9,99 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

    Broschiertes Buch

5 Kundenbewertungen

Die Edelprostituierte Jackie wird im Stockholmer Grand Hotel tot aufgefunden. Die Todesumstände sind rätselhaft. Greger Lind, ein 130 Kilo schwerer Schauspieler, könnte sie erdrückt haben. Aber hat vielleicht jemand falsche Spuren gelegt, um ihm den Mord in die Schuhe zu schieben und auf diese Weise seine Karriere zu zerstören? Und was hat Fatty Arbuckle, ein Stummfilm-Star der 1920er-Jahre, mit Jackies Tod zu tun? Kommissar Casper Munk nimmt die Ermittlungen auf. Bald gibt es einen zweiten Toten. Und einen dritten, beide grässlich zugerichtet. Munk sucht den Mörder unter Staranwälten,…mehr

Produktbeschreibung
Die Edelprostituierte Jackie wird im Stockholmer Grand Hotel tot aufgefunden. Die Todesumstände sind rätselhaft. Greger Lind, ein 130 Kilo schwerer Schauspieler, könnte sie erdrückt haben. Aber hat vielleicht jemand falsche Spuren gelegt, um ihm den Mord in die Schuhe zu schieben und auf diese Weise seine Karriere zu zerstören? Und was hat Fatty Arbuckle, ein Stummfilm-Star der 1920er-Jahre, mit Jackies Tod zu tun?
Kommissar Casper Munk nimmt die Ermittlungen auf. Bald gibt es einen zweiten Toten. Und einen dritten, beide grässlich zugerichtet. Munk sucht den Mörder unter Staranwälten, Pantomimen und Zuhältern. Und während er in diesem immer mysteriöser werdenden Fall ermittelt, findet er sein privates Glück - in einer Hypochonder-Klinik in Norwegen ...
  • Produktdetails
  • Casper Munk 1
  • Verlag: Maximum Langwedel
  • Seitenzahl: 304
  • Erscheinungstermin: 7. Oktober 2019
  • Deutsch
  • Abmessung: 186mm x 128mm x 28mm
  • Gewicht: 265g
  • ISBN-13: 9783948346027
  • ISBN-10: 394834602X
  • Artikelnr.: 57492356
Autorenporträt
Blom, Lasse
Lasse Blom liebt Stieg Larsson, Henning Mankell und wegen des Humors und der Spannung skurrile Krimis. Sein Wunsch ist es, seine Fantasie zu Papier zu bringen. Er schreibt dann am Nymphenburger Kanal, im Zug, im Kaffeehaus oder einfach Zuhause. Im richtigen Leben hat er Geschichte und Politik studiert, war Nordeuropa-Korrespondent der SZ und lebte einige Jahre in Stockholm. Inzwischen ist er Redakteur bei der Süddeutschen Zeitung. Nicht nur die Pippi-Darstellerin Inger Nilsson, die Krimi-Legende Maj Sjöwall, schwedische Elchjäger und die isländische Elfenbeauftragte hat er getroffen und über sie geschrieben. Er schaute auch zu, wie die Fußballer Grönlands den Ball ins eiskalte Meer schossen und nicht nur so entstanden erfolgreiche Bücher über den Fußball und seine Spieler. Wieder zurück in München, blieb ein Teil von ihm in Skandinavien und er schreibt nun Schweden-Krimis. Opfer ohne Blut ist sein erster Krimi um Kommissar Munk, seine beste Freundin Luna, Oma Andersson und ihre Enkelin, die Polizistin Leila, Hauptkommissar Halldor Selander und den Kriminaltechniker Jari Huskonen.
Rezensionen

Süddeutsche Zeitung - Rezension
Süddeutsche Zeitung | Besprechung von 23.10.2019

VON SZ-AUTOREN
Gerhard Fischers
Schweden-Krimi
Der Schauspieler Greger Lind hat einen Vertrag für einen Kinofilm unterschrieben: Er soll den früheren Regierungschef Olof Palme spielen, der 1986 bei einem Attentat getötet worden ist. Es wäre Linds Durchbruch. Als er den Erfolg mit der Edelhure Jackie feiern will, weist sie ihn zurück. Wenig später wird Jackie im Grand Hotel in Stockholm tot aufgefunden. In Schweden ist Prostitution verboten. Kommissar Casper Munk sucht den Mörder unter Zuhältern und prüden Fundamentalisten. Oder war es ein Schauspieler, der Lind schaden wollte? Ein Staranwalt, der mit Jackie verheiratet war? Oder ein Pantomime mit fragwürdiger Vergangenheit? Und was hat Fatty Arbuckle, ein Stummfilm-Star der 1920er-Jahre, mit Jackies Tod zu tun?
Gerhard Fischer, ehemaliger SZ-Korrespondent in Stockholm, hat den Krimi unter dem Pseudonym Lasse Blom geschrieben. Es ist das erste Buch mit dem Ermittler Casper Munk.
SZ
Lasse Blom: Opfer ohne Blut. Kriminalroman. Maximum-Verlag, Langwedel 2019. 304 S., 9,99 Euro.
DIZdigital: Alle Rechte vorbehalten – Süddeutsche Zeitung GmbH, München
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über www.sz-content.de