser in ihren Bann zu ziehen. Mit einer wundervollen Mischung aus wirklichem Leben und Fantasy zeichnet sie eine Protagonistin, die erstmal sterben muss, um leben zu können – so wie sie es für richtig hält.
Eingebettet in die Zwänge des 19. Jahrhunderts lebt und arbeitet die 49-jährige Kitty Carter vor sich hin. Immer unter der Fuchtel ihres Vaters und immer mit dem Beigeschmack des unverheirateten Fräuleins.
Die Autorin schafft eine Atmosphäre des Londons im Jahre 1862, in der man sich sehr schnell all die Dinge lebhaft vorstellen kann, die sie beschreibt. Düster, mystisch und gruselig geht es zu in jenen Jahren, und der Schatten der Kirche hängt über allem. Die Autorin zeichnet ein sehr witziges und lebendiges Bild vom Sterben und vom Tod. Und auch von Gott. Als Kitty nach ihrem Tode einen Auftrag annimmt, gelingt ihr , was ihr vorher verwehrt war. Zu Lieben. Die erotischen Momente sind vorhanden, aber sehr dezent beschrieben und perfekt in die Story eingebettet, also ist dieses Buch auf jeden Fall auch einer jüngeren Leserschaft zuzumuten. Der gesamte Schreibstil ist nicht nur witzig und bildhaft, sondern auch mit einer sehr speziellen Leichtigkeit gesegnet, die dem Buch eine wunderbare Note zum Thema Sterben und Tod gibt. Und die Botschaft, an sich selbst zu glauben und nicht an Dogmen einer Glaubensgemeinschaft. Toll finde ich auch, dass Kitty als Protagonistin herrlich verpeilt durchs Leben läuft und für ihr Alter relativ naiv ist. Das macht die Protagonistin herrlich unperfekt und dämonisch gut. :).

Ich kann dieses Buch nur wärmstens empfehlen und denke, dass man sich auch Genre unspezifisch auf dieses Abenteuer einlassen kann. Ich bin durch die Seiten geflogen , und ich lese Fantasy normalerweise nicht so gerne. Es liegt an der Mischung: Dicht an der Realität, mit einem Kriminalfall, der gelöst werden muss, in der viktorianischen Zeit, und das Thema kann von keinem Wissenschaftler dieser Welt widerlegt werden. Eventuell ist ja gar kein Fantasy und Gott heißt wirklich Ruff ???

Absolute Leseempfehlung!

Bewertung vom 03.10.2022
Die Nachricht des Mörders / Fräulein vom Amt Bd.1
Blum, Charlotte

Die Nachricht des Mörders / Fräulein vom Amt Bd.1


ausgezeichnet

Das Fräulein vom Amt arbeitet und lebt in Baden-Baden im Jahre 1922. Und ich fand diese Zeitreise wunderschön gelungen. Alma ist eine erfrischende junge Frau, die nicht nur klug, sondern auch willensstark ist. Sie ruht nicht eher, bis sie einen Gedanken zu Ende gedacht hat und hilft damit der Polizei ganz entscheidend bei den Ermittlungen. Na ja hauptsächlich möchte sie damit Friedrich Schiller helfen :). So süß, diese erste junge, zaghafte Annäherung. Nicht vergessen, wir schreiben das Jahr 1922. :).

Mir hat dieses Buch ungemein gut gefallen, die Autorinnen haben einen sehr klaren Schreibstil, der den Leser sofort mitnimmt in diese Zeit vor genau hundert Jahren. Was es damals alles noch nicht gab * kopfschüttel. Ich mag diese Art der Ermittlungen. Kein technischer Firlefanz, nur die gute alte Ermittlungsarbeit, noch nicht einmal das Handy war erfunden :). Das gibt dem Buch trotz aller Spannung und Brisanz einen wunderbar ruhigen Unterton. Außerdem ist die Stadt und das Leben dort sehr schön beschrieben. Ich muss sagen, mir hat das Buch rundherum gefallen, es ist nie zu wenig , oder zu viel. Emmi und Alma sind sehr konträre Charaktere, die sich sehr zugetan sind. Walter und Friedrich sind sozusagen die Sahnehäubchen (sagte man damals schon Schnitte? lach) auf einem zwar behüteten, dennoch sehr selbstständigen Leben, das Emmi und Alma führen dürfen. Ihre Berufe sind sehr detailliert beschrieben und auch das monetäre Ungleichgewicht der damaligen Zeit ist klasse ausgearbeitet. Mit viel Witz und einer guten Portion Spannung sieht man sämtliche Protagonisten direkt vor sich , springt sozusagen direkt in die Zeitmaschine und schaut Alma über die Schulter. Auch die Wendung zum Schluss hat mich begeistert. Genug Drama um den Spannungsbogen zu vervollständigen und trotzdem perfekt im Zeitstrahl beheimatet fand ich alles logisch und kompakt gelöst.

Weiter so, liebe Alma.

Bewertung vom 03.10.2022
Haven Brotherhood: Trusted & True (eBook, ePUB)
Morgan, Rhenna

Haven Brotherhood: Trusted & True (eBook, ePUB)


ausgezeichnet

Dieses Buch habe ich an einem Tag ausgelesen. War mir Callie vorher von Herzen unsympathisch, hat sie hier eine tolle Wendung hingelegt. Sie ist reifer geworden und arbeitet sehr hart an sich selbst. Dies ist auch eine Spezialität der Autorin , wie ich finde. All ihre Charaktere sind sehr ehrlich zueinander und versuchen viel richtigzumachen. Natürlich habe sie die Unterstützung der gesamten Haven Familie, was es manchmal schon einfacher macht, aber harte Arbeit ist es trotzdem. Und es erfordert Mut. Mut zu Leben. Den Callie hier eindeutig beweist. Egal wie schwer es ihr fällt, sie versucht es. Und Danny fand ich ehrlich gesagt ganz bezaubernd. Ich finde es gut, dass die Autorin auch hier eine Bedürftigkeit durchscheinen lässt und ihn nicht nur als echten Kerl beschreibt, sondern auch seiner Zaghaftigkeit und seinen Ängsten Raum gibt. Dannys Person hat mich ehrlich gesagt auch getriggert, vielleicht fällt es mir deshalb so schwer eine objektive Rezension zu schreiben. Aufgewachsen in ähnlichen Verhältnissen wie beide Hauptcharaktere kenne ich all diese Gedankengänge, Sorgen und Unzulänglichkeiten im eigenen Denken nur zu gut. Und ich glaube, auch die Autorin weiß, wovon sie schreibt. Sucht im Familienkreis ist ein ernstes Thema, dem sich die Autorin mit ganz viel Empathie und einem klaren Schreibstil gewidmet hat. Gut fand ich, dass es sehr viel Vertrauen und Hoffnung in diesem Buch gab und ich nie das Gefühl hatte, es würde in eine andere Richtung gehen. Die Charaktere entscheiden sich recht früh für ihren Weg, trotzdem fand ich das Buch ungemein spannend, aufgrund der so toll beschriebenen Gefühle der Protagonisten. Für mich hätte es den Thrill am Ende nicht wirklich gebraucht, jedoch hat es dem Buch eine richtig peppige Note gegeben und dadurch auch alle Zweifel ausgeräumt, was ein krönender runder Abschluss ist. Und ich darf nicht vergessen, dass Menschen, die nicht mit diesem Thema aufgewachsen sind, diesen Thrill gut finden, damit der Spannungsbogen seinen Höhepunkt erreicht.

Fazit: Ich liebe dieses Buch und danke der Autorin sehr, dass sie dieses so schwierige Thema, dass sich tatsächlich niemals ganz beiseiteschieben lässt, so gefühl - und hoffnungsvoll beschrieben hat.

Bewertung vom 20.09.2022
Nimm mich wild   Erotische Geschichten
Marcici, Xenia

Nimm mich wild Erotische Geschichten


ausgezeichnet

In diesem Buch erwarten den Leser zwölf sinnliche Kurzgeschichten. Mir hat das Buch gut gefallen, da die Autorin viel Wert auf das Ambiente gelegt hat. Es geht nicht sofort zur Sache, sondern die Geschichten haben ein wenig Hintergrund und Story um die schönste Sache der Welt herum. Der Schreibstil ist gut und mir hat gefallen, dass die Protagonisten so verschieden sind. Genau wie die Stellungen und die Zusammensetzung und Anzahl der Protagonisten in jedem einzelnen Setting :). (Man muss ja bei einigen Plattformen sehr aufpassen, keine Worte zu benutzen, die die schönste Nebensache der Welt zu genau beschreiben *grins)

Ich fand die Geschichten sehr stimmig, den Sprachstil nicht zu vulgär und ich finde das Buch insgesamt sehr rund und gelungen. Egal ob man sich einfach nur ein paar Anregungen holen möchte, oder das Buch zu zweit liest. An einem stürmischen Regentag , oder im Bikini am Strand. Wie der Klappentext schon sagt: Die Gedanken sind frei und in seiner Fantasie kann man mit diesem Buch seinem Kopfkino freien Lauf lassen. Eine klare Leseempfehlung für alle, die gerne erotische Kurzgeschichten lesen. Und dabei Wert auf Stil und Ambiente legen.