Nachtgefieder / Laura Gottberg Bd.7 - Mayall, Felicitas
10,00 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
0 °P sammeln

Bewertung von Winfried Stanzick

Felicitas Mayall, Nachtgefieder, Kindler 2011, 412 Seiten, ISBN 978-3-463-40586-5 Felicitas Mayalls Krimireihe um den italienischen Commissario Angelo Guerrini aus Siena und die …


    Broschiertes Buch

4 Kundenbewertungen

Tod eines Verführers
Eine Italienerin erscheint im Münchner Polizeipräsidium und bittet um Hilfe. Die Frau eines mächtigen Mailänder Industriellen wird mit Fotos erpresst, die sie und ihren Geliebten zeigen, einen englischen Adligen. Kommissarin Laura Gottberg misstraut den Schilderungen der Dame.
Als dann aber in einem Münchner Luxushotel ein Toter gefunden wird, gerät Laura in einen Strudel von Ereignissen und Emotionen, der sie und Commissario Guerrini zu verschlingen droht.
…mehr

Produktbeschreibung
Tod eines Verführers

Eine Italienerin erscheint im Münchner Polizeipräsidium und bittet um Hilfe. Die Frau eines mächtigen Mailänder Industriellen wird mit Fotos erpresst, die sie und ihren Geliebten zeigen, einen englischen Adligen. Kommissarin Laura Gottberg misstraut den Schilderungen der Dame.

Als dann aber in einem Münchner Luxushotel ein Toter gefunden wird, gerät Laura in einen Strudel von Ereignissen und Emotionen, der sie und Commissario Guerrini zu verschlingen droht.
  • Produktdetails
  • rororo Taschenbücher Nr.25406
  • Verlag: Rowohlt Tb.
  • 4. Aufl.
  • Seitenzahl: 416
  • Erscheinungstermin: 2. Januar 2013
  • Deutsch
  • Abmessung: 193mm x 116mm x 29mm
  • Gewicht: 334g
  • ISBN-13: 9783499254062
  • ISBN-10: 3499254069
  • Artikelnr.: 35680858
Autorenporträt
Mayall, Felicitas
Bevor Felicitas Mayall sich ganz der Schriftstellerei widmete, arbeitete sie als Journalistin bei der "Süddeutschen Zeitung". Die Wahl-Münchnerin veröffentlichte unter ihrem Klarnamen Barbara Veit Kinder- und Sachbücher, bevor sie sich mit ihrer erfolgreichen Krimiserie um die Münchner Kommissarin Laura Gottberg in die Herzen vieler Leser schrieb. Bis zu ihrem Tod lebte die Mutter zweier Söhne mit ihrem australischen Ehemann am Chiemsee und reiste von dort oft nach Italien und Australien.
Rezensionen
"Spannend und atmosphärisch." -- Margarete von Schwarzkopf, NDR 1

"Nachtgefieder fesselt mit cleverer Handlung und italienischem Flair." -- Freundin
Spannend und atmosphärisch. NDR 1