Benutzer
zu den Top-Rezensenten

Benutzername: dieEule
Wohnort: Braunschweig
Über mich:
Danksagungen: 66 (erhaltene)


Bewertungen

Insgesamt 10 Bewertungen
Bewertung vom 03.01.2013
Der Augenjäger
Fitzek, Sebastian

Der Augenjäger


ausgezeichnet

Wer so wie ich ein Fan von Fitzeks Psychothrillern ist, dem sei der "Augenjäger" unbedingt empfohlen. Wer den vorangegangenen Thriller "Der Augensammler" noch nicht gelesen hat, aber noch lesen möchte, sollte die Warnung des Autors zu Beginn des Augenjägers befolgen und ihn vorangestellt lesen.
Insgesamt hat mich die Story trotz einiger Unglaubwürdigkeiten bzw. unrealistischer Wendungen - über die ich leicht hinwegsehen kann, denn es handelt sich um eine fiktive Geschichte und nicht um eine authentische Dokumentation - in den Bann gezogen, es ist spannend bis zum Schluss. Daher von mir 5 Sterne.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 10.08.2011
Die letzten Tage
Alex Chance

Die letzten Tage


weniger gut

"Die letzten Tage" ist kein Buch, das man so in einem Rutsch lesen kann, der Autor schreibt sehr detailverliebt und teilweise in endlosen Bandwurmsätzen. Die Story an sich ist spannend und zeigt grauenvolle Abgründe auf, die ein psychopathischer Serienkiller verursacht, aber es gelingt dem Autor meiner Meinung nach auf über 500 Seiten - vielleicht wegen der vielen Bandwurmsätze - nicht, einen Spannungsbogen aufzubauen, der den Leser in den Bann zieht. Die Hauptprotagonistin bleibt trotz ihrer eigenen "Abgründe" als Person fade und unglaubwürdig.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 09.08.2011
Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2
Castillo, Linda

Blutige Stille / Kate Burkholder Bd.2


gut

"Blutige Stille" war das erste Buch, das ich von Linda Castillo gelesen habe. Insgesamt handelt es sich um eine recht spannende Geschichte, allerdings kommt man als geneigter Krimileser ziemlich schnell zu der Erkenntnis, welcher kriminelle Hintergrund hier eine Rolle spielt, während die Hauptprotagonistin immer noch auf der Suche ist und dabei nervend oft ihre Vergangenheit hervorzerrt. Das Buch ist trotz der genannten Einschränkung spannend geschrieben, bietet interessante Einblicke in das Leben der Amish People, aber enthält für meinen Geschmack zu viele Verweise auf das erste Buch (Die Zahlen der Toten), die im Lauf der Entwicklung der Story noch durch weitere Offenbarungen ergänzt werden, so dass ich nach der Lektüre von "Blutige Stille" keine Lust mehr habe, das erste Buch mit der Polizeichefin Burkholder im Nachhinein noch zu lesen.

2 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 08.08.2011
Der Augensammler
Fitzek, Sebastian

Der Augensammler


ausgezeichnet

Ich verzichte auf die Zusammenfassung der Handlung, das ist in anderen Bewertungen zur Genüge bereits geschehen. Der Augensammler ist ein fesselnder Thriller, der neben einer atemberaubend spannenden Story, die jeweils aus der unterschiedlichen Perspektive der Charaktere sehr präzise und bildhaft erzählt wird, auch sehr gut recherchierte Informationen über den Alltag von blinden Menschen liefert. Dass Seitenzahlen und Kapitelnummern in diesem Buch rückwärts laufen ist ungewöhnlich, aber keineswegs störend. Einziges Manko: das Ende, das kein Ende ist, die Story geht im nächsten Buch weiter und das Warten auf den nächsten Fitzek ist hart!

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 01.08.2011
Die Therapeutin / Siri Bergmann Bd.1
Grebe, Camilla; Träff, Åsa

Die Therapeutin / Siri Bergmann Bd.1


weniger gut

Der Klappentext ließ mehr erwarten, als das Buch zu bieten hat. Ich fand zwar die (zugegebener Maßen ganz persönliche) Erkenntnis bestätigt, dass Therapeuten häufig sehr dringend selbst therapiert werden sollten, aber ansonsten? Von der Story her interessant angelegt, auch die Einblicke in die Psychotherapie recht interessant, aber unspannend. Ganz besonders nervig fand ich, dass im Verlauf der Handlung eine Person als Täter aufgebaut wird, der für den bewußten Krimileser offensichtlich nicht der Täter sein kann (und ist). Die Handlungsweise der Hauptprotagonistin ist über weite Strecken der Handlung nur schwer nachvollziehbar. Insgesamt ein weniger guter Thriller, der mich davon abhalten wird, weitere Bücher der Autorinnen zu erwerben.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 29.07.2011
Staub / Kay Scarpetta Bd.13
Cornwell, Patricia

Staub / Kay Scarpetta Bd.13


weniger gut

Ich war bisher begeisterte Leserin der Romane um Kay Scarpetta, aber dieses Buch hat mich sehr enttäucht! Die Geschichte beginnt recht spannend, aber die Spannung läßt doch schnell nach und verliert sich in langatmigem permanenten Eigenlob der Protagonistin. Es hat mich ziemlich genervt, in immer neuen Variationen zu lesen, wie toll sie ihre alte Wirkungsstätte, die nach ihrem Weggang jetzt so lodderig geführt wird - doch im Griff hatte, und wie toll sie doch überhaupt ist. Insgesamt enttäuschend, deswegen sicherlich das letzte Buch dieser Reihe, was ich gelesen habe.

Bewertung vom 18.07.2011
Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3
Adler-Olsen, Jussi

Erlösung / Carl Mørck. Sonderdezernat Q Bd.3


ausgezeichnet

Lange mußte man auf die deutsche Übersetzung des 3. Falles des Sonderdezernates Q warten, aber es hat sich gelohnt. Ein Thriller der absoluten Spitzenklasse: tragischer Fall, spannend von der ersten bis zu letzten Seite, ich mochte das Buch nicht aus der Hand legen.

27 von 43 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 30.06.2011
Blutstrafe / Detective Michael Bennett Bd.2
Patterson, James; Ledwidge, Michael

Blutstrafe / Detective Michael Bennett Bd.2


sehr gut

Kurz und knapp: ein Krimi-Lesevergnügen! Die Story ist nicht ganz so spannend, wie ich es vom Klappentext erwartet hatte, aber die Nebenhandlung um die Familie des alleinerziehenden Detectivs Mike Bennett rundete das Lesevergnügen ab. Durch die kurzen Kapitel eignet sich das Buch besonders für Leser - wie mich - die auch in kurzen Pausen Entspannung beim Lesen suchen.

1 von 2 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 19.08.2010
Angst in deinen Augen
Gerritsen, Tess

Angst in deinen Augen


weniger gut

Wer von der Autorin wieder etwas in Richtung eines spannenden (Medizin)-thrillers erwartet, der wird hier enttäuscht. Es ist eine "Liebes"-Story mit vorhersehbarem Ausgang, verwoben mit einer Krimihandlung, ohne dass sich große Spannung aufbaut. Insgesamt eine eher seichte Urlaubslektüre.

1 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.

Bewertung vom 19.08.2010
Der Kuss des Sandmanns
Billingham, Mark

Der Kuss des Sandmanns


sehr gut

Spannende Story, ungewöhnlich, aber einfühlsam geschrieben - rundum ein spannendes Lesevergnügen.

0 von 1 Kunden fanden diese Rezension hilfreich.