Marktplatzangebote
9 Angebote ab € 2,00 €

    Gebundenes Buch

8 Kundenbewertungen

Was wäre, wenn man sein Leben wieder und wieder leben könnte, bis man schließlich alles perfekt gemacht hätte? Wäre man dann ein glücklicher Mensch? Ursula Todd ist eine für ihre Zeit ganz besondere Frau: unabhängig, modern, realistisch. Mit Humor begegnet sie nicht nur ihrer skurrilen Familie, sondern auch den seltsamen Ereignissen in ihrem Leben. Wie jeder erlebt sie Situationen, in denen sie sich fragt: Was wäre, wenn? Was wäre geschehen, wenn sich ihre Teenagerliebe erfüllt hätte? Was wäre geschehen, wenn sie studiert hätte? Oder was wäre aus ihr geworden, wenn sie nicht in England,…mehr

Produktbeschreibung
Was wäre, wenn man sein Leben wieder und wieder leben könnte, bis man schließlich alles perfekt gemacht hätte? Wäre man dann ein glücklicher Mensch? Ursula Todd ist eine für ihre Zeit ganz besondere Frau: unabhängig, modern, realistisch. Mit Humor begegnet sie nicht nur ihrer skurrilen Familie, sondern auch den seltsamen Ereignissen in ihrem Leben. Wie jeder erlebt sie Situationen, in denen sie sich fragt: Was wäre, wenn? Was wäre geschehen, wenn sich ihre Teenagerliebe erfüllt hätte? Was wäre geschehen, wenn sie studiert hätte? Oder was wäre aus ihr geworden, wenn sie nicht in England, sondern in einem anderen Land aufgewachsen wäre? Wäre ihr Leben schrecklicher oder besser verlaufen? Doch anders als anderen Menschen bleibt es für Ursula nicht bei diesen Fragen. Ihr ist es gegeben, ihr Leben immer wieder zu korrigieren und damit jeden Fehler zu beseitigen. Dennoch erlebt sie Verlust, Verrat, Krieg und Tod. Was also soll diese Gabe? Ist es überhaupt möglich, sein Leben fehlerlos zu leben?
  • Produktdetails
  • Verlag: Droemer/Knaur
  • Originaltitel: Life After Life
  • Seitenzahl: 592
  • Erscheinungstermin: 28. August 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 216mm x 152mm x 46mm
  • Gewicht: 824g
  • ISBN-13: 9783426199817
  • ISBN-10: 3426199815
  • Artikelnr.: 38071077
Autorenporträt
Kate Atkinson wurde bereits für ihren ersten Roman "Familienalbum" mit dem renommierten Whitbread Book of the Year Award ausgezeichnet. Mittlerweile stehen ihre Bücher regelmäßig auf den internationalen Bestsellerlisten. Für "Das vergessene Kind", den vierten Band in der Reihe um den Privatermittler Jackson Brodie, erhielt sie den Deutschen Krimi Preis 2012 und für ihren Roman "Die Unvollendete" den Costa Novel Award 2013. Kate Atkinson lebt in Edinburgh und gilt als eine der wichtigsten britischen Autorinnen der Gegenwart.
Rezensionen

Perlentaucher-Notiz zur FR-Rezension

Sylvia Staude bekennt, vom Erzählprinzip in Kate Atkinsons Roman "Die Unvollendete" zunächst irritiert gewesen zu sein. Dass die Protagonistin Ursula Todd immer wieder stirbt - das erste Mal bereits bei der Geburt -, dann aber in einer jeweils neuen Variante gerettet wird und ihre Lebensgeschichte fortschreibt, setzt die Autorin jedoch so überzeugend und konsequent um, dass Staude von diesem Kunstgriff völlig ergriffen ist. Das bewegte 20. Jahrhundert entfaltet sich in den verschiedenen Verläufen in all seinen Verheerungen, von der Spanischen Grippe bis zu den beiden Weltkriegen - in einer Variante wird Todd sogar zur Hitler-Attentäterin, verrät Staude. Die "herzzerreißenden" Schilderungen der Kriegsleiden ragen für die Rezensentin aus diesem insgesamt "meisterhaften" Roman noch heraus.

© Perlentaucher Medien GmbH
"Ein großartig geschriebener, ziemlich unheimlicher Roman voller glänzend beschriebender skurriler Typen." -- Badisches Tagblatt, 21.09.2013

"Gerettet. Nicht gerettet. Gerettet. Kate Atkinsons so spielerischer wie tragischer Roman "Die Unvollendete"." -- Frankfurter Rundschau, Sylvia Staude, 04.09.2013

"Noch nie hat mich eine Schreibe derart fest in den Bann gezogen. (..) Ein farbiger und intellektuell auch anspruchsvoller Roman." -- BuchMarkt, Ellen Pomikalko, Nr. 10, Oktober 2013

"Was wäre, wenn wir begangene Fehler in unserem Leben nachträglich ungeschehen machen könnten? Diese philosophische Frage stellt der spannende, witzige, dramatische Roman um Ursula Todd, die genau diese Fähigkeit hat." -- ELLE, Oktober 2013

"Faszinierend komponierte Erzählstränge reflektieren die Höhen und die Tiefen des 20. Jahrhunderts. Großartig!" -- MADAME, November 2013

"Verrückt, virtuos durchdacht." -- Cosmopolitan, Dezember 2013
Ein virtuoses Leseerlebnis. Siegener Zeitung, 15.01.2014