Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2 - Castillo, Linda

Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2

Thriller. Deutsche Erstausgabe

Linda Castillo 

Aus d. Amerikan. v. Helga Augustin
Broschiertes Buch
 
29 Kundenbewertungen
  sehr gut
versandkostenfrei
innerhalb Deutschlands
9 ebmiles sammeln
EUR 8,99
Sofort lieferbar
Alle Preise inkl. MwSt.


Andere Kunden interessierten sich auch für

Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2

Sie töteten alle Mitglieder der Familie Plank. Die Leichen des Vaters und der beiden Söhne fand man im Wohnhaus, die der Mutter und des Babys auf dem Weg zur Scheune. Doch niemand war auf das vorbereitet, was sie in der Scheune fanden. Die beiden Mädchen, gefoltert und misshandelt. Die Familie gehörte zur amischen Gemeinde in Painters Mill, Ohio, sie lebten getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit, waren gottesfürchtige Leute. Fernab von den Verführungen der Zivilisation. Oder enthüllt das Tagebuch der ältesten Tochter eine andere Wahrheit? Spannungsgeladen und aufregend: Auch der zweite Thriller mit Polizeichefin Kate Burkholder ist Nervenkitzel pur. Ein Thriller, der Gänsehaut garantiert!


Produktinformation

  • Verlag: Fischer Taschenbuch
  • 2011
  • 8. Aufl.
  • Ausstattung/Bilder: 391 S. 190 mm
  • Seitenzahl: 400
  • Fischer Taschenbücher Bd.18451
  • Deutsch
  • Abmessung: 192mm x 128mm x 34mm
  • Gewicht: 357g
  • ISBN-13: 9783596184514
  • ISBN-10: 3596184517
  • Best.Nr.: 32670809
New York Times-Bestseller-Autorin Linda Castillo lebt mit ihrem Mann in Texas.

Herzlichen Dank für Ihre Bewertung!

Ihre Bewertung wird in der Regel innerhalb der nächsten Stunden veröffentlicht.
Bewertungen, die gegen unseren Richtlinien verstossen, sowie sachfremde und unangemessene Beiträge werden nicht veröffentlicht.

Bei der Verlosung wünschen wir Ihnen viel Glück!
Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt ( Bisherige Gewinner).


Von hier aus können Sie:









Kundenbewertungen zu "Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2"

29 Kundenbewertungen (Durchschnitt 4.1 von 5 Sterne bei 29 Bewertungen   sehr gut)
  ausgezeichnet
 
(13)
  sehr gut
 
(10)
  gut
 
(3)
  weniger gut
 
(2)
  schlecht
 
(1)
Schreiben Sie eine Kundenbewertung zu "Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2" und Gewinnen Sie mit etwas Glück einen 15 EUR buecher.de-Gutschein

««« zurück123vor »
Kundenbewertungen sortieren:
hilfreichste - beste - neueste

Bewertung von Arabella aus Pirmasens am 09.07.2014   ausgezeichnet
Schon die Idee der Story, dass in einem amischen Dorf gemordet wird und man so diese Religion näher kennenlernt, ist absolut faszinierend. Bis kurz vor Schluss ist sich der Leser nicht sicher, wer der wahre Mörder ist und es erwarten einen immer wieder Überraschungen im Handlungsverlauf, die für Spannung und einen sehr guten Lesefluss sorgen. Die einzelnen Charaktere erscheinen recht sympathisch, bleiben aber doch nur vage umzeichnet, sodass man höchstens von Kate Burkholder und John Tomasetti, ein zweiter Ermittler mit eigenen Problemen, mehr erfährt. Das ist einerseits schade, tut der gesamten Geschichte allerdings keinen Abbruch. Denn auch so kann man sich sehr schnell in alles hineinfinden und fühlt sich wie inmitten des Geschehens. Die Handlungen der einzelnen Figuren erscheinen realistisch und nachvollziehbar, sind also nicht vollkommen abgehoben und überdreht. Die Autorin Linda Castillo schreibt mal aus der Ich-Perspektive, die dann Kate Burkholder entspricht, und verwendet dann wieder den personalen Erzähler, der in dem Fall meistens auf eine Geschichte Tomasettis verweist. Der Thriller an sich ist stringent geschrieben, ohne vom Wesentlichen abzuschweifen, sodass keine Längen entstehen und der Lesefluss ungehemmt bleibt. Da es sich hierbei um den zweiten Teil einer Reihe handelt, der allerdings auch ohne Vorkenntnis des ersten gelesen werden kann, kommen immer wieder Verweise auf das erste Buch. Manchmal muss man zwar etwas warten, bis sich auflöst, um was es gerade geht bzw. was vor zehn Monaten geschehen ist, aber man wird nie im Nebel stehen gelassen. Alles in allem ist der Thriller durchaus gelungen, vor allem weil die Spannung durchweg auf einem guten Niveau bleibt. Dieser Thriller ist jedenfalls nichts für Zartbesaitete, denn die Gewalt, die dort aufgeführt wird, wird bis ins kleinste Detail erläutert und man kann es fast bildlich sehen. Sehr betroffen war ich von der Tatsache, daß wirklich alle den Tod gefunden haben, auch das jüngste Kind der Familie, noch ein Baby. Erschossen durch den Rücken der Mutter hindurch. Wer da nicht schlucken muss ist echt abgebrüht. Auch die Foltermethoden der beiden jungen Mädchen in der Scheune haben mir einen echten Schauer über den Rücken jagen lassen. Ich war teilweise regelrecht angeekelt, entsetzt, aber dennoch fasziniert. Einmal angefangen, konnte ich nicht aufhören zu Lesen. So gefesselt von einem Buch war ich schon lange nicht mehr und das will schon was heißen, denn ich lese wirklich sehr, sehr viel und gerne. Thriller gehören normalerweise nicht zu meiner bevorzugten Genre, aber die Leseprobe war so ansprechend, daß ich unbedingt wissen wollte, was war geschehen, wie geht es weiter? Das Buch direkt nach Erscheinung anzufordern, war also eine sehr gute Entscheidung!
Von mir gibt es eine echte Leseempfehlung! Ich war schockiert, fasziniert und wirklich betroffen! Für mich ein echt spannendes Lesevergnügen (wobei Lesevergnügen bei soviel Grausamkeiten ein wirklich komisches Wort ist!) mit einem Buch, welches wirklich schwer aus der Hand zu legen war!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Elohym78 aus Horhausen am 02.11.2012   sehr gut
Der Vater und die beiden Söhne wurden im Wohnzimmer erschossen; die Mutter im Hof, ihr Baby noch in den Armen; die beiden Töchter gefoltert und in der Scheune niedergemetzelt
Chief of Police Kate Burkholder ist fassungslos ob der Tat, die sich in ihrem kleinen Städtchen zugetragen hat. Wer hat genug Hass in sich, um eine wehrlose amische Familie so bestialisch abzuschlachten? Mit Unterstützung ihres Teams und John Tomasetti vom BCI macht sie sich auf die Verfolgung.

Das Cover zeigt einen Amisch in seiner Kutsche auf einer endlosen Straße. Umsäumt von Feldern, der Himmel von Gewitterwolken bedeckt. Ich finde es passend zu Titel und Inhalt gewählt, da es die Wehrlosigkeit dieser Glaubensgemeinschaft symbolisiert, auch bei einem heraufziehenden Übel.

Gewohnt kraftvoll und brutal wirft Linda Castillo ihre Leser in diesen spannenden Thriller. Eigentlich ist der Mord der Höhepunkt, auf den eine Situation hinarbeitet, aber Castillo schildert die Ereignisse, wie es dazu kommen konnte, quasi rückwärts. Doch wer jetzt denkt, dass die Spannung verloren gehen könnte, täuscht sich gewaltig. Gemeinsam mit Chief Burkolder rätselt man, stellt Theorien auf und grübelt so lange, bis sich ein Puzzelstückchen zum nächsten zusammenfügt. Die Autorin schildert die Ermittlungsarbeiten interessant und ich fühlte mich die ganze Zeit mit einbezogen. Sie schafft es immer wieder, unvorhergesehene Wendungen einfließen zu lassen, ohne dass es überzogen oder gar unwirklich scheint.
Die starken Gegensätze, die das Thema in diesem Buch sind, sind gewagt gewählt, aber hervorragend umgesetzt. Eine glaubenstreue Amisch-Jugendliche trifft auf den Abschaum der Gesellschaft und verstrickt sich in diese. Hilflos. Wehrlos. Denn auch ihren Eltern sind die Hände gebunden, können sie ihre Welt nur schwer verlassen und die Englischen um Hilfe bitten.

Ihre Protagonistin Kate Burkholder ist ein sehr interessanter Charakter. Sie ist selber eine Amisch, kennt sich also bestens mit dieser Glaubensgemeinschaft aus. Doch als sich Kate für das Leben unter den Englischen entschied, wurde sie unter Bann gestellt, also aus der Gemeinschaft verstoßen. Ihre Vergangenheit beeinflusst die junge Frau bis heute und macht einen großen Teil ihrer Persönlichkeit aus. Am liebsten würde sie dieses vergangene Leben zwar wie einen Handschuhe abstreifen, aber das geht nicht. Kate verstrickt sich immer tiefer in dem Fall und droht von der Welle der Gewalt mitgerissen zu werden. Ihr Anker: John Tomasetti, der selber mit den Geistern seiner Vergangenheit zu kämpfen hat. Die Beziehung der beiden hält den Thriller mit am Leben und zieht sich wie ein roter Faden durch die Handlung. Leider nur am Rande.

Auch in ihrem zweiten Werk kreist ein Großteil der Handlung wieder um die Amisch. Ich finde es sehr gelungen, muss aber gestehen, dass Linda Castillo leider sehr mit Einzelheiten knausert. An vielen Stellen hätte ich mir eine deutlichere Erklärung und einen tieferen Einblick in das Leben der Amisch gewünscht.

Mein Fazit
Nervenkitzel von der ersten bis zur letzten Seite! Eine gelungene Serie, die Lust auf mehr macht!

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von anyways aus greifswald am 08.02.2012   ausgezeichnet
In der beschaulichen Kleinstadt Painters Mill in Ohio, geprägt von dem Zusammenleben der englischen und der amischen Gemeinde, ist ein entsetzliches Verbrechen geschehen.

Eine amische Großfamilie von sieben Personen, darunter ein Baby, wurde regelrecht hingerichtet. Das an sich ist schon grauenhaft aber die Verbrecher schreckten vor keiner Untat zurück, denn die beiden Teenagertöchter der Familie wurden aufs brutalste gefoltert, gequält und getötet. Polizeichefin Kate Burkholder und ihr Team sind erschüttert und beginnen mit den Ermittlungen. Ermittlungen die Kate an die Abgründe ihrer eigenen amischen Vergangenheit bringen. Wer kann einen solchen Hass auf eine, getreu ihren Glaubensgrundsätzen von Schlichtheit und Bescheidenheit lebenden, Familie haben? Einen kleinen Hinweis findet Kate in dem Tagebuch der einen Tochter.



Nach den „Zahlen der Toten“ ist „Blutige Stille“ der zweite Thriller um die Polizeichefin Kate Burkholder und auch dieser ist wie sein Vorgänger sehr gut. Schon den Titel des Buches finde ich treffend gewählt. Ein fesselndes Buch in dem Linda Castillo neben der eigentlichen Story auch immer wieder die innere Zerrissenheit, zwischen der amischen Vergangenheit und dem neuen Leben ihrer Protagonistin sehr gut darstellt, auch wenn diese manchmal etwas unüberlegt reagiert. Atmosphärisch dicht geschrieben, rasante Szenenabfolgen fesselten mich regelrecht und machen dieses Buch zu einem echten Pageturner.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Leseratte aus Neumünster am 12.01.2012   ausgezeichnet
Das Buch ist so spannend geschrieben, dass man es garnicht aus der Hand legen mag. Die spannende Atmosphäre und in eine andere Lebensweise einzutauchen ist wunderbar beschrieben.

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Íspera am 05.01.2012   ausgezeichnet
Ein wahnsinns Buch! Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu lesen. Hab dieses Buch vor dem ersten Teil (Die Zahlen der Toten) gelesen und hab mir das Buch dann sofort noch gekauft. Und jetzt warte ich ungeduldig auf die Veröffentlichung des 3. Teils im Mai :)

4 von 6 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von james aus kassel am 05.11.2011   weniger gut
Die Blutige Stille ist zur gähnenden Langeweile verkommen. Also ich muss ja nun wirklich sagen, das Genre ist ja nun mal leider völlig daneben gewählt worden. Ich hatte keinen Thrill und musste mich wirklich durch das Buch quälen. Es fing ja recht vielversprechend an aber was danach folgte war eine aneinanderreihung von Sätzen, die in meinem Kopf keinen Sinn ergeben haben. Spannung gleich null. Schade, aus dem Thema hätte man wirklich mehr machen können.

Die Charaktere sind mir alle zu zwei- bzw. eindimensional. So langweilige Protagonisten habe ich echt schon lange nicht mehr gelesen. Somit konnte ich keine Beziehung zu ihnen aufbauen. Selbst das mitfiebern war nicht vorhanden. Die wohl spannendste Szene woll wohl die im Farmhaus sein, aber so schnell und farblos wie sie dargestellt wird ist es einfach nur schwach.

Die Auflösung war sehr unbefriedigend. Wir haben zwar die Täter präsentiert bekommen, aber der emozionale Hintergrund wurde fast nicht erklärt. Schleppend und öde wird uns eine Ermittlung dargelegt, die mehr von Alkohol und Traurigkeit zeugt, als von Mord. Auch das Wort "amisch" kann ich jetzt nicht mehr hören. Wir wissen um was geht, müssen aber nicht ständig diess Wort lesen.

Leider eine nicht ganz so spannende Urlaubslektüre.

2 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von sabatayn76 am 28.10.2011   gut
Thriller mit weniger gut gelungenen Überraschungen

Inhalt:
Während seiner Nachtschicht hört Officer Skid Schreie, die von der Plank-Farm zu kommen scheinen. Auf dem Weg dorthin begegnet er dem Amischen Reuben Zimmerman, dem Angst und Schrecken ins Gesicht geschrieben stehen: er hat eben blutüberströmte Leichen im Haus der Planks gefunden. Bei der Inspektion des Hauses und des Grundstücks finden sich schließlich die Leichen aller sieben Familienmitglieder. Nach einer ersten Vermutung, dass es sich um einen erweiterten Suizid handeln könnte, müssen Chief Kate Burkholder und ihr Team schließlich davon ausgehen, dass sie es mit einem Mörder zu tun haben.

Mein Eindruck:
Am Anfang habe ich überlegt, ob ich das Buch abbreche, da es allzu brutal, blutrünstig, explizit und reißerisch ist. Doch ich habe weitergelesen und muss zugeben, dass ich gut unterhalten wurde, dass das Buch fesselt und genau das Richtige ist, wenn man eine simple Lektüre zum Ablenken sucht. Sprachlich ist das Buch jedoch oft unbeholfen, und Gefühle werden oft nur durch sich wiederholende und platte Phrasen wie 'es bricht mir das Herz' beschrieben. Gestört haben mich auch die Binsenweisheiten, die die Protagonisten immer wieder von sich geben und die der Leser weder spannend noch überraschend finden kann. Mehrmals habe ich mich gefragt, warum die Autorin so viele Dinge wiederholen musste, die doch bereits gesagt wurden (z.B. wenn zwei Polizisten die selben Fragen stellen und darauf die selben, ausführlichen Antworten bekommen).

Mein Resümee:
Eine simple und leicht lesbare Lektüre, die man getrost ganz schnell wieder vergessen kann.

3 von 5 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Kate aus Wipperfürth am 22.10.2011   schlecht
Als Tess Gerritsen Fan habe ich den Maßstab für einen spannenden Thriller wahrscheinlich einfach zu hoch angesetzt. Man merkt sofort, dass diese Autorin noch eniges zu lernen hat. Viele Leichen und eine Menge Blut machen (zum Glück) kein gutes Buch aus. Und dieses war mit Abstand eines der schlechtesten die ich je gelesen habe.

5 von 9 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Everett aus Barsinghausen am 10.10.2011   sehr gut
Ein heftiger Einstieg, auch für einen Thriller. Ein Polizist findet während seines Nachtdienstes eine siebenköpfige Familie ermordet in deren Haus. Es wirkt wie eine Hinrichtung, und die Töchter findet er in der Scheune, noch eine Steigerung der Grausamkeit. Dazu kommt noch die Besonderheit, dass die Familie Amische waren. Die Polizeichefin Kate Burkholder wuchs selber als Kind amischer Eltern auf, wendete sich dann aber von der Glaubensgemeinschaft ab.
Als das Tagebuch der einen Tochter gefunden wird, beginnt die fieberhafte Suche nach dem Mörder mit ein paar wenigen Anhaltspunkten.
Dazu kommt Hilfe für Kate von John Tomasetti vom BCI, der sie in einem früheren Fall unterstützte. Beide sind sich damals näher gekommen. Kate scheint von früher Altlasten mit sich rum zu tragen, die gerade in diesem Fall immer wieder hochkommen. Auch John hat schlimmes hinter sich, seine Familie wurde ermordet, und er kämpft mit sich, um damit klar zu kommen.
Die Geschichte um die Morde empfand ich als gut und spannend geschrieben und in sich schlüssig und sinnvoll aufgebaut. Der Erzählstil, aus der Sicht von Kate Burkholder ist mal etwas anderes und ich empfand es als angenehm zu lesen.
Manche mögen sich daran stören, dass es zwischen Kate und John mehr als nur dienstliche Zusam-menarbeit gibt, mich nicht. So ein wenig Gefühle dabei finde ich nicht schlecht. Störend ist dabei nur, dass sie sich mögen, sich selber, bzw. ihre Vergangenheit ihnen dabei scheinbar im Wege stehen.
Dieser Thriller ist wirklich gut zu lesen, hat ein interessantes Thema um die Lebensweise der Amische und ist rundum gelungen.

3 von 4 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

Bewertung von Slina aus Heidelberg am 09.10.2011   sehr gut
Ich habe das Buch verschlungen! Konnte gar nicht mehr aufhören! Ganz sicher bleibt "Blutige Stille" nicht mein letztes Buch von Linda Castillo.
Ich hoffe ich muss nicht mehr solange warten, bis es ein neuen Fall gibt.
Einfach KLASSE!!!!!!

4 von 7 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.
War diese Bewertung für Sie hilfreich?
JA NEIN

Dem Autor für die Bewertung danken
Verstoß melden
Kommentieren Sie diese Bewertung

««« zurück123vor »

Sie kennen "Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2" von Linda Castillo ?
Tipp: Stöbern Sie doch mal ein wenig durch ausgewählte aktuelle Bewertungen in unserem Shop


23 Marktplatz-Angebote für "Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2" ab EUR 1,50

Zustand Preis Porto Zahlung Verkäufer Rating
leichte Gebrauchsspuren 1,50 9,90 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung brainkraft 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,20 1,20 Banküberweisung nicola1985 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,30 1,30 Banküberweisung bücherwurm5462 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,45 1,20 Banküberweisung Sachsen-Anhalt 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,50 1,30 Banküberweisung thea2222 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 2,90 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Weimarbuch 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,10 Banküberweisung Birgit Preuß 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,20 Banküberweisung, Selbstabholung und Barzahlung Lulu-11 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,30 Banküberweisung Biene 2 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 3,00 1,45 Banküberweisung Buecherfee17 100,0% ansehen
wie neu 3,20 1,20 Banküberweisung Ruthanna 100,0% ansehen
wie neu 3,86 2,00 Banküberweisung schulo123 100,0% ansehen
wie neu 4,00 1,10 Banküberweisung fossi 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 4,00 1,20 Banküberweisung maxibo 100,0% ansehen
wie neu 4,00 1,30 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung anne74321 100,0% ansehen
wie neu 4,00 1,80 PayPal, Banküberweisung kaplan2022 100,0% ansehen
wie neu 4,20 1,50 offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten), Selbstabholung und Barzahlung, Banküberweisung sunshine71 100,0% ansehen
wie neu 5,00 1,20 Banküberweisung Pelargonie 100,0% ansehen
leichte Gebrauchsspuren 5,00 1,70 Banküberweisung Leseratten001 100,0% ansehen
gebraucht; gut 5,00 2,70 offene Rechnung, offene Rechnung (Vorkasse vorbehalten) Antiquariat Schwörer 99,7% ansehen
wie neu 6,11 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
wie neu 6,58 1,20 Banküberweisung, PayPal, Selbstabholung und Barzahlung buchmarie.de 99,9% ansehen
wie neu 8,54 0,00 Banküberweisung rmg-buch 96,5% ansehen
Andere Kunden kauften auch