17,45 €
versandkostenfrei*

inkl. MwSt.
Sofort lieferbar
9 °P sammeln


    Audio CD

7 Kundenbewertungen

Als Matt Haig mit 24 Jahren urplötzlich krank wird, begreift er nicht, welch dunkle Macht da von ihm Besitz ergreift. Die Krankheit überfällt ihn auf so dramatische Art und Weise, dass sie ihn buchstäblich an den Abgrund bringt. Doch Haig entscheidet sich für das Leben - und für seine große Liebe Andrea. Er findet heraus, dass er nicht allein ist mit der Diagnose Depression, sondern dass Millionen Menschen auf der Welt sein Schicksal teilen. Schritt für Schritt arbeitet er sich zurück ans Licht und findet dort auch seinen Humor wieder. Eine berührende, witzige und mitreißende Hymne an das…mehr

Produktbeschreibung
Als Matt Haig mit 24 Jahren urplötzlich krank wird, begreift er nicht, welch dunkle Macht da von ihm Besitz ergreift. Die Krankheit überfällt ihn auf so dramatische Art und Weise, dass sie ihn buchstäblich an den Abgrund bringt. Doch Haig entscheidet sich für das Leben - und für seine große Liebe Andrea. Er findet heraus, dass er nicht allein ist mit der Diagnose Depression, sondern dass Millionen Menschen auf der Welt sein Schicksal teilen. Schritt für Schritt arbeitet er sich zurück ans Licht und findet dort auch seinen Humor wieder. Eine berührende, witzige und mitreißende Hymne an das Leben und das Menschsein.

Ungekürzte Lesung mit Barnaby Metschurat
4 CDs ca. 5 h 16 min
  • Produktdetails
  • Verlag: Der Audio Verlag, Dav
  • Anzahl: 4 Audio CDs
  • Gesamtlaufzeit: 316 Min.
  • Erscheinungstermin: 18. März 2016
  • ISBN-13: 9783862316618
  • Artikelnr.: 44050878
Autorenporträt
MATT HAIG, geboren 1975 in Sheffield, hat bereits einige Romane und Kinderbücher veröffentlicht, die mit verschiedenen literarischen Preisen ausgezeichnet und in über zwanzig Sprachen übersetzt wurden. Er lebt in York und London. In Deutschland wurde er mit seinem Romanbestseller »Ich und die Menschen« bekannt. Der Sprecher BARNABY METSCHURAT, geboren 1974, ist ein beliebter deutscher Schauspieler (»Solino«, »L'auberge espagnole«, »KDD - Kriminaldauerdienst«). Aktuell ist er neben Lars Eidinger und Hannelore Elsner im hochkarätig besetzten Drama »Familienfest« von Lars Kraume zu sehen.
Rezensionen

buecher-magazin.de - Rezension
buecher-magazin.de

Selten hat sich ein Autor so schutzlos und nackt präsentiert und von seiner Depression erzählt. Matt Haig hat es 1999 auf Ibiza erwischt und so zu Boden geschleudert, dass er kein Entkommen sah. Ohne seine Freundin Andrea wäre er verloren gewesen, das gibt er offen zu. In der Zwischenzeit sind Jahre vergangen, er hat das dunkle Loch in seinem Roman "Ich und die Menschen" verarbeitet, doch erst jetzt ist es ihm möglich, in einer sehr persönlichen Rückschau der Krankheit ins Gesicht zu blicken. Medikamente haben ihm überhaupt nicht geholfen, die Panikattacken, die mit der Depression einhergingen, zu überwinden. Hilfreich dabei waren vor allem Bücher, die ihn dazu zwangen, während des Lesens nach innen zu schauen. Hierzu hat Haig eine umfangreiche Literaturliste zusammengetragen. Im ganzen Buch fehlt es nicht an Listen und Tipps, ohne dass Patentrezepte angeboten werden. So brachte regelmäßiges Joggen Linderung, in Kombination mit Yoga-Übungen. Angenehm ist, dass Haig sehr ehrlich über seine Krankheit schreibt, ohne zu lamentieren, aber auch ohne zu verharmlosen. Und er gibt zu: Niemand ist für immer davor gefeit, Betroffener zu sein. Und betroffen kann jeder sein, der sensibel und dünnhäutig auf die Umstände des Lebens reagiert.

© BÜCHERmagazin, Manuela Haselberger (has)
"Bücher sind Medizin."
Kathrin Weßling, spiegel.de 29.11.2016