Autor im Porträt

Toptitel von Jonas Jonasson

Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte

Gebundenes Buch
Eine abenteuerliche Reise, eine geheime Mission, eine fast perfekte Rache - ein echter Jonasson!
Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiß, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt ...
In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson seine Leserinnen und Leser mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!
…mehr

 

22,00 €

 
-23%
Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte (eBook, ePUB)

Der Massai, der in Schweden noch eine Rechnung offen hatte (eBook, ePUB)

eBook, ePUB
Eine abenteuerliche Reise, eine geheime Mission, eine fast perfekte Rache - ein echter Jonasson! Wunderbar verrückt und respektlos komisch: Profitgieriger schwedischer Galerist, der für Geld über Leichen geht, trifft auf kenianischen Massai-Krieger, der nicht genau weiß, was Geld ist, dafür aber ein millionenschweres Gemälde besitzt ...
In seiner einzigartigen Erzählweise beschreibt Jonasson einen Kultur-Clash der Extraklasse und hält den Menschen den Spiegel vor. Wie in seinen bisherigen Weltbestsellern umgarnt Jonasson seine Leserinnen und Leser mit überbordendem Ideenreichtum und zeichnet seine Figuren mit so viel Witz und Charme, dass es eine wahre Freude ist!
…mehr

Statt 22,00 €**

16,99 €

**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)

Jonas Jonasson

Jonasson, JonasJonas Jonasson war zunächst Journalist und Gründer einer sehr erfolgreichen Medien-Consulting-Firma. Später verkaufte er seine Firma und schrieb »Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand«. Der Roman wurde ein weltweiter Megaseller und verkaufte sich allein in Deutschland über 4,4 Millionen Mal. Auch Jonassons weitere Romane wurden gefeierte Nr.-1-Bestseller.Kuhn, WibkeWibke Kuhn, Jahrgang 1972, arbeitete nach dem Studium der Skandinavistik und Italianistik zunächst im Verlag. 2004 machte sie sich als Übersetzerin selbstständig. Sie überträgt skandinavische, englischsprachige und niederländische Romane und Sachbücher ins Deutsche (u. a. Stieg Larsson, Hendrik Groen und Nell Leyshon) und lebt in München.Hallervorden, DieterDieter Hallervorden, geboren 1935 in Dessau, lebt und arbeitet als Schauspieler und Theaterleiter in Berlin. Als Autor und Schauspieler gründete er 1960 das satirische Kabarett »Die Wühlmäuse«, dessen künstlerischer Leiter er bis heute ist und auf dessen Bühne er 2001 »Das große Kleinkunstfestival« ins Leben rief. Seit 2009 leitet er außerdem das Schlosspark Theater in Berlin. Dem Kino blieb Hallervorden all die Jahre über treu und beweist sein Können nicht nur im komödiantischen Bereich - etwa mit seinen »Didi«-Serien -, sondern auch in ernsten Rollen in den Filmen »Sein letztes Rennen« und »Honig im Kopf«.

Kundenbewertungen

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

In diesem Buch geht es um eine Mann der an seinem 100 Geburtstag vom Altenheim abhaut. Auf dem Weg passieren viele lustige Sachen und um zu wissen wie das Buch ausgeht müsst ihr es selber lesen!!! Das Buch ist sehr lustig und humorvoll geschrieben
Mir hat das Buch sehr gut gefallen da es so lustig geschrien ist. Ich empfehle es der Altersklasse 13-unendlich Weiter.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von Locke aus Niedersachsen am 24.10.2013
Ein außergewöhnliches Buch mit einem wunderbaren trockenen Humor. Lange nicht mehr so gelacht!!!

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von unbekanntem Benutzer am 30.08.2012
Ein atemberaubender Trip durch Vergangenheit und Gegenwart. Herrlich, spannend, und herrlich komisch! Ein richtiges Road Movie!

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von Melanie T. aus Vettweiß am 24.07.2015
Endlich mal wieder ein Buch, bei dem ich von Anfang bis Ende sehr gut unterhalten wurde. Einerseits wird die "Flucht" vor dem Altenheim von Allan Karlsson beschrieben, andererseits gibt es immer lange Rückblenden, was er in seinem Leben alles erlebt und wen er alles getroffen hat. Ein bischen erinnert das ein wenig an Forrest Gump. Ein super Buch, das eigentlich viel zu kurz ist. Einmal angefangen, möchte man mit Allan immer weiter reisen und mehr über die Weltgeschichte erfahren. Es ist witzig geschrieben, in einer sehr schönen und anspruchsvollen Sprache. Absolute Leseempfehlung.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von prinzessin9 aus Augsburg am 29.05.2012
einfach ein super Buch! Ich kann es nicht mehr weglegen... Toll!

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

In diesem Buch geht es um einen Hundertjährigen Altenheimbewohner, der aus dem Altenheim flüchtet, weil er für seine vergangenen Taten geehrt werden soll. Einfach nur auf und davondenkt er sich. Mit kaum etwas an, ergattert er ahnungslos einen Koffer mit Geld - sehr viel Geld. Auf seiner Reise findet er Freunde und wird auch noch kriminell. Und das noch mit 100!
Dieses Buch ist sehr lustig. Es hat mir sehr gut gefallen. Ein Bestseller! Einfach spitze!

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Die Hauptperson heißt Allan Karlsson. Er wird 100 Jahre alt aber er hat kein Bock die Feier mit den Angehörigen des Altenheimes zu erleben also steigt er aus dem Fenster und geht zum Bahnhof. Dort sagt ein Biker zu ihm er soll auf seinen Koffer aufpassen, weil er auf Klo geht. Doch Allan hat wieder keine Lust und nimmt sich den Koffer. Nun wird er von dem Biker und seine Bande verfolgt..Wird er es schaffen???
Ich finde das Buch gut und finde es gut dass ein Film darüber rauskommen soll.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von Lene aus Chemnitz am 20.10.2012
Die ersten Seiten waren für mich etwas schwierig zu lesen .... aber kaum hatte ich mich an den Schreibstil gewöhnt fand ich das Buch hochinteressant, die Geschichte wunderbar erzählt, die sehr ungewöhnliche Biografie von Allan trocken und witzig beschrieben, ebenso die fünf wunderlichen Freunde. Ich habe mich köstlich amüsiert und kann den Titel nur weiterempfehlen.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von Leseratte aus Zusmarshausen am 05.11.2011
Eines der lustigsten, fanthasievollsten und makabersten Bücher die ich gelesen habe. Wenn man hinten aufgehört hat möchte man sofort vorne wieder anfangen. Das ist Balsam für die gestresste Seele.

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Bewertung von Motzmutta aus Nrw am 10.08.2012
Wer sich entschließt, dieses Buch zu lesen, der muss sich auf eine schräge Rundreise durch die Geschichte der letzten 100 Jahre gefasst machen, die in ihrem Veraluf nicht schräger und kurioser sein könnte. - Für Kopfmenschen, die den Brockhaus immer neben sich liegen haben um jedes geschichtliche Detail nachzulesen, ist dieses Buch sicher kein ungetrübter Spass. Für alle anderen aber, die sich die skurile Reise einlassen, ist der Lesespass garantiert! - Liebevoll und detailreich beschriebene Personen (ich hatte dabei immer ein bißchen "Petterson und Findus-Romatik im Hinterkopf) und eine Story, die keine Langeweile aufkommen lässt. Mehr geht kaum!
» Mehr anzeigen