• Broschiertes Buch

24 Kundenbewertungen

Ein Knochenjob für die bekannteste Forensikerin der WeltTempe Brennan ist forensische Anthropologin in Montreal. Skelette und verweste Körperteile gehören zu ihrem Alltag. Als die 23-jährige Isabelle missbraucht, erdrosselt und zerstückelt in Müllsäcken aufgefunden wird, erinnert sich Tempe an eine Fall ein Jahr zuvor. Sie versucht, die beiden Verbrechen mit drei weiteren Leichen in Verbindung zu bringen. Doch Detective Luc Claudel nimmt sie nicht ernst. Sie recherchiert auf eigene Faust und lenkt so die Wut des Serienkillers zunächst auf ihre Freundin Gabby, dann auf ihre Tochter Katy un…mehr

Produktbeschreibung

Ein Knochenjob für die bekannteste Forensikerin der WeltTempe Brennan ist forensische Anthropologin in Montreal. Skelette und verweste Körperteile gehören zu ihrem Alltag. Als die 23-jährige Isabelle missbraucht, erdrosselt und zerstückelt in Müllsäcken aufgefunden wird, erinnert sich Tempe an einen Fall ein Jahr zuvor. Sie versucht, die beiden Verbrechen mit drei weiteren Leichen in Verbindung zu bringen. Doch Detective Luc Claudel nimmt sie nicht ernst. Sie recherchiert auf eigene Faust und lenkt so die Wut des Serienkillers zunächst auf ihre Freundin Gabby, dann auf ihre Tochter Katy und schließlich auf sich selbst.
  • Produktdetails
  • Tempe Brennan
  • Heyne Bücher Nr.43559
  • Verlag: Heyne
  • Seitenzahl: 573
  • 2011
  • Ausstattung/Bilder: 2011. 573 S. 187 mm
  • Deutsch
  • Abmessung: 189mm x 120mm x 46mm
  • Gewicht: 462g
  • ISBN-13: 9783453435599
  • ISBN-10: 3453435591
  • Best.Nr.: 29523142

Autorenporträt

Kathy Reichs, geb. in Chicago, lebt in Charlotte und Montreal. Sie ist Professorin für Soziologie und Anthropologie und unter anderem als forensische Anthropologin für gerichtsmedizinische Institute in Quebec und North Carolina tätig. Ihre Bücher wurden in 30 Sprachen übersetzt.
Kathy Reichs

Rezensionen

Ein Leichenfund mit Folgen
Dr. Tempe Brennan, forensische Anthropologin am gerichtsmedizinischen Institut von Montreal, freut sich auf ein entspannendes Wochenende. Doch ein grausiger Knochenfund vereitelt diese Pläne: zerstückelt und in Müllsäcke verpackt landet der Leichnam der seit zwei Monaten vermissten 23jährigen Isabelle Cagnon auf ihrem Untersuchungstisch. Tempe fühlt sich sofort an zwei ähnliche unaufgeklärte Morde erinnert, die allerdings bereits zwei Jahre zurückliegen. Die Polizei und besonders Dedective Luc Claudel glauben nicht an ihre Theorie von einem Serientäter. Da geschieht wieder ein Mord: eine 24jährige Frau wird in ihrer Wohnung erschlagen und brutal verstümmelt aufgefunden.
Ein Serienmörder auf der Flucht
Wenige Stunden später kommt ein entscheidender Hinweis: mit der Geldkarte der Ermordeten wurde an einem Bankautomat mit Videoüberwachung Geld abgehoben. Als die Polizei die Wohnung des mutmaßlichen Täters stürmt, ist dieser bereits über alle Berge. Doch in der Wohnung finden sich Indizien darauf, dass er tatsächlich für alle vier Morde verantwortlich ist. Und ein Zeitungsfoto von Dr. Brennan. Ist sie das nächste Opfer?
Die Bedrohung wächst
Gleichzeitig fühlt sich Tempes Freundin Gabby, die als Ethnologin im Prostituiertenmilieu recherchiert, von einem seltsamen Mann beobachtet und bedroht. Voller Panik zieht sie vorübergehend zu Tempe. Von dort verschwindet sie plötzlich spurlos. Tempe verdrängt zunächst ihre Besorgnis Denn Gabby neigt zu überspannten Handlungen. Aber dann findet sie im Papierkorb die Zeichnung einer aufgeschlitzten Frau. Und einen Text, der nicht von Gabbys Hand stammt und der ihr das Blut in den Adern gefrieren lässt. War ein Fremder in ihrer Wohnung? Und was ist mit Gabby geschehen?
Hochspannung garantiert
Tote lügen nicht, der Debütroman von Kathy Reichs, wurde bereits in 15 Sprachen übersetzt. Wie in den Kay-Scarpatta-Romanen von Patricia Cornwell geht es auch hier um die Leistung der Gerichtsmedizin bei der Aufklärung von Verbrechen. Als forensische Anthropologin weiß die Autorin, wovon sie schreibt und verschafft dem Leser detaillierte Einblicke in ein gar nicht knochentrockenes Metier. Ein spannender Thriller, der einem im wahrsten Sinne des Wortes durch Mark und Bein geht. (Dr. Erika Weigele-Ismael)
…mehr