16,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
8 °P sammeln

    Audio CD

7 Kundenbewertungen

Als Lilie erfährt, dass der Vater ihrer Freundin Hanna schwer erkrankt ist, will sie sich umgehend auf den Weg zu den beiden an den Niederrhein machen. Doch kurz vor der Abreise erwischt sie in ihrer Pariser Wohnung einen Einbrecher, der ausgerechnet ein altes Bild stehlen will. Der Eindringling entkommt, und Lilie findet den mysteriösen Brief einer Frau namens Georgette Agutte im ramponierten Bilderrahmen. Da sie weiß, wie sehr Hannas Vater Rätsel liebt, nimmt sie das Bild kurzerhand mit. Als ein Restaurator noch weitere Entdeckungen macht, drängt Hannas Vater auf eine letzte gemeinsame Reise…mehr

Produktbeschreibung
Als Lilie erfährt, dass der Vater ihrer Freundin Hanna schwer erkrankt ist, will sie sich umgehend auf den Weg zu den beiden an den Niederrhein machen. Doch kurz vor der Abreise erwischt sie in ihrer Pariser Wohnung einen Einbrecher, der ausgerechnet ein altes Bild stehlen will. Der Eindringling entkommt, und Lilie findet den mysteriösen Brief einer Frau namens Georgette Agutte im ramponierten Bilderrahmen. Da sie weiß, wie sehr Hannas Vater Rätsel liebt, nimmt sie das Bild kurzerhand mit. Als ein Restaurator noch weitere Entdeckungen macht, drängt Hannas Vater auf eine letzte gemeinsame Reise - und die drei begeben sich auf Spurensuche nach Frankreich, wo sie mehr über das faszinierende Leben der Malerin herausfinden, die Lilies Ururgroßtante war.

Doris Wolters arbeitet u.a. für ARD, ORF und arte und hat bei zahlreichen Hörbuchproduktionen mitgewirkt. 2012 erhielt sie den Deutschen Hörbuchpreis. Mit viel Charme und Gefühl hat sie bereits den Großtanten von Anne Gesthuysen ihre Stimme geliehen.
  • Produktdetails
  • Verlag: Argon
  • Anzahl: 6 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 420 Min.
  • Erscheinungstermin: 27.11.2015
  • ISBN-13: 9783839814406
  • Artikelnr.: 42672147
Autorenporträt
Gesthuysen, Anne
Anne Gesthuysen ist 1969 am unteren Niederrhein, in dem kleinen Dorf Veen, geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur ging sie in die Großstadt, studierte Journalistik und Romanistik und arbeitet seit 1987 als Reporterin und Autorin für Fernsehdokumentationen. Seit 2004 moderiert sie das ARD-Morgenmagazin.

Wolters, Doris
Doris Wolters ist Theaterschauspielerin und arbeitet u.a. für ARD, ORF und ARTE. Sie hat in zahlreichen Hörbuchproduktionen mitgewirkt und erhielt 2012 den Deutschen Hörbuchpreis. Mit ihrer warmen und wandelbaren Stimme verleiht sie jedem Hörbuch einen ganz besonderen Ton.
Trackliste
CD 1
1Prolog00:07:18
2Ein alter Schinken00:04:46
3Ein alter Schinken00:05:19
4Vater meiner Wahl00:05:44
5Freunde fürs Leben00:07:02
6Ein festes Band00:05:12
7Ein festes Band00:05:06
8Ein festes Band00:03:49
9Ein festes Band00:05:47
10Ein Hauch von einem Rubens00:05:44
11Ein Hauch von einem Rubens00:05:23
12Tag am See00:04:45
13Tag am See00:05:44
CD 2
1Georgette im Netz00:07:01
2Georgette im Netz00:06:28
3Paul Flat kniet nieder00:04:49
4Paul Flat kniet nieder00:05:20
5Eine impressionistische Hühnersuppe00:04:15
6Eine impressionistische Hühnersuppe00:04:28
7Wiedersehen in Paris00:06:03
8Wiedersehen in Paris00:05:43
9Fax zum Frühstück00:04:37
10Fax zum Frühstück00:04:39
11Fax zum Frühstück00:04:57
12Zerrüttung schwarz auf weiß00:05:12
13Platz ist in der kleinsten Hütte00:07:11
CD 3
1Vermählung mit Öl auf Leinwand00:04:52
2Vermählung mit Öl auf Leinwand00:04:29
3Briefe unterm Dachjuchhe00:05:58
4Briefe unterm Dachjuchhe00:05:53
5Ein Talent mit Geldsorgen00:04:35
6Ein Talent mit Geldsorgen00:05:05
7Ein Talent mit Geldsorgen00:04:34
8Fatale Flatulenz00:06:22
9Von Wilden und Wegbereitern00:04:53
10Von Wilden und Wegbereitern00:04:09
11Von Wilden und Wegbereitern00:03:55
12Von Wilden und Wegbereitern00:05:11
13Pilger an trister Stätte00:05:07
14Schere dich nicht um die Kritiker!00:09:03
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Pariser Chic trifft auf deutsche Spießigkeit: Als die Französin Lilie für ein Auslandssemester im niederrheinischen Dorf Xanten landete, war sie vom Kulturclash überfordert. Deftiges Essen, Karnevalsfeste und echtes Familienleben waren für die Tochter einer alleinerziehenden Mutter gewöhnungsbedürftig. Damals, Mitte der 1980er-Jahre, hätte Lilie nicht zu glauben gewagt, dass ihr diese Familie ein Leben lang bleiben würde. Inzwischen, 20 Jahre später, ist Hanna wie eine wahre Schwester geworden und Hermann wie ein echter Vater - dessen zeitnahen Verlust sie nun fürchtet. Er ist an Krebs erkrankt. Lilies Besuch in Xanten wird ungeplant zu einem Abenteuer: Kurz vor ihrer Abreise aus Paris wird Lilie ausgeraubt. Die Täter hatten es auf ein wertvolles Erbstück abgesehen, ein Gemälde ihrer Ururgroßtante, einer Malerin, die mit Matisse und Pissarro befreundet war. Als Lilie Hermann von dem Verbrechen erzählt, will dieser den Kunstkrimi trotz seiner Krankheit unbedingt lösen. Anne Gesthuysen lässt ihre drei Helden nach Frankreich reisen, um sich als Detektive aufzuspielen. Sie baut ihren Roman auf zwei Ebenen auf und wechselt geschickt die Kapitel um Lilie, Hanna und Hermann mit Rückblenden in die Belle Époque ab. Ein detailliertes, spannendes und anrührendes Buch.

© BÜCHERmagazin, Emily Walton
"Berührend. Und sehr lesenswert." Brigitte 20151222