-50%
8,99 €
Statt 17,99 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*
0 °P sammeln
-50%
8,99 €
Statt 17,99 €**
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
Versandkostenfrei*

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
Als Download kaufen
Statt 17,99 €**
-50%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar
0 °P sammeln
Jetzt verschenken
Statt 17,99 €**
-50%
8,99 €
inkl. MwSt.
**Preis der gedruckten Ausgabe (Gebundenes Buch)
Sofort per Download lieferbar

Alle Infos zum eBook verschenken
0 °P sammeln
  • Format: ePub

7 Kundenbewertungen


Ich warte auf dich am Rande der Welt Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen Vergangenheit vor dem schrecklichen,…mehr

  • Geräte: eReader
  • ohne Kopierschutz
  • eBook Hilfe
  • Größe: 1.23MB
  • FamilySharing(5)
Produktbeschreibung
Ich warte auf dich am Rande der Welt Jam durchlebt die erste große Liebe zu Reeve so intensiv wie nichts zuvor. Dann stirbt Reeve und für Jam macht das Leben keinen Sinn mehr. Ein Internat für traumatisierte Teenager soll helfen, und speziell eine exklusive Literaturklasse, der Jam zusammen mit nur vier anderen Schülern zugeteilt wird. Ihre Lehrerin, Mrs Q, gibt ihnen Tagebücher mit. Nichts Neues, denkt Jam, aber als die Jugendlichen dann wirklich nachts darin schreiben, geschieht etwas Unvorstellbares: Sie gelangen nach Belzhar, in die Welt ihrer eigenen Vergangenheit vor dem schrecklichen, alles verändernden Ereignis. Gierig saugt Jam die Zeit mit Reeve in sich auf. Doch mit jeder Seite nähert sich der Tag, an dem sie sich der Wahrheit stellen muss. Ist sie bereit, ihre Zukunft zu opfern, um in der Vergangenheit glücklich zu sein, oder gibt sie der Zukunft eine Chance, sie noch glücklicher zu machen?

Dieser Download kann aus rechtlichen Gründen nur mit Rechnungsadresse in A, B, BG, CY, CZ, D, DK, EW, E, FIN, F, GR, HR, H, IRL, I, LT, L, LR, M, NL, PL, P, R, S, SLO, SK ausgeliefert werden.

  • Produktdetails
  • Verlag: Random House ebook
  • Seitenzahl: 384
  • Altersempfehlung: ab 14 Jahre
  • Erscheinungstermin: 21. September 2015
  • Deutsch
  • ISBN-13: 9783641155445
  • Artikelnr.: 42843456
Autorenporträt
Meg Wolitzer veröffentlichte zahlreiche preisgekrönte und erfolgreiche Romane, zuletzt die von Publikum und Presse gefeierten "Die Interessanten", "Die Stellung" sowie "Die Ehefrau". Ihre Kurzgeschichten erschienen in der Sammlung "The Best American Short Stories" und zwei ihrer Bücher wurden verfilmt. Viele ihrer Romane standen auf der New York Times Bestsellerliste. "Was uns bleibt ist jetzt" ist ihr erster Roman für jugendliche Leser. Meg Wolitzer lebt mit ihrer Familie in New York City.
Rezensionen
"Sehr gut geschrieben [...], präzise aber auch originell." WDR 1Live

Perlentaucher-Notiz zur NZZ-Rezension

Von Trauer und Verlusten erzählt Meg Wolitzer in ihrem Jugendroman, erfahren wir von Rezensentin Christine Steffen. Eine Gruppe Teenager, von denen jeder eine persönliche Katastrophe - etwa den Verlust eines geliebten Menschen - zu verkraften hat, bekommt im Literaturkurs Tagebücher ausgeteilt, mit deren Hilfe sie in die noch heile Vergangenheit reisen können. Bei der letzten Reise zurück müssen sie sich dem schrecklichen Moment des Verlusts stellen. Wolitzer erzählt das aus der Sicht der 15-jährigen Jam: lakonisch und doch berührend, lobt die Rezensentin.

© Perlentaucher Medien GmbH
Von Trauer und Verlusten erzählt Meg Wolitzer in ihrem Jugendroman, erfahren wir von Rezensentin Christine Steffen. Eine Gruppe Teenager, von denen jeder eine persönliche Katastrophe - etwa den Verlust eines geliebten Menschen - zu verkraften hat, bekommt im Literaturkurs Tagebücher ausgeteilt, mit deren Hilfe sie in die noch heile Vergangenheit reisen können. Bei der letzten Reise zurück müssen sie sich dem schrecklichen Moment des Verlusts stellen. Wolitzer erzählt das aus der Sicht der 15-jährigen Jam: lakonisch und doch berührend, lobt die Rezensentin.

© Perlentaucher Medien GmbH